Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Canton

+A -A
Autor
Beitrag
EDEW
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 03. Sep 2003, 11:27
Hi,
sagt mal seht ihr das eigentlich genauso, das diese Canton Lautsprecher (wörtlich) ausgemachter Schrott sind???
Mir gehts jedenfalls so, habe bis jetzt noch nichts vergleichbar schlechtes gehört.
snark
Administrator
#2 erstellt: 03. Sep 2003, 11:30
Hi,

DAS ist mir ja mal 'ne platte Abkanzelung

Was hast Du denn für Cantons gehört ?
cr
Moderator
#3 erstellt: 03. Sep 2003, 11:30
Von Canton gibts viele Lautsprecher. Ich habe außer aktive Studiomonitore noch kaum so gute (in derselben Preisklasse) gehört wie die Ergo 120 oder Ergo RCA.
EDEW
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 03. Sep 2003, 11:33
Hi,
habe auch schon die Ergo RCA gehört, auch super schlecht, da gibts sogar von Conrad bessere.
C.S.
Stammgast
#5 erstellt: 03. Sep 2003, 11:34
Uah, gäään,

.......
cr
Moderator
#6 erstellt: 03. Sep 2003, 11:39
Wahrscheinlich suchst du halt was Gesoundetes. Vielleicht ist Bose das richtige für dich. Oder ein billiger Brüllwürfel.


[Beitrag von cr am 03. Sep 2003, 11:40 bearbeitet]
EDEW
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 03. Sep 2003, 11:41
ne ne ich möchte eben was natürliches, deshalb hör ich mir ja auch nicht diesen canton mist an
snark
Administrator
#8 erstellt: 03. Sep 2003, 11:43
.. Gegenfrage, welche Box MACHT DICH DENN WIRKLICH AN ?
bredow
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 03. Sep 2003, 12:50
Hallo,
ich besitze Canton-Lautsprecher bereits seit der ersten Serie 1973, die LE 350, ein kleiner 2-Weg-Lautsprecher, der heute noch im Gartenhaus betrieben wird. Wenn ich Besuch habe sind alle immer wieder erstaunt, dass der Lautsprecher bereits 30 Jahre alt ist; er kann heute noch hervorragend mithalten.
Weiterhin besitze ich seit 1990 die Standlautsprecher CT 120, ein 4-Wege Lautsprecher mit 31 cm Tieftöner, einem 20 cm Tiefmitteltöner, einem Metall-Mitteltöner und einem Metall-Hochtöner, ca. 120 cm hoch. Diese wollte ich eigentlich durch etwas Zierlichere ersetzen, da sich mittlerweile der Zeitgeist doch sehr geändert hat. Ich habe daraufhin 2 Pärchen, einmal eine Elac, Typ ist mir entfallen, und eine Dynaudio, zu Hause verglichen. Es gab durchaus Fehler, speziell im Mittel-Hochton-Bereich,bei meiner Canton, auch ist der Tieftonbereich heute etwas schlanker und weniger dröhnend abgestimmt, doch im Endeffekt war mir der Fortschritt nicht ca. 4000 Euro wert.
Ich besitze außerdem noch den Center 950, den ich mir vor ca. 6 Jahren als Ergänzung für Surround angeschafft habe sowie als Rückboxen Karat 960, ein Dreiweg-Lautsprecher mit 26 cm Tieftöner. Mit allen Boxen hatte ich noch nie Ärger und bin weiterhin zufrieden.
Wenn man sich mal den Lautsprechermarkt der letzten 30 Jahre anschaut, so sind nur wenige Firmen unbeschadet über diese Zeit gekommen; Canton ist Marktführer. So schlecht kann die Firma also nicht sein, denn auf Dauer setzt sich nur Qualität durch.

Gruß Bredow
UweM
Moderator
#10 erstellt: 03. Sep 2003, 13:09
Meiner Meinung nach gehört Canton eindeutig zum Besseren, was man für sein Geld zu kaufen kriegt.

Uwe
snark
Administrator
#11 erstellt: 03. Sep 2003, 13:10
Hallo Bredow,

willkomen in der Runde ! Danke auch für Dein Statement, aber die plumpe Anmache, die diese ganzen Reaktionen hervorrief war die Antworten kaum wert, stimmts
stadtbusjack
Inventar
#12 erstellt: 03. Sep 2003, 13:16
Ich finde Canton ist ein zweischneidiges Schwert. Von der (aktuellen) LE Serie halte ich auch nichts. Allerdings finde ich die Ergos und die Subwoofer gar nicht mal schlecht. Die Karat-Serie habe ich leider noch nicht gehört. Allerdings finde ich auch, dass man bei kleinen, unbekannten Herstellern (z.B. Klipsch) mehr fürs Geld bekommt, aber das ist Geschmackssache.
snark
Administrator
#13 erstellt: 03. Sep 2003, 13:25

Allerdings finde ich auch, dass man bei kleinen, unbekannten Herstellern (z.B. Klipsch) mehr fürs Geld bekommt, aber das ist Geschmackssache.


Und nicht vergessen, die "kleinen" sind nicht bei jedem Händler zu hören, oder gar nur per Versand (nubert etc) kriegen...

so long
Möllie
Stammgast
#14 erstellt: 03. Sep 2003, 13:30
Hi EDEW,
kann es sein, daß du mit deinem kontroversen Eintrag nur auf das komische Forum aufmerksam machen wolltest das du als Link angegeben hast???
Möllie


[Beitrag von Möllie am 03. Sep 2003, 13:33 bearbeitet]
DerOlli
Inventar
#15 erstellt: 03. Sep 2003, 13:31
Also ich find Canton gar nicht sooo übel, ich überlege mir selbst welche zu kaufen. Man muss sie am besten alle mal hören. Die Forumaussage klingt für mich nach einem Vorurteil was einfach nach Laune verbreitet wurde...

Ne, mal im Ernst, hab die Canton Karat gehört, mehrere nun schon und die sind echt nicht schlecht. Allerdings auch etwas teurer wenn man die Referenz nimmt. Spielt aber sehr fein und luftig aus. Allerdings vielleicht etwas Bassarm, keine Ahnung, spielte an einem Rotel RB-1090.

Vielleicht irgendein Kommentar dazu!?

Viele liebe Grüße, euer Olli
snark
Administrator
#16 erstellt: 03. Sep 2003, 13:35
nee, mir kommentiern hier nix
DerOlli
Inventar
#17 erstellt: 03. Sep 2003, 13:37
Uaaach, dann jeh doch döööhhhh......

Gemeinheit!
stadtbusjack
Inventar
#18 erstellt: 03. Sep 2003, 13:42
>>Und nicht vergessen, die "kleinen" sind nicht bei jedem Händler zu hören, oder gar nur per Versand (nubert etc) kriegen...<<

1.) Sie sind nicht bei den großen Blödmärkten zu kriegen, aber da ich da eh nie Boxen kaufen würde, ist mir das egal.

2.) Du nimmst jetzt Bezug auf die Direktversender. Die sind natürlich nur über den Versand zu bekommen, darauf beruht ja deren Geschäftsidee. Ansonsten findet man gerade in den Onlineshops meistens nur die Standartmarken, die unbekannten führt nur der gute Fachhändler.
source_direct
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 03. Sep 2003, 13:58
Gschmagssach had sellar gsagt un inde Rossabfl bissa!

Un meiner isch sowisoo lengar als wie deinar!


Aber mal im Ernst: Schon ziemlich pauschal, Deine Aussage!

Jeder hört eben ein klein wenig anders. Bei den "kleinen" Canton LE z.B. fehlt mir ein wenig Bass.



Lieben Gruß, Bernd
Gelscht
Gelöscht
#20 erstellt: 03. Sep 2003, 14:00

ne ne ich möchte eben was natürliches, deshalb hör ich mir ja auch nicht diesen canton mist an


Ja ne, iss klar! Dich wird man wahrscheinlich mit einem Chassis im Schuhkarton begeistern... "Klingt doch gut!"

Sag mal - Du schließt etwas aus, hörst es Dir auch nicht an und sagst es sei Mist. Supa Bursche, bist der Held!
PapaSchlumpf
Stammgast
#21 erstellt: 03. Sep 2003, 14:04
Ich glaub EDEW sehen wir hier eh nicht mehr, der hat einmal scheisse gpostet und verzieht sich jetzt wieder, ich kenn das schon aus anderen Foren.
Also ärgert euch nicht mit ihm rum, er wirds wahrscheinlich eh nicht lesen.
snark
Administrator
#22 erstellt: 03. Sep 2003, 14:08
genau, deshalb hier ein lautes SCHÄM DICH BUB !!
Stefan_G2
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Sep 2003, 14:55
Hey Jungs,

DON´T FEED TROLLS
ehemals_hj
Administrator
#24 erstellt: 03. Sep 2003, 14:57
Hallo EDEW,



wir haben hier sicherlich nichts gegen Kritik an verschiedenen Firmen - doch diese sollte nach Möglichkeit stets sachlich vorgetragen werden. Also bitte halte Dich in Zukunft mit solchen Äußerungen zurück.
H-Line
Stammgast
#25 erstellt: 03. Sep 2003, 15:24
Ich kenne zwar nicht alle Canton Boxen, aber die ich bis jetzt gehört habe, empfand ich als sehr höhenlästig.
Das soll jetzt aber keine Pauschalaussage sein.


H-Line

-------------------------------------

Jeder kann denken, aber vielen bleibt es erspart.
snark
Administrator
#26 erstellt: 03. Sep 2003, 15:45
Lass gut sein H-Line, ich glaube wir sollten uns mit KONKRETEN Boxen beschäftigen, bestenfalls haben die aus eine r Baureihe (z.b. LE oder ERGO) sehr ähnliche Eigenschaften...
technikhai
Inventar
#27 erstellt: 03. Sep 2003, 16:19
Gut zu wissen das Canton Schrottboxen baut,dann werd ich jetzt mal im Conrad die besseren für kleines Geld kaufen und meine RCA`s verschrotten.
Na Jungs wie siehts mit euch aus,zieht ihr mit?
Weiss nicht wo er die sich angehört hat,vielleicht waren sie ja schlecht eingestellt oder der Verstärker war aus?
Ja genau,das war es: DER VERSTÄRKER WAR AUS BEIM PROBEHÖREN,das ich da nicht gleich drauf gekommen bin.

Ich find Canton extrem Ok!!!

Gruss Marco
MH
Inventar
#28 erstellt: 03. Sep 2003, 16:51
hallo,

um sowohl Canton als auch Conrad in Schutz zu nehmen:
Wer definiert was eine Schrottbox ist. Messwerte sind völlig unerheblich und letztendlich ist Gefallen immer subjektiv. Ich persönlich finde Canton klanglich nicht so toll, aber die Verarbeitung der Gehäuse ist überdurchschnittlich.

Gruß
MH
snark
Administrator
#29 erstellt: 03. Sep 2003, 16:52
Welcher Verstärker ? Hängt man die Boxen nicht direkt an den Strom ? Ach deshalb
Elric6666
Gesperrt
#30 erstellt: 03. Sep 2003, 17:40
Hallo H-Line,

um deine Canton Kenntnisse aufzufrischen, lies dir doch noch einmal deine eigenen Beiträge durch:


Surround & Heimkino » Lautsprecher » Canton RC-L [ Gehe zu Seite: 1 2 ]

Gruss du Kenner
H-Line
Stammgast
#31 erstellt: 03. Sep 2003, 22:00
Ja Elric, Danke, ich werde daran denken.

Gruß H-Line

--------------------------------------

Jeder kann denken, aber vielen bleibt es erspart.
EDEW
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 04. Sep 2003, 06:06
Moin,
na wenn ihr euch da nicht täuscht das ich eure beiträge nicht lese.
Wie ich einigen eurer beiträge entnehmen kann stehe ich ja so ganz allein nicht da, oder sind höhenlastig, bassschwach, gute verabeitung und "für das gebotene zu teuer" echte kaufargumente?
Und Schlumpf aus welchen anderen foren kennst du mich denn als müllposter?? hatte nur nicht so viel zeit wie du, musste nähmlich ein paar gute lautsprecher hören.
PapaSchlumpf
Stammgast
#33 erstellt: 04. Sep 2003, 07:45
Das war nicht auf dich bezogen, ich bin eben schon öfter auf leute gestossen die einmal Müll ablassen und sich dann nie wieder sehen lassen
SchePi
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 04. Sep 2003, 16:49
Irgendwie mangelt es immer noch an einer genauen Definition, was Schrott denn nun sein soll. Die allgemeinen Höreindrücke "zu höhenlastig", "schwammiger Bass" etc. sind ohne direkten Vergleich ziemlich belangslos.

Es kommt eben auf den eigenen Geschmack und vor allem auf das eigene Ohr an...

Greetz
SchePi
technikhai
Inventar
#35 erstellt: 04. Sep 2003, 17:03
Hallo EDEW,eigentlich wollte ich mich nach deinem Zitat gar nicht mehr mit Dir unterhalten,aber jeder hat ein recht auf seine Meinung.Mir persönlich gefiehl diese nicht,denn ganz so schlecht ist die Box wohl nicht.Wenn du die Box als bassschwach und zu höhenlastig definierst möchte ich gerne mal Wissen welche Lautsprecher du so hörst.
Vielleicht hast du ja wirklich den Aktivverstärker aus gehabt und sie nur mit Lautsprecherkabel angeschlossen.
Weiss auch nicht wo du sie gehört hast,denn wenn du zu Mir kommen würdest,würde Dir mit Sicherheit alles aus dem Gesicht fallen.Die Lautsprecher übertragen Frequenzgänge die so tief sind,das mann sie regelrecht nur noch spüren kann.
Wäre gerne bereit,Dir die LS einmal vor zu führen.
Wenn sie Dir dann immer noch nicht gefallen,dann hast du halt einen anderen Geschmack.
Finde es halt echt schade,das du darüber so abwertend zitierst.

Gruss Marco
EDEW
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 05. Sep 2003, 07:40
Hi,
basslastig usw. habe ich nur aus voran gegangenen kommentaren zitiert, ich finde sie allgemein zu schwach vom klang, vom preisleistungsverhältniss mal ganz zu schweigen.
Ich selber habe mir jetzt die isostatic rp 400 gekauft (habe ich aber schon mal in einem anderem tread gepostet, habe bis jetzt B&W lautsprecher gehabt.
Gernot81
Neuling
#37 erstellt: 09. Sep 2003, 13:28
Also ich habe einen Canton Karat CM7 DC Center und Magnat Vintage 410 Lautsprecher als Frontlautsprecher und das Rennen machen bei mir die Magnats. In meinen Ohren klingen sie viel stimmiger als der Canton Center, dieser hat viel zu grelle Höhen und zuwenig Bass. Als Center ist er aber dennoch gut zu gebrauchen, da man ja bei Filmen im grunde fast nur die Sprache aus dem Center höhrt.
Als Rearlautsprecher habe ich die Canton Plus XS, ebenfalls viel zu höhenlastig und praktisch gar kein Bass.

Wieso Canton in allen Foren im Internet immer hochgejubelt wird bleibt mir ein Rätsel. Ich kann sie jedenfalls nicht empfehlen.
Achja und die 13 Jahre alten Bose Acoustimas 5 Lautsprecher meiner Eltern klingen immer noch super.
Elric6666
Gesperrt
#38 erstellt: 09. Sep 2003, 15:11
Hallo Gernot81,

Erst einmal WILLKOMMEN im Forum!

Zum Beitrag:

„Canton Plus XS, ebenfalls viel zu höhenlastig und praktisch gar kein Bass.“

Wo soll denn da Bass rüberkommen?

Daten: Tieftonchassis: 110 mm, Hochtonchassis: 25 mm

Canton Karat CM7 DC Center
Durchmesser Tieftöner: 16 cm

Im übrige ist der Bassbereich bei dem Center und den SL/R auch nicht so wichtig, da diesen
Klassischerweise der Sub. übernimmt.

„machen bei mir die Magnats. In meinen Ohren klingen sie viel stimmiger als der Canton Center“

Wie hast du die denn verglichen? Im Stereo oder Surround Betrieb? Dir ist auch klar, dass der Center bei
5.1 / PLII usw ein anderes Signal erhält und so ein Vergleich schlecht möglich ist?

„hochgejubelt wird bleibt mir ein Rätsel. Ich kann sie jedenfalls nicht empfehlen.“

Wenn du deine Empfehlung auf die von dir genutzte Zusammenstellung beziehst – stimme ich dir natürlich zu!


Gruss
technikhai
Inventar
#39 erstellt: 09. Sep 2003, 16:32
Hallo Gernot,Elric hat da schon recht.
Schließ mal den Center statt am Centerausgang,an einem Frontausgang an und hör dir dann mal den Bass vom Center an.
Du wirst staunen was da rauskommt.Grade die grösseren Centerspeaker von Canton werden auch als Kompaktbox angeboten,und das nicht weil sie vielleicht zu Bassschwach sind.Nein,weil sie sich teilweise besser anhören als manche Regalboxen.Ein Center hat ganz andere Übergangsfrequenzen und ist manchmal viel deutlicher.Auf der IFA in Berlin vor zwei Jahren hatte Canton ein 360° Rundum Kino zur vorführung mit 8*Center Ergo CM 500 und 16* Subwoofer AS 2.
Warum haben sie ausgerechnet Centerspeaker verwendet?
Hör es Dir an,am besten etwas mit Gesang.

Gruss Marco
Gernot81
Neuling
#40 erstellt: 09. Sep 2003, 18:03
Den Canton Karat CM7DC habe ich natürlich auch schon mal am Frontausgang im Stereobetrieb angeschlossen gehabt, mal alleine oder in Kombination mit einer Magnat Vintage. Das hat nichts an meiner Meinung geändert.
Es ist ja auch nicht so der Bass, sie klingt einfach zu steril und kalt. Die Magnat Lautsprecher klingen einfach wärmer.
H-Line
Stammgast
#41 erstellt: 09. Sep 2003, 18:11
Dafür spielen die Cantons viel sauberer und pegelfester, auch bei hohen Lautstärken.
Die Magnats sind dagegen bei hohen Lautstärken überfordert.

H-Line

---------------------

Jeder kann denken, aber vielen bleibt es erspart.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton
JanHH am 31.07.2004  –  Letzte Antwort am 05.08.2004  –  27 Beiträge
Zur Canton GLE Serie
sisa am 05.10.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  16 Beiträge
Canton Quinto
syncronizer am 09.09.2008  –  Letzte Antwort am 10.10.2008  –  13 Beiträge
Canton LE 109 gesoundet oder Schrott?
TheCoasterfreak am 30.12.2014  –  Letzte Antwort am 01.01.2015  –  11 Beiträge
Lautsprecher Canton/Nubert
Rexer am 13.05.2010  –  Letzte Antwort am 13.05.2010  –  3 Beiträge
Canton Lautsprecher "Lispeln"
Bart-77 am 02.03.2012  –  Letzte Antwort am 13.03.2012  –  43 Beiträge
Canton LE109
tiller am 09.05.2004  –  Letzte Antwort am 10.05.2004  –  2 Beiträge
Canton Karat 703DC mit Canton LS 650
HifiBock am 28.06.2007  –  Letzte Antwort am 30.06.2007  –  3 Beiträge
Frage zu Canton Karat M 80!
szczur am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  6 Beiträge
Rowen : Canton : Piega
S.tein am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 13.02.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Magnat
  • Rotel
  • Orava
  • Canton
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 178 )
  • Neuestes Mitgliedchris855
  • Gesamtzahl an Themen1.344.973
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.820