Was bedeutet servosymmetrisch?

+A -A
Autor
Beitrag
Serpent
Stammgast
#1 erstellt: 22. Mai 2005, 20:48
Hallo

Habe jetzt seit einiger Zeit den RME ADI 2 und in der Anleitung steht, dass die XLR Ausgänge servosymmetrisch geschaltet sind und ich weiß nicht was das heißt? Wisst ihr was das bedeutet?
HiFi_Addicted
Inventar
#2 erstellt: 22. Mai 2005, 21:15
Wenn ich mich nicht Täusch hesst das Soviel dass das Din intern Asymetrisch läuft und nur am Ausgang einSymetrisches Signal erzeugt wird. Ist schon länger her dass ich das in einem datenblatt gelesen hab. War eine Analog Device Schaltug der der Musical fidelity KW Phonostufe sehr ähnlich ist.

Gut klingen tut er trotzdem der RME

MfG Christoph
richi44
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 24. Mai 2005, 08:56
Eine symmetrische Ausgangsstufe kannst Du beispielsweise mit einem Übertrager bauen. Auf der Sekundärseite (Ausgang) findet dabei nur eine Übertragung statt, wenn auch beide Drähte angeschlossen sind. Eine Masse kann vorhanden sein, hat aber keinen Bezug zum Ausgangssignal. Diese Schaltung nennt man trafosymmetrisch. Unsymmetrische Lasten spielen keine Rolle. Bei diesem Signal kann man Störsignale (Brummschleifen) optimal verhindern.
Eine einfache Möglichkeit ist, zwei OPV zu verwenden und daraus die beiden Ausgangssignale mit gegenphasiger Funktion zu erzeugen. Im Normalfall bezieht sich jedes Signal auf Masse. Man kann also entweder die beiden Drähte der Ausgänge verwenden oder jeweils ein Draht plus Masse.
Bei dieser Schaltungsartist eine Brummschleifenverhinderung ausgangsseitig nicht möglich. Unsymmetrische Lasten führen zu Pegelverlusten. Man nennt sie OPV-symmetrisch oder elektronisch symmetriert.
Servosymmetriert wird ebenfalls mit zwei OPV realisiert (oft in einem Gehäuse). Dabei werden die Ausgänge so zurückgeführt, dass sich das Ding ähnlich einem Trafo verhält. Mit nur einem Draht und Masse kommt nichts, es müssen schon beide Drähte angeschlossen sein. Unsymmetrische Lasten werden durch die Servoschaltung elektronisch im Pegel ausgeglichen. Die Schaltung bezieht sich aber trotzdem auf Masse, sodass nur sehr kleine Störspannungen (Brummschleifen) ausgeglichen werden können.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
XLR-Ausgänge des RME ADI-2 auf Cinch - wie?
Kumbbl am 08.09.2007  –  Letzte Antwort am 10.09.2007  –  14 Beiträge
Was bedeutet das?
hilfesuchender09 am 25.06.2011  –  Letzte Antwort am 25.06.2011  –  11 Beiträge
Technische Frage zum RME ADI 2
tf32h am 23.05.2008  –  Letzte Antwort am 25.05.2008  –  8 Beiträge
Was bedeutet Eingänge: 1 x symmetrisch (XLR) und 4 asymmetrische Eingänge (Cinch)?
sidvicious123 am 26.08.2005  –  Letzte Antwort am 29.08.2005  –  4 Beiträge
Was bedeutet das "S" auf den Netzsteckern?
Boxtrot am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  11 Beiträge
Filmprojektor-Welcher Lautsprecher passt-Was bedeutet Impedanz
pittiplatschkobold am 04.08.2011  –  Letzte Antwort am 05.08.2011  –  7 Beiträge
NOISE SHAPING 18Bit - Was heißt das?
pupilforce am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 24.01.2004  –  7 Beiträge
Benchmark DAC1 über XLR- Ausgänge?
Nicknick am 03.02.2006  –  Letzte Antwort am 03.02.2006  –  2 Beiträge
Koaxial... was ist das? Was bringt das?
zuyvox am 22.05.2006  –  Letzte Antwort am 24.05.2006  –  11 Beiträge
Null/Phase was wird geschaltet?
highfreek am 26.09.2004  –  Letzte Antwort am 26.09.2004  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder819.618 ( Heute: 25 )
  • Neuestes MitgliedLema41
  • Gesamtzahl an Themen1.368.505
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.065.218