Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hilfe! ich bin HiFi-Hypochonder!!!

+A -A
Autor
Beitrag
Toppers
Stammgast
#1 erstellt: 24. Mrz 2006, 10:26
Moin!
Ich habe irgendwie einen Schaden, und zwar treibt mich mehrmals täglich die Angst um, ich häte meine LS gen Himmel gesendet.
Oder um genau zu sein, bilde ich mir ein im Schnitt alle 20 bis 30 min "Kratzen" im LS zu hören, die jedoch meist nicht reproduzierbar sind.
Kann ich irgendwie die LS durchtesten damit ich mich beruhige?
Oder könnte es auch an etwas anderem liegen?

Meine (vorrübergehende bis mitte April,was den Verstärker betrifft) Anlage ist:

CDP: Pioneer PD-S501
Amp: Sony TA-A200
LS: Canton Karat 60
Kabel: Beipackstrippen Cinch, 4mm² LS-Kabel

MfG und vielen Dank für die Hilfe/(hoffentlich) beruhigenden Worte

Tobias
Haichen
Inventar
#2 erstellt: 24. Mrz 2006, 10:33
Vorschlag für die Fehlersuche:

-Ab in den Fachhandel..
-Alternativgeräte (LS, Amp, CD, Kabel(!)ausleihen und at home testen.

Bleibt das "Kratzen" ..ab zum Onkel Doc
(nicht ernst gemeint)



Haichen
d2mac
Stammgast
#3 erstellt: 24. Mrz 2006, 10:39
Kann es sein, dass alle paar Minuten Störungen über die Netzleitung kommen wie zum Beispiel ein Kühlschrank oder Ähnliches welcher sich ein-ausschaltet?
Würde ich drauf tippen.
Toppers
Stammgast
#4 erstellt: 24. Mrz 2006, 10:41
Moin, ausleihen brauche ich nicht, ab mitte April läuft dann ein anderer Amp(Yamaha RX-V550) und ein anderer CDP wäre dann auch da, das Cinch Kabel habe ich gerade getauscht, habe noch eines gefunden von PHC.
Die Boxen und den CDP habe ich gebraucht gekauft vor ca 2 Wochen(im Online-Auktionshaus).
Das was mich am meisten verwirrt ist, dass es nicht reproduzierbar ist...
Aber du bringst mich auf eine Idee, ich kann ja das Kratzen nicht mal einer "Seite" zuordnen, demzufolge sind entweder beide Boxen defekt oder das Problem liegt woanders.

Mal sehen...

@ d2mac: nene, wären extrem untypische Ein/Ausschaltzeiten, Ist aber auch ein anderer Kreislauf bis zur Hauptsicherung. Nochdazu kann ich manchmal 2 h hören ohne das "Kratzen".
Ich hoffe ja eigentlich, dass es wirklich nur einbildung ist...

MfG

Tobias


[Beitrag von Toppers am 24. Mrz 2006, 10:44 bearbeitet]
LeoFa
Stammgast
#5 erstellt: 26. Mrz 2006, 23:29
Hallo,

...Du sagst es, dann müssten alle beide Boxen platt sein... aber ich hab mir nochmal Deine ausstattung durchgelesen weil so etwas verwirrendes ähnliches hatte ich auch schon, kratzen ist irgendwie der falsche ausdruck, trifft aber in gewisser maßen auch teils zu.

...ist sehr verwirrend und ich dachte auch das meine LS gehimmelt hatte da dies zufällig anfing nachdem ich mal wieder mit der Lautstärke ein wenig übertrieben habe, beim leiser hören tauchte dies erstmalig auf, meine Ohren standen auf Wache löl.

...blöd wahr halt das dies genau dann pasierte, wenn man anfing nicht drauf zu achten und keiner da wahr... hab auch schon an einbildung gedacht *g*

Du hast ein Pioneer CDP-S501...

Ich habe ein Pioneer PD-S701... ...man kann fast behaupten, dies sind die gleichen

...Probier mal ein anderen CD Player aus und freue Dich auf das Nachjustieren des Lasers

Die weiterentwicklung dieses komische Kratzens ist erstmal, das er sehr lesefaul wird und anschliessend kurzzeitig eine drastische Tonveränderung ala Scheibe dreh Dich mal schneller sonst verschluckt sich das Lied


Grüsse
Leo
Zweck0r
Moderator
#6 erstellt: 27. Mrz 2006, 10:27
Moin,

wenn sich dieses Kratzen weder durch höhere Pegel noch durch Erschütterung der Lautsprecher ändert, würde ich eher auf einen Zufallsfehler im Verstärker oder im CD-Player tippen. Z.B. könnte das Einschaltverzögerungsrelais Kontaktprobleme haben oder ein Schalter oder Poti.

Grüße,

Zweck
Toppers
Stammgast
#7 erstellt: 27. Mrz 2006, 10:53
Moin!
Danke, werde ich dann mal bei Möglichkeit ausprobieren.
Hatte gerade eben den Fehler,, nach dreimaligem hören der Stelle war der fehler weg, allerdings war er eindeutig rechts zuzuordnen! Passt aber trotzdem in die Theorie... Also können es nicht die Boxen sein, werde das mal mit dem CDP ausprobieren.
Da merkt man mal wieder was man am Forum hat...

MfG

Tobias

edit:
gerade links nen Fehler gehabt... der Kreis zieht sich immer enger...


[Beitrag von Toppers am 27. Mrz 2006, 10:58 bearbeitet]
Toppers
Stammgast
#8 erstellt: 27. Mrz 2006, 13:54
Moin!
Ich habs!!!

habe mal ein wenig rumgetestet nachdem ich endlich eine CD gefunden habe, mit der ich den Fehler(in der rechten Box) reproduzieren konnte.
Zuerst Quelle gewechselt, keine Verbesserung.
rechte Box am Amp von A auf B gewechselt, dito.

Linke Box an den rechten A Kanal gehängt und: Bingo! Fehler war da. Anscheinend hat es also den Amp gebügelt, werde mal nachschauen, evtl ist es ein ElKo.

Zum Glück ist das nur der Zweitverstärker zu Hause, in meiner Studentenbude steht der richtige, der is sicher nich i.o. ...

Vielen Dank nochmal an alle die mir geholfen haben!

Viele Grüße

Tobias

PS: Man, bin ich froh, dass es nicht die Boxen waren....
S.P.S.
Inventar
#9 erstellt: 27. Mrz 2006, 18:39
Hallo.

Bestünde vll die möglichkeit, dass es nur ein Poti mit Kontaktproblemen ist?
Bass, Treble, Balance werden recht selten bewegt.
Das ist immer das erste worann ich denke...

LeoFa
Stammgast
#10 erstellt: 27. Mrz 2006, 18:41
@S.P.S

...ist ausgesclossen nach den Fehlbeschreibungen und reaktionen.

Poti kann beim drehen rauschen, kratzen, verzerren...

...aber der Fehler hier spricht für sich


[Beitrag von LeoFa am 27. Mrz 2006, 18:43 bearbeitet]
S.P.S.
Inventar
#11 erstellt: 27. Mrz 2006, 18:55
Poti kann auch beim nichtberühren "rauschen, kratzen, verzerren".
LeoFa
Stammgast
#12 erstellt: 27. Mrz 2006, 21:18
@S.P.S

...natürlich, nachdem dieser allerdings ausserhalb der geschützten position gedreht wurde kann ein Poti auch im stillen zustand verzerren.

...dieser kann aber kein wie oben beschriebenes Brummen Liefern, ebenfalls kann dies auch keine 50V aus dem LS ausgang jagen ...und Wiederstände kann der auch nicht entlöten.

Kurzschluss beim Poti heisst 0 Ohm Wiederstand, somit volle abgabe der Leistung...

...hier heisst es Kurzschluss in der Leistungsendstufe und als netter nebenefekt ausgelöteter Wiederstand
Toppers
Stammgast
#13 erstellt: 27. Mrz 2006, 21:55
Moin,
der Fehler tritt übrigens vor allem bei warmen Vertärker auf. Potis, bis auf die Lautstärke, sind immer in Mittelstellung.

Bin jetzt auf der Suche nach einem Amp-Schnäppchen bis 30,- Euro...

MfG

Tobias
LeoFa
Stammgast
#14 erstellt: 28. Mrz 2006, 11:03
...Sorry, nehme mein letzten Beitrag zurück.

...sowas passiert wenn man schnell auf mehrere Beiträge gleichzeitig atworten will und eine falsche antwort mit einfügt. *grinst breit*

@S.P.S

...natürlich, nachdem dieser allerdings ausserhalb der geschützten position gedreht wurde kann ein Poti auch im stillen zustand verzerren.

...bis hier stimmts


...ab hier gehört es schon garnimmer hier in diesen Threat rein löl

...dieser kann aber kein wie oben beschriebenes Brummen Liefern, ebenfalls kann dies auch keine 50V aus dem LS ausgang jagen ...und Wiederstände kann der auch nicht entlöten.

Kurzschluss beim Poti heisst 0 Ohm Wiederstand, somit volle abgabe der Leistung...

...hier heisst es Kurzschluss in der Leistungsendstufe und als netter nebenefekt ausgelöteter Wiederstand

Grüsse
Leo
S.P.S.
Inventar
#15 erstellt: 28. Mrz 2006, 12:35
Da muss ich wohl irgendwas übersehen haben....


Ich habe nur etwas von "Kratzen" gelesehn....


Aber seis drumm, Problem ist ja erkannt.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi Anfänger braucht Hilfe!
ikarus_85 am 28.02.2013  –  Letzte Antwort am 28.02.2013  –  2 Beiträge
Hilfe
TGA am 03.01.2005  –  Letzte Antwort am 03.01.2005  –  2 Beiträge
HIFI DEPP braucht Hilfe - Anschluss Hifi Boxen an TV: WIE?
benchmonster1000 am 19.03.2008  –  Letzte Antwort am 19.03.2008  –  2 Beiträge
Hilfe - nach einem Knall...
Emmalotta am 12.03.2005  –  Letzte Antwort am 13.03.2005  –  17 Beiträge
Hilfe von Nöten
Friedmann_(_schnief_) am 05.08.2003  –  Letzte Antwort am 06.08.2003  –  7 Beiträge
Hilfe ein Studio Monitor!
pruedi0 am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 20.01.2010  –  5 Beiträge
Hilfe bei Einem Verstärker
BitXeriX am 08.10.2016  –  Letzte Antwort am 09.10.2016  –  3 Beiträge
Standboxen - brauche Hilfe
Balisto am 13.07.2006  –  Letzte Antwort am 18.07.2006  –  14 Beiträge
ich brauche eure hilfe: quadral aq9?
bonner4067 am 19.09.2011  –  Letzte Antwort am 19.09.2011  –  2 Beiträge
Brauche euren Rat und Hilfe....
NL-911 am 17.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Pioneer

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.994
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.038