Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Onkyo CS-525 bekommen und alles andere als zufrieden, nur falsch eingestellt?

+A -A
Autor
Beitrag
Rhiley88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 08. Jan 2009, 20:56
Hallo,

wie Ihr aus meienr Überschrift lesen könnt, hab ich mit die Onkyo CS-525 bestellt, um meine altes Technics-Komponentensystem SC-HD301 in Rente zu schicken.

Nun ja, heute ist die Anlage gekommen und ich hab mich schon riesig gefreut. Hab mir innerlich ausgemalt, wie mir die Kinnlade runterklappt bei der ersten Hörprobe.......nun ja, also die Kinnlade ist mir schon runtergeklappt, aber leider nicht vor Begeisterung.

Tut mir leid, dass ich das so sagen muss, aber sowas schlechtes hab ich seit langem nicht gehört, ich bin einfach absolut enttäuscht.

Nur frage ich mich, wie das denn sein kann, da Onkyo Anlagen ja eigentlich nen recht guten Ruf geniessen und die CS-525 ja doch auch wohl gar nicht so schlecht sein soll.

Aber für mich klingt die mit den beigepackten Lautsprechern einfach nur blechern.

Als erste CD hatte ich mir gleich ne Celine Dion-CD reingeworfen, weil ich finde, dass man damit immer sehr gut testen Kann, wie ne Anlage klingt.

Aber als ich dann mal nen Bisschen laut gedreht hab, musste ich zwangsweise einfach wieder Leise drehen.........diese Stimme....mich schaudert jetzt noch..plärrte einfach nur so aus den Lautsprechern, dass einem die Ohren geblutet haben.

Trotzdem haben aber Höhen gefehlt und die Stimmen haben sich einfach "von der Musik erdrückt" angehört,lässt sich für nen Audio-laien schwer beschreiben, alles hat sich einfach belegt angehört. Hab ich den Treble-Regler höher gestellt, wurdes zwar klarer, aber das Geplärre wurde noch unerträglicher, wenn ich ihn weiter runter gedreht hab, wurdes nur dumpf und noch belegter.

Der Rest der Musik klingt zwar differenziert udn fein aufgelöst, aber einfach irgendwie arschkalt.
Hat irgendjemand die Anlage und kann das nachvollziehen? Müssen die Lautsprecher vielleicht erst eingespielt werden?

Als ich die Denon SC-F102, die ich an der Technics angeschlossen habe, an die Onkyo angeschlossen habe, Klangen die Stimmen dagegen super.

Jedoch kann und will ich mir nicht vorstellen, dass Onkyo seinen Anlagen so grottige Lautsprecher beipackt, zumal die Denons ja auch nicht gerade teuer waren.

Kann mir jemand von Euch auf die Sprünge helfen? Eigentlich wollte ich die Anlage schon behalten, aber so..........?
aysx
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 08. Jan 2009, 22:03
Ich habe die selbe Erfahrung gemacht, allerdings mit der cs-325. Die Anlage ist gut, die Lautsprecher inakzeptabel.
michael_1974
Stammgast
#3 erstellt: 08. Jan 2009, 22:13
Du Vergleichst ein LS aus einem Komplettsystem für 220,- € mit LS aus einem Komplettsystem für 550,- €.

Sag mal sonst gehts noch gut oder?

Ist doch klar das die Denon besser klingen.
Die Qualität steigt mit dem Preis vor allem im unteren Preissegment.

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jan 2009, 22:14
Hallo

Da kann man nichts falsch einstellen, schick das Ding zurück, das wird nicht besser und gut ist!

Eine vernünftige Kompakte fängt halt erst ab Yamaha Pianocraft an:
http://www.hirschill...PianoCraft-E410.html
Rhiley88
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 08. Jan 2009, 22:19
.........okay, zumindest bin ich jetzt sicher, das mich meine Ohren nicht täuschen........vielleicht sollt ich einfach die Denons zu Anlage behalten, das wäre dann wohl ne ganz gute Kombi, zumal ich an die Denons extremst güntig drakgekommen bin....


[Beitrag von Rhiley88 am 08. Jan 2009, 22:23 bearbeitet]
Rhiley88
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 09. Jan 2009, 16:41
ach........das is doch alles blöd.......wenn ich die Onkyo mit den Deno-Lautsprechern behalte, klingt die für meine Ohren auch nicht anders als die alte Technics mit den Denons.........da kann auch auch gleich die behalten und mir das Geld sparen..........ich frag mich nur, warum die Onkyos so viel räumlicher klingen, wenn die Stimmen so besch*** klingen, kann doch alles nicht sein, die Onkyos klingen eben eher live..bis auf die Stimmen..........
michael_1974
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jan 2009, 17:06
Wenn du klangliche verbesserung willst, brauchst du andere Lautsprecher.

z.B.KEF IQ3 (sind gerade günstig zu bekommen, da abverkauf)

LS machen vom Klang rund 80% aus.

viele sonnige Grüße wünscht,
Michael
Rhiley88
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 14. Jan 2009, 21:26
Also ich muss sagen, jetzt bin ich absolut zufrieden......Hab die Onkyo und die Denons behalten.....klingt für meinen Geschmacht richtig toll und gar nicht mal so nach Kompaktanlage

Ich hab zwar noch nen kleinen Magnat Subwoofer, aber bin mir nicht sicher, ob ich den anschliessen sollte...........ich finde nicht nur den Bass der Denons am Onkyo Verstärker wesentlich besser, sondern insgesamt dem Klar.....einfach soooooooooooooooo toll

Ich denke mal, für das Geld würde ich wohl auch nicht besseres neues bekommen und neue Boxen kann ich mir ja dann bei gelegenheit immer noch holen.......wobei ich momentan wirklich absolut happy bin..wusste gar nicht, dass die Denons wirklich so gut klingen würden, wenn sie am richtigen Verstärker hängen

Möchte Euch auf jeden Fall schon mal für eure Tipps danken

Gruß

Rhiley88
es83
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 18. Jan 2009, 13:09
ähnliche Ehrfahrung hat auch mein Vater machen dürfen.. hatte sich die Onkyo c325 gekauft und war erstmal auch total entäuscht!!! Die beigefügten Lautsprecher kann man verbrennen !!! Dann hat er die etwa genau so großen Elac CLS 6 angeschlossen und das waren schonmal 2 verschiedene Welten.
Trotzdem ist er ein halbes Jahr auf meinen Rat weider auf ein Komponenten-System zurückgekehrt ( Technics ) + Elac Stand-LS. Das ist wiederrum eine ganz andere Welt.
Habe aber zuletzt eine Onkyo CSC-E 715 mit ELAC BS 133 von einem Freund hören dürfen und das war für eine Kompaktanlage mit Regal-LS für mich bisher mit Abstand das beste Ergebnis!!! Gute Räumlichkeit, erstaunlich starker Tiefgang für diese Kleinlinge und absolut geile Höhen ( Jet- Hochtöner ). Kostete allerdings ca. 670,-€. Aber für Jemanden mit wenig Paltz bis ca. 25m/2 eine würklich saubere Lösung!
Beste Grüße, ede
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klangunterschied Onkyo-CS 325 und CS-525
pathethic am 14.09.2008  –  Letzte Antwort am 15.09.2008  –  2 Beiträge
Onkyo CS-525 (neu) vs. Onkyo CS-515 (älter)
Inter_Essierter am 24.06.2008  –  Letzte Antwort am 16.09.2008  –  15 Beiträge
Onkyo CS-525 laute Abspielgeräusche des Laufwerks
Kai383 am 22.02.2009  –  Letzte Antwort am 24.02.2009  –  2 Beiträge
Onkyo CS - 525
scholle321 am 10.02.2010  –  Letzte Antwort am 10.02.2010  –  2 Beiträge
Unterschied ONKYO: CS oder CR 515?
waldlaeufer am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 05.09.2008  –  3 Beiträge
Onkyo CS-715 -- keine Balance-Einstellung?
pling am 22.10.2008  –  Letzte Antwort am 28.10.2008  –  2 Beiträge
Problem mit Onkyo A-05
becomming-dj am 30.07.2004  –  Letzte Antwort am 13.08.2004  –  6 Beiträge
Tuner Onkyo T9990 gut, für die Hauptanlage ?
Zidane am 15.12.2006  –  Letzte Antwort am 06.01.2009  –  7 Beiträge
Airport Express Onkyo CS 545 wie anschliessen für besseren Klang
FreezerSE am 28.05.2012  –  Letzte Antwort am 29.05.2012  –  4 Beiträge
B&O + andere HiFi-Anlagen
mbm68 am 03.06.2011  –  Letzte Antwort am 02.07.2011  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Onkyo
  • KEF
  • Denon
  • Elac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.826
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.565