Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Scart Kabel auf Chinch zur PC-Anbindung an VCR???

+A -A
Autor
Beitrag
upr2000
Neuling
#1 erstellt: 31. Jul 2004, 18:53
Hi Leute, ich habe mir gerade ein Kabel gebastelt:

Scart auf 3 Chinch Kabel:

für die Audio Ausgangssignale Stereo (Chinch)
habe ich die Kontakte 2,4 und 6 benutzt wobei 2 und 6 rechts und links und 4 die gemeinsame Masse sind.

für das Video Ausgangssignal (Chinch)
habe ich die Pins 17 (Videosignal Masse)
und 20 (Videosignal Eingang) benutzt...

Jetzt habe ich das Problem, das sich der Videorekorder dauernd abschaltet - ich glaub nach 5 Minuten - Bild und Ton werden angezeigt aber ich denke mal, dem Video fehlt da ein Signal... ich weiss nur nicht welches - Kann mir jemand helfen? (Antwort kann evtl. bis Montag Dauern!)

(noch mal Zusammengefasst - ich habe 5 Pins auf dem Scart Stecker benutzt: 2,4,6,17 und 20)

Vielen Dank im Vorraus für alle Antworten!!!

MfG UPR2000

*edit* Sorry, das ich das hier einfach in Elektronik poste, aber ich war mir nicht so sicher, deshalb hier rein;)

Also nicht böse sein;)


[Beitrag von upr2000 am 31. Jul 2004, 19:03 bearbeitet]
selfmadehifi
Stammgast
#2 erstellt: 03. Aug 2004, 22:05
Hi,

zu FBAS an Pin 20 gehört die Masse an Pin 18.
(Pin17 ist FBAS out)

müsste eigentlich trotzdem gehen, da die Massen
im allg. im Gerät zusammengeschaltet sind.

Hast du richtiges gut abgeschirmtes Kabel
benutzt?

evtl. nutze auch die Masse (Pin21) vom Stecker...
upr2000
Neuling
#3 erstellt: 08. Aug 2004, 12:59
Hi,
das ist es ja, habe kein preiswertes Scart Kabel gefunden und Normale Boxenkabel 2² Querschnitt verwendet. Der Widerstand spielt doch hoffentlich keine so grosse Rolle oder? Zur Not muss ich mir eine Schirmung selbst basteln.

Wenn ich Dich jetzt richtig verstanden habe, soll ich die Masse an Pin 18 anklemmen? Und zusätzlich die Kabelschirmung (welche ich noch bauen müsste, weil ich nur normale Boxenkabel 2² Querschnitt zur Hand hatte und richtiges Scartkabel pro Meter hier um 6 € kostet...) bloss wie schon gesagt... wohin mit der Masse (Pin21) auf der PC-Seite? Das Kabel war ursprünglich ein 1 m Scartkabel - habe aber nur den Stecker abgeschnitten, weil ich mehr nicht brauchte. Jetzt ist das Videokabel 6m lang und die beiden Audiokabel jeweils 1m.

Am Scartstecker direkt muss nichts "kurzgeschlossen" werden oder?

MfG UPR2000
Genau
Stammgast
#4 erstellt: 09. Aug 2004, 16:05
Hallo
Eventuell braucht der VCR an pin 16 ein Signal damit er nicht abschaltet, ich galube es waren so 5 Volt, die dazugehörige Masse ist an pin 14 anzuschließen (google hilft vielleicht weiter). Es gibt dann noch ne Steuerleitung im Scart-Standard an pin 8, welche du aber nicht brauchst.

P.s. Hat der VCR keine Chinch Eingänge ?
selfmadehifi
Stammgast
#5 erstellt: 09. Aug 2004, 17:49
Hi,

also auf keinen Fall Lautsprecherkabel
benutzen, sondern richtig geschirmtes Kabel.
und keine Schirmung selbst basteln...
Das liegt nicht nur an der Schirmung, sondern
auch an den für HF-Zwecke schlechten Parameter
vom Kabel.
LS übertragen hohe Spannungen und größere Ströme
bis Frequnenzen bis ca. 100kHz.
Geschirmte Kabel müssen nur kleine Ströme und
geringe Spannungen (<2V an 75 Ohm-> einige mA)
aber bis Frequnzen von 6MHz übertragen.
Auch ist der Wellenwiderstand entscheident.
Klemm' die Masse vom Video an Pin 18, die 2
Audio-Massen so wie bisher an Pin 4.
die anderen Massen sind dann nicht notwendig...

Die Schaltspannung (typ.12V) an Pin 8 benötigt man im Allg.
nicht, wenn man manuell auf diesen Eingang am
Videorecorder schalten kann.
upr2000
Neuling
#6 erstellt: 15. Aug 2004, 18:29
Hi Leute, ich habe heute mal was anderes ausprobiert - Chinch Kabel - 3-adrig mit einem passenden Chinch-Scart Adapter... Das Resultat das selbe...

Der Fehler lag allerdings darin, das der Video jedes mal, wenn keine Kasette auf Aufnahme gestellt ist (ist halt ein älterer VCR), einfach nach 2 Minuten abgeschaltet hat...

Kann man diese "Aufnahmemacke" des alten Videorekorders irgendwie anders umgehen??? z.B. mit der besagten Schaltspannung? - Der EG1 (Eingang1) am Video wird manuell eingestellt - allerdings hält der diesen Kanal eben nur 2 Minuten aufrecht, da keine Aufzeichnung oder Wiedergabe erfolgt...

bitte nochmals um Hilfe!

MfG UPR2000
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo-Chinch auf 6,3mm Mono-Klinke?
ayran am 02.10.2006  –  Letzte Antwort am 05.10.2006  –  4 Beiträge
lieber längeres Lautsprecherkabel oder Chinch-Kabel
Muckel86 am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  3 Beiträge
Y-Kabel für Chinch?
xlupex am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  6 Beiträge
Chinch o. Toslink
folkmusic am 09.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.05.2003  –  9 Beiträge
XLR und Chinch gleichzeitig an Endstufe?
starcat am 26.10.2009  –  Letzte Antwort am 29.10.2009  –  26 Beiträge
Störgeräuche bei 15m Chinch-Leitung
chunk am 25.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  7 Beiträge
Kabelfrage Langes Chinch oder Lautsprecherkabel?
Stoffel01 am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  6 Beiträge
Netzbrummen mit PC
loom am 12.04.2004  –  Letzte Antwort am 13.04.2004  –  5 Beiträge
Probleme beim Anschluss von PC/MP3 an Yamaha Verstärker
-Heinz74- am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 12.12.2009  –  9 Beiträge
SCART Kabel Überspannung?
grenus am 12.11.2006  –  Letzte Antwort am 14.11.2006  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 28 )
  • Neuestes MitgliedHexe1988
  • Gesamtzahl an Themen1.345.829
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.899