Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beschallung Geschäftsräume

+A -A
Autor
Beitrag
wasi1306
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Jul 2014, 02:14
Hallo ihr Lieben,

wir sind z.Zt. dabei einen neuen Laden zu eröffnen. Der Laden entsteht in einem Neubau (Geschäft im EG, 2 Wohnungen im 1.&2. OG). Wir nähern uns dem Innenausbau, deswegen ist es nun an der Zeit die Beschallung des Ladens zu Planen.
Dabei hoffe ich auf ein paar gute Tipps von euch.

Zunächst einmal ein Plan, damit ihr wisst, worum es geht.

Balsami_Co_Planung_LS


Wie auf dem Plan zu sehen, gibt es im hinteren Bereich ein Lager in dem auch die ganze Technik untergebracht wird (DSL, Telefon, Server, etc.) in diesem würde ich auch gerne die Tontechnik unterbringen.
Zudem sind 4 Lautsprecher angedacht, um sowohl den vorderen, als auch den hinteren Ladenbereich gleichmäßig zu beschallen. Die Lautsprecher sollen entweder an der Decke oder in Deckenhöhe an der Wand angebracht werden. Die Kabel werden unter Putz verlegt.
Die Positionierung habe ich im Moment, so wie eingezeichnet, geplant - bin für andere Vorschläge aber gerne offen.

Im vorderen Bereich findet der eigentliche Verkauf statt, im hinteren Bereich ist eine Art Café/Lounge geplant - es ist daher wichtig, dass beide "Zonen" separat in der Lautstärke geregelt werden können. Zudem findet mindestens einmal im Monat ein Event (Show Cooking, Themenabende, etc.) statt.

Es handelt sich um ein recht exklusives Feinkost Geschäft, Qualität spielt also eine große Rolle und dies sollte grundsätzlich auch für die Beschallung gelten.

Jetzt zu den eigentlichen Fragen:

Die Wahl der Lautsprecher?

Ein paar Anforderungen zusammengefasst:

- Guter Klang sowohl bei Hintergrundbeschallung als auch bei höheren Pegeln
- Wandmontage (im besten Fall horizontal und vertikal schwenkbar)
- Einbaulautsprecher nicht möglich, da im gesamten Gebäude Klimatisierte Decken verwendet werden, die nicht abgehangen oder gebohrt werden dürfen!
- Möglichst unauffällig, weiß oder silber bevorzugt

An was ich bis jetzt gedacht hatte:

- JBL Control 25 (voll positionierbar; gibts auch als ELA Ausführung, sollte auf den Außenbereich erweitert werden)
- Regalbox z.B. Nubert nuBox 313 mit passender Wandhalterung (sollte klanglich der Control überlegen sein?)

Was meint ihr dazu? Wird zusätzlich ein Subwoofer benötigt? Alternative Vorschläge?

Die Wahl des Verstärkers

Anforderungen:

- Internetradio
- Steuerung per iPad ist sehr wichtig (Lautstärke und Internetradio)
- Getrennte Regelung der Lautstärke beider "Zonen"
- mind. ein Eingang
- Sub Preout (optional)

Ich hatte zwei mögliche Varianten im Kopf:

1) 4 Kanal Digitalendstufe aus PA Bereich + Zuspieler mit Internetradio (z.B. Marantz Melody Stream dürfte alle Anforderungen erfüllen)

2) AVR mit Zone 2 - wichtig hier, dass beide Zonen absolut synchron laufen und die Wiedergabe von Internetradio auf beiden Zonen gleichzeitig möglich ist.

Auch hier wieder die Frage: Was meint ihr dazu? Reicht z.B. ein Marantz NR1604 aus, um vier Lautsprecher in der Größe der Control 25 ordentlich zu betreiben, oder sollte besser zu was größerem (z.B. Denon X2000?) gegriffen werden? Oder habt ihr vielleicht einen ganz anderen Ansatz?
Da ich selbst im Heimkino seit Jahren auf Marantz setze und zur Zeit einen AV8801 habe, wäre ich nicht abgeneigt, wenn ein möglicher AVR von D&M kommt. Da kenne ich die Menüs und weiß, dass und wie die App funktioniert.

Vielen Dank schon mal, sollte es noch Fragen geben oder ich irgendwas wichtiges zu der späten Uhrzeit vergessen haben zu erwähnen, reiche ich das gerne nach

Achso das Wichtigste ganz zum Schluss: Das Budget hatten wir NETTO bei etwa 1000€ angesetzt, also kommt bitte nicht mit Vorschlägen die jenseits von Gut und Böse liegen

Hier noch ein paar Bilder zu den Räumlichkeiten:

GOPR0464

GOPR0465

GOPR0466

GOPR0467

GOPR0468

GOPR0469


[Beitrag von wasi1306 am 21. Jul 2014, 09:28 bearbeitet]
cr
Moderator
#2 erstellt: 21. Jul 2014, 10:07
Bei dem Budget scheidet eine professionelle Lösung sowieso aus.
Das billigste für 4 LS wären dann 2 Stereoverstärker (zB die kleinen t-Amps um unter 100 Euro (Thomann)) (Mehrkanalendstufen sind meist weit teuerer), irgendwelche billigen Lautsprecher (passive Behringer oder so was) und ein Zuspieler, der halt die nötigen Programmquellen erschließt. Dazu empfehle ich in den entsprechenden Threads zu suchen


[Beitrag von cr am 21. Jul 2014, 10:08 bearbeitet]
xutl
Inventar
#3 erstellt: 21. Jul 2014, 10:21

wasi1306 (Beitrag #1) schrieb:
......Es handelt sich um ein recht exklusives Feinkost Geschäft, Qualität spielt also eine große Rolle und dies sollte grundsätzlich auch für die Beschallung gelten......

.......Das Budget hatten wir NETTO bei etwa 1000€ angesetzt .....


2. paßt nicht zu 1.

Die 1k€ dürften für eine vernünftige, professionelle Beratung / Planung drauf gehen
cr
Moderator
#4 erstellt: 21. Jul 2014, 10:34
Was gibts da viel zu planen?
4 LS sind bald untergebracht und mit 2 kleinen PA-Endstufen ist jeder Kanal separat ansteuerbar und regelbar. Damit ist die Sache im Prinzip erledigt. Für Alltagsbeschallung und eine kleine Party im Laden reicht das allemal.......
Aber generell gesagt, ist das Budget schon dürftig.
2x100 für die Verstärker
200 für die Quelle(n)
Bleiben je 150 für die 4 LS (inkl. Verkabelung)

Zur Diskussion stellen würde ich noch, obs nicht ein paar Deckenlautsprecher (13cm Breitbänder oder so was) von Visaton etc. auch tun


[Beitrag von cr am 21. Jul 2014, 10:36 bearbeitet]
xutl
Inventar
#5 erstellt: 21. Jul 2014, 10:58
Wohin die LS müssen und was die können sollen, DAS geht fix.

Mehr Aufwand werden schon der Einbau (der TE hat ja ein Deckenproblem), die Unterbringung der Verkabelung, die Steuerung über angefressenes Obst, usw. machen.
Dazu kommt ev. ein Designproblem, da zu erwarten ist, daß preisgünstige LS, die akustisch OK sind, optisch rausfallen.

ICH verstehe unter Planung / Beratung, daß ich ein Konzept (was ich wie und wo einbauen muß), sowie eine VOLLSTÄNDIGE Einkaufsliste erhalte.


Die (berechtigten) Ansprüche des TE sind hoch.
Alltagsbeschallung scheint nicht zu reichen.
Das Budget dafür ist zu klein.
wasi1306
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 21. Jul 2014, 11:38
Erstmal Danke für die rege Beteiligung, ausführlich kann ich erst nachher antworten, aber als kurzer Einwurf zu Diskussion:

- Die Ladenfläche beträgt knapp 100qm, ist also nicht allzu groß. Deckenhöhe ca. 3,5m
- Deckenmontage ist schon möglich, allerdings keine Einbaulautsprecher.
- Die Montage, Verkabelung, etc. stellen auch keine Probleme dar. Wir haben das Gebäude weitgehend selbst gebaut, unter anderem ist auch ein Elektroingenieur unter den Bauherren, da sollte es nicht an 4 Kabeln scheitern.
- Das Gebäude ist komplett steuerbar über iPad (Licht, Heizung, Klima, usw.), es geht also wirklich nur um einen Zuspieler der per iPad App gesteuert werden kann, die restliche Infrastruktur ist bereits geplant
- "Höhere Pegel" bedeutet nicht Clublautstärke und bezieht sich auch nur auf die Events - Konversationen sollten also weiterhin möglich sein
- Mir ist es lieber, falls nötig, einen Subwoofer zu ergänzen, als große Lautsprecher unter die Decke zu klatschen.
- Das Budget war wie gesagt erstmal grob angedacht, wenn es am Ende netto ein tausender mehr ist, dann ist es so - dafür muss es sich aber auch lohnen.

Also grundsätzlich tendiert ihr schon mal zu einer Endstufe, bzw. 2?
Was haltet ihr von einer Sonos Connect als Zuspieler?

Reichen 4 nuBox 313, oder vergleichbares, wirklich nicht aus um den Raum adäquat zu beschallen?

Liebe Grüße


Achso vergessen zu erwähnen: Es geht wirklich NUR um Lautsprecher, Halter und Zuspielung. Alles was dazu gehört (Kabel, Router, usw.) ist bereits vorhanden, oder bestellt.


[Beitrag von wasi1306 am 21. Jul 2014, 11:44 bearbeitet]
cr
Moderator
#7 erstellt: 21. Jul 2014, 12:16
Hier gibts auch noch jede Menge an prinzipiell geeigneten LS:
http://www.thomann.de/de/passive_nahfeldmonitore.html
http://www.thomann.de/de/passive_fullrange_lautsprecher.html
(nach Preis ordnen)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Beschallung von 3 Zimmern
TMaa am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  7 Beiträge
Mischpult im roten Bereich
Christian_1988 am 17.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  7 Beiträge
Von Vinyl auf MP3 - wie geht es?
kalleblomquist_de2003 am 01.08.2006  –  Letzte Antwort am 27.09.2006  –  21 Beiträge
2 Verstärker ohne PreOuts an ein Boxenpaar
randal.chev am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  10 Beiträge
Schnurloses Telefon verursacht Störgeräusch in meinen Satteliten...
"Joker" am 28.05.2006  –  Letzte Antwort am 29.05.2006  –  2 Beiträge
2 Spannungsquellen (schaltbar) an einen Verbraucher?
jeti79 am 11.01.2012  –  Letzte Antwort am 13.01.2012  –  2 Beiträge
2 verstärker, 1 paar lautsprecher
theMic am 26.11.2011  –  Letzte Antwort am 26.11.2011  –  3 Beiträge
Störungen im Stromnetz
iCstyle am 08.07.2007  –  Letzte Antwort am 09.07.2007  –  6 Beiträge
Frage zu einem kaputten Bauteil
crischawo am 06.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  9 Beiträge
es funktioniert nur ein kanal
chris_hammer am 24.03.2004  –  Letzte Antwort am 04.04.2004  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Sonos
  • Nubert
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 26 )
  • Neuestes Mitgliedhifinur
  • Gesamtzahl an Themen1.345.020
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.490