Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"Leistungsbegrenzung"

+A -A
Autor
Beitrag
HuaBaer
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 07. Feb 2005, 10:15
Hallo,

was ich Suche ist eine Schaltung mit der man verhindert, das Boxen von einem zu starken Verstärker nicht überlastet werden. Ich weiß, ihr werdet jetzt sagen "dreh halt nicht zu weit am Verstärkerrad", das Problem ist nur, wenn wir eine Party haben und irgendwann der Alkoholpegel ins Unermessliche steigt und irgendwann jeder am Verstärker rumdreht wie er grad lustig ist. Wisst ihr was ich meine?


Vielen Dank für die Unterstützung!


mfg HuaBaer
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 07. Feb 2005, 13:17
Das billigste, und dabei noch recht effektiv, sind Auto-Scheinwerferbirnen.
Glühlampen haben im kalten Zustand einen relativ kleinen Widerstand, der erst höher wird, wenn sie leuchten. Wenn man also solche Glühlampen in Reihe mit den Lautsprechern schaltet, beeinflussen sie die Wiedergabe bei normaler Lautstärke kaum. Wenn es aber laut wird, beginnen sie zu leuchten und übernehmen so den grösseren Teil der Leistung, sodass die Boxen eigentlich geschützt werden. Wenn allerdings der Verstärker stark klirrt, weil er zu weit aufgedreht wurde, können die Hochtöner trotzdem kaputt gehen. Da hilft dann nur noch auf die Finger klopfen...
Ich würde in einer LKW-Werkstatt nach Scheinwerferbirnen fragen, nämlich 24Volt 45 Watt. Vor jede Box je so eine in Reihe (also einen Zuleitungsdraht unterbrechen und da die Birne dazwischen schalten) und das wars.
Juno
Stammgast
#3 erstellt: 07. Feb 2005, 13:58
Hi HuaBaer,


schließe mich Richi44 an, ja das funktioniert.

Kleiner Neben-Effekt, der Amp wird auch noch besser
geschützt, da die Lampen mit dem Lautsprecher in Reihe
angeschlossen sind und sich dadurch der Widerstand erhöht
(wenn die Lampe brennt).

Gleichzeitig bekommt man eine kleine Lichtorgel dazu,
da die Lampen im Takt der Musik leuchten.


Gruss Juno


[Beitrag von Juno am 07. Feb 2005, 14:01 bearbeitet]
Albus
Inventar
#4 erstellt: 07. Feb 2005, 14:29
Tag,

na ja, dann auch noch diese Schutzmaßnahme, allerdings nicht so helle (leuchtend) wie die Autobirnen. Wegen I = Wurzel aus P/R, mit I in Ampère, P in Watt und R in Ohm, ergibt sich der Wert für eine Sicherung, in den Plus-Kabelzweig zwischen Verstärker und LS einzusetzen. Beispiel: Leistung zum Schutz der LS zu begrenzen auf 100 Watt, LS hat 8 Ohm, dann Sicherung 3,5 A (100 geteilt durch 8 = 12,5 daraus die Wurzel = 3,53, abgerundet 3,5, also 3,5 A).

Kostet wohl noch weniger als die Autobeleuchtungen.

MfG
Albus


[Beitrag von Albus am 07. Feb 2005, 14:30 bearbeitet]
HuaBaer
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 11. Feb 2005, 18:31
Die Idee mit der Glühbirne hatte ich auch schon irgendwie erfahren und erscheint mir als beste Lösung.
Aber woher weiß ich ausgerechnet, dass ich 45 Watt brauche oder doch nur 5 Watt, genauso mit der Spannung?!


mfg HuaBaer
richi44
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 12. Feb 2005, 14:00
@ Albus
Sicherungen sind gut, solange sie ganz sind. Und wenn es halt mal zuviel wurde, sind sie hinüber und die Party ist aus. Dei Birne hält aber fast ewig und ist damit letztlich billiger

@ HuaBaer
Es geht nicht nur um die Leistung der Birne oder deren Spannung, sondern es geht vor allem um den Widerstand, den sie im warmen und im kalten Zustand hat. Du möchtest ja nicht unbedingt grosse Verluste, wenn die Birne noch nicht brennt. Also soll sie dann keinen zu grossen Widerstand haben. Ein 5W-Biren hat aber auch im kalten Zustand etliche Ohm, sodass Lautstärke und Klang leiden. Im warmen Zustand soll aber die Birne einen genügend grossen Widerstand haben, damit sie die Lautsprecher schützt. Daher habe ich Dir diese 45Watt und 24Volt empfohlen, weil es der beste Kompromiss ist. Wenn Du willst, kann ich es Dir vorrechnen, aber erst auf Verlangen.
b.wimmer
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 02. Mrz 2011, 21:40
Verdammt alter thread aber ich habe ähnliches vor um meinen hochtöner zu schützen. Ist mir letztens passiert und kostete dann 215 euro:(. Mein onkel hat bei sich ne 12volt 21watt birne vor dem hochton sagt er. Meine in anführungsstrichen weiche ist ein einfacher kondensator davor. Wie ist dann die schaltung mit der birne? Erst birne dann kondensator und dann hochton... Oder erst kondensator dann birne und dann hochton?
ruesselschorf
Inventar
#8 erstellt: 03. Mrz 2011, 03:26
Strom fliest im (Strom)Kreis. Daher ist hier die Reihenfolge egal.
Bei einem eher schwächlichen HiFi Hochtöner könnten aber 12V/21W schon zu spät ansprechen, ich würde erst mal mit ner schwächeren Lampe experimentieren.

Gruß, Helmut
cr
Moderator
#9 erstellt: 07. Mrz 2011, 01:14
Von QED und Magnat gabs mal professionelle Lösungen mit Relais. QED hatte sogar mehrere Leistungsstufen zum auswählen.
Funktioniert tadellos.
Glühlampen halte ich für einen ziemlichen Murks, der mit HiFi nicht kompatibel ist, da dabei nichtlineare Verzerrungen auftreten und der Dämpfungsfaktor vernichtet wird.

Der beste Schutz bei Parties ist, den Verstärker in einem Schrank einzusperren.
b.wimmer
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 07. Mrz 2011, 18:01
Parties mach ich da sowieso nicht mit dafür ist mir der spaß zu teuer;) ich höre einfach gerne laute musik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker???
Thomi1635 am 16.01.2005  –  Letzte Antwort am 16.01.2005  –  2 Beiträge
Was ist kaputt bei LS und Verstärker?
ndb_mann am 12.03.2008  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  2 Beiträge
Suche Schaltung für Kombination Mischpult - Übertrager - Micro oder Boxen
Ashitaka am 01.03.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  9 Beiträge
Receiver? Verstärker? Was brauche ich?
Smirnoff.ger am 18.08.2003  –  Letzte Antwort am 20.08.2003  –  6 Beiträge
! HILFE ! Verstärker zu stark für Boxen?
andre1051992 am 04.05.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  7 Beiträge
Was ist das für ein Bauteil ??
speedy-q am 30.01.2006  –  Letzte Antwort am 30.01.2006  –  5 Beiträge
Verstärker ging hops :( was kann man da machen?
AlpinaB5 am 12.10.2005  –  Letzte Antwort am 12.10.2005  –  6 Beiträge
Brummen am Verstärker
ferengi2001 am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 24.12.2003  –  3 Beiträge
Frage zu HiFi-Verstärker/CD-Player/Boxen
Roter_Baron am 22.07.2006  –  Letzte Antwort am 23.07.2006  –  4 Beiträge
Party Anlage
Farthed am 14.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 5 )
  • Neuestes Mitglied##Andreas##
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.249