anlage aus 2guitamps+1bassamp

+A -A
Autor
Beitrag
aandee
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 19. Jun 2008, 12:28
hab zuhause nen 150watt line6spider2combo verstaerker ueber den ich momentan wenn ich laut musik hoeren will mein notebook anhaeng. der sound laesst allerdings zu wuenschen:)
schwacher bass und in den hoehen zu wenig ... klarheit. ich ueberleg gerade obs ne moeglichkeit gibt den line6 und meine kleineren verstaerker(1 bass u noch ein normaler gitarrenamp) dazuzuhaengen und so genau das problem zu loesen. bass auf den bassverstaerker zusaetzlich und in den hoehen ein bisschen geteilt auch auf den kleinen gitarrenamp. ich stell mir vor da braeucht ich irgendein interface/mischpult wo ich mim laptoprein und von dort auf die verstaerker kann.
irgendjemand vertraut mit so einem geraet?

cheers, a
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 19. Jun 2008, 12:42
Hi!

Schreibe bitte mal genau, welche Komponenten Du besitzt und wie Du sie zu verwenden gedenkst.

Grüße

Frank
aandee
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Jun 2008, 19:13
im prinzip eben die drei verstaerker mit simplen klinkeneingang und sonst.... nix. notebook eben, weiss nicht genau was du meinst. ich dacht mir eben, ein mischpultartiger kasten in den das notebook reingeht und von dort aus schick ich dann baesse auf den bass- und hoehen auf die zwei gitarren-. den muesst ich mir eben zulegen darum gehts, ob jmd ein derartiges teil kennt und mir empfehlen kann.
bzw kann ich auch fuers erste mal ausprobieren obs nicht reicht ein 1klinkezu3klinke teilerkabel zu kaufen und dann an den reglern an den verstaerkern rumdreh. waer halt sicher nicht so optimal wie ich mir das vorstell weil ich immer noch zu viel unnoetiges unschoenes hoehensignal am bass- hätte. also is das mit dem geraet s.o. immer noch aktuell.

weiss nicht ob ich jetzt deine frage beantwortet hab oder nur nochmal klarer gemacht hab was ich oben schon geschrieben hab:)
sag bitte was du genau meinst.

danke
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 19. Jun 2008, 19:31
Moin Aandee,

je nachdem um was für Verstärker es sich handelt, sind Gitarrenverstärker zunächst mal nicht unbedingt "HiFi-tauglich".

Deren Frequenzgänge sind eher chaotisch als linear.

Auch obere und untere Grenzfrequenz sind meist deutlich innerhalb des Hörbereiches angesiedelt.
(daher wohl auch das Höhendefizit)

Damit wird es schwierig ein ordentliches Klangbild hinzubekommen.

Wenn die Amps sonst zu nichts benötigt werden, würde ich sie an deiner Stelle verkaufen und von dem Geld einen vernünftigen HiFi- Verstärker kaufen.
(Transistor oder Röhre, je nach Geldbeutel und bevorzugten Eigenschaften))

Das macht m.E. mehr Sinn, als mit Gewalt HiFi aus Gitarren/Bassamps herausprügeln zu wollen.
(wenn es in Einzelfällen auch funktionieren mag)

Das Höhenproblem wird auch ein Bassamp nicht beheben.

Wichtig sind natürlich auch Lautsprecher mit gutem Klang, keine Teppichbespannten Pappschachteln vom grossen C.

Sonst lastest du evtl. den Verstärkern zu Unrecht den schlechten Klang an.

Gruss, Jens
Hansinator
Inventar
#5 erstellt: 19. Jun 2008, 19:41
Das wird nix. Dein Problem Lösen würde eine Frequenzweiche aber macht keinen Sinn. Amps werden auf laut getrimmt und auf guten sound mit gitrarre oder bass. aber hifi geht damit nicht. hab selber nen abssamp. für bass ganz okay, aber für hifi nicht zu gebrauchen. setzt besispeilsweise erst ab 70 hz ein. das empfindet man nicht wirklich als abss. andersrum auch, aus nem 10er konuslautsprecher kommen nie im leben klare hohe töne.
aandee
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 19. Jun 2008, 20:00
ok danke:)
das mit verkaufen wird nix weil ich den großen noch brauch und fuer den kleinen wahrsch hoechstens .... 20 euro krieg? obs am verstaerker oder den lautsprechern liegt sei dahingestellt.
danke fuer eure antworten, ich werd wohl mit dem sound wie er jetzt is einfach auskommen muessen.

Hansinator
Inventar
#7 erstellt: 19. Jun 2008, 20:34

aandee schrieb:
obs am verstaerker oder den lautsprechern liegt sei dahingestellt.


an beidem
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Zu wenig Bass und kein Regler ...
Steel99 am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.12.2004  –  47 Beiträge
DVD-Player an TV und Verstaerker = Brummen
Xaver_Unsinn am 14.05.2006  –  Letzte Antwort am 01.06.2006  –  9 Beiträge
Wo is der Bass?
XCell am 08.05.2003  –  Letzte Antwort am 10.05.2003  –  10 Beiträge
Kein Bass bei Stereo
jouchian am 07.09.2005  –  Letzte Antwort am 08.09.2005  –  2 Beiträge
Frage zu Eckhorn Bass
codo0 am 10.08.2004  –  Letzte Antwort am 10.08.2004  –  4 Beiträge
Warum so wenig Bass ?
daywalker-x am 23.01.2004  –  Letzte Antwort am 10.03.2004  –  5 Beiträge
Bass
Remii am 06.05.2009  –  Letzte Antwort am 07.05.2009  –  5 Beiträge
Schwacher Bass bei Yamaha A-S700 mit Canton GLE 490
oregano88 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2010  –  28 Beiträge
pc>verstaerker>boxen=ich scheitere
h-boy132 am 18.02.2014  –  Letzte Antwort am 21.02.2014  –  4 Beiträge
Braucht man einen verstaerker?
ewerth am 14.06.2008  –  Letzte Antwort am 18.06.2008  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Elektronik Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Denon
  • Klipsch
  • DALI
  • Onkyo
  • Marantz
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.544 ( Heute: 11 )
  • Neuestes MitgliedBogolino
  • Gesamtzahl an Themen1.374.339
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.175.486