Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


DAC/Vorstufe plus Vollverstärker (audiolab 8200CDQ)

+A -A
Autor
Beitrag
chrissl76
Stammgast
#1 erstellt: 04. Nov 2010, 12:57
Hallo, ich habe mal eine technische Frage:

Als alter Audiolabfreund habe ich ein Auge auf die neue 8200er Serie geworfen. Nun habe ich ein Problem, ob ich den 8200CD oder CDQ nehmen soll. Problem ist, dass ich den gerne an einen Vollverstärker anschließen möchte, der jedoch keine auftrennbare Vor-/Endstufe hat. An sich ja leicht - CD aber da der CDQ sowohl einen Kopfhörerausgang zusätzlich hat, als auch die Flexibilität eines integrierten Vorverstärkers, ist der eben sehr interessant. Leider kann man die pre-amp Stufe nicht "abschalten", um dann sozusagen den CD zu simulieren. Was ich eben auf keinen Fall möchte, ist dass der Klang quasi durch eine zusätzliche pre-amp Stufe "versaut" wird. Außerdem habe ich auch keinen festen Ausgangslevel. Andererseits meine Frage, durchläuft nicht automatisch das Signal auf dem Weg zum analogen Output eine Vorverstärkung (wahrscheinlich sogar die gleiche Stufe)?

Vielen Dank für Eure Hilfe schon mal!

Grüße,
Christian
Nielsen
Stammgast
#2 erstellt: 24. Nov 2010, 22:46
Vielleicht eine späte Antwort, aber besser als keine. Du kannst intern auf den digitalen PreAmp umstellen, so dass je nach Einstellung der CDQ wie ein normaler DAC bzw. CD Player funktioniert. Die analogen Eingänge sind dann natürlich außen vor.

Insgesamt soll der CDQ laut Designer klanglich noch mal eine Schippe drauflegen. Verfügbar im Dezember.
chrissl76
Stammgast
#3 erstellt: 26. Nov 2010, 12:02
Wow, vielen dank für die Info. das mit dem digitalem Pre-amp hatte ich nämlich nicht verstnden, bzw es so verstanden, dass dann die analogen Ausgänge nicht beschaltet werden, was beim genaueren drüber nachdenken keinen Sinn macht, wenn ja ein Pre-amp davor ist.
Grüße, Christian
Nielsen
Stammgast
#4 erstellt: 26. Nov 2010, 13:32
Ich kann nur den Pink Fish Media Thread empfehlen, wo der Designer selber immer fleissig Fragen beantwortet.
http://www.pinkfishmedia.net/forum/showthread.php?t=83778

Auf den CDQ freue ich mich wirklich. Der CD ist für seine Preisklasse ja wohl schon einzigartig. Wenn der CDQ noch etwas besser wird, kann uns das ja nur recht sein.
chrissl76
Stammgast
#5 erstellt: 26. Nov 2010, 18:41
Ich habe mir noch mal die Anleitung durchgelesen und die BEschreibung zur digitalen Preamp Stufe nicht verstanden. Im Endeffekt wird das Signal ja doch analog (Verwendung wie CD Player) ausgegeben und dann auch wieder mit dem Thema Lautstärke bzw. Zusatzpreamp oder?
boulevard100
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 02. Dez 2010, 16:03
Hm, mit denen liebäugele ich auch wegen der Anschlußmöglichkeit weiterer dig. Quellen. Sollen den wirklich klangliche Unterschiede zwischen CD und CDQ bestehen, ich dachte, der Unterschied sei nur, dass man den CDQ auch als Vorstufe nehmen können...

Hat schon jemand klangliche Erfahrungen gemacht, oder klingt er (wie alle CD Player) völlig gleich

Gruß, bvd
MANFREDM
Stammgast
#7 erstellt: 25. Mrz 2011, 10:21
Schliesse mich meinem Vorredner an und würde gern Erfahrungsberichte lesen. Vom Datenblatt her muss das ja ein tolles Gerät zum sehr moderaten Preis 1199 € sein:
http://www.iad-audio...tenblatt_8200cdq.pdf

Ich sehe gerade, dass bei pink fish media ein Test (englisch) veröffentlicht wurde:
http://www.pinkfishm...01639&postcount=1854


[Beitrag von MANFREDM am 25. Mrz 2011, 10:26 bearbeitet]
schachler
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 23. Apr 2011, 18:01
http://www.avbristol...haer242peptukovghsv0


hallo leute,
schlagt zu - das ding kostet in england mit versand ca.770 euros. ist ein aktionspreis

gruesse charly
schachler
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Apr 2011, 18:02
sorry, 870 euros

gruss charly
chrissl76
Stammgast
#10 erstellt: 26. Apr 2011, 13:03
Habe in der aktuellen Anleitung sogar die Antwort auf meine Frage bekommen, coool - es funzt.


[Beitrag von chrissl76 am 26. Apr 2011, 18:26 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Audiolab DQ/CDQ anstatt Nuforce Icon HDP?
holli214 am 02.04.2013  –  Letzte Antwort am 07.04.2013  –  5 Beiträge
M-Dac Alternative bis max 800 Euro?
Wissnix am 18.08.2013  –  Letzte Antwort am 22.08.2013  –  5 Beiträge
Audiolab Stammtisch
Acurus_ am 17.12.2008  –  Letzte Antwort am 16.11.2016  –  754 Beiträge
Newbie Frage, Vorstufe
Höfi am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 03.03.2004  –  9 Beiträge
WANDLER VS VOLLVERSTÄRKER
steinbeiser am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  6 Beiträge
Vorteile Vor-Endstufe/Vollverstärker
typalder am 18.05.2005  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  18 Beiträge
DAC testen - Macht es bei meiner Anlage Sinn?
hio am 22.08.2014  –  Letzte Antwort am 13.10.2014  –  5 Beiträge
externer DAC
McMusic am 10.08.2006  –  Letzte Antwort am 10.08.2006  –  10 Beiträge
Günstiger DAC
Peer am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 25.09.2006  –  24 Beiträge
DAC Upsampling
Dentho am 22.10.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  25 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Audiolab

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedttosch
  • Gesamtzahl an Themen1.344.816
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.423