Frage: Omnitronic Lautsprecher Gut oder Schlecht ?

+A -A
Autor
Beitrag
tiger500
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 11. Jul 2006, 15:59
Hi,

da ich jemand bin der gerne Bass hört und auch öfters Clantreffen haben und Grillhütten Mieten für ein Wochenende meine Frage an euch die sich auskennen.

Ich habe vor mir diese Boxen zuholen für Partys, recihen diese Völlig aus oder bringen die kein Bass wegen den 2 Hörnern, habe schon erlebt das die Hörner die Bässe übertönt haben und dann erst mal eine Weiche eingebaut wurde um denen vernünftigen Klang bei zubringen.

Hier mal den Link.
Link Omnitronic


Ich habe einen Technics Receiver mit 5x 100 Watt und daran betreibe ich zur Zeit kleine Discoboxen mit 250 / 400 Sinus/Maximal Belastbarkeit.

Sind diese Boxen nun zu Stark für meinen Receiver, da diese 500 Watt Sinus haben ?

Ein Freund von mir meinte, da brauche ich schon einen Disco Verstärker um diese zu betreiben, deshalb meine Frage in diesem Forum.

mfg
Tiger500


[Beitrag von tiger500 am 11. Jul 2006, 22:33 bearbeitet]
aileena
Gesperrt
#2 erstellt: 11. Jul 2006, 23:09
Tja, das beste wäre anhören oder ein Rückgaberecht vereinbaren. Mit den Hörnern hast Du schon recht. Sie können manchmal recht aggressiv sein. Und weiche Mitten mit einem Horn: das würde ich ausschließen.

Zuviel Leistung könne die LS nicht haben. Sie haben gar keine Leistung!!! Die Angabe bezieht sich auf die Belastbarkeit. Entscheidender ist da der Wirkungsgrad der LS. Und dafür brauchst Du nicht zwingend einen Discoverstärker. Zum Krachmachen sind die Omnitronic sicher ok. Für mehr Audiophiles aber nicht.


[Beitrag von aileena am 11. Jul 2006, 23:13 bearbeitet]
tiger500
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 11. Jul 2006, 23:17
Danke für deine Antwort.

Die sollen ja nur zu Feiern/Feten genutzt werden, von daher denke ich sind diese OK. Wollte nur wissen ob ich wirklich jetzt einen anderen Verstärker für diese noch Extra anschaffen muß.

Was der Klang angeht, ist klar das diese nicht für eine Normale Räumlichkeit beschaffen sind.
Würde mir auch sowas nie in die Wohnung stellen, sind ja Kühlschränke.

mfg
Tiger
aileena
Gesperrt
#4 erstellt: 12. Jul 2006, 12:11
Hallo Tiger,

also wie gesagt. Dein Technics sollte durchaus in der Lage sein, die Omnitronic zu befeuern. Und wenn er verzerrt, entweder Lautstärke zurück oder etwas anderes ausprobieren. Die Angabe von 500 W sinus halte ich schon für überzogen. Selbst wenn es eine PA Box ist.

Ich wollte die LS auch nicht schlecht machen .

Viel Spass bei der nächsten Session
Andi78549*
Inventar
#5 erstellt: 12. Jul 2006, 13:35

aileena schrieb:
Mit den Hörnern hast Du schon recht. Sie können manchmal recht aggressiv sein. Und weiche Mitten mit einem Horn: das würde ich ausschließen.


Dem kann ich absolut nicht zustimmen. Piezotreiber wie in den billigen Partyboxen erzeugen Mist, der über die Hörner noch lauter wird. Ein richtiger Horntreiber dagegen kann ein klares und sauberes Klangbild erzeugen. Klipsch Hifi Boxen und richtige PA Boxen (Kling&Freitag, Nexo,...) sind beste Beispiele dafür.


Ich wollte die LS auch nicht schlecht machen


Sie sind grottenschlecht !


Die Angabe von 500 W sinus halte ich schon für überzogen. Selbst wenn es eine PA Box ist.


Es gibt einzelne PA Chassis, die wesentlich mehr aushalten.

@tiger500: Diese Boxen sind als Wohnung für einen Hamster vielleicht ausreichend, aber hohe Lautstärken geschweige denn Bass können die definitiv nicht erzeugen. Ich schlage dir vor richtige PA Boxen zu kaufen, die EV sx 100 sind super für ihren Preis. Dazu eine t-amp ta-600 PA Endstufe bei thomann.de Dann hast du richtige Powerboxen, die auch noch leichter zu transportieren sind und quälst deinen Verstärker nicht in den Hitzetod, da er seine Leistung vielleicht eine halbe Stunde bringt, dann aber überhitzen könnte.

lg andi
aileena
Gesperrt
#6 erstellt: 12. Jul 2006, 15:30
PA Boxen kann ich nicht beurteilen. Aber ich bleibe dabei, dass die Hörner kein weiches Klangbild abgeben. Das schreibst Du im Grunde ja selber: ein klares, sauberes Klangbild ist für mich nicht weich = etwas verwaschen Und die Klipsch klingen nicht weich. Aber wohl nur eine Frage der Definitionseinigung

Das einige Einzelchassis 500 W und mehr verknüsen ist mir nicht neu. Ich habe es einzig auf diesen LS bezogen.

Und wenn ich schreibe, ich wollte die LS nicht schlecht machen, dann ist das eine Form der Höflichkeit. Tiger wollte schließlich nicht wissen, wie seine Partydröhner sind, sondern ob die PA's zu stark für seinen Receiver sind. Und da gehst Du ja dann noch mit einem Satz drauf ein.

Ich frage mich öfter hier, ob man nicht mit dem einfachen Mittel der richtigen Wortwahl etwas höflicher sein kann.
tiger500
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 12. Jul 2006, 16:02
So erstmal haben beide Recht und hoffe das das jetzt nicht Ausartet in Diskussionen die man nicht gebrauchen kann.

Klar klingen Piezo´s nicht gut und Schreien meist nur rum, aber mit einer kleinen Modifaktion, kann man die schon etwas mehr runterziehen und zur Vernuft bringen. Klar haben die Piezo´s keine Chance gegen Wertige LS für Konzerte.

Die Frage war ja wirklich nur, ob mein Receiver von Technics das mitmacht, da steht das die 500 Watt RMS haben sollen.

Denke das mein Receiver nicht abbraucht, wie aileena schon sagte, da der Technics Receiver einen Aktiven Lüfter eingebaut hat und ich den schon umgebaut habe. Leider lief der Lüfter erst nach einer Aufdrehung des Lautstärker Reglers wenn ich über ein Viertel aufdrehte, was mich sehr störte.

Habe ihn nun so angelötet, das dieser gleich beim Einschaltet des Verstärkers anfängt zu laufen, da man den eh nicht hört wenn leise musik läuft. Nur bei stille hört man etwas und das ist nicht störend.

Kann mir leider im moment keine LS kaufen wo eine 319.- Euronen kostet, da ich Arbeitslos bin.

Also sollen die solange mal den Dienst verrichten.

Des weiteren, werde ich dem unteren Bass LS eine Subweiche spendieren, damit der die Tiefen Töne noch mehr bringt.

mfg
Tiger
Andi78549*
Inventar
#8 erstellt: 14. Jul 2006, 13:23
Aber wieso willst du dein Geld für solche LS, die wirklich garnichts bringen verbrennen ? Diese Teile klingen überhaupt nicht, Modifikationen lohnen sich da nicht. Kauf dir doch wenigstens 2 Dap ax 10, die sind auch nicht teurer, aber viiiel besser ! Müssen ja nicht solche Spanplattensärge sein...
tiger500
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 14. Jul 2006, 14:50
Hallo Andi,

kannst du mir sagen was bei denen besser ist ?

Da die nur einen Bass haben und dadurch wohl nicht besonderen Tiefen Bass denke ich.

Oder sehe ich das Falsch ?

Wie verhält es sich mit dem Horn, da das besonders Groß ist.

Am liebsten wären mir halt LS mit 2 15" Bässen, wo ich einem von beiden eine Sub Weiche verpassen kann. Weiß nicht ob es so was gibt, wo ein Bass für den ganz Tiefen Bass ist und der andere die nicht so Tiefen Bässe bringt.

Wenn ja, bitte einen Link dorthin.

mfg
Tiger

EDIT: Habe 300.- Euro und mehr sollte es nicht kosten dürfen.


[Beitrag von tiger500 am 14. Jul 2006, 14:52 bearbeitet]
Andi78549*
Inventar
#10 erstellt: 14. Jul 2006, 21:00
Tiefer Bass kommt da natürlich nicht raus, dafür hast du aber einen sauberen Kickbass und sehr durchsetzungsfähige Mitten und Höhen, die bei den Omnitronic bei ein paar lauteren Partygästen schnell unter gehen.

Die ax 10 haben z.B.
- eine richtige Frequenzweiche
- einen dynamischen 1" Hochtöner
- Basschassis von guter Qualität

- richtige PA Gehäuse aus MPX Holz mit Strukturlack und Frontschaum, innen Dämmwolle und Verstrebungen
...

Sie sind wirklich viel besser als die Omnitronic, aus denen auch nicht viel mehr Bass rauskommt trotz 2 mal 15" pro Box.


aileena schrieb:
Und wenn ich schreibe, ich wollte die LS nicht schlecht machen, dann ist das eine Form der Höflichkeit.


Wollte nicht unhöflich sein, sry. Wenn ich Omnitronic lese bin ich halt sehr schnell mit meinen Abrateposts...
aileena
Gesperrt
#11 erstellt: 14. Jul 2006, 21:08
Hallo Andi,

tiger500
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 15. Jul 2006, 12:32
Kannst du mir bitte Erklären was das heißt, da ich es bisher noch nie gehört habe. --> einen dynamischen 1" Hochtöner

mfg
Tiger
Andi78549*
Inventar
#13 erstellt: 15. Jul 2006, 16:00
Es handelt sich dabei um einen üblichen PA Horntreiber mit Schwingspule. Alles was eine Schwingspule und eine Membran hat kann man auch als dynamisch bezeichnen. In den Omnitronic dagegen werden billige Piezo Treiber verwendet, die durch Verformen eines Metallplättchens mit darauf geklebter Membran den Ton erzeugen. Den klanglichen Unterschied bemerkt man sofort, es liegen gerade bei hohen Lautstärken Welten dazwischen.

lg andi
tiger500
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 15. Jul 2006, 19:36
Danke für deine tolle erklärung. Wenn das so ist, werde ich mir natürlich Reiflich überlegen Omnitronic LS zu kaufen.

Habe grade gesehen das ich mir die AX 10 erstmal bestellen kann und 14 Tage rückgabe recht habe, somit werden die Montag erstmal Bestellt und dann werde ich mir die mal Anhören.

Ausserdem finde ich das Membran Lautsprecher eh besser klingen.

Kann mir vielleicht jemand sagen ob es stimmt das 2 Wege besser sind als 3 Wege LS. Hat mir neulich jemand gesagt und wollte mal Nachfragen, da es grade passt und wir beim Thema sind.

mfg
Tiger

Schönes WE an alle !


[Beitrag von tiger500 am 15. Jul 2006, 19:37 bearbeitet]
visir
Inventar
#15 erstellt: 17. Jul 2006, 07:25
Hi Tiger!


tiger500 schrieb:

Kann mir vielleicht jemand sagen ob es stimmt das 2 Wege besser sind als 3 Wege LS. Hat mir neulich jemand gesagt und wollte mal Nachfragen, da es grade passt und wir beim Thema sind.


Ist ein Sportwagen besser als ein Lieferwagen? Ist eine Schere besser als ein Messer? Ist ein Apfel besser als eine Birne?
Auch bei der Zahl der Wege - wie bei vielen anderen Dingen - gibt es Glaubenskriege, aber vor allem im Wohnzimmer-Bereich. Im PA- und Disco-Bereich geht man da viel pragmatischer damit um: je größer die geforderte Lautstärke, desto mehr Treiber setzt man ein, und dann kann man sie auch gleich auf mehr Wege aufteilen. Das können dann auch 4 Wege sein.

Und zum Wohnzimmer-Bereich: Je weniger Wege, desto einfacher die Weiche. Und je mehr Wege, desto leichter ist es, einen großen Frequenzbereich (v.a. Bass) wiederzugeben, bzw. desto spezialisierter kann jeder Treiber ausfallen.
Allerdings spielen meine (edlen) 2-Weg-Boxen tiefer runter als meine (guten Consumer-) 3-Weg-Boxen.

lg, visir
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL 4311WX Gut oder Schlecht?
MrCartoon am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  5 Beiträge
Lautsprecher gefunden, gut oder schlecht?
Fenderbender am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  10 Beiträge
Lautsprecher B&W 2003 - gut, geht so oder schlecht ?
vjmuser am 13.07.2009  –  Letzte Antwort am 15.07.2009  –  2 Beiträge
Yamaha NS-G100 Gut oder schlecht?
thomaszetti am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  2 Beiträge
Magnat Motion 1000 gut oder schlecht?
TheStatement am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  6 Beiträge
Boxen übereinander gut oder schlecht?
heraklin am 30.01.2004  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  31 Beiträge
Musik box bau gut oder schlecht hinweise? danke
Pyrotika am 09.03.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  8 Beiträge
Frage zu Dap Lautsprecher
marcel2107 am 21.05.2009  –  Letzte Antwort am 23.05.2009  –  3 Beiträge
Lautsprecher komisches geräusch frage
KKK101 am 08.02.2017  –  Letzte Antwort am 08.02.2017  –  4 Beiträge
Werden 'alte' Lautsprecher schlecht?
Heiron am 17.03.2005  –  Letzte Antwort am 19.03.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder828.941 ( Heute: 22 )
  • Neuestes MitgliedJörg_Münzenmaier
  • Gesamtzahl an Themen1.386.468
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.406.488

Hersteller in diesem Thread Widget schließen