Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vollverstärker zerlegen und wieder zusammenschrauben :-) (ShengYa A10)

+A -A
Autor
Beitrag
Eric242
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 10. Sep 2005, 11:38
Hallo,

ich besitze einen ShengYa A10 Vollverstärker mit dem ich soweit auch zufrieden bin. Eines der Risiken des Direktimportes ist natürlich, etwaige Schäden in Kauf nehmen zu müssen. Mein Händler hat mir allerdings 1 Jahr Garantie mit Stützpunkt in UK zugesagt.

So, den Merkwürdigen Threadtitel habe ich bewusst gewählt, um die Schrauber des Forums evtl. anzusprechen ;). Für das folgende möchte ich das Gerät nämlich nicht auf den Weg nach UK bringen und es lieber selbst in Angriff nehmen bzw. zur Not damit Leben (falls ich scheitere): Wie man auf dem zweiten Bild erkennen kann, ist der Bassregler im Vergleich zu den übrigen drei Reglern zu weit nach hinten versetzt.


http://www.ea242.de/pic/a10-2.jpg

Wie kann man den Regler nach vorne versetzten? Von hinten ist ja lediglich die Tone-Platine angebracht, da besteht kein Spielraum. Sind die Regler nur auf die Schraube gesteckt (geklebt), so daß man sie evtl. beherzt korrigieren könnte? Zwischen dem regler und der Wand ist auf der Schraube, auf der der Regler sitzt, eine Mutter. An die komme ich bei dem betroffenen Bassregler nicht ran, allerdings habe ich an einem der anderen Regler getestet ob ich damit korrigieren kann, leider ohne Erfolg.

Kann mir evtl. jemand weiterhelfen wie man den Regler nach vorne bekommt? Sind ca. 4 mm.

Danke schon mal!
Eric

PS: Irgenwie wandelt mir hier das Board den img Code des 2. deutlicheren Bildes permanent in einen url Code um. Kann man nur ein Bild je Beitrag einfügen?


[Beitrag von Eric242 am 10. Sep 2005, 12:14 bearbeitet]
Edison
Stammgast
#2 erstellt: 10. Sep 2005, 12:05
Hallo Eric,
bei einigen Reglern befindet sich hinten eine kleine Madenschraube, diese(wenn vorhanden)lösen und den Reglerknopf weiter nach vorne ziehen.Schraube wieder festziehen.Ist keine Schraube vorhanden, versuche doch den Knopf einfach ein Stück nach vorne zu ziehen.


[Beitrag von Edison am 10. Sep 2005, 12:07 bearbeitet]
Eric242
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 10. Sep 2005, 12:13
Na das ging ja schnell!

Ich habe zwar keine Ahnung was eine Madenschraube ist aber eine Schraube ist hinten nicht vorhanden.

Ich habe gerade den Regler, so wie Du es geschrieben hast nach vorne gezogen und nun passt er zu den Übrigen!

Hatte ich vorher schon mal versucht, aber offensichtlich nicht stark genung. Man will ja auch nicht mit Gewalt ran gehen.

DANKE!
lolking
Inventar
#4 erstellt: 10. Sep 2005, 12:32
Bei sehr vielen ,wenn nicht sogar den meißten Hifi Geräten lassen sich die Kappen der Regler einfach abziehen.

Wenn das zum ersten mal geschieht dann muss man manchmal ein bissel kräftigerdran ziehen...

An sich eine sehr putzfreundliche Eigenschaft, da man dann die Frontplatte besser reinigen kann!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
SHENGYA empfehlenswert?
MarkusNRW am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  8 Beiträge
bezugsquelle für shengya?
taxus am 15.06.2008  –  Letzte Antwort am 13.07.2008  –  9 Beiträge
Frage zu Arcam Diva A85/A10
LarsAC am 10.12.2003  –  Letzte Antwort am 10.12.2003  –  4 Beiträge
Hilfe, Shengya Endstufe kaputt. Wie reparieren?
Gatza am 22.09.2006  –  Letzte Antwort am 30.09.2006  –  6 Beiträge
WANDLER VS VOLLVERSTÄRKER
steinbeiser am 06.08.2005  –  Letzte Antwort am 26.08.2005  –  6 Beiträge
....endstufe.... vollverstärker....
08.11.2002  –  Letzte Antwort am 28.11.2002  –  12 Beiträge
Vollverstärker & Endstufe
RussenDaniel am 28.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.06.2016  –  14 Beiträge
A/V Verstärker oder Vollverstärker und separater A/V Prozessor?
gdy_vintagefan am 06.01.2005  –  Letzte Antwort am 06.01.2005  –  3 Beiträge
Stereo-Vollverstärker ---- Klangregelung erforderlich ?
exxtatic am 26.05.2005  –  Letzte Antwort am 28.05.2005  –  22 Beiträge
Equalizer vor Vollverstärker
jettoignaster am 18.03.2009  –  Letzte Antwort am 21.03.2009  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 86 )
  • Neuestes Mitglied_Centrax
  • Gesamtzahl an Themen1.345.430
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.354