Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Trafo aus Rank Arena R102? MKII Quadro

+A -A
Autor
Beitrag
Dirk1979
Neuling
#1 erstellt: 12. Jul 2005, 23:10
Hallo

ich habe einen Trafo aus einem alten Rank Arena R102? MKII Quadro(Bezeichnung nicht mehr vollständig lesbar).
Von dem Trafo wurden alle Kabel in der Nähe des Trafos abgeschnitten und nen Schaltplan zu diesem Gerät finde ich auch nicht.
Der Trafo ist mit 2 miteinander verschraubten Metallkappen oben und unten verschlossen.
Auf der Oberseite ist noch ein Zahlencode zu erkennen: 23-184-H.

Am Trafo sind 9 Kabel jeweils 2xweiß,gelb,blau,rot und 1x schwarz.

Hier ein Bild


Kann mir jemand sagen wie ich die Primärwicklung finde und
eventuell welche Werte der Trafo hat?
Dirk1979
Neuling
#2 erstellt: 13. Jul 2005, 01:13
Also die Primärwicklung habe ich gefunden.Waren die 2 weißen.
Nur wie kann ich jetzt die Leistung bestimmen?

Habe zwischen den Anschlüßen folgende Spannungen:

rot-rot : 73,7 V
blau-blau: 6,94 V
gelb-gelb: 19,12 V


Kann ich über die Kerndaten eventuell etwas rausfinden?

Breite: 71
Länge: 85
Höhe: 41
Stegbreite: 14
ruesselschorf
Inventar
#3 erstellt: 13. Jul 2005, 01:31
Also, ich rate mal, die 7 Volt für die Skalenbeleuchtung, die 19 Volt für die Vorstufenspannung. Der übrige schwarze Draht könnte der Mittelabgriff der beiden roten Anschlüsse sein, also 2mal 37Volt für die Endstufen ????
Gruß, Helmut
Dirk1979
Neuling
#4 erstellt: 13. Jul 2005, 08:08
Denke mal da hast du gut geraten.
Richtung Skalenbeleuchtung sind ansatzweise noch 2 blaue zu sehen.
Auf einer kleineren Platine neben der der Trafo saß sind auch noch Lötösen mit was gelben Erkennbar und 2 Lötösen wo keine
Kabel mehr angeschlossen sind. Doch sind die Gleichrichterdioden auch dicker und ein großer 2200uF hängt da auch dran.
Schätze das muss die Spgversorgung für die Endstufen sein.

Nur wie kann ich jetzt die maximale Belastbarkeit rausfinden?
Hab im Datenblatt gelesen das der Rank Arena R 1035 (ohne Quadro)eine Sinusleistung von 2x 35Watt an 4Ohm bringt.
Dürfte beim Quadromodell dann wohl bei 4x 35W liegen.

Hab mich mit dem Modell vertan. Vorliegendes Modell ist ein R 1020 MKII Quadro.
Kann es eventuell sein, dass die 20 für die Sinusleistung pro Kanal steht ?
Kann ich dann irgendwie verwenden um die Leistung des Trafos zu bestimmen?

Will den Trafo für ein regelbares Netzteil (0 - 20V, 5A) verwenden.


[Beitrag von Dirk1979 am 13. Jul 2005, 08:43 bearbeitet]
ruesselschorf
Inventar
#5 erstellt: 14. Jul 2005, 01:12
...schätze, da ist die Spannung des Trafos zu hoch, 73Vac oder bestenfalls 2 mal 37Vac, dafür ist der Strom zu gering. Mehr als 100VA trau ich dem Trafo nicht zu! Eher was für ein Netzteil 50 Volt - 1 Ampere
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Arena T 2600 Problem
tuhh-mb-ler am 02.12.2003  –  Letzte Antwort am 07.12.2003  –  3 Beiträge
Brummender Trafo beim Plattenspieler
Dualist am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 23.12.2006  –  8 Beiträge
(Trafo-)Brummen beseitigen?
aaron_ am 01.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.08.2010  –  11 Beiträge
Trafo
mclaeusel am 08.10.2003  –  Letzte Antwort am 10.10.2003  –  5 Beiträge
Brummenden Trafo aus Kompaktanlage selbst dämmen?
Steppenwolfli am 10.04.2010  –  Letzte Antwort am 10.04.2010  –  2 Beiträge
Trafo anschließen
flohbach am 27.10.2003  –  Letzte Antwort am 01.11.2003  –  28 Beiträge
trafo brummt
oliverkorner am 18.06.2004  –  Letzte Antwort am 23.06.2004  –  8 Beiträge
Trafo brummt !
azeiher am 06.10.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  23 Beiträge
Trafo Yamaha 1070
bluepassi am 19.03.2004  –  Letzte Antwort am 21.03.2004  –  5 Beiträge
Trafo im Subwoofer wechseln.
mtap am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 19.09.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Edifier

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.243