Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


B&W Nautilus Signature - Preis

+A -A
Autor
Beitrag
red_faction
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 19. Mai 2012, 05:57
Hallo zusammen,

ich habe eine Frage an die High-End Experten:
Ich habe die Möglichkeit genutzt von einem Freund die oben genannten Lautsprecher zu übernehmen. Von diesen Lautsprechern wurden nur 500 Stück produziertund ich muss sagen, klanglich sind sie wirklich gut!

Jetzt zu meiner eigentlichen Frage: Mir wurde gesagt, bei diesen Boxen werde ich keinen Wertverlust haben (für ca 12k gekauft), da sie vollendeter Qualität sind und dazu noch selten.
Kann das jemand Bestätigen? Die Boxen sind meines erachtens BJ 2004 und haben damals 22000Euro gekostet.

Vielleicht kann mir jemand bei dieser Frage helfen.

Grüße
Red
Nick11
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2012, 08:08
Verstehe ich das richtig, Gebraucht-Preis soll 12 k€ sein?

Preislich vergleichbare B&W-Boxen dürften nach 8 Jahren billiger sein. Auf den "Exoten-Bonus" würde ich nicht setzen, die können auch sehr schwer verkäuflich sein. "Selten" zu sein ist da kein besonderes Kriterium, es gibt viel seltenere ehemals teure Boxen, die preislich in der Ramschklasse notieren.

Für 12 k€ bin ich doch skeptisch. Ist das die hier?
http://www.hifi-foru...signature&postID=0#0

Im Übrigen: für das Geld und deutlich weniger gibt es fantastische Lautsprecher ohne Ende. B&W mag nicht schlecht sein, ist aber durchaus aus marketing-getrieben und es gibt Alternativen. Bevor man in dieser Preisklasse kauft, ist m.E. intensives Probehören Pflicht.


[Beitrag von Nick11 am 19. Mai 2012, 08:13 bearbeitet]
red_faction
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 19. Mai 2012, 08:28
Ich habe die Boxen sehr intensiv Probegehört. Habe dann auch meine eigene Anlage angeschlossen und damit getestet. Hat mich sehr beeindruckt! Das Einzige worüber ich mir noch bedanken mache sind die Aussagen einiger High Ender über diese Boxen dass sie keinen/kaum Wertverlust haben (werden)..

Ja, Gebrauchtpreis 12k


[Beitrag von red_faction am 19. Mai 2012, 08:29 bearbeitet]
dpl2000
Stammgast
#4 erstellt: 19. Mai 2012, 08:47
Es gibt wohl Lautsprecher, die nach 20 Jahren mehr wert sind als sie mal neu gekostet haben, die sind aber wohl eher selten denke ich. Was für ein B&W Modell ist es denn genau?
Janus525
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 19. Mai 2012, 08:48

red_faction schrieb:
Mir wurde gesagt, bei diesen Boxen werde ich keinen Wertverlust haben (für ca 12k gekauft), da sie vollendeter Qualität sind und dazu noch selten. Kann das jemand Bestätigen? Vielleicht kann mir jemand bei dieser Frage helfen. Grüße Red

Guten morgen Red,

helfen kann ich Dir in dieser Frage dadurch, dass ich Dir dringend rate die Finger davon zu lassen wenn es Dir auch um eine halbwegs aussichtsreiche "Wertanlage" geht. Es gibt extrem wenige Lautsprecher, die nach vielen Jahrzehnten noch einen relativ hohen Verkaufspreis erzielen..., aber das sind dann andere Kaliber mit z.T. historischer Bedeutung, viel seltener als dieser B&W Lautsprecher von der Stange. Hinzu kommt, dass sich der später erzielbare Verkaufspreis nicht voraussehen lässt, weil der Preis genau der ist den irgendjemand in diesem Moment dafür zu zahlen bereit ist..., und den muss man dann auch noch genau zum Veräußerungszeitpunkt finden...

Nichts für ungut, aber einen acht Jahre alten Lautsprecher für etwa 55% des Neupreises zu kaufen halte ich ohnehin für fraglich. Rechne doch mal selber: Wenn Du von 22k die MwSt. und die Gewinnmarge des Händlers abziehst, bist Du bei ungefähr 12k..., also bei dem Preis den der Händler vor acht Jahren selber dafür bezahlt hat..., und das ist aus meiner Sicht einfach zu teuer...

Wenn er Dir klanglich gefällt und Du ihn Dir leisten kannst kaufe ihn. Falls Du Dich in einigen Jahren darüber ärgern würdest, wenn Du beim Verkauf (wahrscheinlich) etliche tausend Euro verlierst, dann lass´ es lieber bleiben. Das wäre mein Rat...

Viele Grüße: Janus...
Nick11
Inventar
#6 erstellt: 19. Mai 2012, 08:53
So sieht es aus. Für acht Jahre alte Boxen würde ich mal grob 30% des Neupreises ansetzen, wie gesagt nur ganz grob. Dass ausgerechnet diese nicht mehr im Wert fallen sollen, ist nicht zu erwarten.

Hast du mal einen Link oder Fotos? Sind das diese Teile mit der Form großer Abflussrohre?
red_faction
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 19. Mai 2012, 08:55
... vielen Dank für die Antworten!

Welches Modell genau kann ich nur mit B&W Nautilus Signature 800 beantworten, mehr Daten habe ich Momentan nicht
Janus525
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 19. Mai 2012, 08:59
Richtig Nick11,

und eine Wertanlage im klassischen Sinne sind sie dann trotzdem nicht. Diese hier werden gerade im Audiomarkt angeboten. Wenn er noch 6000,- bis 6.500,- Euro dafür bekommt kann er zufrieden sein:

Gerätebeschreibung B & W / N800 (Gebrauchtgerät) Email an Verkäufer Gerät beobachten Info per Email an Freunde Inserat melden

Produktgruppe Lautsprecher, Kopfhörer
Weitere Infos:B & W bei HiFi-Wiki /B & W Homepage
Funktion:einwandfrei
Optik:neuwertig
Zubehör:komplett mit OVP
Farbe:kirche hell
Neupreis: 20000 EUR
Alter:9 Jahre + 8 Monate
Herst.-Garantie:1 Monate
Händl.-Gewährl.:
Serien-Nr:xxx
Preis: 7.250,00 EUR

...wobei mir bei diesen Lautsprechern die Farbe eines Gotteshauses nicht sonderlich gefallen würde...

Viele Grüße: Janus...


[Beitrag von Janus525 am 19. Mai 2012, 09:05 bearbeitet]
Nick11
Inventar
#9 erstellt: 19. Mai 2012, 09:32
Autsch.
five-years
Inventar
#10 erstellt: 19. Mai 2012, 15:07
Hallo Red,

die 800 Signature ist natürlich ein Ausnahme-Wandler und auf Grund der geringen Stückzahlen natürlich recht selten im Gebrauchtmarkt zu finden. (und daher auch sehr wertstabil)
Entscheident ist letztlich,was Dir die Lautsprecher wert sind.
Den aufgerufenen Preis finde ich aber auch etwas überhöht.
Hier gibts ein etwas älteres Paar :

http://www.gute-anla...on/show/produkt/338/

LG Andreas
gekart
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 19. Mai 2012, 18:11
Die Aussage bezüglich Wertverlust ist meines Erachtens falsch. Ohne Experte beim B&W Gebrauchtmarkt zu sein:

Wenn du diesen Lautsprecher kaufst und morgen damit in den Audiomarkt gehst, bist du min. 4000€ los (ganz abgesehen davon hast du einen Riesenstress mit dem Verkauf: http://hifi-preise.com/suche.php?keyword=n800+nautilus ). Egal wie gut dir der Lautsprecher gefällt, kaufe zum Marktpreis, dann hast du einen annehmbaren Wertverlust.

Angenommen der im Audiomarkt ist in Ordnung und du bekommst ihn für 6500€ und womöglich beim Verkauf in 5 Jahren immer noch 4000-5000€. Dann sieht dein Wertverlust annehmbar aus. Hast du für 12.000€ gekauft, hast du zwei Optionen, einen Riesenwertverlust hinzunehmen oder du kannst nicht verkaufen.

Gruß
Grischa

PS: Ach so, meine Annahme bei obiger Überlegung war natürlich, dass Geld eine Rolle spielt.


[Beitrag von gekart am 19. Mai 2012, 18:18 bearbeitet]
five-years
Inventar
#12 erstellt: 19. Mai 2012, 18:36
Sorry Grischa,

aber genau wie die Vorredner,hast du immernoch nicht den richtigen Lautsprecher auf dem Schirm.
Die im Audio Markt ist nicht das Modell um welches es geht.

Die Link zu Hifi-Preise,com ist in sofern auch überflüssig ,da es das dort angebotene Modell N800 in Kirsche hell als Signature Modell garnicht gab.Von daher verständlich,warum dieses nicht verkauft wurde.

Und zudem geht es dem Themenersteller wohl kaum darum,sich einen Traumwandler zu kaufen,um ihn morgen wieder in den Audio Markt zu setzen.

Wie auch von mir geschrieben,wäre ein Preis um 8000-9000,- sicher realistischer.
Dafür kauft man sich einen Lautsprecher fürs Leben,als warum sich nicht den Traum erfüllen,wenn man es sich leisten kann.
Ein neuer Lautsprecher in dieser Preisklasse würde viel mehr verlieren!
gekart
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 19. Mai 2012, 19:35
Hast Recht, falsche Fährte durch Vorredner.

Aussage bleibt trotzdem stehen, denn die Frage des TO war nicht, ob er mit dem Lautsprecher glücklich wird, sondern ob er keinen weiteren Wertverlust erleiden wird. Bereits dein Link zu GuteAnlage widerlegt das deutlich, zumal das auch Händler-VK ist.

Es wäre zusätzlich zu prüfen, ob die Limitierung auf 500 Paare die Preise im weiteren Verlauf stabil hält. Hierzu müsste die Sammelleidenschaft für limitierte Lautsprecher dem Preisverfall entgegenwirken. Bei Elektronik ist das teilweise zu beobachten, wobei hierbei weniger herstellergetriebene Limitierungen eine Rolle spielen, sondern außerordentliche Produktfeatures und dadurch entstandene Legendenbildung.

Aus heutiger Sicht kann ich bei Lautsprechern keine derartigen Effekte beobachten. Mechanische Ermüdungserscheinungen wirken dem Trend entgegen.
five-years
Inventar
#14 erstellt: 20. Mai 2012, 07:42
Letztlich wird man Hifi ohne Wertverlust natürlich nicht betreiben können,
aber so ist das nunmal überall im Leben.
KlaWo
Inventar
#15 erstellt: 20. Mai 2012, 15:41
12k für die N800Sig sind def. zu viel! Vor nicht allzulanger Zeit ist eine in der Bucht um €5.500 verkauft worden! Da bekommst du schon günstiger ne 800D - die rein musikalisch gesehen - die Nase vorn haben sollte... Vom Optischen her find ich das vogelaugenahorn der Sig jedoch sehhhhr ansprechend - jedoch gefällt mir da der Marlankopf der "D"-Serie wieder besser
Würde MAXIMAL € 7,500- dafür zahlen... Mehr ist sie imho angesicht des Alters nicht wert
Und was den Werterhalt betrifft... Hmmmm... B&W 800er sind zwar relativ wertstabil.... Auf Gewinn bei weiterverkauf würd ich jedoch nicht hoffen! (schon gar nicht, wenn du sie um €12k kaufst!)

Edit: hast du die N800Sig schon gekauft (wie in einem anderen Thread geschrieben?) Wenn ja... Glückwunsch - an deinen "Freund" das er dir sie LS so "günstig" überlassen hat!


[Beitrag von KlaWo am 20. Mai 2012, 15:48 bearbeitet]
Janus525
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 20. Mai 2012, 16:46

KlaWo schrieb:
Edit: hast du die N800Sig schon gekauft (wie in einem anderen Thread geschrieben?) Wenn ja... Glückwunsch - an deinen "Freund" das er dir sie LS so "günstig" überlassen hat!

Falls das so sein sollte stellt sich mir die Frage, warum Red uns - nachdem er die Kaufentscheidung bereits getroffen hatte - noch dazu befragt...? Unterschwellige Kaufreue...? Aus Verunsicherung ...? Um nachträglich Zustimmung zu erhalten...? Wer weiss...

Viele Grüße: Janus...
red_faction
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 22. Mai 2012, 04:43
Vielen Dank für die Antworten!

Ich habe gefragt, da ich mir nach dem "kauf" jetzt sehr unsicher bin ob es tatsächlich ein "Freund" oder einfach ein abzocker war.

Ich habe noch nichts unterschrieben und hoffe da noch rauszukommen


Grüße
Hüb'
Inventar
#18 erstellt: 22. Mai 2012, 05:55
Hallo,

der Abschluss eines rechtsgültigen Kaufvertrags bei Mobilien bedarf nicht der Schriftform.
Dies nur zur Info, falls ihr den Kauf "per Handschlag" (und ggf. unter Zeugen) besiegelt haben solltet.

Grüße
Frank


[Beitrag von Hüb' am 22. Mai 2012, 05:56 bearbeitet]
rockfortfosgate
Inventar
#19 erstellt: 22. Dez 2012, 14:25
und sind die jetzt gekauft worden?
red_faction
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 22. Dez 2012, 21:14
Ja sind sie
Boxenschieber
Stammgast
#21 erstellt: 22. Dez 2012, 22:41
Guten Abend,

Gratulation. Da hast du dir etwas ganz feines gegönnt. Und egal, für wie viel. Sie sind es wert. 100%ig!!!!!:-)))))))


mfg Franz
KlaWo
Inventar
#22 erstellt: 22. Dez 2012, 22:45
Das sieht der TE leider berechtigterweise anders! (siehe einen anderen Thread von ihm)
Boxenschieber
Stammgast
#23 erstellt: 22. Dez 2012, 23:14
Hi,

hast du mir da nen Link? Würde mich echt intressieren. Danke


mfg Franz
KlaWo
Inventar
#24 erstellt: 22. Dez 2012, 23:20
Geh doch einfach auf sein Profil und guck bei "letzte Beiträge"!



Oder klick einfach hier.
Boxenschieber
Stammgast
#25 erstellt: 22. Dez 2012, 23:36
Hi,

super. Danke.

Hat er die LS schon so gekauft oder selber die HT geschrottet? Wie macht man um Gotteswillen den die HT kaputt? Die sind doch hinter Gitter.......

Und wenn er sie so gekauft hat, ja dann kann man ihm auch nicht mehr helfen.

mfg Franz
KlaWo
Inventar
#26 erstellt: 22. Dez 2012, 23:44
K.A.... Hab den Beitrag auch erst vorher gefunden und weis auch nur was ich dort gelesen haben...
red_faction
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 23. Dez 2012, 10:44
Hochtöner waren bereits kaputt. Mir ist nicht mehr zu helfen...;-) werde sie reparieren lassen
Boxenschieber
Stammgast
#28 erstellt: 23. Dez 2012, 12:11
Mahlzeit,


Hochtöner waren bereits kaputt.


gibts so was? Wenn man so viel Knete auf den Tisch legt, schaut man sich doch die Teile ganz genau an. Ich hätte sogar die TT geprüft, ob nichts kratzt wenn man sie ein wenig bewegt....:-).

Wobei man eigentlich diesen LS nicht zerstören kann. Bevor man da eine sichtbare Bewegung der TT sieht, ist man taub....:-)

Daher ist auch ein Alterung der Chassis durch Belastung kaum vorhanden. Selbst bei meinen 804 S kann ich bei einigermaßen vernünftigen Pegeln absolut keine Membranbewegungen sehen.

Aber es sind tolle LS u. eine Reparatur der beiden HT kann gar nicht so teuer kommen. Sind ja keine Diamonds.....sonst wärs happig.

Einfach reparieren (lassen), das Ganze als Erfahrung abbuchen u. dann nur noch geniessen. Fertig.

mfg Franz
trxhool
Inventar
#29 erstellt: 23. Dez 2012, 12:25

Boxenschieber schrieb:


Aber es sind tolle LS u. eine Reparatur der beiden HT kann gar nicht so teuer kommen. Sind ja keine Diamonds.....sonst wärs happig.

Einfach reparieren (lassen), das Ganze als Erfahrung abbuchen u. dann nur noch geniessen. Fertig.

mfg Franz


Das wird aber eine sehr teuere "Erfahrung" , da die "Signature" auch den Diamantenhochtöner hat...

Gruss TRXHooL
KlaWo
Inventar
#30 erstellt: 23. Dez 2012, 12:33
Nö… die hat noch den Nautilus-Metallkalotten-Hochtöners… hier nachzulesen…
Boxenschieber
Stammgast
#31 erstellt: 23. Dez 2012, 12:43
Hi,

Klawo hat dazu alles gesagt.

Du meinst die Signature Diamond. Hier geht es aber um die große 800er Signature. Ne Sonderserie mit besonderen Lack u. verbesserten Aluhochtöner u. besseren Mitteltöner.

HT u.MT hat B&W dann 2005 in die "S"-Modelle übernommen. Und die klingen vorzüglich.

mfg Franz
Haivieh-Anlage
Stammgast
#32 erstellt: 19. Nov 2014, 03:24
@ #14

Hifi ohne Wertverlust könnte man theoretisch DANN haben, wenn man ein funktionstüchtiges Gerät zu DEM Preis kauft, den man selber beim Weiterverkauf für das Gerät im defekten Zustand noch erzielen kann.

Zum Beispiel ein Verstärker funktionstüchtig für 50 Euro in der Bucht erstanden, 3 Jahre später defekt für 50 Euro wieder verkauft ... kein Wertverlust !
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Mythos B&W Nautilus
Dr.No am 06.07.2003  –  Letzte Antwort am 05.02.2009  –  63 Beiträge
Abstrahlung B&W Nautilus?
Fledermaus am 02.11.2003  –  Letzte Antwort am 09.11.2003  –  24 Beiträge
B&W Nautilus 805
apple am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  3 Beiträge
B&W nautilus
sunrise am 22.09.2004  –  Letzte Antwort am 22.09.2004  –  3 Beiträge
B&W Nautilus 800
IRSI am 26.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  4 Beiträge
Lieferzeit B&W Nautilus
cycomiko am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  24 Beiträge
B&W Nautilus 804
onlinebiker am 14.07.2005  –  Letzte Antwort am 15.07.2005  –  3 Beiträge
B&W Nautilus
Timlw72 am 21.08.2006  –  Letzte Antwort am 19.09.2006  –  45 Beiträge
B&W Nautilus 801
Leonarius am 29.10.2006  –  Letzte Antwort am 30.10.2006  –  12 Beiträge
B&W Nautilus
Badhabits am 24.05.2009  –  Letzte Antwort am 25.05.2009  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 39 )
  • Neuestes MitgliedEldasch
  • Gesamtzahl an Themen1.345.029
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.671