Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Brummen Lautsprecher Onkyo und JBL Boxen

+A -A
Autor
Beitrag
Zimme84
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Okt 2011, 14:35
Hi,

ich dreh bald durch!

Ich habe den Onkyo und JBL Boxen. Ich habe in den "CD" Eingang mittels TV-Kopfhörer-Ausgang angeschlossen. Jetzt möchte ich mit einem Chinch-Buchsen-Kabel meinen Laptop ebenfalls an den Verstärker anschließen.

Doch egal wo ich diesen einstecke, es kommt immer ein Brummen. Ich habe bereits zwei unterschiedliche Kabel ausprobiert und es brummt immer.

Was auch seltsam ist: Wenn ich Kabel im "CD" Eingang habe, und nun eine andere Soundquelle (meinen Receiver) in den Phono-Eingang stecke, dann hör ich auf einmal auf dem CD Eingang Stimmen (wahrscheinlich vom Receiver).

Die Chinch Kabel sind alle hochwertig und neu gekauft. Kann es sein, dass die Anschlussplatine am Onkyo nicht richtig isoliert ist?


Komisch ist allerdings, wenn ich das selbe Kabel, welches ich am Laptop angeschlosse habe und dieses dort für ein Brummen gesorgt hat, am iPhone anschließe so kommt kein Brummen, auch wenn ich auf "Play" drücke, sprich ein Signal durchsende.



Ich weiß echt nicht mehr weiter, bitte helft mir :)!
Einer09
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 08. Okt 2011, 14:39
Hallo,

das hört sich nach der alt bekannten Brummschleife an.

Ich hatte dieses Problem auch

Hier sind schon einige Threads dazu entstanden - ich hoffe das es dir weiter hilft.

Brummschleife

Mfg:Einer09
andisharp
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Okt 2011, 14:41
Du hast offensichtlich eine Brummschleife verursacht vom Antennenanschluss deines TV. Versuch mal das Notebook mit abgeklemmten TV anzuschließen. Falls es dann nicht brummt, ist die Ursache gefunden.
M.Schopf
Stammgast
#4 erstellt: 08. Okt 2011, 14:42
Hier gilt: Vorsicht, oft ist es weder Kabel noch Verstärker, sondern die minderwertige chinesische Sch**** die in den Mainboards verbaut ist. Ist bei mir auch so. Mein Fujitsu Siemens klingt auch wie china Plastikmüll, und das ist er auch. Am gleichen Kabel macht das Ipad hingegen eine brauchbare, wenn auch nicht sehr gute Figur. Also in der Regel liegt es daran. Liegt auch daran, dass keine gescheite Erdung am Chincheingang am Laptop ist, und wenn man es versäumt, sachen gescheit zu konstruieren, dann klingt es mies!


[Beitrag von M.Schopf am 08. Okt 2011, 14:44 bearbeitet]
Zimme84
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 08. Okt 2011, 14:56
Okay,

danke für eure Antworten. Also ich habe nur den PC angeschlossen ohne den Fernseher und es funktioniert perfekt.

Nun aber meine Frage: Warum bringt er das Brummen wenn ich das Kabel am PC anschließe, nicht aber wenn ich das gleiche am iPhone anschließe?

Und bitte erklärt mir einer was das mim Antennenkabel zu tun hat, das hängt doch am Fernseher und nicht am Verstärker...?


Und als letzte Frage, würde mir dieses Abhilfe verschaffen oder könnt ihr ein anders empfehlen:

- NF-Entstörfilter, Frequenz 20 - 20.000 Hz, galvanische Trennung



Ich habe für die Cinch-Kabel ein bisschen mehr gezahlt, nun würde ich natürlich auch gerne eine Lösung haben die die Qualität der Kabel nicht für die Katz macht, ist dies bei obiger Lösung unbedenklich?



Danke für eure Hilfe, ihr seit die besten!


[Beitrag von Zimme84 am 08. Okt 2011, 14:58 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 08. Okt 2011, 14:58
Dann brauchst du nur folgendes und das Problem ist gelöst: http://www.reichelt....1&START=0&OFFSET=16&

Billigere Mantelstromfilter bringen gar nichts.
Zimme84
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 08. Okt 2011, 15:00
Danke Dir!

Und das häng ich ans Antennenkabel, oder wie? Aber was hat denn das Antennenkabel vom Fernseher mit dem Brummen an den Boxen meines Verstärkers zu tun, das raff ich überhaupt nicht...
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 08. Okt 2011, 15:01
Richtig, das kommt zwischen Antennendose und TV.

Dazu dieser Link: http://www.hifi-forum.de/viewthread-42-3.html


[Beitrag von andisharp am 08. Okt 2011, 15:03 bearbeitet]
Zimme84
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Okt 2011, 15:10
Danke Antisharp ,

habs mir durchgelesen und blicke es jetzt!


Als letzte Frage nur: Dein von dir vorgeschlagener hat oben und unten Gewinde, mein Antennenkabel hat aber kein Gewinde, ist das ein Problem oder brauch ich zusätzlich noch einen Adapter oder ein zusätzliches Kabel?
andisharp
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 08. Okt 2011, 15:13
Du brauchst Adapter auf F-Stecker, die würde ich gleich mitbestellen, sind Centartikel. Bitte beachten, den Filter nicht bei Satellitenanlagen benutzen, die funktionieren dann nicht mehr.
Zimme84
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 08. Okt 2011, 15:35
danke andisharp,

alles bestellt!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Brummen Surren Lautsprecher
hakmik am 03.06.2014  –  Letzte Antwort am 04.06.2014  –  8 Beiträge
brummen aus den boxen
gary_glitter1 am 28.09.2007  –  Letzte Antwort am 29.09.2007  –  9 Beiträge
Boxen brummen (Universum 2500)
Melforx am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher brummen ?
Quintero am 31.07.2010  –  Letzte Antwort am 02.08.2010  –  4 Beiträge
Lautsprecher-Brummen
Reinhard am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.08.2003  –  25 Beiträge
Lautsprecher brummen ?
niki4507 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  42 Beiträge
Lautsprecher brummen.
Xilent2010 am 05.10.2011  –  Letzte Antwort am 09.10.2011  –  6 Beiträge
Brummen
DiCraft am 22.01.2006  –  Letzte Antwort am 22.01.2006  –  4 Beiträge
Brummen
Phil-HIPP am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 17.01.2007  –  6 Beiträge
brummen der lautsprecher durch verstärker ???
em_phaser am 21.04.2006  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2011

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 12 )
  • Neuestes MitgliedMike_the_Ripper
  • Gesamtzahl an Themen1.345.667
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.657