Lautsprecher Schutzschaltung vom Chinamann

+A -A
Autor
Beitrag
Ichhörnichtauf
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 09. Feb 2017, 15:03
Hallo zusammen,

ich besitze 2 alte Hifiklassiker, welche keine Lautsprecherschutzschaltung an Bord haben. Es sind lediglich Lautsprechersicherungen vorhanden, auf die ich mich nicht verlassen möchte. Deshalb möchte ich gern einen Lautsprecherschutz zwischen Endstufe und Lautsprecher schalten. Möglichst kostengünstig.

z.B. sowas hier

DIY Audio protection (Ebay)

http://www.ebay.de/i...f:g:BgoAAOSwNRdX5tYx

Der Preis ist sehr attraktiv. Nur was ist von solchen Bausätzen aus China zu halten?


Gruß, Marcus
cr
Moderator
#2 erstellt: 09. Feb 2017, 17:41
Wenn du was willst, was im Ernstfall auch nützt, würde ich dir das Modul von Monacor empfehlen, ist halt nicht gratis
Wenn du den China-Junk in ein Kästchen steckst, mit Buchsen etc, kostet es auch gleich ein wenig mehr. Ob es den Klang beeinflußt, kann man so auch nicht sagen, ohne Schaltplan

https://m.thomann.de...29&search=1486657980

Wenn du es richtig einstellst, wird es abschalten, sobald der Verstärker soviel Spannung erzeugt, dass er ins Clippen kommen könnte.

Früher gabs auch Module, die je nach Frequenz bei unterschiedlichen Spannungen abschalten (habe selber noch so was, gibts aber nicht mehr), die wären natürlich optimal, aber auch recht teuer.
Ichhörnichtauf
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Feb 2017, 10:06
Das Monacor Modul schaut ganz nett aus, ist aber nicht ganz das was ich suche. Eigentlich soll das Modul nur meine Lautsprecher gegen evtl. Endstufendefekte, wie Gleichstrom schützen. Einen Überlastschutz z.B. vor Clipping brauche ich nicht, da ich das zum einen höre und zum anderen eh nicht soweit aufdrehe. Zudem fehlt mir bei dem Monacor Modul eine Einschaltverzögerung.

Alternativen gibt es noch von Vellemann und Co.
z.B. hier

https://www.amazon.d...XR64HQY1H2H6Z35QTY53

https://www.amazon.d...=lautsprecher+schutz

https://www.amazon.d...XR64HQY1H2H6Z35QTY53

Ich glaube ich werde das China Modul mal bestellen. Wenn es die Tonqualität verschlechtert habe ich nur ein paar Euro in den Sand gesetzt. Tut dann nicht so sehr weh.

Gruß, Marcus
Böötman
Inventar
#4 erstellt: 10. Feb 2017, 10:32
Und wenn du ne HighEnd Lösung alá BOSE performst und einfach eine Sofitte in reihe zu deinen LS Schaltest? Zum einen geht's wirklich nicht günstiger und zum anderen siehst du ja wenn's Hell leuchtet. Alternativ gingen auch normale KFZ als Notbehelf quasi für's Gewissen.
Ichhörnichtauf
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 10. Feb 2017, 11:03
An dem Gerät sind bereits für jeden LS Ausgang Glassicherungen vorhanden. Spricht eine Soffitte sensibler an? Falls ja, dann könnte ich die Glassicherungen doch durch passende Sockellampen ersetzen? Sofern es diese in der Größe gibt!
Böötman
Inventar
#6 erstellt: 10. Feb 2017, 11:17
Eine Sicherung unterbricht den Stromfluss, die Sofitte vernichtet die Energie vor dem LS.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lausprecher Schutzschaltung gegen überpegel
WebJulian am 18.02.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2009  –  13 Beiträge
Yamaha - Geräteausfall (Schutzschaltung?)
pitschi24 am 09.12.2006  –  Letzte Antwort am 11.12.2006  –  6 Beiträge
Lautsprecher-Brummen
Reinhard am 17.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.08.2003  –  25 Beiträge
Lautsprecher brummen ?
niki4507 am 05.03.2015  –  Letzte Antwort am 23.03.2015  –  42 Beiträge
Probleme mit der Schutzschaltung
RTR am 17.08.2004  –  Letzte Antwort am 17.08.2004  –  12 Beiträge
Alter Verstärker/Lautsprecher kaputt?
msp20 am 14.05.2010  –  Letzte Antwort am 23.05.2010  –  2 Beiträge
Lautsprecher knacken beim einschalten
Quickmick am 24.02.2003  –  Letzte Antwort am 24.02.2003  –  5 Beiträge
knacken im lautsprecher
helmi99 am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 23.06.2010  –  6 Beiträge
Lautsprecher an den PC?
tombond am 20.12.2006  –  Letzte Antwort am 22.12.2006  –  12 Beiträge
Überlasten mehrere Lautsprecher?
wildpotato am 28.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

HiFi-Forum Adventskalender Widget schließen

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder834.078 ( Heute: 85 )
  • Neuestes MitgliedPeterk#1
  • Gesamtzahl an Themen1.389.801
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.464.758