Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dringend unbedingt lesen !!!!!!!!!!!!!!!!!

+A -A
Autor
Beitrag
pfreak
Stammgast
#1 erstellt: 18. Nov 2003, 18:16
Hallo,

habe ein sehr großes problem und zwar muss ich bei der unteren schaltung die Widerstände R1 und R2 berechen. Kann mir da jemand helfen ich muss das bis morgen haben. Und wegen den Transistoren hat mein Meister gemeint die soll ich nicht so beachten.



[Beitrag von pfreak am 18. Nov 2003, 18:18 bearbeitet]
zucker
Moderator
#2 erstellt: 19. Nov 2003, 19:25
Uges = U1 + U2
U1 / U2 = R1 / R2
11,3V / 0,7V = 10K / 0,610K

spannungsteiler
pfreak
Stammgast
#3 erstellt: 19. Nov 2003, 19:48
vielen dank für die antwort, genau sowas hab ich gesucht :-)
Zweck0r
Moderator
#4 erstellt: 19. Nov 2003, 23:26
Hi,

wenn Du die Transistoren nicht beachtest, kannst Du das zwar so berechnen, die Schaltung hat dann aber keinen Sinn mehr

Ich gehe jetzt einfach davon aus, das "12 t" an Punkt A soll 12 V heißen und ist der Eingang. Dann ist das Ding ein steuerbarer Schalter, mit dem man eine Last zwischen Punkt B und Masse an- und ausschalten kann. Der Steuereingang ist der Punkt, der mit "0,7" beschriftet ist. Den oberen Transistor nenne ich mal T1 und den unteren T2.

R2 hat die Aufgabe, den Basisstrom von T1 zu begrenzen. Wenn T2 voll durchschaltet, muss der Strom niedriger sein als der erlaubte IB max (steht im Datenblatt), am besten 1/2 davon oder weniger. R1 sorgt dafür, dass die Basis von T1 im gesperrten Zustand nicht hochohmig "in der Luft hängt" und auf winzige Leckströme oder Störeinstreuungen reagiert.

Das Teilerverhältnis ist nicht so kritisch, die angegebenen 11,3 V stellen sich automatisch ein, weil die Basis-Emitter-Diode eines Siliziumtransistors auf ca. 0,7 V Spannungsabfall begrenzt. Sinnvoll wäre es z.B., wenn bei 6 V oder weniger zwischen unteren Anschluss von R2 und Masse der Transistor T1 zu leiten anfängt. Nach der von Zucker genannten Spannungsteilerformel wäre dann R1/R2 = 0,7 V / 5,3 V, also R2 = 7,57 * R1.

Um jetzt den maximalen Basisstrom von T1 auszurechnen, brauchst Du die Knotenregel (die Summe aller Ströme, die zu einem Knotenpunkt fließen, ist immer 0). Also muss gelten:

IB1 + IR1 - IR2 = 0

Gesucht ist der maximale IB1, also wenn T2 voll durchschaltet und R2 praktisch auf Masse liegt. Die Ströme durch die Widerstände kannst Du mit dem ohmschen Gesetz berechnen:

IB1 = IR2 - IR1 = (11,3 V / R2) - (0,7 V / R1)

In diese Formel kannst Du dann die obere (Teilerverhältnis) einsetzen und das ganze nach R1 umstellen:

R1 = 0,79 V / IB1

Soll T1 also z.B. einen maximalen Basisstrom von 10 mA erhalten, ist

R1 = 79 Ohm und R2 = 598 Ohm

Der IBmax eines Transistors ist wie gesagt ein Datenblattwert, man sollte mit einigem Sicherheitsabstand darunter bleiben.

Grüße,

Zweck
zucker
Moderator
#5 erstellt: 20. Nov 2003, 04:26
@ zweck,

ich hab auch gestutzt, weil der kollektor von t2 frei ist. als basisschaltung hätte die schaltung vielleicht einen sinn.
wahrscheinlich ging es dem meister um das erkennen einer spannungsteilung, sonst hätte er bestimmt nicht gesagt, daß die transistoren nicht zu beachten sind. außerdem sind auch nur v-meter angezeigt.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
dringend : hilfe Hifi Anlage
atego1018 am 20.11.2005  –  Letzte Antwort am 20.11.2005  –  2 Beiträge
Komplett anlage Dringend!
unerfahren am 24.11.2003  –  Letzte Antwort am 27.11.2003  –  6 Beiträge
Brauche dringend Hilfe
tuffy am 12.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  8 Beiträge
Frage zu Sicherung (dringend!!!)!
Sephiroth am 19.12.2004  –  Letzte Antwort am 22.12.2004  –  8 Beiträge
Bitte Dringend um Hilfe!
Aze1 am 26.01.2007  –  Letzte Antwort am 27.01.2007  –  3 Beiträge
Brauche Dringend Hilfe!
Davemax am 29.11.2009  –  Letzte Antwort am 06.12.2009  –  9 Beiträge
Anschlussproblem ! Bitte Lesen !
hifi4life am 04.10.2004  –  Letzte Antwort am 07.10.2004  –  9 Beiträge
DRINGEND: Stromschwankungen? - Keiner kann helfen...
Iguana_Iguana am 01.03.2005  –  Letzte Antwort am 08.03.2005  –  36 Beiträge
Dringend Beratung zu Sony MDS
be.mobile am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.04.2008  –  11 Beiträge
Problem mit lesen der SOA
lownoise am 02.08.2004  –  Letzte Antwort am 02.08.2004  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.011