Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wie hört sich dass an ?!?!

+A -A
Autor
Beitrag
66nicxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 29. Nov 2002, 22:30
Nom. Impedanz (Ohm) 2 x 4
Außendurchmesser (mm) 385
Gleichstromwiderstand Re (Ohm) 1,8*
Einbaudurchmesser (mm) 354
Resonanzfrequenz Fs (Hz) 21
Höhe (mm) 164
mechanische Güte Qms 4*
Gewicht (g) 5600
elektrische Güte Qes 0,5*
Schwingspule
Gesamtgüte Qts 0,44*
Durchmesser (mm) 63
Äquivalentvolumen VAS (l) 391
Höhe (mm) 16
Membranfläche SD (qcm) 840
max. Auslenkung Xmax (mm) +/- 4
Dynamische Masse Mms (g) 141
Induktion Le (mH) 0,58*
Kraftfaktor Bxl (Tm) 8,25*
Belastbarkeit (RMS Watt) 2 x 150
Nom. Schalldruck SPL (dB) 97
Musikbelastbarkeit (Watt) 2 x 300
Kurzzeitbelastbarkeit (Watt) 2 x 400

versuche eine gute Bassbox zu finden ?!?!

dazu vielleicht noch eine etwas "kleinere" und dann solls ab gehen ,ist das für Techno & co musik ok ?!?!
worauf muss ich besonders achten !!?
Oliver
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Nov 2002, 23:27
Hallo 66nicxx

also besonders acht geben mußt Du, das DIR der Klang gefällt. Das kann man nur durch Anhören der Lautsprecher herausbekommen. Die techn. Daten sagen gar nix aus ob DIR der Klang gefällt. Wie ich aber aus den techn. Daten sehe, kommt es Dir vor allem auf Lautstärke und viel Bass an.
Würde mir an deiner Stelle welche aus dem Conrad Katalog aussuchen sie zuhause anhören und bei nichtgefallen zurückschicken.

Gruß Oliver
Hifi-Jens
Stammgast
#3 erstellt: 03. Dez 2002, 12:41
Der Bass ist ultraweich. Ein VAS von fast 400Liter halte ich für etwas hoch. Aber wer´s so mag ...
Fake
Stammgast
#4 erstellt: 03. Dez 2002, 21:01
moin

wenn der bass weich ist das ist nicht so gut für techno
ich habe schon ein paar pa boxen gebaut die waren immer groß und hart
pa ist zwar nichts fürs zimmer aber ich würde einen etwas härter aufgehängten empfehlen dei kann man auch mehr belasten
66nicxx
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 13. Dez 2002, 18:16
Ist der Bass weich !?!
also nicht ein VAS von fast 400Liter?!?! weniger?!?!

aber sonst ist das alles inordnung?!?! Lege wert auf Fetten Bass. Der soll aber nicht weich sein
Wraeththu
Inventar
#6 erstellt: 05. Jan 2003, 20:18
Lautsprecher für Techno?
für diese Art von Musik brauchst du wirklich nicht gerade besonders teure boxen, da diese bei so etwas einfach über- trieben wären.
einfache mit grossem volumen sollten ok sein, zb. entweder wirklich von Conrad, da gibt es spezielle technoboxen die sehr preiswert sind aber für musik wie techno eben völlig ausreichend und sogar optimiert sind (Raveland)
von Eltax gibt es auch eine grosse Serie die sehr preiswert ist (Millenum nochsowas) und die für deinen Bedarf warscheinlich nicht schlecht sind.
Oder als Alternative: preiswerte PA-Boxen.

Nur bitte beachten das solcherlei Lautsprecher für Techno, Rave und Parties zwar klasse sind, für richtiges Musikhören (z.b. für Klassik) sind sie allerdings nicht zu gebrauchen
sash-14
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 11. Mai 2003, 10:25
kann man die raveland boxen auch in ein surround system integrieren? als rear oder frontboxen? haben die denn nen coolen bass?
Dj-Sirius
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 11. Mai 2003, 15:36
Also von Raveland gibt es im aktuellen Conrad-Katalog einige Boxen für Home-Hifi. Es gibt dort auch kleine Satelliten-Boxen, die man entweder als Rear-Speaker oder in Kombination mit einem Subwoofer auch als Frontboxen verwenden kann. Dann hast du auch einen satten Bass. Ich würde die Raveland-Subwoofer allerdings nur empfehlen, wenn du viel Musik hörst (Techno usw.) Für Home-Cinemasysteme, d.h wenn du gerne Filme über deine Anlage abspielst, sehe ich sie jedoch als nicht so geeignet, weil sie im Tiefbassbereich den untersten Frequenzbereich etwas schwach wiedergeben. Sie produzieren eher einen harten aber dafür druckvollen Bass, den man richtig spüren kann. Ich habe selbst einen Subwoofer von Raveland und so ist jedenfalls meine Erfahrung damit ...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
bass hört sich nicht gesund an
Si_FaN am 21.12.2010  –  Letzte Antwort am 02.01.2011  –  7 Beiträge
JBL L40 - Lautsprecher hören sich unterschiedlich an.
gonzo4712 am 26.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  3 Beiträge
Knaxen hört nicht auf...
trunks2121 am 23.12.2003  –  Letzte Antwort am 25.12.2003  –  7 Beiträge
Meine Magnat boxe hört sich aus irgend einem Grund kacke an wer hilft?
S-man am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 24.05.2007  –  6 Beiträge
Wer hört es bei sich?
dexxtrose am 24.05.2004  –  Letzte Antwort am 03.09.2004  –  28 Beiträge
Stimmen hören sich dumpf an
Massi80 am 02.11.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  5 Beiträge
Wie hört ihr MUSIK? (Elektronik)
mietzi250 am 16.12.2006  –  Letzte Antwort am 17.12.2006  –  15 Beiträge
Bi-Wiring bietet sich an?
XphX am 12.01.2009  –  Letzte Antwort am 15.01.2009  –  53 Beiträge
Phasenumkehr oder wie ?
frank.k am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 14.06.2004  –  3 Beiträge
Wie stellt man am Besten die Lautstärke an Studiomonitoren ein?
Micha1962 am 26.06.2011  –  Letzte Antwort am 26.06.2011  –  4 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.039