Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vandersteen 2Ce signature: warm,musikalisch, relaxed-unglaublich große Bühne

+A -A
Autor
Beitrag
boxenmann
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 01. Feb 2006, 21:58
Hallo!

Muß mich mal wieder melden. Viele hier kennen mich bereits als Mister Inflation. Ich wechsle meine Lautsprecher wie andere Leute Unterhosen ....

Im Moment genieße ich eigentlich (schon erstaunlich lange) meine aktuellen Dynaudio Focus 140. Ein toller Lautsprecher mit kleinen Fehlern.

Was auch immer ich in den letzten Monaten bei mir im WZ stehen hatte (B&W 803D, KefQ, Vienna Acoustics etc.) ,,, im Grunde hat mich bis jetzt nichts 100% überzeugt.

Lange genug habe ich mich blenden lassen von den fetten europäischen Marken mit teilweise schon wiederwertigen Werbegejaule.

Ob Monitor Audio, oder Kef, Quadral..... 1000 und eine Nacht.

So habe ich mich also auf die Suche nache Alternativen begeben.

Mein Klang Ideal: Aufbau von unten her: ordentlich Tiefbass (sauber) fetter druckvoller Bass, angenehme ausdrucksstarke Mitten, feine aber eher zurückhaltende Höhen.

Meine kleine Focus werde ich übrigens mit Sicherheit behalten.... aber als Zweitbox (die Abbildung ist relativ klein, mir ab und dann zu nüchtern (eine winzig-kleine Spur zu hell, zu wenig Autorität)

Und so bin ich also auf Vandersteen gestoßen:

in Europa verleugnet, behandelt wie ein Stiefkind.

in Amerika ist Vandersteen Kult.

Vandersteen ist außergewöhnlich preiswert, unkonventionell, einzigartig.

Vandersteen ist von der Klangabstimmung das Gegenteil der europäischen Philosophie: Vandersteen ist vielleicht eine Spur muffig in den Höhen, aber dafür sensationell angenehm, die Bühne ist unglaublich groß, ein Fullrange Sound der den Raum mit MUsik füllt bis zum platzten.

Ich bin übrigens ein leidenschaftlicher Europäer aber in Sachen Hifi: Auf Wiedersehen Österreich, Deutschland und co.

für alle denen jetzt heiß geworden ist: hier ein paar Interessante Artikel... zum verstehen lernen der Philosophie von Vandersteen

http://www.vanderste...d%202Ce%20Review.pdf

http://stereophile.com/floorloudspeakers/284/

http://www.hifichoice.co.uk/review_print.asp?ID=2191

http://www.vandersteen.com/

siehe auch www.audioreview.com (in der Suchfunktion Vandersteen eingeben und hunderte Berichte von privaten Usern lesen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!)

Wo bleibt da bloß Audio, Stereoplay und Stereo haben die vielleicht einen Pachtvertrag mit Canton und B&W abgeschlossen???!!!

Vandersteen ist relativ leicht zu bestellen (auch über hiesige Händler mit sattem Aufpreis, die Dollar Preise sind leider für Amerika bestimmt

Mein Modell 2ce signature kostet in etwa 2800 Euro (wäre hier trotzdem undenkbar) ein 10 Zoll und ein 8Zoll Bass, Mitteltöner und Kalotte von Scan Speak!!!!!!!!

übrigens: bei Vanderteen einzigartig: eine Contour Control für Mitten und Höhen plus/ minus 3db und verändert trotzdem das Gesamtbild kaum!!!

Die Amis sind offensichtlich bei Hifi wie bei ihren Autos sehr luxuriös, relaxed, laid back.


Werde in naher Zukunft einen ausführlichen Erfahrungsbericht posten!!!!!!!!!!!!!!


Werde übrigens 1Jahr alt hier im Forum.... bei diesen Kuschel-Liebhaber Threads eigentlich doch erstaunlich

lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 01. Feb 2006, 22:16 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Mrz 2006, 19:01
Schönen guten Abend aus Wien!

Hier also meine Anlage mit den Vandis und einige Bilder:


(Bin übrigens umgezogen, habe jetzt ein eigenes kleines Musikzimmer, akustisch wesentlich besser als zuvor: Teppichboden, schwere Samtvorhänge, viele CD Regale, ausladende Couch... ca.4 mal 5m)


Arcam FMJ A32 Vollverstärker
Arcam Diva Tuner
Denon DCD-1500AE

Kabel: Audioquest Forest = Gartenschlauch in Bi-Wire

LS: Vandersteen 2ce signature:

25cm Bass (25-60HZ); von Viva
20cm Bass ; von Viva
12,5cm Mitteltöner von Scan Speak
Tweeter auch von Scan Speak

mit Base: 110 (H) mal 41 (B) mal 26 (T)

Der LS ist schlicht nicht vergleichbar mit der derzeitigen europäischen LIGA: die Bühne ist riesig (enorm tief und breit), die Musik ein einziger Fluß, alles wunderbar leicht, der Bass geht tief, angenehm druckvoll und doch sehr diszipliniert.

Der Mitteltonbereich ist fantastisch: Stimmen zum schmelzen schön, Gitarren sind wie live, man hört das ausschwingen der Seiten..top!

Der HT- Bereich ist detailreich und doch zurückhaltend, hier nervt nichts!

Zum Unterschied zur B&W 803D ist aber vor allem der Mittelton präsenter...dadurch stört der zurückhaltende HT nicht (die B&W klang zuweilen etwas matt..langweilig.

Die Anschlussterminals sind schon recht sonderbar...halt amerikanisch (siehe Bild)

die Vandersteen sind echte Exoten (in Amerika allerdings der Renner) endlich macht High-End auch wieder Spaß!

lg
und demnächst mal ausführlicher!!!











[Beitrag von boxenmann am 10. Mrz 2006, 19:24 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#3 erstellt: 10. Mrz 2006, 19:51
Anspruch

FREQUENCY RESPONSE:
29Hz to 29kHz 3dB
32Hz to 21kHz 1.5dB

und Wirklichkeit




Anspruch

DISPERSION:
29Hz to 16kHz 3dB 30 degrees off axis

und Wirklichkeit



Dazu das dämliche Filterdesign

CROSSOVER FREQUENCIES:
600Hz and 5kHz. First-order, 6dB per octave
boxenmann
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 10. Mrz 2006, 20:20
Hallo!

Hier treffen wohl zwei Welten aufeinander:
Genießer versus Erbsenzähler

lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 10. Mrz 2006, 20:20 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 17. Mrz 2006, 17:54
Sieht für meine Begriffe nett aus

Ich liebe aber auch Hallsoßenwerfer, dazu bekenne ich mich.

Reicht das kleine Verstärkerchen denn zum Betrieb aus? Ich hab so ein Teil im gleichen Gehäuse, ist aber eine Vorstufe.

Wie ist denn der Klang der Lautsprecher markenmäßig einzuordnen? Bin leider auch Fan von gutem Baßfundament. Würde ich ja gerne mal hören, bis Wien ist aber verdammt weit.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 17. Mrz 2006, 18:46
Hallo!

Eine Hörprobe ist natürlich jederzeit möglich!

Das besondere an den Vandersteens hat gestern ein Freund auf den Punkt gebracht: weder oben nervig..noch unten zu dominant. Sie klingen einfach stimmig. Für den Bass steht reichlich Membranfläche zur Verfügung, halt wie ein großer Ami-Schlitten....wuchtig und herrlich relaxed.
Ich habe (ausgenommen Flächenstrahler) bis dato noch nie so eine große Bühne genießen dürfen. Insgesamt ein sehr offener Klang... der aber niemals auch nur annähernd nervt!!!

Der Arcam ist mein Liebling geworden, sehr kräftig (2mal 100/8 Ohm) und immer cool (das Ding wird auch nach Stunden nicht warm!)

Der Denon Player ist eine Übergangslösung...warte auf einen WADIA!

lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 17. Mrz 2006, 18:54 bearbeitet]
Esche
Inventar
#7 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:02
hi, wieder was neues

wenns gefällt, machts spaß.

aber warum einen wadia an einem vollverstärker ?

grüße


[Beitrag von Esche am 17. Mrz 2006, 20:03 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:06
Wo siehst du einen Wadia?
Esche
Inventar
#9 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:07
lesen
andisharp
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:10
Hilf mir mal auf die Sprünge.
Esche
Inventar
#11 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:15
auf was boxenmann wartet

grüße
boxenmann
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:16
HI!

Der Wadia ist ein absolutes Schnäppchen... bekomme in aus zweiter Hand über einen Bekannten...bin schon sehr gespannt!

lg boxenmann

Hi Esche!

Die Vandersteens würden Dir auch taugen (spannende Philosophie) !!

schönen Abend
boxenmann
andisharp
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:17
Ist wohl eher nicht nötig, dann würde ich doch eher einen Arcam FMJ nehmen. Dann passt auch alles zusammen.
Esche
Inventar
#14 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:20
nein boxenmann, der wadia macht nur sinn, wenn du ihn direkt an einer endstufe betreibst. hat eine hochwertige in der ausgangsspannung anpassbare ls regelung. das ist die philosophie von wadia.

am arcam angeschlossen und lautstärkegeregelt über arcam, finde ich verschwendung.

grüße


[Beitrag von Esche am 17. Mrz 2006, 20:24 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:28
auch bei 750E (Liste knapp 6T)

lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 17. Mrz 2006, 20:28 bearbeitet]
andisharp
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:29
Sehr günstig, den würde ich trotzdem gleich wieder mit sattem Gewinn verscherbeln und mir erst recht einen Arcam holen.
Esche
Inventar
#17 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:32
welcher ist es denn ?

grüße
boxenmann
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:46
Esche: Wadia 301

zum Arcam FMJ: ich hatte das Ding (FMJ CD36) bis vor ein paar Wochen in meiner Kette: für den Preis einfach zu schwach: langweilig...eher wenig Bass und leider mit der Zeit erhebliche Geräusche (Laufwerk) etc. aber das bitte nicht für 2000E dagegen ist der Denon schon ein HIT!!

lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 17. Mrz 2006, 20:47 bearbeitet]
Esche
Inventar
#19 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:49
sehr guter preis, aber wie gesagt, so nutzt du den wadia nur zu 50 %.

grüße
boxenmann
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:52
korrekt, aber der Preis ist einfach ein HIT...da hab ich nicht lange überlegt....

lg
Esche
Inventar
#21 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:56
Ja, kann ich verstehen, dass plattentellerlaufwerk wird dich sehr zufrieden stellen, leise, stabil, wertig.

Leider gibt es heute so eine mechanik nicht mehr.

Grüße
Röhrender_Hirsch
Inventar
#22 erstellt: 17. Mrz 2006, 20:56
Wo bleiben eigentlich die Tips zur Verbesserung der Raumakustik.

Grüße
Haltepunkt
Inventar
#23 erstellt: 17. Mrz 2006, 21:03

Röhrender_Hirsch schrieb:
Wo bleiben eigentlich die Tips zur Verbesserung der Raumakustik.

Grüße


Bei solch einem LS ist das rausgeworfenes Geld
Esche
Inventar
#24 erstellt: 17. Mrz 2006, 21:07

Röhrender_Hirsch schrieb:
Wo bleiben eigentlich die Tips zur Verbesserung der Raumakustik.

Grüße





Habe mich mit boxenmann genug gezofft, wegen seines alten hörraumes, siehe b&w thread. Auch muss ich ja nicht immer, oder ?

Zur zeit habe ich wenig freude an diesem forum, daher die ruhigen töne.

haltepunkt:

auch dieser ls hat eine ordentliche raumakustik verdient.



grüße


[Beitrag von Esche am 17. Mrz 2006, 21:08 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#25 erstellt: 17. Mrz 2006, 21:11

auch dieser ls hat eine ordentliche raumakustik verdient.


Warum sich die Hallsoße versalzen lassen
andisharp
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 17. Mrz 2006, 21:15
@Haltepunkt

Bei aller Liebe, was soll das? Ein wenig mehr Toleranz würde auch dir nicht schlecht zu Gesichte stehen.
Haltepunkt
Inventar
#27 erstellt: 17. Mrz 2006, 21:29
War doch gar nicht böse gemeint, andisharp. Das Prinzip Hallsoße beruht ja auf einen hohen Indirektschallanteil. Gut möglich, dass der LS bei mehr Schallabsorption gar nicht mehr so gut gefällt.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 17. Mrz 2006, 21:34
Esche!

Wir sind schon alte Bekannte

Habe derzeit auch wenig Freude an diesem Forum. Die Kuschel-Threads sind teilweise schon sehr mühsam geworden. Das Markengejaule zipft mich an. Auch vermisse ausführliche Hörerfahrungen und Alternativen etc.

Im Zuge meiner umfangreichen Recherchen in den letzten Monaten, habe ich ein paar wirklich spannende Hersteller von Boxen für mich entdeckt:

u.a Oskar Heil Speakers (schweiz), Vandersteen (USA), Meadowlark (USA) und einige mehr

eine gelungene Abstimmung, innovative Ideen ohne viel Werbegejaule sind offensichtlich zu wenig.

Haltepunkt!

wünsch Dir einen netten Abend!

lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 17. Mrz 2006, 21:37 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mordaunt Short 902 Signature
BassMan_69 am 11.08.2004  –  Letzte Antwort am 11.08.2004  –  15 Beiträge
Heco Signature. gut?
dudeson_92 am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  2 Beiträge
Sonus Faber Venere signature
bukablues am 01.11.2015  –  Letzte Antwort am 02.11.2015  –  2 Beiträge
Kompakt-LS mit Bühne für Yamaha RXV 473 - Pianocraft Upgrade
Maciavelli am 13.01.2013  –  Letzte Antwort am 14.01.2013  –  2 Beiträge
B&W Nautilus Signature - Preis
red_faction am 19.05.2012  –  Letzte Antwort am 19.11.2014  –  32 Beiträge
Unglaublich: Lautsprecherabdeckung verfälscht massiv
Matze29 am 12.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  6 Beiträge
Unglaublich! Grundig Bx 1000
highfreek am 27.07.2007  –  Letzte Antwort am 27.07.2007  –  3 Beiträge
Cobalt 816 Signature und Jubilee, identisch?
Principiante am 05.02.2006  –  Letzte Antwort am 06.02.2006  –  2 Beiträge
B&W Signature Diamond = Oskar die Mülltonne
till285 am 25.04.2007  –  Letzte Antwort am 13.01.2015  –  50 Beiträge
Monitor Audio Gold 10 Signature/Reference
sandiman am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 01.10.2010  –  5 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Denon
  • Audioquest

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedrevoun
  • Gesamtzahl an Themen1.345.664
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.550