Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton Ergo 702, 902 oder 1002?

+A -A
Autor
Beitrag
Markus75
Neuling
#1 erstellt: 05. Feb 2006, 11:18
Hallo alle!

Ich interessiere mich für Symphonien und Piano musik. Ich interessiere mich nür für Canton weil ich Ventos gehört habe und sie sind mir sehr gefallen, aber sie sind zu teuer für mich jetzt.

Ich habe wenige Testberichte gelesen und alle haben die Ergos empfohlen. Ich habe die 702 für 615€ gefunden, 902 für 750€ und 1002 für 1050€. Welches für das Geld am besten ist? Gibt es viel Unterschied zwischen ihnen?

Ich habe Denon 1500 Vollversterker und meine Raum ist 35m2 und die Höhe ist 3,3m.

Vielen Dank!

Markus
vin5red
Stammgast
#2 erstellt: 05. Feb 2006, 11:56
Hallo Markus,

ich hatte´bis vor kurzem die Ergo 702 in Betrieb.
Wie du interessiere ich mich auch für Klassik-Musik und muss dir leider sagen, dass mir damit die Ergos nicht gefallen haben.
Für mich haben sie im Hochton zu metallisch geklungen und mir hat die natürliche Wärme der Instrumente gefehlt.
Das sind natürlich alles nur subjektive Erfahrungen und ich kann dir nur ausführliches Probehören (am besten, wenn möglich, in den eigenen vier Wänden) empfehlen.

Die 902 habe ich auch mal kurz gehört. Für mich lag der primäre Unterschied zwischen 702 und 902 in der Basswiedergabe, wobei die mir bei der 902 zu dominant war.
Die 1002 habe ich leider noch nicht gehört.

Ich finde, die Ventos (vor allem die 809) klingen schon anders als die Ergos; ist nicht nur preislich sondern auch klanglich ein anderes Niveau als die Ergo 702/902.

Mein Raum ist über 40m² groß (3,2m hoch) und für mich war der Bass der 702 ausreichend, allerdings merkt man schon das ihr die Souveränität und der Tiefgang größerer Boxen fehlt.

Mit dem Denon dürfte es wohl keine Probleme geben!

Grüße
vin5red
Centurio81
Inventar
#3 erstellt: 05. Feb 2006, 16:15
ICh finde die Canton 902er absolut in Ordnung. Zu wenig Bass hab ich auch nicht.
Nun bin ich niemand der auf übermäßige Bassattacken steht, aber es kracht dann wenn es nötig ist im Zusammenspiel mit dem Cambridge. Nun ist der cambridge vielleicht nicht so der Verstärker fr Leute die wirklich wollen dass es kracht im Bassbereich, weil er da eher zurückhaltend und neutral ist und nichts aufbauscht..
Mein Raum ist vielleicht etwas über 20m², und ich bin mit dem Klang zufrieden.

Aber letztendes klingen die Komponenten viel mehr anders durch die Raumakustik als durch die Komponenten selber.
Daher ist es unerläßlich zu Hause zu hören. Nur dann macht es Sinn.
Markus75
Neuling
#4 erstellt: 05. Feb 2006, 16:47
Danke!

Ist der Baß der einzige Unterschied zwischen diesen Modellen? Die Ventos 809 kostet 1600 Euro.


Markus
vin5red
Stammgast
#5 erstellt: 05. Feb 2006, 17:13
Ich finde das die Ergos im Mittelhochton-Bereich anderser als die Ventos klingen.
Welche Lautsprecher für dich die Besseren sind kannst du nur selber entscheiden.

Dadurch das der Bass der 902 kräftiger ist wirkten für mich die Mitten dezenter als bei den 702.

Da dir die Ventos anscheinend zu teuer sind würde ich dir empfehlen auch mal günstigere Lautsprecher von anderen Herstellern anzuhören und nicht nur im Cantonprogramm zu suchen.
Mit etwas Glück findest du dann den für dich passenden Lautsprecher.

MfG
vin5red
Markus75
Neuling
#6 erstellt: 05. Feb 2006, 21:44
Danke.

Ich und meine Frau jetzt studieren und denn wir haben nicht so viel Geld. Aber dann wir arbeiten kann, 1600 Euros werden kein Problem. Folglich verbessern wir gerade später

Alle die Testberichte sagen dass die Ergos sind sehr gut für das Geld und wir haben keine Zeit vieler boxen zu hören. Denn wir jetzt wollen ein Paar Ergos kaufen und bis wir zu Ventos (oder etwas andere) verbessern.


Markus
Markus75
Neuling
#7 erstellt: 06. Feb 2006, 10:26
Hat jemand 1002 gehört?

Wenn nicht, ich die Ergo 902 kaufen will. Ich denke, daß der Unterschied zwischen 902 und 1002 minimal ist.

Markus
Centurio81
Inventar
#8 erstellt: 06. Feb 2006, 21:00
Jo der Bass wird sicher noch was deftiger sein, aber wer braucht..
Mir reicht meine 900er.


[Beitrag von Centurio81 am 07. Feb 2006, 15:24 bearbeitet]
Markus75
Neuling
#9 erstellt: 07. Feb 2006, 14:49
Danke.

Ich weiss es nicht wie viel Bass z.B. Piano braucht. Weiss jemand?
bodi_061
Inventar
#10 erstellt: 08. Feb 2006, 19:17

Centurio81 schrieb:
Jo der Bass wird sicher noch was deftiger sein, aber wer braucht..
Mir reicht meine 900er. :)


Hallo Markus,

centurio schreibt das ihm die 900er reicht. Mein Tip wäre,
schaue dich nach der 700er oder 900er um! Diese werden z.T.
noch bei diversen Hifi-Händlern (die auch einen Versand haben) stark reduziert angeboten.

Habe das Paar Ergo 900DC in einer Anzeige für 690 Euro gesehen!! Ich denke das ist eine Überlegung Wert!

Wenn Du die Möglichkeit hast, höre die die Lautsprecher vorher an.

Gruß bodi_61
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Ergo 702 / 902 / 1002 DC
Netter_Guido am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  14 Beiträge
Canton ERGO 1002 oder 902
Nesbit am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 01.02.2004  –  3 Beiträge
Notwendige Raumgröße für Canton Ergo 902/1002
Ingo4711 am 28.10.2003  –  Letzte Antwort am 30.10.2003  –  4 Beiträge
Canton Ergo 1002
Mr.Nuline am 10.03.2008  –  Letzte Antwort am 11.03.2008  –  4 Beiträge
Canton Ergo 902 Lautsprecherpolung
erowid am 07.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  2 Beiträge
Lautsprecherkabel für Canton Ergo 902
Tiger am 27.08.2004  –  Letzte Antwort am 29.08.2004  –  5 Beiträge
Spikes unter Canton Ergo 902
rudirednose am 14.12.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2006  –  3 Beiträge
JBL Balboa 30 oder Canton Ergo 702
lindianer am 22.02.2007  –  Letzte Antwort am 24.02.2007  –  9 Beiträge
canton ergo 902 oder elac 208.2
vkvg am 21.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  6 Beiträge
Canton Ergo 902 DC oder 607 DC ?
Zebra777 am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 28.11.2006  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 59 )
  • Neuestes MitgliedUwe_Viller
  • Gesamtzahl an Themen1.345.739
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.155