Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Philips Laboratory 22AH578

+A -A
Autor
Beitrag
Higghens
Neuling
#1 erstellt: 27. Jul 2003, 22:37
Hallo zusammen bin neu hier und löchere euch jetzt gerade durch mit meinen Fragen, habt ja oben gesehen um was es sich handelt. Ich besitze 2 komplette Anlagen der Marke Philips Laboratory 22AH 578 Endstufe 2x240W Sinus und Vorverstärker 22AH 572 sowie den Tuner 22AH 672
Wer weiss eigentlich was so etwas wert ist? Ach ja die sind natürlich topgepflegt. Diese Frage ist nur für mich Verkaufen will ich es eigentlich nicht, da mir selten etwas mit so einem Klang in dieser Klasse begegnet ist. Zudem die Verarbeitung, einfach Klasse. Doch wo kann man so etwas im Falle eines defektes reparieren lassen?
Die Endstufen treiben überigens die Zusatz-Lautsprecher in meinem Heimkino an, ist gewaltig vor allem wenn die Arizona vom Film Perl Harbour in die Luft geht, da fliegen wir gleich mit.
Vielen Dank für alle Antworten und Tipps um diese Anlage, bin für alle Info`s offen
Gruss Higghens
AR9-lover
Stammgast
#2 erstellt: 29. Jul 2003, 13:26
Hi,

wenn ich mich recht erinnerne, wurden seinerzeit nur 400 Exemplare dieser PhilipsSerie gebaut - habe noch keine gehört, sollen aber ziemlich gut gewesen sein.

War vor einiger Zeit mal ne Endstufe im Bay und ging so um die 300 Euronen weg - hab ich nicht gekauft weil mir das Design nicht gefallen hat und der Verkäufer auch nicht den besten Eindruck gemacht hat.

Wurden irgendwann auch mal bei Springair angeboten - weiß aber nicht was die Apotheke damals verlangt hat.

Mehr weiß ich auch nicht über die Geräte....

Gruss
AR9-lover
Higghens
Neuling
#3 erstellt: 29. Jul 2003, 17:34
Danke für Deine Antwort, ist ein Fehler das Du den Amp nicht ersteigert hast, ist ein wahres Atomkraftwerk.
Die Innereien vom feinsten die Verarbeitung absolut Klasse der Sound ein Traum.Leider heist Diese Endstufe nicht Krell, hätte es aber meiner Meinung nach verdient. Ich denke die Popularität litt ein wenig am Namen, nur, wer Sie einmal gehört hat, der weiss das Philips es seinerzeit beherrschte Geräte der Krell-Klasse herzustellen.
Also bis bald
Gruss Higghens


[Beitrag von Higghens am 29. Jul 2003, 20:25 bearbeitet]
Denonfreaker
Inventar
#4 erstellt: 29. Jul 2003, 18:34
damals war philips einer der besten. leider machen sie heute nicht mehr so gute teile..

schade das ich mal den erres 8200 receiver weggeben hab heute wurde ich wieder interessiert daran sein als sammelers object
AR9-lover
Stammgast
#5 erstellt: 30. Jul 2003, 09:05
Hi Higghens,

mag sein das ich eine Chance verpasst habe - wenn die Geräte so gut sind wie Du schreibst (den Krell-vergleich hab ich glaub ich damals auch im Springair-Heftchen gelesen - vielleicht hab ich die Endstufe deshalb gerade nicht gekauft ?!?).

Ich mag alte Hifi-Geräte sehr gerne und sammele auch ein wenig - hauptsächlich alte 70er-80er Bongiorno-Geräte (SUMO, GAS, SAE) - und bin sowieso der Meinung, das sich gerade im Endstufenbereich in den letzten Jahren nix getan hat (eher im Gegenteil !) - das einzige was mich wundert ist, das obwohl nur 400 Philips produziert wurden, man sie regelmäßig auf dem Gebrauchtmarkt findet.

Weiterhin viel Spaß mit Deiner Philips und Gruesse

AR9-lover
Higghens
Neuling
#6 erstellt: 30. Jul 2003, 11:12
AR9 Lover das habe ich mich auch gefragt warum geben diese Leute die Endstufe weg, tja weiss es nicht.
Du sagst es hier lief bis heute nichts, vielleicht weil dieses fast nicht zu übertreffen ist? Naja egal Hauptsache ist wir haben dass was wir lieben.
Du hast auch gute Geräte, ich sammle auch solch altes zeugs ist ab und zu was brauchbares dabei.
Hatte letzthin auch zwei Mc Intosh Geräte im Brocki für 50.- ersteigert, ein Trinkgeld. Hatte es zum mehrfachen wieder verscheuert. Gab schöne Ferien für die Familie, grad mal so. Also viel Glück mit Deinen Geräten.
Gruss Higghens
cr
Moderator
#7 erstellt: 30. Jul 2003, 11:37
Wann war das, dass Philips gute, massive Geräte hergestellt hat?
Mir ist eigentlich nur der 10 kg schwere CDP bekannt (Ende 80er), sonst mehr Plastikbomber.
AR9-lover
Stammgast
#8 erstellt: 30. Jul 2003, 12:16
Hi cr,

hat mich selbst mal interessiert - scheint Ende der 70er gewesen zu sein - lt. dem folgenden Link

http://www.wirelessjoure.nl/labseries.htm

Gruss
AR9-lover
Higghens
Neuling
#9 erstellt: 30. Jul 2003, 22:59
Hallo CR, eigentlich wollte ich ja was von euch wissen. Aber Du scheinst nie richtig die Pallette gekannt zu haben. Der 22 AH 578 wiegt satte 28KG ich denke das sollte reichen für eine schwarze Zehe.
Liebe Grüsse Higghens
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Um was für ein Kabel handelt es sich hier?
PaulWBG am 08.02.2016  –  Letzte Antwort am 08.02.2016  –  4 Beiträge
was ist das eigentlich?
tutsch am 15.03.2004  –  Letzte Antwort am 16.03.2004  –  6 Beiträge
Frage an die HiFi-Spezialisten: "Was bekommt man noch für."
oerg am 05.04.2010  –  Letzte Antwort am 08.04.2010  –  6 Beiträge
Was ist eigentlich ein Streamer?
RockDog am 28.07.2013  –  Letzte Antwort am 29.07.2013  –  20 Beiträge
Wie schließe ich so etwas richtig an?
anon30104 am 04.09.2014  –  Letzte Antwort am 05.09.2014  –  9 Beiträge
Endstufe???
maxiracer am 23.09.2005  –  Letzte Antwort am 26.09.2005  –  5 Beiträge
Vorverstärker / Equalizer überhaupt notwendig? und was ist der Unterschied
funkuhr am 06.11.2016  –  Letzte Antwort am 06.11.2016  –  2 Beiträge
Radio verkaufen und Garantie?
certus am 19.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  3 Beiträge
Warum ist das so ?(es geht um clipping)
Biopast am 19.06.2004  –  Letzte Antwort am 20.06.2004  –  10 Beiträge
Problem mit der Philips FWM377
offy am 08.05.2008  –  Letzte Antwort am 11.05.2008  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • Heco
  • Onkyo
  • Dali
  • Marantz

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 65 )
  • Neuestes MitgliedMrPneumo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.970
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.793