Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wo is der Bass?

+A -A
Autor
Beitrag
XCell
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 08. Mai 2003, 20:03
Servus!
Ich hab da ein Problem. Ich hab zum Testn meine LS an die FRequenzweiche angeschlossen und nun sind die HT und MT zu laut, den TT hoert man kaum. Tja, was kann ich da machen? KAnn ich nicht so einen Regler fuer die HT und MT einbauen und wenn, wie geht das? Einfach zwischenklemmen?

Daten der weiche: 100W max. ; 800/4500Hz 12 db/Oct. ;BaßWoofer 10-850 Hz.
EWU
Inventar
#2 erstellt: 08. Mai 2003, 20:13
Frequenzweiche wieder abtrennen.
I.P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 08. Mai 2003, 20:22
das klingt als ob die frequenzweiche nicht zu den lautsprechern passen würde. wer hat die berechnet und gebaut?
XCell
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Mai 2003, 21:03
Is ne Fertigweiche. Also was kann ich machen? GIbts da was?
UweM
Moderator
#5 erstellt: 09. Mai 2003, 08:26

Servus!
Ich hab da ein Problem. Ich hab zum Testn meine LS an die FRequenzweiche angeschlossen und nun sind die HT und MT zu laut, den TT hoert man kaum. Tja, was kann ich da machen? KAnn ich nicht so einen Regler fuer die HT und MT einbauen und wenn, wie geht das? Einfach zwischenklemmen?

Daten der weiche: 100W max. ; 800/4500Hz 12 db/Oct. ;BaßWoofer 10-850 Hz.


Kannst du uns mal verraten was der Quatsch soll?

Schon im Dezember hast du nach einer Frequenzweiche für deine Chassis gefragt und damals hat man dir eindringlich davon abgeraten, irgendene zu kaufen, weil diese genau für die jeweiligen Chassis dimensioniert werden muss.

Offenbar hast du es aber trotzdem getan, es klingt wie prophezeit Scheisse und jetzt fragst du warum?

Wie soll man denn jemanden beraten, der beratungsresistent ist?

Uwe
michaelg
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Mai 2003, 09:50
Uwe hat völlig recht! So ein Unsinn. Was willst Du eigentlich erreichen? Die Entwicklung einer Frequenzweiche ist richtig harte Arbeit (jedenfalls, wenn man es vernünftig macht) und einfach ein paar Chassis mit einer fertigen Weiche zusammenzulöten ist schlicht Unsinn.
Ich bin echt dagegen, im übertragenen Sinne Gewinne zu privatisieren und Verluste zu sozialisieren. Deshalb mach was Du willst, aber laß andere damit in Ruhe!
Michael
XCell
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 09. Mai 2003, 17:49
Ok,nachdem die beiden ihren Senf dazu ggegeben haben, hat vielleicht noch wer ne antwort.Naja,is auch egal. Mittlerweile sehe ich es ja auch ein, dass es falsch war die LS in der Zusammenstellung zu kaufen. Aber jetzt hab ich sie halt und die waren TEUER! Allein die HT und MT 200 Euro.Vielleicht kann ich sie ja zum selben Preis bei ebay verkaufen und mir dann von dem Geld was von Visaton kaufen.

Naja, cu
klomanager666
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 09. Mai 2003, 19:41
du kannst mittels widerständen ,den pegel von mt und ht absenken. zur richtigen auslegung findest du hier infos
www.visaton.de/deutsch/forum/ohm.htm
UweM
Moderator
#9 erstellt: 10. Mai 2003, 11:42

du kannst mittels widerständen ,den pegel von mt und ht absenken. zur richtigen auslegung findest du hier infos
www.visaton.de/deutsch/forum/ohm.htm


dann sind die zwar leiser aber möglicherweise hat er immer noch keinen ordentlichen Bass, weil die Gehäusekonstruktion bei der Dimensionierung der Weiche ebenfalls berücksichtigt werden muss.
Für erste Selbstbauversuche ist tatsächlich ein fertig konfektionierter Bausatz am sinnvollsten. Visaton ist sicher eine empfehlenswerte Quelle.

Grüße,

Uwe
klomanager666
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 10. Mai 2003, 17:01
scheint mir aber daß einzige mittel zu sein ,bei ihm noch was zu retten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Bass
Remii am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  5 Beiträge
Frage zu Eckhorn Bass
codo0 am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  4 Beiträge
frequenzweiche - was is gut
Lingomaxx am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 05.05.2005  –  34 Beiträge
AVR 8500 ohne Bass
MrxboX am 24.10.2003  –  Letzte Antwort am 14.03.2004  –  3 Beiträge
Kein Bass bei Stereo
jouchian am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  2 Beiträge
Bass mit Equalizer verbessern.
Schnufix am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  14 Beiträge
Aussetzer von Bass? Hilfe!
jbl-fan-91 am 30.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.04.2008  –  7 Beiträge
Weniger Bass durch Entladung der Kondensatoren?
metalhead am 05.04.2004  –  Letzte Antwort am 05.04.2004  –  7 Beiträge
Bass anheben möglichst ohne Qualitätsverlust
Dr.Hasenbein am 07.11.2006  –  Letzte Antwort am 29.11.2006  –  34 Beiträge
Denon AVR-1604 zuwenig Bass
Ducky am 09.11.2003  –  Letzte Antwort am 16.11.2003  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 75 )
  • Neuestes MitgliedMORNLP
  • Gesamtzahl an Themen1.345.423
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.219