Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Eingangssignal zu schwach ...

+A -A
Autor
Beitrag
Eazy2801
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 16. Jan 2005, 15:35
Hallo Hififreunde!

Ich habe mir für mein Stage-Piano und mein Keyboard einen kleinen Verstärker gekauft. An diesem Verstärker hängt ebenfalls mein Satellitenreceiver.

Die Lautstärke des Satellitenreceivers ist in Ordnung. Allerdings kommt sowohl vom Keyboard als auch vom Stage-Piano nicht genug Signal an, da anscheinend das Eingangssignal zu schwach ist. In Folge dessen ist die erreichbare Lautstärke sehr gering.

Gibt es die Möglichkeit, das Eingangssignal zu verstärken? Wäre in diesem Fall evtl. sogar ein Phono-Vorverstärker geeignet?

Danke im voraus.

MFG
Daniel Thomsen
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Jan 2005, 11:03
Viele elektronische Instrumente haben einen Ausgangspegel in der vergleichbaren Grösse einer E-Gitarre. Das ist deutlich weniger als Kassettengeräte, CD oder SAT Receiver.
Dieser Pegel dürfte etwa bei 10 bis 50 mV liegen (CD bis 2000 mV) und daher einem Mikrofonpegel (2 bis 20 mV) vergleichbar sein. Verwende einen Mik-Vorverstärker, bei dem Du die Verstärkung einstellen kannst, damit nichts übersteuert.
Ein Phono-Vorverstärker besitzt eine Entzerrung, die Du hier nicht brauchen kannst. Wenn Du ein guter Bastler bist, könntest Du einen Phono-Vorverstärker umbauen, falls Du so ein Teil irgendwo rumliegen hast.


(UNIVERSAL-VORVERSTÄRKER - BAUSATZ
Artikel-Nr.: 195359 - 49)
(MONO-MIKROFON-VORVERSTÄRKER - BAUSATZ
Artikel-Nr.: 197688 - 49)
Die beiden Bausätze wären bei Conrad erhältlich.


MPR-6
Bestell-Nr. 21.0680

Mikrofonverstärker
zum Anschluss von bis zu 2 Mikrofonen an einen Line-Eingang einer HiFi-Anlage, eines Verstärkers oder eines Mischers.
Monacor
xuser
Stammgast
#3 erstellt: 21. Jan 2005, 01:30
Mein Digitalpiano (Roland FP-3) habe ich an 2 verschiedene Vorverstärker angeschlossen. Dabei sind keine Pegelprobleme aufgetreten.

Einzig die Lautstärke des Pianos musste jeweils angepasst werden, da es nur über einen geregelten Ausgang verfügt.
Vielleicht hilft dieser Hinweis auf eine einfache Lösung?

Falls das Pegelproblem beim Anschluss von Geräten mit ungeregelten Ausgängen auftritt, müsste man mehr Aufwand treiben.

xuser
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD 320BEE zu schwach ?
vacci am 30.06.2004  –  Letzte Antwort am 01.07.2004  –  12 Beiträge
Verstärker zu schwach?
Able_to_skin am 06.07.2004  –  Letzte Antwort am 07.07.2004  –  12 Beiträge
Verstärker zu schwach, was tun o0
Phoe` am 23.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  23 Beiträge
Umschalter für's Eingangssignal in vernünftiger Qualität ?
am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  3 Beiträge
Äußerst merkwürdige Lautstärkezusammenbrüche meiner 2.1 Lautsprecher
FREEQ am 06.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.02.2007  –  6 Beiträge
Zu Knapp?
!ceBear am 04.05.2003  –  Letzte Antwort am 05.05.2003  –  5 Beiträge
Zu viel gebastelt
13.11.2002  –  Letzte Antwort am 13.11.2002  –  4 Beiträge
Zu wenig Chinch-Anschlüsse
i3lackhackei2 am 15.01.2003  –  Letzte Antwort am 16.01.2003  –  11 Beiträge
Stereo zu Mono Signal?
Knightphall am 25.01.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  3 Beiträge
Frage zu DAT
HIGH_END_NEWBIE am 14.06.2003  –  Letzte Antwort am 15.06.2003  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 37 )
  • Neuestes Mitgliedk4540
  • Gesamtzahl an Themen1.345.844
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.137