Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Martin Logan CLS

+A -A
Autor
Beitrag
harmin4000
Inventar
#1 erstellt: 16. Aug 2013, 14:57
Bin seit vorgestern Besitzer einer Martin Logan CLS und bin begeistert! Meine Frage stellt sich jetzt nur, würdet ihr die paar Kondensatoren und Widerstände gegen neue Tauschen oder würdet ihr die alten (warsch. ersten) Bauteile drinnen lassen?

Gibt es bzw. hat jemand einen Schaltplan der CLS?

Welcher Händler in Deutschland oder gar Österreich bietet eine Überholung des Stators oder Tausch dessen an?

Danke für eure Antworten!
0gopogo
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 16. Aug 2013, 21:52
Original Ersatzstatoren gibt es bei Audio Components, dem offiziellem Distributor. Neubespannung alter Statoren mit neuer Folie wird auch angeboten. Mir fallen spontan aber nur Hifi Zenit und DIS Elektrostaten ein.
harmin4000
Inventar
#3 erstellt: 17. Aug 2013, 17:42
Dankeschön, Dis und Hifi-Zenit habe ich schon abgeschrieben.
0gopogo
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 17. Aug 2013, 19:28
Umso besser, Originalersatz ist hier sowieso das einzig Wahre, IMO.

Ein Bekannter hatte vor einigen Jahren die Statoren seiner CLS II tauschen lassen. Erst hat er lamentiert über die Kosten, und den verfälschten Klang der neuen Statoren gegenüber den alten. Aber nach ein paar Dutzend Betriebsstunden hatten die Folien sich eingeschüttelt, und er war sehr, sehr glücklich mit seinen wie-neu CLS. Meinte dann, jetzt brauchte er für viele Jahre keine anderen Logans. Und an den Elektronikmodulen hatte er nie was gemacht.

Hast du das Herstellungsdatum der Paneele und Elektroniken anhand der Seriennummern überprüft? Wäre doch interessant zu sehen, ob beide vergleichbaren Alters sind.
harmin4000
Inventar
#5 erstellt: 17. Aug 2013, 22:08
Also verkaufen Hifi-Zenit Originale Folie für meine CLS oder ist das ein Nachbau?

Das ist auch das blöde, du weißt ja eig. nichts wie mit den CLS umgegangen word ist und ob es noch die erste Folie ist oder nicht. Kann sein das sie vor 5 Jahren schonmal erneuert wurden, laut dem Vorbesitzer der sie 3 Jahre besaß, sind es noch die Originalen.

Ich habe Martin Logan schon angeschrieben und ihnen die SN des Statoren und die SN des Aufklebers an der Elektronik gesendet, mal schauen ob was zurückkommt. Oder gibts es hierzu eine Internetseite wo man die SN eingeben kann???

0gopogo
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 18. Aug 2013, 22:41
Ja, gibt es, auf martinloganowners.com, in Form dieses PDFs: ML Serial Number Decoder.

Originalersatz gibt's vom authorisierten Händler bzw. Distributor. Letzterer hat auf seiner Webseite eine Liste solcher Händler.

Der Martin Logan Support per Telefon oder Email war bei mir bislang immer erstklassig. Und sie haben immer schnell geantwortet.
harmin4000
Inventar
#7 erstellt: 19. Aug 2013, 16:43
Danke, dieses .pdf hab ich schon gedownloaded. Laut der Tabelle ist mein Stator von Dezember 1993 der 702. und 703. Stator (wenigstens eine fortlaufende Nummer)

Was ich so weiß, ist Audio Components doch der "Generalvertreter" für ML?

Der Support ist aber Englisch Sprachig oder?
Nick11
Inventar
#8 erstellt: 19. Aug 2013, 16:59
Das sind fast 20 Jahre, ganz schön lange für so eine Folie.
Vermutlich die Originalen, wobei sich dann (Baujahr 1993) auch die Frage stellt, ob das schon die CLS II ist. Irgendwann in dieser Zeit kam die Mk. II an den Start, ich weiß es ad hoc aber nicht genau.

Audio Components sitzt in Hamburg und ist der deutsche Vertrieb. Warum sollten die nur Englisch sprechen?
harmin4000
Inventar
#9 erstellt: 19. Aug 2013, 18:25
Ja, die Originalen Statoren, muss aber nicht heißen, dass sie nicht schon eine neue Folie drauf bespannt haben...Schaden tut es sicher nicht.

Naja, ich hab jetzt Martin Logan direkt angeschrieben (deshalbt die Frage mit Englisch), aber wenn ich mich an Audio Components wende, müssten sie ja auch wissen was mit den ELS und deren SN passiert worden ist oder nicht?!

Die SN lautet: CS1EL702 : C (CLS) S (Stat Panel) 1 (1.Generation) E (1993) L (Dezember)

Also definitiv die CLS1
harmin4000
Inventar
#10 erstellt: 22. Aug 2013, 19:21
Eine Email seitens Martin Logan wegen der SN habe ich noch keine bekommen, aber ein Angebot für Originale Statoren. Das Paar 2200-, ohne Versand incl. Mwst.

Mich Interessiert nur, ob z.B. bei Hifi-Zenit eine Originale Folie verwendet....
0gopogo
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 26. Aug 2013, 17:41
Ohauerhauerha - 2200 Steine, autsch.

Wie genau HiFi Zenit die Folien erneuert, kann Dir letztendlich nur HiFi Zenit verraten. Nachdem Du sie vor ein paar Tagen schon abgeschrieben hattest, solltest Du sie jetzt vielleicht doch mal anschreiben

Oder Du könntest es mit Folienwaschen versuchen.
harmin4000
Inventar
#12 erstellt: 26. Aug 2013, 20:14
Hifi-Zenit & DIS Audio verwendet Originale Martin Logan Folien und kosten 800,- das Paar wenn ich die nur die Statoren zusende. Fallen 50€ versandkosten für den hin Transport und geschätze 50 für den Rücktransport also um die 900,--


Nein, Folienwaschen tu ich nicht. Ich bin zwar kein "botschal" und die Statoren würd ich bestimmt heile rausbekommen aber auseinander bauen und die Folie waschen mach ich nicht

EDIT: Eine Antwort von Martin Logan bezüglich der SN habe ich noch keine bekommen, mal schaun :/


[Beitrag von harmin4000 am 26. Aug 2013, 20:15 bearbeitet]
0gopogo
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Sep 2013, 19:24
Habe keine Ahnung was botschal bedeutet, und bin zu faul zum Googeln, aber Folien waschen wäre auch mir zu riskant. Wüsste auch gar nicht wie ich die Statoren in meine Waschmaschine kriege

Hat sich ML denn noch gemeldet?
ESELman
Stammgast
#14 erstellt: 11. Sep 2013, 01:35
Hi,


Hifi-Zenit & DIS Audio verwendet Originale Martin Logan Folien

Behauptet wer?
Ich wage mal aus langjähriger Erfahrung her die Behauptung, das die Aussage bei mindestens einem nicht zutrifft.
ML verwendet ITO gesputterte Industrieware, die zwar prinzipiell einfach bezogen werden kann, wenn man den Hersteller kennt.
Und nein, es ist ausnahmsweise mal nicht DuPont oder Mitsubishi/Hoechst.
Allerdings ist die Beschichtung nicht langzeitstabil in dieser speziellen Anwendung, was ML auf schmerzliche Weise lernte.
Daher beschichten sie nochmals nach. Die Färbung dieser als 'Slurry' bezeichneten (und offenbar proprietären) Nachbeschichtung lässt auf CarbonBlack als Filler schliessen.
Die Folie ist 12um dick, was zu einem massebedingten Höhenabfall ab ca. 10kHz führt.
Die ML-typischen sehr hohen Grundresonanzen der Panele lassen sich aber nur mit den belastbareren dicken Folien erzielen.
Typischerweise werden heute im ESL-Bau fast ausschliesslich dünnere unbeschichtete Folien verwendet, auf die entsprechende Beschichtungen aufgebracht werden.
Die Haltbarkeit und Gleichmässigkeit dieser Beschichtungen hängt neben den Eigenschaften der Beschichtung selbst auch von denen der Folie und deren Vorbereitung ab, Stichworte Plasma-Vorbereitung und Benetzungswinkel.
Bedenkt man einmal, welch ein Handarbeitsaufwand und Verarbeitungs-KnowHow in einem Panel stecken müssen, dann sollte schnell klar werden wie viel oder wenig Qualität zu den aufgerufenen Preisen möglich ist.

Kurzum: Die Behauptung von Drittanbietern ML Panele wieder in den Originalzustand versetzen zu können, halte ich für zumindest gewagt.
Einen dem Original ähnelnden Zustand zu erzielen dürfte fùr manchen schon eine zu schwere Aufgabe werden.
Ich liesse mir die Behauptung jedenfalls schriftlich bestätigen.

DerESELman
harmin4000
Inventar
#15 erstellt: 17. Sep 2013, 19:26

0gopogo (Beitrag #13) schrieb:
Habe keine Ahnung was botschal bedeutet, und bin zu faul zum Googeln, aber Folien waschen wäre auch mir zu riskant. Wüsste auch gar nicht wie ich die Statoren in meine Waschmaschine kriege

Hat sich ML denn noch gemeldet?


"Botschal" heißt soviel wie "ungeschickt"

Nein, bis jetzt noch keine Antwort und warscheinlich wird auch keine mehr kommen! :/


Hifi-Zenit & DIS Audio verwendet Originale Martin Logan Folien

Behauptet wer?


Die beiden Firmen höchstpersönlich Ich kann es nicht prüfen und ich wüsste auch nicht den Unterschied zu den Originalen, also muss ich ins offene Messer laufen und ihnen es glauben, oder ich gebe das doppelte aus und beziehe es direkt von Martin Logan bzw. deren Generalimporteur.

D.h. du würdest keine "Nachbau" Folien einbauen lassen, oder wie darf ich das verstehen??
0gopogo
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 17. Sep 2013, 19:56

harmin4000 (Beitrag #15) schrieb:
...
Nein, bis jetzt noch keine Antwort und warscheinlich wird auch keine mehr kommen! :/
...

Aus reiner Neugier: Du hattest Deine Anfrage doch direkt an ML in Kansas gerichtet, also mittels des dafür vorgesehenen Kontaktformulars, in English - und nicht etwa bei den Hamburgern?
ESELman
Stammgast
#17 erstellt: 18. Sep 2013, 12:34
Hi,

jaja, behaupten tun viele vieles.
Allein, wenige halten, was sie versprechen.
Aufgrund der ohnehin nötigen Nachbeschichtung der ML-Folie wäre es für einen Nachrüster schon aus Gründen der Abnahmemenge und deutlich höheren Kosten/m der Folie wirtschaftlich uninteressant diese Folie zu wählen.
Ich kenne keinen Hersteller ausser ML, der solche Folien noch verwendet und ML vermutlich nur noch für Reparaturen und evtl. für Basspanele wie die der CLX.
Ansonsten haben ML bei neueren Modellen auf dünnere Folien umgestellt und die kommen grundsätzlich unbeschichtet daher, weil 12µm die Untergrenze für das Beschichtungsmaterial, bzw. die Beschichtungsmaschinen darstellt.
Die Originalfolien kamen in 2 Ausführungen, die sich im Wert des Oberflächenwiderstandes unterschieden.
Einmal mit einem Target-Range von 500k-3M/sq und einmal mit 1,5M-5M/sq.
Wenn die Nachrüster bereit sind ein Stückchen Probefolie zu schicken liesse sich anhand des Oberflächenwiderstandes leicht sogar noch mit einem Multimeter verifizieren, ob es eine Originalfolie ist.
Unbeschichtete Folien weisen viel höhere Oberflächenwiderstände >10exp12ohm/sq auf.
Übliche Beschichtungen weisen ebenfalls viel höhere Oberflächenwiderstände >10exp9ohm/sq auf.
Daneben liesse sich die Dicke messen und evtl. ein Produkt- oder Herstellername der Folie angeben.


D.h. du würdest keine "Nachbau" Folien einbauen lassen, oder wie darf ich das verstehen??

Es kommt darauf an, was Du möchtest.
Original oder einen Nachbau, über dessen Kompetenzen und Qualitäten Du nichts weisst.
Die Nachbau-Panele mögen zwar durchaus aussehen wie Original-ML, ob sie sich aber so messen und klingen sei mal dahingestellt.
M.W.n liefert ML neue Panele als Ersatz aus und keine aufgearbeiteten.
Da nicht nur die Folie altert, sondern auch die Lackierung der Statoren sehe ich den Mehrpreis für Originalpanele als vertretbar an.
Ich kann nur wiederholen:

Die Behauptung von Drittanbietern ML Panele wieder in den Originalzustand versetzen zu können, halte ich für zumindest gewagt.
Einen dem Original ähnelnden Zustand zu erzielen dürfte fùr manchen schon eine zu schwere Aufgabe werden.
Ich liesse mir die Behauptung jedenfalls schriftlich bestätigen.


DerESELman
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Martin Logan Ersatzpanele nur vom Händler/Importeur?
yawg am 25.07.2005  –  Letzte Antwort am 26.07.2005  –  5 Beiträge
Cerwin Vega CLS-215
Sirit am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 21.05.2008  –  15 Beiträge
Martin Logan und Dachschrägen
Wolf352 am 27.09.2003  –  Letzte Antwort am 30.09.2003  –  2 Beiträge
Lohnen sich Martin Logan?
dcln am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  2 Beiträge
Elektrostaten von Martin Logan
george am 16.11.2003  –  Letzte Antwort am 01.07.2013  –  16 Beiträge
Luxman M-05 und Martin Logan CLS II
unkerich am 31.10.2003  –  Letzte Antwort am 31.10.2003  –  2 Beiträge
Problem mit Martin Logan
dampfradiosde am 25.12.2007  –  Letzte Antwort am 28.12.2007  –  6 Beiträge
ELAC CLS 14 gute Boxen?
Simon88 am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 25.10.2007  –  6 Beiträge
Martin Logan Aeon
Mister_McIntosh am 05.05.2011  –  Letzte Antwort am 13.12.2011  –  41 Beiträge
martin logan sequel probleme
kilian am 19.05.2003  –  Letzte Antwort am 12.07.2003  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2013

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 52 )
  • Neuestes Mitgliedjolly-roger
  • Gesamtzahl an Themen1.345.860
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.404