Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Abbild der Bühne weiter nach oben bekommen ?

+A -A
Autor
Beitrag
DerGraaf
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 09. Nov 2005, 19:28
Hi.
Ich habe folgendes Problem:

Bei mir ist die Abbildung der Bühne (ich hoffe ihr Versteht was ich meine... die Stimme des Sängers kommt quasi direkt aus dem Verstärker und die Instrumente sind auf selber Höhe ) etwa auf der Höhe meines Verstärkers. Etwa 70cm über dem Fußboden. Nun will ich meine Anlage durch eine Projektion erweitern. Die Leinwand ist jedoch über dem Verstärker. Jetzt höre ich also den Sänger und die Instrumente von weiter unten als das Bild ist

Hat jemand eine Idee wie man die Bühne weiter nach oben bekommt ?

Mir kam die Idee die LS vielleicht etwas nach hinten zu kippen oder auf Sockeln zu stellen. Ist jedoch leider beides nicht ganz einfach zu realisieren da meine LS pro Stück um die 60Kg wiegen

Wäre sehr dankbar für kontruktieve Ideen !


[Beitrag von DerGraaf am 09. Nov 2005, 19:30 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#2 erstellt: 09. Nov 2005, 19:32
Ich würde das nach hinten kippen versuchen. Da brauchst du ja nur unter die vorderen Spikes mal 2 Radiergummi legen und sehen, ob es etwas bringt. Wie hoch sind den deine LS, denn der HT sollte auf Ohrhöhe spielen bzw. auf die Ohrhöhe ausgerichtet sein.
DerGraaf
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 09. Nov 2005, 19:45
Hallo. der HT ist auf 1,05m , die LS sind 1,18 hoch. Müsste also passen...

Werde es eben mal testen indem ich die hinteren Pucks entferne, hoffe ich bekomms hin ohne dass die ganzen LS umfallen .. werde mich gleich wieder melden und berichten ...
DerGraaf
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 09. Nov 2005, 21:03
Ei super, hat geklappt !

Hab erst die hinteren Pucks entfernt worauf die Bühne rund 30 cm nach oben gewandert ist, das Klangbild wurde aber unpräzise. Hab mir dann Hölzer zurechtgesägt ( die hölzernen Einteilungen meiner Ikea-Tv Bank mussten dran glauben aber hab se eh nicht benutzt ) und zusätzlich noch unter die vorderen Pucks gelegt. Darauf wanderte das Klangbild nochmal etwa 10cm nach oben ). Hab dann die hinteren Pucks wieder druntergestellt und jetzt ist das Kangbild zwar wieder etwas nach unten gewandert aber dafür ists auch wieder präziser .

Der Lösungsansatz stimmt also, jedoch gilt es nun noch den exakten Neigungswinkel rauszufinden und schöne bzw vielleicht klanglich noch bessere Unterlagen zu finden....

Das einzige Manko des Versuchs ist dass ich jetzt 4 kleine Löcher im Laminat habe von den hinteren Spikes :cut, aber manchmal muss man eben ein kleines Opfer bringen

Hat jemand noch Vorschläge bezüglich der Unterlagen für die vorderen Pucks ?

Sieht momentan etwas improvisiert aus ;-) Digicam is in Reperatur deswegen musste die Handycam herhalten wie man sieht




[Beitrag von DerGraaf am 09. Nov 2005, 21:06 bearbeitet]
Jogi42
Inventar
#5 erstellt: 09. Nov 2005, 21:11
Super, wenn du damit Erfolg hattest. Kann man die Puks nicht in der Höhe verstellen? Im anderen Fall würde ich die "Unterlage" sprich das Distanzstück zwischen Holz des Lautsprechers und Halterung für die Puks dazwischen klemmen!
DerGraaf
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 09. Nov 2005, 22:19

Jogi42 schrieb:
Su Im anderen Fall würde ich die "Unterlage" sprich das Distanzstück zwischen Holz des Lautsprechers und Halterung für die Puks dazwischen klemmen!


Meinst du zwischen den schwarzen Querbalken der an beiden Enden die Spikes hat und dem Holz des LS ?

Hab das Peoblem jetzt aders gelöst. Die Lösung mit dem Holz als Unterlage war doch nicht so das Wahre nach genauem Hinhören. Habe jetzt einfach die vorderen Spikes etwas mehr herausgedreht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereotiefe, Bühne fehlt
hopfenn am 29.07.2012  –  Letzte Antwort am 01.08.2012  –  7 Beiträge
guter Bass trotz weiter Aufstellung
anbrass am 20.07.2011  –  Letzte Antwort am 21.07.2011  –  4 Beiträge
Es "hallt", Wie weiter?
gcbrain am 10.02.2013  –  Letzte Antwort am 10.02.2013  –  8 Beiträge
Mal wieder: Spikes, Absorber und so weiter
Goldi03421 am 02.01.2011  –  Letzte Antwort am 03.01.2011  –  2 Beiträge
SaxxTec - Ein neuer Hersteller betritt die Bühne
Barnburner am 15.11.2015  –  Letzte Antwort am 06.12.2016  –  122 Beiträge
Wert der Jamo D570 nach HL-Angebot
Keynoll am 06.09.2006  –  Letzte Antwort am 06.09.2006  –  3 Beiträge
Audience 52 und weiter?
puremusic am 14.05.2003  –  Letzte Antwort am 15.05.2003  –  5 Beiträge
Lautsprecher durch kurzen, lauten Pegel Schaden bekommen?
Srowis am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  4 Beiträge
Frequenzweichenbau nach LS-Typ
tobe_tb am 15.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.07.2004  –  5 Beiträge
Bassverlust nach LS-Neuausrichtung!
zombi am 20.08.2009  –  Letzte Antwort am 20.08.2009  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 73 )
  • Neuestes Mitglied*R3nN1*
  • Gesamtzahl an Themen1.346.160
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.645