Welche Software zum Gitarre spielen lernen?

+A -A
Autor
Beitrag
Patrick3001
Inventar
#1 erstellt: 08. Jun 2012, 20:41
Hi,

habe mich kurzerhand dazu entschlossen, Gitarre zu lernen. Kann mir jemand ein Programm empfehlen? Möchte nicht unbedingt einen Lehrer in Anspruch nehmen.

Gruß Patrick
=Berty=
Stammgast
#2 erstellt: 09. Jun 2012, 10:24
ich würde dir echt empfehle, bei einem lehrer unterricht zu nehmen. vielleicht nur ein paar stunden, aber es ist sehr wichtig, dass du die technik am anfangt richtig übst (haltung, greifen, wechsel...). wenn du die nämlich einmal falsch drinhast, dann kriegste die nur sehr schwer wieder raus!
lass es nur ein paar stunden sein; das hilft schon enorm.

ansonsten: guitar pro als software.
wenn umsonst sein soll: http://tuxguitar.herac.com.ar/
Patrick3001
Inventar
#3 erstellt: 09. Jun 2012, 10:41
Ok, danke. Mal schaun. Was kostet so ne Stunde?

Gruß Patrick
=Berty=
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jun 2012, 11:04
kommt drauf an. bei uns in der musikschule kosten 45min 1x die woche 80 € im monat. also 20€ die (schul-)stunde.
dafür hast du aber auch unterricht bei nem profimusiker, denn die sind alle ausgebildet und geprüft.

privat ist was anderes. musst dich halt mal umhören.
oder du hast 'nen freund, der gut spielt und dir die ersten schritte zeigt.
Patrick3001
Inventar
#5 erstellt: 09. Jun 2012, 12:21
Muss mich mal umhören. Hab Freunde, die sich das spielen selber beigebracht haben bzw. von der Schulband gelernt haben. Weis aber nicht, ob das das Richtige ist. Weil wenn die schon was falsch machen und ich mir es falsch beibringen, dann kann man sich sowas schwer abgewöhnen.
=Berty=
Stammgast
#6 erstellt: 09. Jun 2012, 13:39
um was genau geht es eigentlich? willst du e-gitarre lernen? oder akustik? und in welche richtung soll es gehen?
willst du nur ein paar lieder am lagerfeuer klimpern können?

und hast du schon eine gitarre?

du kannst auch hier mal reingucken:
http://www.youtube.com/user/GitarreLernenUSG/videos

trotzdem empfehle ich einen lehrer. der kann nämlich genau gucken, woran du üben musst, was du falsch machst etc.
Patrick3001
Inventar
#7 erstellt: 10. Jun 2012, 09:42
Moin,

Also ich will erstmal ne Akustik-Gitarre spielen lernen. Später auf E-Gitarre umzusteigen dürfte dann nicht all zu schwer werden. Richtung ist eigentlich egal. Zum Beistpiel hab ich mal die Melodie von Deep Purple Smoke on the Water gespielt. das hat mir ganz gut gefallen.
Gitarre habe ich ne ganz alte, ausgelutschte. Aber ich sehe mich im Bekanntenkreis nach ner Gitarre um.

Gruß Patrick
peacounter
Inventar
#8 erstellt: 10. Jun 2012, 09:56

Patrick3001 schrieb:
Zum Beistpiel hab ich mal die Melodie von Deep Purple Smoke on the Water gespielt. das hat mir ganz gut gefallen.

der klassiker
so hat's bei den meisten von uns angefangen....

früher gabs in jugendzentren meist nen langhaarigen, der den kids umsonst "reingeholfen" hat.
das wird heute vermutlich schwieriger sein.

wie berty schon sagte: gerade die ersten schritte sollten "begleitet" sein.
ne falsche handhaltung oder zwanghaft "coole" poserei kriegt man später nur ganz schwer wieder raus, aber sie begrenzen einen deutlich in der entwicklung.

nicht umsonst sahen die gitarristen in den 50ern so shice aus, wenn sie auf der bühne standen.
die hatten die gitarre knapp unterm kinn, weil das eben spieltechnisch die optimale haltung ist.
das instrument vor oder gar unter dem gemächt hängen zu haben, sieht vielleicht cool aus, ist aber denkbar ungeeignet zum ausschöpfen des eigenen potentials.

wenn du noch zur schule gehst, fragste vielleicht mal den musiklehrer...

und nochwas:
ein richtig schlechtes instrument ist auch ein eher falscher einstieg.
auch da könnte ein geliehenes aus der schule evtl was bringen.

P
Patrick3001
Inventar
#9 erstellt: 10. Jun 2012, 10:02
Danke. Leider bin ich nicht mehr in der Schule, sondern befinde mich in der Ausbildung.
Deswegen etzwas schwieriger mit dem lernen.

Gruß Patrick
Patrick3001
Inventar
#10 erstellt: 10. Jun 2012, 17:55
So, da gibts so nen professionellen Gitarrenlehrer aus Regensburt, Georg Norberg, der schickt mir die Lektionen per Mail zu. Mal schaun, wies läuft, werde euch immer informieren. Der Kurs ist kostenlos und die Teilnehmer begrenzt.

http://www.guitargeo...itarrenkurs-feedback

Gruß Patrick
cmod
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 11. Jun 2012, 11:57

Patrick3001 schrieb:
So, da gibts so nen professionellen Gitarrenlehrer aus Regensburt, Georg Norberg, der schickt mir die Lektionen per Mail zu. Mal schaun, wies läuft, werde euch immer informieren. Der Kurs ist kostenlos und die Teilnehmer begrenzt.

Gruß Patrick


Ohje, darauf ist ein Kumpel von mir auch reingefallen. Das ist alles andere als professionell, herausgeschmissenes Geld! Da gibts im Internet deutlich besseres
Patrick3001
Inventar
#12 erstellt: 11. Jun 2012, 12:12
Ist ja vom Internet. Der schick mir mit Zeitabständen immer Material zum lernen zu. Kostet rein gar nix.

Gruß Patrick
cptnkuno
Inventar
#13 erstellt: 11. Jun 2012, 13:14
Und wie kontrolliert der das was du tust? Ein Lehrer soll dir ja auch Feedback geben zB. über Handhaltung, Haltung des Instrumentes etc.
Statt dem Internetkurs kannst du dir auch die Peter Bursch Gitarrenbücher kaufen


[Beitrag von cptnkuno am 11. Jun 2012, 13:14 bearbeitet]
=Berty=
Stammgast
#14 erstellt: 11. Jun 2012, 13:32
woher meinst du zu wissen, dass das kostenlos ist? da steht nur, dass die anmeldung kostenlos ist.
ich glaube kaum, dass dieser georg, dass einfach so macht.

wenn du wirklich gute (!), kostenlose lehrvideos (plus material wie tabs etc.) haben möchtest, kann ich dir nur Justin Sandercoe empfehlen!

http://www.justinguitar.com/

der erklärt das alles richtig gut. ist auch sehr viel für anfänger dabei.
Patrick3001
Inventar
#15 erstellt: 11. Jun 2012, 16:11
Ok, danke. Werde ich dann mal anschaun.

Gruß Patrick
Patrick3001
Inventar
#16 erstellt: 12. Jun 2012, 18:35
PRO ARTE GC 150

Ja, das ist meine Gitarre. Leider ist die 4. Saite gerissen. Also, ein Satz neuer Seiten her.

Welche soll ich mir als Anfänger kaufen? Am besten bei Thomann.

Gruß Patrick
STG-Production
Stammgast
#17 erstellt: 05. Jul 2012, 14:23
Also mir wurden dazumals im Musikgeschäft diese ans Herz gelegt:
http://www.thomann.de/at/hannabach_800schwarz.htm
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
E-Gitarre, welche wären sinnvoll ?
Quo am 13.12.2013  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  17 Beiträge
Welche Gitarre ist besser ?
Dragon_Styl4 am 25.07.2011  –  Letzte Antwort am 29.08.2011  –  13 Beiträge
E Gitarre, nur welche Marke?
Schildflunder82 am 17.04.2020  –  Letzte Antwort am 24.07.2020  –  25 Beiträge
Jack & Danny E-Gitarre
Mister_McIntosh am 09.07.2011  –  Letzte Antwort am 18.09.2011  –  13 Beiträge
Gitarre als Geburtstagsgeschenk
Brueckenwaechter am 07.01.2013  –  Letzte Antwort am 21.02.2013  –  6 Beiträge
Höfner oder Sanchez
Highend-Träumer am 13.02.2014  –  Letzte Antwort am 28.02.2014  –  8 Beiträge
Westerngitarren
Chefkoch28 am 07.07.2012  –  Letzte Antwort am 30.07.2012  –  18 Beiträge
Anfängergitarre mit bestimmtem Klang gesucht
schmappel am 12.06.2015  –  Letzte Antwort am 15.06.2015  –  9 Beiträge
Konzertgitarre für Anfänger gesucht
flxldwg am 03.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.04.2015  –  7 Beiträge
Preiswerten und dennoch vielseitigen Gitarrenverstärker gersucht
Henrik22 am 02.12.2015  –  Letzte Antwort am 27.12.2015  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Top Produkte in Kaufberatung Musikinstrumente Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder897.838 ( Heute: 16 )
  • Neuestes MitgliedWusel1432
  • Gesamtzahl an Themen1.496.206
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.445.927

Top Hersteller in Kaufberatung Musikinstrumente Widget schließen