Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wer hat eine Martin Logan "Vista" ?

+A -A
Autor
Beitrag
*Wizard*
Stammgast
#1 erstellt: 08. Mai 2006, 22:15
Hallo Leute

Die Vista ist ja sehr neu und für mich interssant, schon in Bezug auf den Preis.

Wer kann mehr dazu sagen, hinsichtlich Verstärker und allgemein Infos geben.

Vor x-Jahren hatte ich eine Aerius, mit der ich sehr zufrieden war.


http://www.de.martinlogan.com/gallery/vista




Gruss
Daniel
Diverex
Stammgast
#2 erstellt: 21. Mrz 2007, 23:51
Ich habe eine Martin Logan Vista.
Was möchtest Du gerne wissen?
Jeremy
Inventar
#3 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:08
Hallo Diverex,

also, die neuen Martin Logan 'Vista' würden mich auch sehr interessieren.
Schreib doch vielleicht mal ein wenig zum Klangeindruck, z. B. wie gut das konventionelle Basschassis mit den Elektrostaten-Einheiten harmoniert, bzw. wie homogen die 'Vista' insges. klingt, wie sauber der Bassbereich, auch bei gehobener Zimmerlautstärke, reproduziert wird (daß sie im Mittel-/Hochtonbereich Top sind, daran zweifel ich keine Sekunde!) und ob sie von der Lautstärke/Dynamik (als kleinstes Modell dieser neuen ML-Reihe), irgendwie limitiert sind.
Wie verstärkeranspruchsvoll sind sie (ob die wohl auch mit Röhrenvollverstärkern à la Lyric Ti-120 harmonieren würden? - 2x60 Röhrenwatt); womit treibst Du sie an - und noch 'ne ganz banale Frage: Wo genau liegt eigentlich der Richtpreis pro Paar (Audio-Components wirbt zwar mit deren sensationellem Preis für diese Klasse, macht aber dazu auf deren Homepage keinerlei konkrete Angaben)?
Danke im Voraus für Deine Anrwort

Freundliche Grüße

Bernhard


[Beitrag von Jeremy am 22. Mrz 2007, 16:27 bearbeitet]
Cha
Inventar
#4 erstellt: 22. Mrz 2007, 15:18
Schöner Lautsprecher,

melde auch mal Interesse an
Jeremy
Inventar
#5 erstellt: 23. Mrz 2007, 10:52
Na, unser Vista-besitzender Freund antwortet nicht - da müssen wir uns wohl eigenständig schlau machen (um einen Hörtest kommt man ja eh nicht rum).
Vielleicht schaut er ja doch noch am Wochenende mal in den Thread rein und schreibt was dazu.

Gruß

Bernhard
Cha
Inventar
#6 erstellt: 23. Mrz 2007, 14:03
Hat denn wer Informationen zu dem Preis?

Kennt eventuell jemand gar einen ML Händler in der Nähe von Köln / Bonn ?
Jeremy
Inventar
#7 erstellt: 23. Mrz 2007, 23:50
Hallo ML-Vista Interessenten,

so, jetzt hab' ich mich mal'n bisschen schlau gemacht (von Diverex kommt ja anscheinend nix mehr) - habe sowohl bei Audio-Components in Hamburg, als auch bei Hifi-Studio 'Busch' in Mainz angerufen; der hat die Summit und Vantage da, könnte aber auch die Vista (zum Hörtest)besorgen.
Also, die Vista hat genau die gleichen Abmessungen, wie die Vantage; sie besitzt lediglich nicht die Verstärkereinheit mit 200 Watt für den Basswoofer; ist also demzufolge komplett passiv.
Und soo günstig ist die Vista nun nicht - die teilaktive Vantage liegt bei 6800,--€ bzw. jetzt nach der Mwst.-Erhöhung anscheinend bei 7000,--€ - und die Vista liegt bei 5200,--€.

Hifi-'Busch' hat mir dementsprechend zur Vantage geraten, halt wegen der (massiven) Entlastung des in Frage kommenden Amps/Vollverstärkers, was ja auch logisch erscheint.

Er riet mir, als klangl. tolle Kombi (und ich kann das voll bestätigen, weil ich ihn schon an Dynaudio's Focus 220, die ich selbst habe und SF Domus Grand Piano gehört habe), zum Cayin-Lyric Ti-120; ein wirklich herausragend klingender Röhrenvollverst. - für vergleichsweise faire 2600,--€ - ich werd' mir den auch im April kaufen.

Aber gerade da würde eher die teurere Vantage, wegen besagtem aktiven Bass, mehr Sinn machen.
Also, ich überleg' mir das Ganze mal und höre mir Vista und Vantage nach Ostern mal in Mainz an.
Falls noch jemand an 'nem Hörtest bei Busch in Mainz Interesse hat, könnte man vielleicht sogar zusammen den Termin bzw. den Hörtest machen - wie sieht's bei Euch aus?

Gruß

Bernhard
Cha
Inventar
#8 erstellt: 24. Mrz 2007, 12:08
Also ich habe auch einen Röhrenverstärker, den Cayin A55T. Der kann halt leider nicht mit jedem LS so gut, aber mit ML könnt ich mir das ganz gut vorstellen.

Gruß
Diverex
Stammgast
#9 erstellt: 27. Mrz 2007, 18:01
Liebe Vista Freunde,

eine Magen Darm Grippe hatte mich aus dem Verkehr gezogen aber jetzt bin ich wieder Online.

1. Preise
Ich hatte wohl noch die alten Preise zu 4950€ das Paar.
Die Lieferung beinhaltet keine Spikes im Gegensatz zur Vantage!

2. Maße
Das Bassgehäuse ist bei der Vista geringfügig grösser als bei der Vantage, die Panels sind identisch

3. Technik
Die Vantage hat einen aktiven Bass bis 400 Hz, (Summit 270 Hz!!) Die Vista ist passiv bei einer Ankoppelung des Panels bei 450 Hz.

4. Mögliche Verstärker

Die Impedanz bei 20 KHz beträgt je nach Modell um 1 Ohm, d.h. zu hohen Frequenzen hin gibt es einen kapazitiven Kurzschluss.
Das können die meisten Röhrenverstärker nicht und es fehlt einfach der Hochtonbereich.
Ich wollte die Vantage gerne mit einer Octave Vor-Endkombi betreiben aber das war für meinen Geschmack einfach nicht möglich.
Toll für seinen Preis klingt in der 2000€ Klasse z.B. ein Musical Fidelity A5 Transistor Amp. (Vantage & Vista getestet.

5. Klangliche Unterschiede im Grundtonbereich

Ich war zunächst auch der felsenfesten Überzeugung mit der aktiven Vantage glücklich zu werden, die ja international traumhaft getestet ist und eben das Arugument zog die Vantage mit kleinen Röhren betreiben zu können.

Zunächst hat mich die Vantage einfach umgehauen. Diesen Effekt hatte ich zuletzt bei der Prodigy vor 5 Jahren.
Aber mit den Hörstunden merkte ich auch das mir etwas nicht gefiel. Und zwar gibt es einen Bruch im Grundtonbereich genau gesagt in der Timbrierung. Kein Wunder, spielen doch hier ein Digital Amp und ein Röhrenverstärker um 400 Hz gleichzeitig...

Ein Quercheck mit einer Odyssey bestätigte den Eindruck sofort. Es waren zwar sofort alle schwächen der alten ESL Serie zu hören aber der Bruch im Grundtonbereich eben nicht. Die Summit hat dieses Luxusproblem nicht denn die Übernahmefrequenz des Panels liegt bei 270 Hz.

Als nächstes wurden dann nagelneue, d.h. nicht eingespielte Vistas angeschlossen und es spielte alles aus einem Guss, so wie ich mir das vorgestellt hatte.

Nach nochmaligen hin- und her zwischen Vantage und Vista stand für mich die Entscheidung fest: kein Digitalverstärker und damit Vista anstatt Vantage.

6. Fazit
Wer sich nicht so sehr auf den Grundtonbereich fixiert wie ich und kleinere Verstärker bevorzugt ist mit der Vantage gut bedient.

Wer 1800 € lieber an anderer Stelle der Anlage investieren möchte und Musik 'aus einem Guss' bevorzugt dem reicht die Vista.

7. Testzeitschriften
Sowohl Stereo als auch Stereplay haben bei der Bewertung der Vantage nichts falsches geschrieben.
Aber die Redakteure haben auch nichts direkt über den tonalen Übergang zwischen Bass und Panel geschrieben...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Martin logan vista
flashstorm am 28.08.2010  –  Letzte Antwort am 03.09.2010  –  18 Beiträge
Martin Logan Vista / Vantage mit welcher Elektronik?
*Wizard* am 10.02.2009  –  Letzte Antwort am 11.02.2009  –  3 Beiträge
Martin Logan Magnetostaten wer hat Erfahrungen
fritz_kehrblech am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 21.01.2007  –  2 Beiträge
Martin Logan Elektrostat Quest
bdesign am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  3 Beiträge
Martin Logan SL3 -Bassprobleme
Horst am 06.09.2003  –  Letzte Antwort am 07.09.2003  –  3 Beiträge
martin logan sequel probleme
kilian am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2003  –  10 Beiträge
Martin Logan CLS
harmin4000 am 16.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.09.2013  –  17 Beiträge
Unterschiedliche Preise für Martin Logan
Kleno64 am 31.03.2011  –  Letzte Antwort am 19.10.2012  –  39 Beiträge
Summit X , Martin Logan.
flashstorm am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 01.11.2010  –  2 Beiträge
Martin Logan Ersatzpanele nur vom Händler/Importeur?
yawg am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  5 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Martin Logan

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder815.957 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedRotary41
  • Gesamtzahl an Themen1.361.677
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.936.360