Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecherschaltung

+A -A
Autor
Beitrag
JaiTee
Neuling
#1 erstellt: 15. Okt 2005, 14:57
Hallo zusammen,

ich habe folgende Frage: In meinem Restaurant befinden sich vom Vorbesitzer 8 Einbaulautsprecher(handelsüblich, aber keine 100V-Technik). Bisher wurde der Raum mit Hilfe einer kleinen Kompaktanlage beschallt. Der Klang war für Hintergrundmusik völlig ausreichend.
Jetzt wurde das Restaurant umgebaut und alles außer den Lautsprechern entfernt; ich habe also 8 Kabelenden - mehr nicht. Der Elektriker sagte mir, dass ich einen Lautsprecherverteiler einbauen muss, damit ich den Receiver nicht beschädige. Aber er räumte auch ein, kein "echter" Fachmann zu sein...
Anschließen möchte ich die Lautsprecher an einen Receiver (den ich noch anschaffen muss), da ich ausschließlich Radio spielen möchte.

Meine Frage: Was muß ich beachten, welche Geräte benötige ich und wie muss ich diese anschließen?

Viele Grüße

JaiTee
S.P.S.
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2005, 15:15
Hallo,
Du solltest einen Receiver kaufen der möglichst gut "Ohm-Kompatibel" ist und einen A und einen B Kanal hat. Dann kannst du jeweils immer 2 LS an einen Kanal des Receivers klemmen. Dann passiert nix.
m(A)ui
Neuling
#3 erstellt: 15. Okt 2005, 22:49
hallo!
mit 8 kabelenden meinst du 8*plus und 8*minus?
wenn ja, kannst du jeden lautsprecher getrennt ansteuern und eine gemischte reihen-parallelschaltung machen.
jeweils 4 lautsprecher parallel zusmmenschalten und an keinen kanal des receivers anschließen funktioiniet nicht, da du dann auf 8ohm/4= 2ohm oder bei 4ohm lautsprechern nur auf 1ohm gesamtimpedanz kommen würdest, das macht bei gehobener lautstärke kein receiver im dauerbetrieb mit. da hilft auch ein A/B ausgang nichts, da beide ausgänge in der regel innen auch nur parallel geschalten sind!

um also auf endstufenverträgliche 4 oder 8ohm zu kommen, solltest du also jeweils 2 lautsprecher parallel verschalten und diese dann in reihe zu 2 anderen parallel geschalteten lautsprechern.

2. möglichkeit: wenn die lautsprecher 8Ohm haben (multimeter mit widerstandsmessun reicht um das festzustellen), jeweils 4 stück parallel schalten und an eine 2Ohm tauglcihe endstufe anschließen. zB diese hier: http://www.thomann.d...859a81721e1557133abb
oder die leistungsstärkere: http://www.thomann.d...859a81721e1557133abb

dazu statt eines receivers noch einen tuner. (und evtl. noch ein mischpult oder vorverstärker dazwischen!)

ich würde zur zweiten lösung greifen!

außerdem würde ich das radio imemr im mono-betrieb laufen lassen, da die lautsprecher eh nicht für stereobetrieb geignet aufgestellt sind.

gruß
maui


[Beitrag von m(A)ui am 15. Okt 2005, 22:50 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecherverteiler
e05b am 11.07.2005  –  Letzte Antwort am 14.07.2005  –  8 Beiträge
Lautsprecherschaltung
db85 am 15.08.2004  –  Letzte Antwort am 15.08.2004  –  2 Beiträge
Suche art Lautsprecherverteiler
johuse am 11.02.2009  –  Letzte Antwort am 13.02.2009  –  2 Beiträge
Einbaulautsprecher Erfahrungen
Stefan_66 am 06.06.2014  –  Letzte Antwort am 07.06.2014  –  3 Beiträge
Einbaulautsprecher anschließen
stewiegriffin1 am 12.06.2011  –  Letzte Antwort am 13.06.2011  –  3 Beiträge
Sry für die Ohm-Frage, aber: LS mit 4 und 8 Ohm Anschluss
beX am 28.04.2007  –  Letzte Antwort am 16.05.2007  –  15 Beiträge
Lautsprecher mit 100V Technik auch an normalem Hifi Verstärker?
simon15 am 29.07.2014  –  Letzte Antwort am 29.07.2014  –  3 Beiträge
Hilfe, wohin mit den Lautsprechern.
ChristianK am 17.11.2004  –  Letzte Antwort am 18.11.2004  –  3 Beiträge
LS-Kabelenden verzinnen?
Riker am 05.06.2004  –  Letzte Antwort am 05.06.2004  –  2 Beiträge
Problem mit Lautsprechern
Frankenheimer am 19.09.2004  –  Letzte Antwort am 20.09.2004  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 80 )
  • Neuestes MitgliedBrainleecher
  • Gesamtzahl an Themen1.345.594
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.370