Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


HiFi Laie braucht Hilfe beim Equalizer.

+A -A
Autor
Beitrag
blainn
Neuling
#1 erstellt: 06. Feb 2011, 16:45
Hallo,
ich muss gleich dazu sagen das ich was HiFi angeht nur Nutzer bin und deshalb wenig Hintergrundwissen in der Materie habe, habt also Rücksicht wenn ich doofe Fragen stelle.

Also zu meinem Problem:
Habe mir verschiedene Bauteile zusammengekauft, nämlich:
von Technics:
CD - SL-P310
Equalizer: SH-8044
Tuner: ST-GT350
Verstärker: SU-810
und eine Tapedeck von Kenwwod: KX-W4060

jetzt habe ich den Equalizer angeschlossen und anscheinend funktioniert er auch da der Klang sich verändert wenn ich die regler einstelle, aber das Display schlägt nur im Bereich 16k Hz und Full Range aus. Da bei einem Lied auch einmal die anderen Bereiche ausgeschlagen haben denke ich, dass das Display nicht kaputt ist sondern der Equalizer nicht richtig angeschlossen ist.

Im Moment habe ich es wie folgt angeschlossen:
CD line out mit Equalizer Line in und
Equalizer Line out mit Verstärker CD.

Wie schließe ich denn den Equalizer am besten an, Verstärker hat ja auch keine speziellen Ein- und Ausgänge für einen Equalizer?

Vielen Dank im Voraus für eure Hilfe
Butters_Capt._Chaos
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Feb 2011, 07:33
Das scheint schon richtig angeschlossen zu sein.

1) Wo kann man überall die Lautstärke einstellen?

2) Kann man die Lautstärke auch am CD-Player einstellen?

3) Welche Anschlüsse hat der Equalizer noch?

4) Hat der EQ eine separate Stromversorgung?

5) War der EQ immer technisch in Ordnung?

6) Um welchen EQ handelt es sich überhaupt?
blainn
Neuling
#3 erstellt: 08. Feb 2011, 15:04
Hallo vielen Dank für deine Antwort!!

1) Wo kann man überall die Lautstärke einstellen?
Nur am Verstärker.

2) Kann man die Lautstärke auch am CD-Player einstellen?
Nein.

3) Welche Anschlüsse hat der Equalizer noch?
Nur Line in / Line out

4) Hat der EQ eine separate Stromversorgung?
Nein, integriertes Netzteil.

5) War der EQ immer technisch in Ordnung?
Habe ihn gebraucht gekauft, er war angeblich in Ordnung.

6) Um welchen EQ handelt es sich überhaupt?
es ist ein Technics SH-8044

Habe allerdings noch einen Tipp in einem anderen Forum bekommen, den ich noch ausprobieren werde:

ich soll den EQ so anschließen:
Rec-Out (Tape) vom Verstärker zu Line-In Equalizer
Line-Out vom Eq zu Play Verst.

So hatte ich den EQ auch schon mal angeschlossen, aber da war das selbe Problem, aber er sagt auch ich soll am Verstärker auf Tape schalten und dann könnte das funktionieren.(ich hatte immer auf CD gestellt)

Leider kann ich das erst morgen ausprobieren. Werde mcih melden wie es gelaufen ist.
Oder was sagt ihr/du zu dem Tipp?

Schöne Grüße
blainn
Butters_Capt._Chaos
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 08. Feb 2011, 20:34
Das liegt meiner meinung nach def. nicht an der art und weise, wie er angeschlossen ist.

möglicherweise gibts innen drin eine kalte Lötstelle oder sowas in der art. vielleicht ist auch der Pregel zu niedrig: Drehe mal die Lautstärke am Verstärker runter und am EQ hoch wenn noch nicht ausprobiert.

Probiere einmal eine andere Signalquelle als den CD-Player.

Was war das für ein Lied bei dem es "plötzlich" geklappt hat?
Klappt es bei diesem immer?
blainn
Neuling
#5 erstellt: 09. Feb 2011, 19:39
hallo,

also habe jetzt mal alle Regler nach oben geschoben und nun schlägt das Display in allen Bereichen aus. Bei full range und 16khz "natürlich" die ganze Zeit Vollausschlag.

Jetzt ist nur die Frage warum das nicht bei normaler Pegelstellung funktioniert?
Butters_Capt._Chaos
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Feb 2011, 21:11
kommt der vollausschlag plötzlich?
blainn
Neuling
#7 erstellt: 09. Feb 2011, 21:49
Die beiden sind bei musik kommplett oben während die anderen "säulen" passend zur musik ungefähr in der mitte des displays ausschlagen.

bei normaler reglerstellung war es dann ja so das die 16 khz und full range mittig waren und die anderen quasi zu schwach das die gar nicht bzw. bei speziellen tönen ganz leicht ausschlagen.
als wäre das "signal" zu schwach.


[Beitrag von blainn am 09. Feb 2011, 21:57 bearbeitet]
Butters_Capt._Chaos
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Feb 2011, 22:56
Ja das ist genau das was ich vermute. Der Pegel ist zu schwach was das display angeht.

das wird sich aber bestimmt irgendwo einstellen lassen. Möglicherweise gibt es ein poti am bodenblech? nochmal ganz genau in der anleitung schauen ob da was drinsteht.

sonst müsste man im gerät schauen. an dieser stelle der hinweis: lebensgefahr. das gerät darf nur von elektrofachkräften geöffnet werden. du bist keine elektrofachkraft.

Innendrin kann ein poti sein, mit dem man eventuell so eine art vorverstärkung für die anzeige einstellen kann. damit lässt sich das display dann justieren. vielleicht gibt es dieses poti aber auch außerhalb des gerätes? jedenfalls würde ich jetzt vermuten, dass es daran liegt. alles anderen fehler kommen kaum noch in frage.
Soundy73
Inventar
#9 erstellt: 09. Feb 2011, 23:08
Hi blain, hi Butters_Capt._Chaos!

ich vermute einen user-error

Was ist den für Dich blain die "Normalstellung"?

-für mich ist das, beim graphischen Equalizer, alle Einsteller (Filter) auf Mitte: 0dB. Dann müsste da mächtig ´was ausschlagen (LED´s meine ich, auf dem Spektrumanalyzer-für Arme ) - die Dinger sind übrigens nicht schlecht.
blainn
Neuling
#10 erstellt: 09. Feb 2011, 23:28
Ich habe die einstellungen so angepasst das es sich für mich gut anhörte...alo rund um die mittelstellung(0db) also mal höher mal tiefer...ich probiere also noch mal die mittelstellung...

edit:
ne bei 0db ist nur bei 16 khz und full range ausschlag... nur wenn ich alle auf 12db + stelle schlagen alle bereiche aus


[Beitrag von blainn am 09. Feb 2011, 23:30 bearbeitet]
Butters_Capt._Chaos
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 10. Feb 2011, 05:59
verfolge den anderen tipp: poti suchen auch am bodenblech mal schauen, hinten schauen und überall... mal in die user-manual schauen.

kannst du eventuell ein sog. "Service Manual2 bekommen oder eine elektrischen Schaltplan / Circuit diagramm oder sowas in der Art?

Wenn das alles nicht funzt, gibts aber noch ne weitere möglichkeit...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Laie braucht Hilfe
Jhonny1984 am 31.05.2003  –  Letzte Antwort am 31.05.2003  –  3 Beiträge
Klangregelung / Equalizer für Kopfhörer
Casimyr am 22.11.2015  –  Letzte Antwort am 26.11.2015  –  4 Beiträge
hifi-idiot braucht nachhilfe!!
toyboy am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 02.03.2004  –  12 Beiträge
Rauschen beim Verstärker (Anfänger braucht Hilfe!)
Ignatz_der_I am 24.11.2004  –  Letzte Antwort am 27.11.2004  –  6 Beiträge
anfänger braucht Hilfe beim anschließen der Anlage
henneoderei am 15.10.2011  –  Letzte Antwort am 15.10.2011  –  4 Beiträge
Ahnungsloser braucht Hilfe! Rotel RSP - 960 AX
waytogringo am 05.08.2003  –  Letzte Antwort am 05.08.2003  –  5 Beiträge
Equalizer an Hifi Receiver anschliessen
kanecorpse am 16.06.2007  –  Letzte Antwort am 09.04.2009  –  12 Beiträge
Equalizer in HiFi Kette - Blasphemie?
nano.taku am 16.03.2008  –  Letzte Antwort am 20.03.2008  –  17 Beiträge
HIFI Equalizer an PA Verstärker
aucheinmusiker am 15.07.2010  –  Letzte Antwort am 21.07.2010  –  3 Beiträge
Equalizer in HIFI System einbinden
Lubu107 am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 05.04.2013  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedDeja-Vu81
  • Gesamtzahl an Themen1.345.353
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.749