Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Welcher AVR kann verschiedene digitale Quellen an eine DCX2496 weiterleiten?

+A -A
Autor
Beitrag
rapha
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Aug 2014, 16:17
Hallo allerseits,
ich habe jetzt mehrere blogs gelesen und finde nirgends eine klare Antwort auf meine Frage.
Ich möchte mein 3-Wege System gerne vollständig aktivieren und mir dazu eine DCX2496 und einen AVR zulegen. Dabei würde ich gerne nur digitale Quellen an den AVR anschließen und jeweils die aktive Quelle zum digitalen Eingang der DCX2496 schicken. Dann möchte von der DCX zurück in den EXT-In (Multichannel-In) des AVR und dessen Lautstärkeregelung für alle drei Wege nutzen.
Mit welchem gebrauchten günstigen AVR (Denon?) lässt sich dies realisieren, oder habe ich ein generelles Problem übersehen? Welche Fallstricke gibt es da sonst noch zu beachten und kann dann der Rest der Familie auch noch einfach eine CD einlegen und Musik hören, oder wird das alles bedienerunfreundlich?
Ich rechne für gebracuhte DCX und AVR zusammen max. 300€ und würde gerne ein bisschen rumspielen und nachvollziehen können, warum viele so auf aktiv schwören.
Gibt es inzwischen bessere günstige aktive Lösungen, als DCX+AVR? Messeuqipment etc. besitze ich natürlcih

Würde mich über eine kurze Beratung und Tips freuen...
Grazie im Voraus
rapha
Donsiox
Moderator
#2 erstellt: 14. Aug 2014, 16:27
Welche Lautsprecher möchtest du denn so ansteuern?
Für mich klingt das etwas "zu" kompliziert..
Passat
Moderator
#3 erstellt: 14. Aug 2014, 16:42
So etwas geht grundsätzlich mit keinem AVR.

Und es geht auch noch nicht einmal mit einer AV-Vorstufe.

Grüße
Roman
Mickey_Mouse
Inventar
#4 erstellt: 14. Aug 2014, 16:47
zumindest die "großen" Onkyo können/konnten für den Bi-Amping Betrieb elementare 2-Wege Weichen per DSP zur Verfügung stellen!
rapha
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 14. Aug 2014, 17:20
Danke für die Antworten.
Ich bin eigentlich im DIY-Bereich uterwegs und habe Zweiwege Wandlautsprecher (Fostexbreitbänder + Seas Hochtöner im Waveguide) die von Dipolen aktiv im Bass unterstützt werden. Mittel/Hochton will ich nun aktiv ansteuern und das geht schon mit sämtlichen AVRs, indem man entweder aus Preout oder digital-out an die DCX2496 geht, die daraus 3 StereoWege macht, die man wieder in den AVR führt (Multichanneleingang): Dadurch werden die gefilterten 3 Wege dann jeweils an Bass, Mittel und Hochtöner ausgegeben. Da die DCX2496 aber nur einen digitalen Eingang hat würde ich den AVR gerne als Eingangswähler nutzen, um die jeweilige digitale Quelle (CD, DVD, Soundkarte PC) an die DCX auszugeben. Meine Frage ist, ob das geht.
Ich glaube ich sollte den Thread ins DIY-Lautsprecher-Forum verschieben, da dort einige sowas schon machen....wie geht das? Oder soll da das Thema neu eröffnen?
Sorry
rapha
Passat
Moderator
#6 erstellt: 14. Aug 2014, 17:51
Das geht nicht.
Der Digitalausgang bei AVRs ist nur ein Aufnahmeausgang, der nur ein Signal von der gewählten Quelle ausgibt.
Und Mehrkanaleingang ist eine Quelle, wie z.B. der CD-Eingang, DVD-Eingang etc.
Es gäbe also eine Schleife:
Digitalausgang->DCX->Mehrkanaleingang->Digitalausgang->DCX..........

Da aber der Mehrkanaleingang nicht digitalisiert wird, gibt es so eine Schleife in der Praxis nicht, sondern der Digitalausgang gibt einfach kein Signal aus.
Und was DVD angeht: Die hat Surroundton und der würde 1:1 am Digitalausgang ausgegeben werden.
Der Surrounddekoder des AVR liegt da nicht im Signalweg und kann daher ein Mehrkanalsignal nicht auf Stereo heruntermischen.
Mit Mehrkanalton kann die DCX aber nichts anfangen. Die kann nur Stereo PCM annehmen.

Und nahezu alle AVRs geben am Digitalausgang auch nur digitale Signale aus, die per optisch/koax ins Gerät gehen.
Analogsignale, wie z.B. vom eingebauten Radioteil und Signale, die über HDMI rein gehen, werden i.d.R. nicht am Digitalausgang ausgegeben.

Mit einem AVR funktioniert es daher nicht.
Wenn du digital in die DCX gehen willst, dann ist die einzige Lösung.
- Quellenumschalter mit Digitalanschlüssen -> DCX -> Mehrkanalendstufe

Grüße
Roman


[Beitrag von Passat am 14. Aug 2014, 17:53 bearbeitet]
rapha
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 08. Sep 2014, 19:33
Hallo allerseits,
ich wollte das Thema nur nochmal abschließen und für Klarheit sorgen...Ich habe mir jetzt den Denon AVR 3805 gekauft und der macht genau das, was ich wollte: nämlich den gewählten digitalen Eingang der Quelle (DC, Streaming-Station, Soundkarte) digital an die DCX2496 auszugeben und deren 6 anaolge Ausgänge an den EXT.-In des Denon zu hängen. Diese werden an die Boxen ausgegeben. Man kann also - anders gesagt - jeden digitalen Eingang auf Ext.-In stellen, dann wird nicht die digitale Quelle verstärkt, sondern am DIg.-Out ausgegeben und der EXT-In verstärkt. Wollte dies für eventuelle Aktivierer nochmal klarstellen. Inwiefern das bei anderen Modellen von Denon auch geht weiß ich natürlich nicht. Ich bin mit dem Komfort meines Setups super zufrieden, habe nur eine D-A-Wandlung, Lautstärkeregeleung per Fernsteuerung und kann mich jetzt mit den unbegrenzten Möglichkeiten der DCX austoben.
Grüße
rapha
Amperlite
Inventar
#8 erstellt: 25. Sep 2014, 16:18

rapha (Beitrag #7) schrieb:
ich wollte das Thema nur nochmal abschließen und für Klarheit sorgen...Ich habe mir jetzt den Denon AVR 3805 gekauft und der macht genau das, was ich wollte: nämlich den gewählten digitalen Eingang der Quelle (DC, Streaming-Station, Soundkarte) digital an die DCX2496 auszugeben und deren 6 anaolge Ausgänge an den EXT.-In des Denon zu hängen. Diese werden an die Boxen ausgegeben. Man kann also - anders gesagt - jeden digitalen Eingang auf Ext.-In stellen, dann wird nicht die digitale Quelle verstärkt, sondern am DIg.-Out ausgegeben

Das hätte ich so nicht erwartet.
Hätte gedacht, dass praktisch jeder Receiver sich ausschließlich auf einen Eingang konzentriert. Ich vermute, dass dieses "Ext. In" eine ziemliche Seltenheit ist und das nicht auf sonderlich viele andere Geräte übertragbar ist.

Wie bist du darauf gekommen, dass es mit diesem Denon geht?


[Beitrag von Amperlite am 25. Sep 2014, 16:19 bearbeitet]
rapha
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 28. Sep 2014, 20:55
Ich habe einige Leute aus dem Forum, die den Denon nutzen, per PM angeschrieben und netterweise die Antwort bekommen, die ich mir gewünscht habe...u.a. Hifi-Selbstbau, die mir auch noch Tips für sämtliche Kabel, Adapter und Anschlüsse gegeben haben (DCX2496-Denon)
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
DCX2496 in AVR einschleifen
waterl00 am 18.10.2010  –  Letzte Antwort am 16.02.2011  –  24 Beiträge
DCX2496 Ultradrive Pro: Wie optimal aussteuern ?
bukongahelas am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  16 Beiträge
Upsampler für digitale Quellen OHNE DAC
miko0815 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  11 Beiträge
Wieder einmal Behringer DCX2496 und die Pegel.
edta1m am 31.01.2011  –  Letzte Antwort am 05.04.2011  –  22 Beiträge
Störungen mit DCX2496 + T.Amp 1050 MK-X
BlaZoR am 27.12.2011  –  Letzte Antwort am 27.12.2011  –  8 Beiträge
Behringer DCX2496 : Über RS232 Presets laden?
Highlander1300 am 29.06.2010  –  Letzte Antwort am 08.10.2012  –  14 Beiträge
Behringer Frequenzweiche dcx2496 am USB-Port?
Lemmy_Danger am 29.09.2011  –  Letzte Antwort am 03.10.2011  –  8 Beiträge
Modifikation Behringer DEQ2496 / DCX2496 / SRC2496
audiophilanthrop am 14.11.2015  –  Letzte Antwort am 15.11.2015  –  3 Beiträge
verschiedene Lautsprecher an Stereoanlage?
born2drive am 23.10.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  9 Beiträge
Verschiedene Probleme
X-Fire am 23.02.2003  –  Letzte Antwort am 26.02.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • HTC

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 119 )
  • Neuestes MitgliedJspring
  • Gesamtzahl an Themen1.345.158
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.247