Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kappa 9.2 und verstärker ?

+A -A
Autor
Beitrag
3000_GT
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 23. Nov 2005, 09:30
Hallo

habe zwei Kappas 9.2i und betreibe die Hochtonmäsich mit einem HK 5500 (harman/kardon) und die bässe jeweils mit zwei Donons POA-4400

jetzt habe ich gelesen das die Denons dafür viel zu schwach sind stimmt das ?

was kauft man den für eine Endstufe für die 9.2i

Mfg Alex
Friend_of_Infinity
Inventar
#2 erstellt: 23. Nov 2005, 16:54
Meine Meinung: die 9.2i ist bei Weitem nicht so verstärkerkritisch, wie die "echten" Kappas (Kappa 9/9A oder 8/8A). Es hat bisher funktioniert, nichts hat abgeschaltet und Du scheinst eigentlich zufrieden zu sein, nur ein wenig irritiert wegen dem, was Du gelesen hast.

Wo war das? Hier im Forum wurde das auch schon mal diskutiert...

Ein strammer Verstärker hilft natürlich immer, aber soooooo schlapp sind die Denons doch auch wieder nicht, oder?
MH
Inventar
#3 erstellt: 23. Nov 2005, 17:11
Du betreibst die Hochtöner mit einem HK stereoamp und die Bässe mit 2 Denon monoblöcken je Box (insges. 4?). Kriegst Du das eingeregelt und klingt das einigermaßen homogen.
wie kann man 2 Monos an die Bässe anschließen?

Gruß
MH


[Beitrag von MH am 23. Nov 2005, 17:12 bearbeitet]
3000_GT
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 23. Nov 2005, 18:50

MH schrieb:
Du betreibst die Hochtöner mit einem HK stereoamp und die Bässe mit 2 Denon monoblöcken je Box (insges. 4?). Kriegst Du das eingeregelt und klingt das einigermaßen homogen.
wie kann man 2 Monos an die Bässe anschließen?

Gruß
MH


der HK 5500 ist nur für die Höhen L+R und über Sub-out sind die zwei Monos(Y Kabel) angeschlossen jeweis einer für ein LS (nur Bässe)

ist das falsch ??
Friend_of_Infinity
Inventar
#5 erstellt: 23. Nov 2005, 20:31
Es funktioniert natürlich, macht aber aus zwei Gründen nicht wirklich Sinn:

1) Du spielst ein Mono-Signal auf die Bässe, d.h. aus beiden kommt dasselbe. Da bleibt eine Menge an Rauminformation auf der Strecke!

2) Je nachdem, wie die Übergangsfrquenz in Deinem Verstärker (ich nehme an der HK 5500 ist ein Surround-Teil) eingestellt ist, bekommen die Bässe der Kappas nur Frequenzen bis zu einer bestimmten Höhe zugespielt. Liegt die Obere Frequenz, die ausgegeben wird, unterhalb der Trennfrequenz zwischen Woofer und Tiefmitteltöner, bleiben einige Frequenzen auf der Strecke, die dann gar nicht wiedergegeben werden.

Das verfälscht das Klangbild in gewissem Maße.


Korrekt wäre der Anschluss der Denons am Vorverstärkerausgang des HK 5500 (so er denn einen hat...) für die Hauptlautsprecher.

Hat er keinen (was ich nicht weiß), geht´s natürlich nicht anders, außer Du arbeitest mit einem Spannungsteiler am Lautsprecherausgang des HK (aber das ist Bastelei).
Bass-Oldie
Inventar
#6 erstellt: 24. Nov 2005, 22:56
Der korrekte Anschluß wäre meiner Meinung nach nur die Nutzung zweier Y-Kabel, und somit die Parallelschaltung der Eingänge jeweils einer Mono Endstufe und eines Kanals der HK Endstufe.

Ich käme nie auf die Idee den Sub-Out dafür zu nutzen, der Ausgang ist nicht zum Betrieb der "normalen" LS gedacht.
andisharp
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 24. Nov 2005, 23:04
Abgesehen vom falschen Anschluß würde ich das Biamping in deinem Fall lassen. Die beiden Denons haben überhaupt kein Problem, deine 9.2 zu betreiben. So weit ich weiß gehen die maximal auf 1,6 Ohm runter, das vertragen die Denons locker. Die Leistungsdaten werden von Denon selbst bis 1 Ohm angegeben (600W). Nutz den HK als Vorstufe, das reicht.

MH
Inventar
#8 erstellt: 24. Nov 2005, 23:29
vor langer, langer zeit habe ich die 9.2i an zwei Poa 2400 betrieben (die stereoversion der 4400) Eine für Hoch- und Mitteltöner und eine für die Bässe. Wenn ich die Vorstufe Pra 1500 mehr als 12 Uhr aufgedreht habe ist die Bassendstufe weggeclippt. das dürfte bei den 4400 nicht anders sein.

Gruß
MH
andisharp
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 24. Nov 2005, 23:33
Über 12h ist schon mehr als Vollaussteuerung, das sollte man sich und seinem Verstärker sowieso nicht antun. Bei mir fängt schon ab 11h der Putz an zu bröckeln und die Leute bleiben auf der Straße stehen.
MH
Inventar
#10 erstellt: 25. Nov 2005, 00:14
Der Verstärker sollte nicht der begrenzende Faktor sein. Die Boxen eigentlich auch nicht

Gruß
MH
andisharp
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Nov 2005, 00:20
Sind sie ja auch nicht. Bei mir zuerst die Ohren und dann das Gebäude
3000_GT
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 25. Nov 2005, 08:22
HI

Danke für die Vorschläge

habe die Denons jetzt über die PreOuts angeschlossen (Ykabel)

ein ganzer Kappa an einem poa4400 ist das nicht ein bishen viel für den Denon ?

mir geht es nicht um Lautstärke sondern mehr um den klang und das die Endstufe die Membran Unterkontrolle hat

Mfg Alex
Bass-Oldie
Inventar
#13 erstellt: 25. Nov 2005, 13:13
Probiere die Unterschiede doch einfach aus. Keiner von uns kann mit deinen Ohren hören
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
infinity kappa 9.2
micha22 am 30.11.2004  –  Letzte Antwort am 01.12.2004  –  2 Beiträge
Tuning Infinity Kappa 9.2
hitec-robert am 17.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  3 Beiträge
Kappa 9.2 und Pa endstufe
3000_GT am 04.10.2005  –  Letzte Antwort am 17.11.2006  –  4 Beiträge
Infinity Kappa 9.2 vs. Kappa 8.2
Neutrino82 am 11.05.2009  –  Letzte Antwort am 11.05.2009  –  6 Beiträge
bi - amping mit Kappa 9.2
Orange-Blade am 12.10.2009  –  Letzte Antwort am 13.10.2009  –  12 Beiträge
Infinity Kappa 9.2 mit Sansui BA-5000
mrtickle am 04.05.2004  –  Letzte Antwort am 04.05.2004  –  2 Beiträge
Infinity Kappa 9.2 an Sony TA-N80ES?
Zulu110 am 29.05.2005  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  2 Beiträge
Unterschied Kappa 8.1/8.2 zur 9.1/9.2?
lars-posso am 27.11.2003  –  Letzte Antwort am 29.11.2003  –  5 Beiträge
Hilfe schlechtes Klangbild Infinity Kappa 9.2
Gordi26 am 17.05.2007  –  Letzte Antwort am 06.06.2007  –  31 Beiträge
Infinity Kappa 9.2 i II und Burmester Elektronik ?
zimued am 20.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.04.2008  –  28 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 99 )
  • Neuestes Mitgliedannast
  • Gesamtzahl an Themen1.345.446
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.597