Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Equalizer Hitachi HGE-6500 - Unterschiedliche Lautstärke? Please help.

+A -A
Autor
Beitrag
Heeki
Stammgast
#1 erstellt: 08. Jun 2006, 14:49
Hallo Leute,

Ist es rein theoretisch möglich das ein Equalizer für eine
unterschiedliche Lautstärke zwischenlinken und rechtem Kanal
verantwortlich ist?

Wenn ich den dazwischenschalte kommt mir mein linker Speaker
einen Tick leiser vor als der Rechte. Aber übernimmt diese
Steuerung nicht normalerweise der AMP? (Onkyo Integra A-8450)

Weiß echt nicht was ich noch machen soll bzw. kann...

Gruss,
Heeki
Heeki
Stammgast
#2 erstellt: 08. Jun 2006, 15:23
An den Cinch-Kabeln an sich kann das nicht liegen, oder?
Master_J
Inventar
#3 erstellt: 08. Jun 2006, 15:29

Heeki schrieb:
Ist es rein theoretisch möglich das ein Equalizer für eine
unterschiedliche Lautstärke zwischenlinken und rechtem Kanal
verantwortlich ist?

Ja.


Heeki schrieb:
Aber übernimmt diese
Steuerung nicht normalerweise der AMP? (Onkyo Integra A-8450)

Er übernimmt eine Regelung dieser Art.
Aber was meinst Du, was diese lustigen Schieberegler technisch sind?
Stereo-Potentiometer! Genau wie die Amp-Lautstärkeregelung.
Die haben "immer" Gleichlaufprobleme.

Gruss
Jochen
Heeki
Stammgast
#4 erstellt: 08. Jun 2006, 15:42
Das heißt das Gerät ist nicht defekt sondern voll "O.K." und
ich muss damit leben ?

Master_J
Inventar
#5 erstellt: 08. Jun 2006, 15:55
Reinigen könntest Du es mal (innen).
Aber gewisse ungewollte Einflüsse kann es immer geben.

Dreh' doch die Balance einen Tick nach links.

Gruss
Jochen
Heeki
Stammgast
#6 erstellt: 08. Jun 2006, 16:15
Können solche Verzerrungen durch Schmutzablagerungen entstehn?
Dann werde ich das Ding am Weekend mal aufmachen... Denke das
sich ja jede Menge Staub angesammelt hat, meiner Info nach ist
das Gerät aus den 70ern!

Ein Knacken beim Umschalten ist denke ich mal normal bei ´nem
Equalizer, oder?

Mit was reinige ich am besten? Darf man da mit "scharfen"
Sachen rangehn oder lieber vorsichtig und trocken?

Gruss,
Heeki
Master_J
Inventar
#7 erstellt: 08. Jun 2006, 16:21

Heeki schrieb:
Können solche Verzerrungen durch Schmutzablagerungen entstehn?

Schon.


Heeki schrieb:
Ein Knacken beim Umschalten ist denke ich mal normal bei ´nem
Equalizer, oder?

Meiner knackt nicht.


Heeki schrieb:
Mit was reinige ich am besten? Darf man da mit "scharfen"
Sachen rangehn oder lieber vorsichtig und trocken?

Auf jeden Fall vorsichtig.
Ballistol wird immer mal wieder empfohlen.
Musst Du mal suchen.

Gruss
Jochen
Heeki
Stammgast
#8 erstellt: 08. Jun 2006, 16:31

Master_J schrieb:
Meiner knackt nicht. ;)


Welchen Equalizer hast du denn im Gebrauch ? ? ?
Master_J
Inventar
#9 erstellt: 08. Jun 2006, 18:02
http://www.thomann.de/de/behringer_deq2496_ultracurve_pro.htm

Wäre auch über meinen Signaturlink ermittelbar gewesen.

Gruss
Jochen
Heeki
Stammgast
#10 erstellt: 08. Jun 2006, 18:09
Ähm... Ja... Einfach nur WOW!
Heeki
Stammgast
#11 erstellt: 14. Jun 2006, 16:12
So, hatte den Equalizer nun mal zerlegt... Er sieht aber auch
von Innen aus wie am ersten Tag! (auch wenn ich da noch nicht
geboren war... )

Da der Equalizer keine Schlitze oder ähnliches hat, konnte ins
Innere kein Staub vordringen... Was nun? Hast du noch ´ne Idee
Jochen?

Gruss,
Heiko
Master_J
Inventar
#12 erstellt: 14. Jun 2006, 16:14
Müsstest die Potis demontieren...
Würde ich aber nur empfehlen, wenn man weiss was man tut.

Gruss
Jochen
Heeki
Stammgast
#13 erstellt: 14. Jun 2006, 16:16
Da ich nichtmal weiß was ein Poti ist denke ich lass ich es
lieber, oder?

Ist es rentabl soetwas in einer Fachwerkstatt machen zu lassen
bei dem alten Ding?
Master_J
Inventar
#14 erstellt: 14. Jun 2006, 16:19
Besser sein lassen.
Das Teil wird praktisch keinen Marktwert mehr haben, so dass sich eine (professionelle) Reparatur kaum lohnt.

Vielleicht ein Bastler aus dem Forum...?

Gruss
Jochen
Heeki
Stammgast
#15 erstellt: 14. Jun 2006, 16:23
Du ???
Master_J
Inventar
#16 erstellt: 14. Jun 2006, 16:28
Sowas kann ich nicht - bei mir geht nichts kaputt.

Ausserdem willst Du meinen Stundensatz nicht wissen...
A propos: Feierabend.

Gruss
Jochen
Heeki
Stammgast
#17 erstellt: 14. Jun 2006, 16:30
HeHeHe... Kannst du ja auch bei der Arbeit machen!
Schönen Feierabend & viel Spaß beim Fußball kucken...

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hitachi HMA 6500
gerüstprinz am 27.09.2004  –  Letzte Antwort am 27.09.2004  –  2 Beiträge
Bass mit Equalizer verbessern.
Schnufix am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 17.05.2007  –  14 Beiträge
Equalizer
I.P. am 02.02.2003  –  Letzte Antwort am 06.02.2003  –  12 Beiträge
Equalizer?!?
Primo am 27.02.2003  –  Letzte Antwort am 05.03.2003  –  12 Beiträge
Equalizer ?!
Kruemelix am 17.01.2005  –  Letzte Antwort am 18.01.2005  –  7 Beiträge
Equalizer!?
Spookey_monk am 02.12.2002  –  Letzte Antwort am 26.12.2010  –  13 Beiträge
Equalizer
Klas126 am 12.04.2012  –  Letzte Antwort am 15.04.2012  –  6 Beiträge
hitachi??????????
Emotion am 23.11.2003  –  Letzte Antwort am 23.11.2003  –  2 Beiträge
Unterschiedliche Lautstärkenausgabe bei Tape/Phono zu Tuner
enzo555 am 01.11.2007  –  Letzte Antwort am 14.11.2007  –  6 Beiträge
HILFE PLEASE
acp1986 am 16.02.2006  –  Letzte Antwort am 18.02.2006  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 98 )
  • Neuestes Mitgliedgattendorf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.444
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.557