Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Koax oder Chinch Kabel

+A -A
Autor
Beitrag
gnu
Stammgast
#1 erstellt: 08. Dez 2004, 14:59
Wie Unterscheidet sich ein Koax-kabel zum normalen Chinch Kabel? was für einen Impedanz haben normale Chinchkabel zu Koax Kabel(75Ohm) ?

Danke
Albus
Inventar
#2 erstellt: 08. Dez 2004, 15:46
Tag,

'Chinch-Kabel' gibt's eigentlich keine, weil: Cinch-Stecker, auch RCA-Stecker genannt, ist die Bezeichnung für eine Steckverbindung, für zweiadrige Kabel. Sie sind weltweit verbreitet worden in ursprünglich fernöstlich gebauten HiFi-Geräten. Und: Koax sind Kabel bei denen der Aussenleiter konzentrisch um einen Innenleiter (Seele) liegt. Die beiden Leiter haben die gleiche Längsachse und sind durch die nichtleitende Isolierung voneinander getrennt (Dielektrikum). Impedanzen typisch 50-75 Ohm (z.B. RG 59/U Belden 8241 75 Ohm, RG 214 50 Ohm).

Es gibt einen zweiadrigen Kabeltyp, S/STP, Screened Shielded Twisted Pair, dabei handelt es sich um ein geflecht- und paarweise geschirmtes Kabel. Dieser Kabeltyp kann auch mit Cinch-Steckern versehen werden. Impedanzen typisch 110-125 Ohm (z.B. Belden 1800F 110 Ohm, Audiokabel nach Standard AES/EBU). Dies, 110 Ohm, ist der Standard für symmetrische Verbindungen, Steckertyp genannt XLR oder Cannon.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 08. Dez 2004, 15:57 bearbeitet]
UweM
Moderator
#3 erstellt: 08. Dez 2004, 15:54
Und vor allem heißt es Cinch, nicht Chinch.

Grüße,

Uwe
Albus
Inventar
#4 erstellt: 08. Dez 2004, 15:58
Ich bitte um Vergebung für die Ansteckung.
MfG
Albus
gnu
Stammgast
#5 erstellt: 08. Dez 2004, 17:04
Ok soweit so gut.

Nun konkret: Macht es einen unterschied wenn ich für eine Koax Verbindung ein sogenanntes Cinch-Kabel-mit RAC Stecker für Audiosignalübertragung(110Ohm) verwende, oder müß es ein Spezielles 75 ohm Koax Kabel sein?


[Beitrag von gnu am 09. Dez 2004, 16:55 bearbeitet]
UweM
Moderator
#6 erstellt: 08. Dez 2004, 17:39

gnu schrieb:
Ok soweit so gut.

Nun konkret: Macht es einen unterschied wenn ich für eine Optische Koax Verbindung ein sogenanntes Cinch-Kabel-mit RAC Stecker für Audiosignalübertragung(110Ohm) verwende, oder müß es ein Spezielles 75 ohm Koax Kabel sein?


Was denn nun optisch oder Koax? Optisches Koax gibt es nicht.

Für die Koaxverbindung nimmt man üblicherweise ein Cinchkabel mit 75 Ohm Wellenwiderstand.
Standard bei optischer verbindung ist Toslink

Grüße,

Uwe
Panther
Inventar
#7 erstellt: 09. Dez 2004, 09:36
Ahoi,

für optische Verbindungen nimmt man logischerweise Glasfaserkabel, denn da muss ja irgendwie Licht hindurch.

RCA-Stecker (Cinch) haben aber Metallkontakte und sind deshalb für elektrische Leiter aus Metall (z.B. Kupfer) und elektrische Signale geeignet. In Kupferkabeln ist es sozusagen ziemlich dunkel.

Mit anderen Worten: Die beiden Übertragungsarten sind völlig unterschiedlich.

Oder so.

Grüße

Panther
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 09. Dez 2004, 12:57

In Kupferkabeln ist es sozusagen ziemlich dunkel.



Nett gesagt


Soll halt mal einer das Licht einschalten Potzdonner
georgy
Inventar
#9 erstellt: 09. Dez 2004, 13:01

Großinquisitor schrieb:

In Kupferkabeln ist es sozusagen ziemlich dunkel.



Nett gesagt


Soll halt mal einer das Licht einschalten Potzdonner



Sehr witzig
Wie soll man denn das Licht einschalten wenn man im Dunkeln den Lichtschalter nicht findet?
Großinquisitor
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 09. Dez 2004, 13:07
Einfach das selbe machen wie nach nem Kneipenbesuch:

An der Wand entlang und tasten
Passat
Moderator
#11 erstellt: 09. Dez 2004, 13:12




In Kupferkabeln ist es sozusagen ziemlich dunkel.



Nett gesagt:D


Soll halt mal einer das Licht einschalten Potzdonner


Oder sich beleuchtete Kabel kaufen (gibts tatsächlich!), dann finden die Elektronen den Weg durchs Kabel leichter.

Grüsse
Roman
gnu
Stammgast
#12 erstellt: 09. Dez 2004, 16:58
100 Ohm oder 75 Ohm für Koax-digital-Verbindung verwenden?
Albus
Inventar
#13 erstellt: 09. Dez 2004, 16:59
Tag,

75 Ohm.

MfG
Albus
gnu
Stammgast
#14 erstellt: 10. Dez 2004, 08:39

Albus schrieb:
Tag,

75 Ohm.

MfG
Albus


Und wie sieht und hört man den Unterschied zu 100 Ohm Cinch Kabel?
Albus
Inventar
#15 erstellt: 10. Dez 2004, 09:57
Morgen,

erneut, Cinch-Kabel gibt es nicht, es gibt Cinch-Stecker und Hülsen (=Buchsen), es gibt Koaxialkabel, typisch 50, 60 oder 75 Ohm Impedanz.

Den Unterschied zwischen einer 75 Ohm-Verkabelung (Verkabelung nennt man die Kabelverbindungen zweier oder mehrerer Geräte untereinander) und einer 100 Ohm-Verkabelung kann man überhaupt sehen und erkennen an einer Rechteckschwingung, die man in einem geeigneten Instrument, Oszilloskop, beobachtet. Bei Wahl einer geeigneten Kabellänge kann man den Unterschied aus der Verkabelung auch hören.

MfG
Albus
lmvomp
Stammgast
#16 erstellt: 05. Jan 2005, 15:06
Hallo

Ich hätte da auch noch ein Fragen abgesehen von der Rechtsschreibung!

Macht es einen Unterschied auf einer 1m Kabellänge zwischen CDP und Verstärker ob ich jetzt 50 oder 75 Ohm nehme?

Wenn ja, was ist das Beste? (abgesehen von XLR)

Können die Geräte bei der Verwendung von einem 50 Ohm Kabel schaden nehmen?

Lautsprecher Kabel:
Ist ein 50 oder 75 Ohm Koax auch als gutes LS Kabel geeigenet?

Danke
lmvomp
micha_D.
Inventar
#17 erstellt: 05. Jan 2005, 15:10
Hi

Damit ist der Wellenwiderstand bei hohen Frequenzen gemeint..

Für NF (Imho)Unerheblich...

Micha
UweM
Moderator
#18 erstellt: 05. Jan 2005, 15:23

Ich hätte da auch noch ein Fragen abgesehen von der Rechtsschreibung!


Das ist nett, gibt es denn auch eine Linksschreibung?


Macht es einen Unterschied auf einer 1m Kabellänge zwischen CDP und Verstärker ob ich jetzt 50 oder 75 Ohm nehme?


Im Normalfall nicht


Können die Geräte bei der Verwendung von einem 50 Ohm Kabel schaden nehmen?


Nein


Lautsprecher Kabel:
Ist ein 50 oder 75 Ohm Koax auch als gutes LS Kabel geeigenet?


Nur wenn der Querschnitt stimmt, unterhalb von 2-3 qmm sollte man bei Lautsprecherkabeln nicht anfangen. Zudem ist dem Lautsprecher der Wellenwiderstand egal.

Grüße,

Uwe
audio-kraut
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 05. Jan 2005, 15:23
Wer hat hier eigentlich die verballhornung "chinch" eingefuehrt? Hat doch nichts mit karnickeln zu tun. Entweder sind es RCA oder CINCH stecker.

110 ohm wird fuer aes/ebu anschluesse (im pro audio) digital bereich verwendet, mit xlr steckern. Anschluesse fuer den konsumer markt (spdif) sollten mit 75 ohm kabeln und entsprechenden 75 ohm rca steckern (den einzigen den ich kenne der 75 ohm wellenwiederstand hat ist der rcap von canare) gemacht werden.

Hatte meine philips 963 mit regulaerem rca kabel angeschlossen uber den spdif (coax) - ging nichts durch. Verwendung von normalem 75 ohm antennen coax - kein problem. Mein micromega stage 2 dagegen: dem wars egal ob er mit 50 oder 75 ohm kabel angeschlossen war (an einen deq 2496)


[Beitrag von audio-kraut am 05. Jan 2005, 15:37 bearbeitet]
moonchild1967
Stammgast
#20 erstellt: 05. Jan 2005, 16:16
Sag mal, was ist denn das für ein merkwürdiger Thread Für Wortspiele jeder Art empfehle ich Willy Astor... der hat wenigstens Unterhaltungswert
lmvomp
Stammgast
#21 erstellt: 05. Jan 2005, 16:50
Danke Uwe, Danke Kraut für Euro Antorten. Jetzt ist es um einiges klarer.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XLR oder Chinch ?
Nicolas am 22.05.2003  –  Letzte Antwort am 26.05.2003  –  8 Beiträge
lieber längeres Lautsprecherkabel oder Chinch-Kabel
Muckel86 am 22.06.2012  –  Letzte Antwort am 23.06.2012  –  3 Beiträge
Koax-Kabel vs. Optisches Kabel
Django8 am 27.08.2008  –  Letzte Antwort am 27.08.2008  –  4 Beiträge
Kabelfrage Langes Chinch oder Lautsprecherkabel?
Stoffel01 am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 05.11.2011  –  6 Beiträge
Burmester 897 XLR oder Chinch?
dvb-projekt am 01.05.2004  –  Letzte Antwort am 01.05.2004  –  3 Beiträge
autohifi kabel für digital koax?
EisenPM am 10.07.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2003  –  5 Beiträge
Chinch o. Toslink
folkmusic am 09.05.2003  –  Letzte Antwort am 11.05.2003  –  9 Beiträge
Stereo Klang - Besser Chinch oder Toxlink Anschluß???
MrPositiv2306 am 06.05.2006  –  Letzte Antwort am 11.05.2006  –  19 Beiträge
Problem: Langes Chinch-Kabel
C.S. am 29.04.2003  –  Letzte Antwort am 29.04.2003  –  4 Beiträge
Y-Kabel für Chinch?
xlupex am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 28.09.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2004
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.795
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.162