Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Monster Cable M2.2s

+A -A
Autor
Beitrag
SP-Head
Neuling
#1 erstellt: 12. Jan 2004, 16:14
Hallo,
ich bin gerade erst Mitglied geworden und kenne mich hier noch nicht all zu sehr aus. Hoffe nur dass ich bis jetzt alles Richtig gemacht habe!

Hier meine Frage:
Es geht darum dass ich ein Kabel von Monster angeboten bekommen habe, das M2.2s, zu einem guten Kurs???, (300 Euro), aber es ist folgendermaßen konfektioniert:
Eine Seite eines Kabels besteht aus zwei Anschlußmöglichkeiten, die andere Seite besteht aus vier Kabeln,man mir erklärt, zwei Low- und zwei High-Passes.
Wie könnte ich dieses Kabel anschließen an meinem Boxenpaar das kein Bi-Amping-Anschlussfeld besitzt?
Enstehen Qualitätsverluste?
Könnte ich nur den High-Pass anschließen oder nur nur den Low?
Was ist dies für ein Kabel und wozu würde es so konfektioniert?
Wäre sehr cool wenn mich jemand so nach und nach Aufklären könnte, ich blicke noch nicht all zu sehr durch diesen ganzen Kabelsalat.
Danke euch schon einmal!
Master_J
Inventar
#2 erstellt: 12. Jan 2004, 16:26

Wie könnte ich dieses Kabel anschließen an meinem Boxenpaar das kein Bi-Amping-Anschlussfeld besitzt?

Indem Du die Low- und High-Passes zusammendröselst und gemeinsam in die Box schiebst.

Sinnvoller wäre allerdings, gleich ein geeignetes Kabel zu nehmen und - wenn Du schon an Kabelklang glaubst - auch probezuhören.

Gute Händler verleihen Kabel.

Gruss
Jochen
Raimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 12. Jan 2004, 22:03
Hallo
Also so wie ich das sehe, handelt es sich hier nicht um das M2.2s sondern um das M2.4s.
Verstärkerseitig gibt es jeweils einen Anschluss für Plus- und Minus-Pol; Lautsprecherseitig das Ganze mal 2 für die Aufteilung von Hoch- und Tiefton, sprich "Biwire".
Habe drum selber noch so ein Kabel hier bei mir rumliegen... ;-)
Wie lang ist das Kabel denn für 300 Euro?

Gruss
Raimo
SP-Head
Neuling
#4 erstellt: 13. Jan 2004, 13:28
Also das Kabel soll 2*2,5 Meter lang sein.
Ist es ein erheblicher Klangverlust?
Wäre der Kauf sinnvoll oder kann man es wirklich nicht gebrauchen?
Denke dass es vielleicht wirklich Klangverluste bringt!

Zum Thema Bi-Wiring
Braucht man zum Bi-Wiring nicht 4 Anschlüße für jede Seite? Geht dies auch mit 2 an einer und 4 an der anderen?
Wie nennt man eigentlich diese Art von Kabel?
Danke euch.
Grüße!
Raimo
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 14. Jan 2004, 22:16
Also...
Dann habe ich genau dasselbe ;-)
Klangverlust gibt's bei dieser Länge wohl kaum. Wenn Du kannst, würde ich das Teil mal zum Testen ausleihen. Vielleicht gefällt Dir ja gar nicht, was dann aus den Lautsprechern rauskommt

Für ein astreines Bi-Wiring braucht man -wie Du schon sagst- eine komplette Trennung. Dieses Monster-Kabel führt den Hoch- und Tiefton-Bereich, rsp. Kabel gemeinsam in der gleichen Ummantelung. Inwändig sind sie schon getrennt. Lautsprecherseitig sind sie aufgetrennt und Verstärkerseitig zusammengeführt, sodass man dort nur einen Anschluss benötigt.
Es gibt ja einige Verstärker, welche bloss einen Lautsprecheranschluss haben.

Ich hatte das M2.4s knapp 5 Jahre zwischen B&W Nautilus 803 und zuletzt Marantz PM14 und war eigentlich ganz zufrieden. Aus reiner Neugier, rsp. auch durch Zufall kam ich zu meinem jetzigen Kabel, welches ich seit letzten Oktober im Einsatz habe. Es ist ein Ralic X1 HE, welches ich jetzt komplett getrennt in Bi-Wire mit WBT-Bananas betreibe.
Ich will hier ja nicht gleich gross Werbung machen (weil es nicht so gerne gesehen wird), aber schau' mal unter www.ralic.de
Im direkten Vergleich zum Monster liegen Welten!

Gruss
Raimo
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ein Signal, zwei Endstufen?
Stefanvolkersgau am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 20.03.2004  –  4 Beiträge
Zwei Soundsystem - Y-Kupplung
Lenn am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  2 Beiträge
Endstufe geht immer aus.
w202golf am 07.02.2015  –  Letzte Antwort am 16.03.2015  –  5 Beiträge
Gelöst: Zwei Anlagen - Zwei Lautsprechersysteme
vashy am 20.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.01.2013  –  6 Beiträge
High End aus China
Poldi am 19.05.2005  –  Letzte Antwort am 30.05.2005  –  30 Beiträge
umschalter für zwei verstärker
japa am 21.03.2004  –  Letzte Antwort am 28.03.2004  –  9 Beiträge
Zwei Signalquellen zusammenführen
Tobi am 14.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.08.2003  –  3 Beiträge
Mono in zwei Kanäle splitten. help!
SysTin am 16.02.2007  –  Letzte Antwort am 17.02.2007  –  8 Beiträge
Ein Lautsprecher, zwei Quellen?
TVStar am 23.07.2007  –  Letzte Antwort am 23.07.2007  –  2 Beiträge
Ein AUX-Eingang (Cinch) - zwei Geräte anschließen?
*Labrador* am 21.08.2010  –  Letzte Antwort am 17.09.2010  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.069
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.262