Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Boxen übereinander gut oder schlecht?

+A -A
Autor
Beitrag
heraklin
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 30. Jan 2004, 12:07
Hallo,

macht es den Boxen was aus wenn 2 verschieden Paare ( Sansui u. Pioneer pro Box 17 kg) übereinander gestapelt benutzt werden?
Ich hätte somit den "fast" gleichen Klangraum, wobei natürlich schon ein gewisser Unterschied zwischen denen die auf dem Boden stehen und den darüberstehenden sein wird.
Weiterer Vorteil ich habe Platz gespart und kann je nach Lust und Laune oder Musikstil die verschiedenen Paare schalten und wenn ich möchte auch mal alle 4 gleichzeitig laufen lassen.
Wird der Klang des unteren Paares beeinflusst weil halt 17 kg in Form einer anderen Box draufstehen?
Kann der untere Lautsprecher gar Schaden nehmen durch das Gewicht?
Natürlich liegt zwischen den Boxen jeweils eine 2 cm Schicht Isomatten-Schaumstoff um Schwingungen abzudämpfen und die oberen Boxen leicht drehen zu können ohne Kratzer zu hinterlassen.
Ist es sinnvoll auf dem Boden die Boxen trotz Teppichboden
mit festem Schaumstoff zu unterlegen damit die Schwingungen absorbiert werden und nicht durchs ganze gehen?

Ich höre auf Zimmerlautstärke höchstens mal einwenig darüber.
Gibt es irgendwelche simplen Tricks wie ich einen guten Raumklang erhalten kann jedoch zumindest reduzieren kann das Schwingung, Bassvolumen, vom Fussboden weitergeleitet werden
zu den Nachbarwohnungen?

Danke für eine Antwort
heraklin
PPM
Stammgast
#2 erstellt: 30. Jan 2004, 13:11
Das ist jetzt nicht Dein Ernst oder?
heraklin
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 30. Jan 2004, 15:17
Natürlich ist das eine ernstgemeinte Frage!
Wie wäre es denn mit einer ernsthaften Antwort auf die Fragen?
Was ist denn so kurios an der Frage?
Amerigo
Inventar
#4 erstellt: 30. Jan 2004, 18:34
*lach* ehrlich? das ist ernst gemeint?

schliesse mich PPM an und ziehe wie Mr. Spock eine Augenbraue hoch.
US
Inventar
#5 erstellt: 30. Jan 2004, 19:16
Hi,

achte darauf, daß die Schallwände beider Lautsprecher EINE Ebene bilden ohne Diffraktionskanten.

Problematisch ist die Positionierung der Höhe. Ich würde den Lautsprecher, der oben steht umdrehen, so daß der Hochtöner unten liegt.

Die Höhenpositionierung insgesamt dann so vornehmen, daß deine Ohrwascheln in gleicher Höhe sind, wie Mitte der strecke zwischen der HT der beiden Boxen.

Wenn du so vorgehst, funktioniert das gut; lediglich der Grundtonbereich dürfte leicht forciert werden, durch die nun vergrößerte Schallwand.

Beide gleichzeitig betreiben ist keine so gute Idee...

Gruß, Uwe
raw
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 30. Jan 2004, 19:36
es können reflexionen vom boden entstehen (und das auch bei teppich!)...

naja... ziemlich blöde idee....
dr.matt
Inventar
#7 erstellt: 30. Jan 2004, 20:07
Stelle die Speaker besser nebeneinander.

Gruß,
Matt
die5katzen
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 30. Jan 2004, 21:21
Die Idee ist nicht neu. Es kann funktionieren, wenn alle vier LS gleich sind und für das gebaut worden sind. Bei zwei verschiedenen Paare ist Konfusion vorprogrammiert.
Aber am bestens probier es. Es kann nichts kaputt gehen ausser wenn ein LS runterfällt. Achtung wie Du sie anschliesst (Impedanz): parallel oder in serie.
heraklin
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 30. Jan 2004, 22:01
Ich kann nicht nachvollziehen was an meiner Frage so blöd zu sein scheint das ich nur dämliche Antworten bekomme!!!

Also kurz nochmals um was es mir geht!

Ich möchte 2 verschiedene "hochwertige" Boxenpaare
1x Sansui SP-X7700 und 1x Pioneer HPM 60 an meinen Marantz 2265B anschließen und die Paare aus Platzgründen jeweils übereinander stellen natürlich mit bündiger gerader Front.

So kann ich je nach Bedarf mal mit den Sansui oder den Pioneer Musik hören!
Da der Klang ja nur nach vorne geht dürfte es ja wohl kein Problem sein wenn auf den großen Sansui jeweils eine Pioneer steht, oder ist da jemand anderer Meinung?

Theoretisch dürfte es den massiven Sansui nichts ausmachen das jeweils eine 17kg schwere Pioneer Box darauf steht.
Ich wollte nur wissen ob etwas dagegen spricht!

Die Fragen zu Schwingung und Dämpfung zu Nachbarwohnungen könnt ihr vergessen, da habe ich schon ein paar gute Erfahrungen mit festen Schaumstoffmatten gemacht das dürfte hier eh niemanden interessieren.
Ich dachte halt das da andere auch Erfahrung mit haben und vielleicht noch einen guten Tip haben.

Optisch ist das alles natürlich Geschmacksache obwohl manch einer bestimmt neidisch würde wenn er sehen könnte das dies sogar verdammt gut aussieht.

Vermutlich sind hier überwiegend junge Leute die sich sowas einfach nicht vorstellen können und ausser Kappa Boxen und den aktuellen "Trendgeräten" und "Regeln" nichts oder wenig kennen und die guten alten Sachen überhaupt nicht kennen und deshalb meine Frage als Witz betrachten.

Denen kann ich nur sagen wenn sie sowas mal sehen würden und insbesondere "hören" könnten wären sie mit Sicherheit plötzlich ganz still und würden über ihren Hi-Tech Fanatismus mal nachdenken und vielleicht zu der Erkenntniss kommen das es da früher mal gute Sachen gab die mit den heutigen locker mithalten können obwohl sie schon zwischen 25 - 30 Jahre alt sind.
War wohl ein Fehler von mir in solch erlauchtem Kreise eine solch irrwitzige Frage zu stellen.

Grüße von einem Classic-Audio Freak
US
Inventar
#10 erstellt: 30. Jan 2004, 22:24

Ich kann nicht nachvollziehen was an meiner Frage so blöd zu sein scheint das ich nur dämliche Antworten bekomme!!!


Schade, hatte dir eigentlich eine ernsthafte Antwort gegeben.
dr.matt
Inventar
#11 erstellt: 30. Jan 2004, 22:35


War wohl ein Fehler von mir in solch erlauchtem Kreise eine solch irrwitzige Frage zu stellen.

Grüße von einem Classic-Audio Freak


Wahr wohl auch ein Fehler von mir,
dich Ernst genommen zu haben.

Matt


[Beitrag von dr.matt am 30. Jan 2004, 22:42 bearbeitet]
Geräteuser
Stammgast
#12 erstellt: 30. Jan 2004, 23:00
Hallo heraklin - denke immer dran ..

Erlaubt ist - was dir gefällt !!

Und nicht das was andere meinen wie es Richtig währe! Klar gibt es Aufstellungspositzionen von Höhrer und Lautsprecher ,aber du hast ein "Problem" was du gelöst haben willst also probiere es doch einfach aus.Wenn es Goil ist und sich Cool anhöhrt ist doch alles Banane ! Ich würde mich da garnicht aufregen , allerdings bei einer solchen Frage muß man auch mit "komischen" antworten rechnen.
detegg
Administrator
#13 erstellt: 31. Jan 2004, 01:10
Komisch - ich habe die Frage von heraklin verstanden. Habe mir allerdings auch in seinem Profil seine vorherigen Postings durchgelesen!

@heraklin
ich kann Deine Probleme nachvollziehen, einfach kein Platz! Die obere Box steht eigentlich zu hoch, die untere zu tief (siehe US-Post unten) für optimale Positionierung der Mittel-, Hochtöner. Du kannst die untere Box an der vorderen Front leicht anheben (einige Grad) und die obere an der hinteren leicht anheben. Das Gewicht der Boxen (mechanisch kein Problem) ermöglicht eine gewisse Stabilität des Ganzen. Und bitte Kinder fernhalten....

Bei Deinen Hörgewohnheiten müsste das reichen und mit Deinem neuen 2265B saumässig gut klingen

Gruß
Detlef - zu alt für dieses Forum?
http://www.hifi-forum.de/viewthread-8-196.html
raw
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 31. Jan 2004, 11:09
dann muss ich mich dann auch wohl entschuldigen!

ich habe deine frage so verstanden: du willst 2 boxen übereinander stellen und GLEICHZEITIG hören.

aber wenns abwechselnd ist, wirds kein problem werden!

dr.matt
Inventar
#15 erstellt: 31. Jan 2004, 14:44

und wenn ich möchte auch mal alle 4 gleichzeitig laufen lassen.
heraklin


Hallo raw,

da hast Du nichts falsch verstanden

Gruß,
Matt
raw
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 31. Jan 2004, 17:09
ach sch****

hab heut mittag net richtig aufgepasst!

@heraklin

ich ziehe meine entschuldigung zurück

lass es lieber stereo mit 2 lautprechern! hört sich viieel besser an!
Retropioneer
Neuling
#17 erstellt: 31. Jan 2004, 20:46

Hallo Heraklin,

lass Dich man nicht so runtermachen. Ich habe 2 große Boxen, Pioneer HPM-1100 und HPM-1500 übereinander stehen.
Zusammen ca. 2 m hoch und betreibe sie mit je einer Endstufe gleichzeitig. Ein super Sound. Schalte ich eine Box ab, denke ich, da fehlt was. Man muß halt selbst etwas experimentieren. Ich schicke Dir auf Wunsch auch gerne ein Foto.
Gruß
Burkhard
BillBluescreen
Stammgast
#18 erstellt: 31. Jan 2004, 21:19
hey, ich bin selber total vernarrt in geräte aus den 70ern und 80ern und das obwohl ich grad mal 18 jahre alt bin...also keine pauschalisierungen hier *g :-)
heraklin
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 31. Jan 2004, 23:09

ach sch****

hab heut mittag net richtig aufgepasst!

@heraklin

ich ziehe meine entschuldigung zurück

lass es lieber stereo mit 2 lautprechern! hört sich viieel besser an!


wie kann man sich nur an sowas aufgeilen???

selbstverständliche höre ich nur je ein Boxenpaar!
Ich habe jedoch die "Möglichkeit" einfach so zum Spass auch mal 2 Paare gleichzeitig laufen zu lassen.

Merkst du eigentlich nicht wie arrogant du bist?


Hör lieber Musik als hier in den Krümmeln zu suchen und Mister Schlau zu spielen.
raw
Hat sich gelöscht
#20 erstellt: 01. Feb 2004, 00:31
@ heraklin


entschuldigung dass meine wortwahl schlecht war!

und das mit dem "entschuldigung-zurückziehen" war spassig gemeint! ich konnte ja nicht wissen, dass du so darauf reagierst. ich möchte nie Mr.Schlau spielen (oder es sein). vielleicht hörte es sich danach an, aber es war niemals so gemeint! und das "lass es lieber stereo mit 2 lautprechern! hört sich viieel besser an!" war nicht so gemeint wie es sich für dich anhört, sondern, dass es wirklich besser klingt! ich habe es auch schon versucht mehrere ls gelichzeitig stereo spielen zu lassen und es hörte sich nicht gut an; von daher habe ich dir gesagt, dass du nur mit einem paar gleichzeitig hören solltest (weil es sich halt besser anhört). es war als eine empfehlung gemeint!


Ich habe jedoch die "Möglichkeit" einfach so zum Spass auch mal 2 Paare gleichzeitig laufen zu lassen


da muss ich mich ebenfalls entschuldigen. obwohl du diese "möglichkeit" usw. nicht ausgedrückt hast; sondern du hast nur gesagt dass du 2 lp-paare betreiben willst und die aufeinander. du hast es ja anders gemeint, hast es aber nicht zu wort gebracht! deshalb haben andere forum-teilnehmer dein anliegen auch falsch verstanden!!! und sie haben dir auch dann keine gescheiten antworten gegeben!!! weil 2 ls-paare übereinander gleichzeitig zu betreiben automatisch nicht gut klingen wird! sie wollten dich halt auch nur vor schlechtem klang bewahren und haben sich dabei nicht "gewählt" ausgedrückt!


alles in allem brauchst du dich auch nicht so aufregen. und das mit dem "aufgeilen" war echt fehl am platz!


[Beitrag von raw am 01. Feb 2004, 00:32 bearbeitet]
magga2000
Stammgast
#21 erstellt: 01. Feb 2004, 12:29
ts ts...also wenn man einige beiträge hier liest, kann einem echt schlecht werden. eine gewisse arroganz bzw. überheblichkeit einiger user ist nicht zu übersehen. generell gibt´s für mich k e i n e blöden fragen, sondern nur blöde antworten. derartige antworten spart man sich, oder hilft dem user mit einer hilfreichen antwort, die auch mal zur lösung des problems beiträgt...

btt: probier es einfach aus. ich selbst hatte auch schonmal zwei (baugleiche) pioneer übereinander stehen. der klang war super ! das muss allerdings nicht automatisch bedeuten, dass es sich immer gut anhört. das hängt natürlich von den boxen, dem hörraum usw. ab.

auch war es kein problem, alle 4 boxen gleichzeitig zu fahren. der verstärker (denon pma 980r) hatte hiermit keinerlei probleme.

in diesem sinne
stephan
raw
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 01. Feb 2004, 17:23
@ magga2000 & all

ich habe mich für mein benehmen entschuldigt und möchte hiermit auch versprechen, nichtmehr solche blöden antworten zu geben.
(streiten ist scheisse!)

lasst uns alle zu HiFi wieder zurückkehren!


magga2000
Stammgast
#23 erstellt: 01. Feb 2004, 17:32
...na gut !
detegg
Administrator
#24 erstellt: 01. Feb 2004, 21:37
wenn heraklin jetzt noch was von uns wissen möchte, mache ich auch wieder mit!

Detlef

PS: die "Schwingungen" in diesem Thread mag ich gar nicht !
heraklin
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 12. Feb 2004, 15:51
Alles im grünen Bereich!
Auf einen netteren Umgang

Gruß
heraklin
spitzbube
Inventar
#26 erstellt: 12. Feb 2004, 16:28
probieren geht über studieren ...und wenn einer sagt es hörts sich *sch...* an OHNE gehört zu haben ist es echt arrogant.
hehe ... ich verrat mal besser nicht wie meine zusätzlichen kennwoods hier im wohnzimmer stehen ...es gäb wohl einiges an kopfschütteln.
raw
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 12. Feb 2004, 16:39
@ spitzbube

ich habs ja gehört... von daher...


@ heraklin

schön dass du wieder da bist!

hast du die boxen schon aufeinander gestellt? und wie ists so?
EWU
Inventar
#28 erstellt: 12. Feb 2004, 18:31
Hallo heraklin,
vom Gewicht macht es den Boxen sicherlich nichts aus, wenn sie übereinander stehen.Die sind stabil genug.Da geht nix kaputt.Ein Problem könnte es mit den oberen Boxen geben, da sie nicht von ihrer Standfläche abgekoppelt sind.Boxen sollten immer durch Spikes vom Boden entkoppelt werden, damit die Bässe nicht drönnen.Jetzt kannst Du natürlich die oberen Boxen nicht auf Spikes auf die unteren stellen.
Aber versuch einfach ob die Schaumstoffmatte genügend abkoppelt.Das hörst Du dann schon.

Gruß Uwe
Leisehöhrer
Inventar
#29 erstellt: 12. Feb 2004, 19:32
Hallo, ich habe auch mal Lautsprecher übereinandergestellt. Das waren dann je eine Standbox mit einer Kompaktbox drauf. Die sind aber vom gleichen Hersteller und der gleichen Serie. Leider hat mir mein zu kleines Musikzimmer (12m/2) einen akustischen Strich durch die Rechnung gemacht. Das ist schade weil es zum Teil beeindruckend war so zu hören. Das da zwei Hochtöner liefen störte am wenigsten. Ich denke wenn es verschiedene Lautsprecherserien sind sollt ausprobiert werden. Manchmal ergänzen die sich ganz gut. Wenn Du die Boxen einzeln laufen lässt spricht garnichts gegen übereinanderstellen.
Deine Fragen fand ich in Ordnung. Die Antworten zum Teil nicht.

Gruss leisehörer
heraklin
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 16. Feb 2004, 13:47
hier nun meine Erfahung.

Die Boxen klingen natürlich sehr unterschiedlich.
Die unteren Sansui klingen sehr gut und (angenehm) trocken sie füllen den Raum mit klarem knackigen Sound, sehr gut geeignet um am Tage auch mal lauter zu hören und Konzertsaal-Atmosphäre zu geniessen.

Die darauf stehenden Pioneer HPM 60 klingen angenehm weich warm sehr klar mit viel Volumen und erzeugen gerade in Verbindung mit dem 2265B den berühmten 70er Jahre Marantz Sound.

Besonders die hochstehenden Pioneer Boxen schaffen eine perfekte Hör-Akustik da sie wenn man sitzt exakt in Kopfhöhe sind, das ist wirklich genial und mit nem normalen Boxenständer wo nur etwas schräg angehoben wird sicherlich nicht machbar.
Damit höre ich besonders abends oder nachts auf Zimmerlautstärke oder noch leiser und habe einen perfekten voluminösen warmen und kristall-klaren Klang

Auf dem Boden und zwischen den Boxen habe ich mir mit kleinerem Grundriss Schaumstoff-Gymnastikmatten zurechtgeschnitten (15mm) und somit fast unsichtbar die LS gedämmt.

Insgesamt bin ich absolut zufrieden mit den "gestappelten" LS-Paaren zumal das ganze optisch auch noch verdammt gut aussieht.

Ich bin sicher das auch Kritiker davon überzeugt wären wenn sie es hören könnten.

Fazit: bei 2 LS Paaren und wenig Platz "KANN" es eine sehr gute Lösung sein die LS zu stappeln

Gruß
heraklin
DV
Stammgast
#31 erstellt: 13. Aug 2005, 22:08
Hey Heraklin,

ich sehe, dass wir die gleiche Kombi haben:

Marantz 2265b + Pioneer HPM-60.


Im Moment hab ich einen Marantz 4025 anstelle des 65er stehen.

Zum Thema "Wie staple ich Boxen":

Also ganz und gar gute Idee-
NUR, ich hatte eine Kombi mit:
2 x B&W 220
2 x Pioneer SX-550 Boxen gestapelt.

Ich muss nun im Nachhinein sagen, dass es
sehr gut kam. Satter, trockener Bass mit feinauflösendem
Mittenbereich, gepaart mit der Alu Hochtonkalotte der SX550,
erstaunlich homogen .. ?!

Ich für mich, sehe/höre keine allzugrosse Timeshiftings.
Alles war schön homogen und easy2hear. Kein Stress.
Einfach nur reiner Klang.

Nun stehen so hässliche JBLs hier.
Noch ...

Sobald der Marantz 4025 er wieder weg ist, kommt der alte
2265 er wieder hin. Dann poste ich, falls möglich.




DV
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher gefunden, gut oder schlecht?
Fenderbender am 21.08.2009  –  Letzte Antwort am 29.08.2009  –  10 Beiträge
Fisher SP-7000 BX Boxen - Gut oder Schlecht ?
fuchs124 am 30.11.2014  –  Letzte Antwort am 12.12.2014  –  2 Beiträge
Magnat Motion 1000 gut oder schlecht?
TheStatement am 13.05.2007  –  Letzte Antwort am 10.06.2007  –  6 Beiträge
Frage: Omnitronic Lautsprecher Gut oder Schlecht ?
tiger500 am 11.07.2006  –  Letzte Antwort am 17.07.2006  –  15 Beiträge
JBL 4311WX Gut oder Schlecht?
MrCartoon am 13.05.2009  –  Letzte Antwort am 13.05.2009  –  5 Beiträge
nubert boxen gut oder?
esson am 30.01.2005  –  Letzte Antwort am 01.02.2005  –  32 Beiträge
Ravemaster FVX 21500 gut oder schlecht?
1-Watt am 14.09.2003  –  Letzte Antwort am 15.09.2003  –  2 Beiträge
Aktiv/Passiv gut oder schlecht - Website gesucht
eddie78 am 17.01.2008  –  Letzte Antwort am 18.01.2008  –  5 Beiträge
Yamaha NS-G100 Gut oder schlecht?
thomaszetti am 06.01.2012  –  Letzte Antwort am 06.01.2012  –  2 Beiträge
DAISHU? China Boxen, nie gehört kann es gut sein? Muss es schlecht sein?
lienot am 05.04.2009  –  Letzte Antwort am 06.04.2009  –  9 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder811.530 ( Heute: 130 )
  • Neuestes MitgliedRakusKar
  • Gesamtzahl an Themen1.352.338
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.784.776