BÜNZOW BASICLINE 180

+A -A
Autor
Beitrag
Lion_007
Neuling
#1 erstellt: 13. Sep 2006, 11:55
Hallo zusammen.

Ich bekomme bald die BÜNZOW BASICLINE 180 (auf Ständer).

Hat jemand Erfahrung mit diesen Boxen (Qualität, Klang usw.)?

Welcher Verstärker ist zu empfehlen?


Danke im voraus.
Hüb'
Moderator
#2 erstellt: 13. Sep 2006, 11:58
Hi!

Mich wundert, dass Du erst nach dem Kauf nach Klang und Qualität fragst? Absolution gesucht?

Grüße

Hüb'
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 13. Sep 2006, 12:03
Hi!

Hast Du Dir die Boxen vorher nicht angehört? Vermutlich dürfte der Baß nicht sonderlich tief reichen, aber man muß sich alle HiFi-Geräte anhören!

Gruß

J-P
Lion_007
Neuling
#4 erstellt: 13. Sep 2006, 12:05
Ich habe sie noch nicht gekauft.

Ich bekomme sie gebraucht (knapp unter 2 Jahre alt).

Lohnt es sich, damit eine Anlage aufzubauen (Zustand ist in Ordnung, sehr gepflegt, wenig genutzt)?
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 13. Sep 2006, 12:09
Das kommt auf Deine Ansprüche an! Du mußt sie Dir einfach mal anhören! Ich persönlich halte nicht sehr viel von so kleinen Boxen, ich mag gern Baß und der Baß sollte auch noch möglichst tief sein. Kleine LS haben da gewöhnlich so ihre Schwierigkeiten, außerdem kommt es noch zusätzlich auf den Verstärker an!
Hüb'
Moderator
#6 erstellt: 13. Sep 2006, 12:10
Hi!

Wie teuer sollen die LS denn sein?
Auf den (kaum zu) erkennenden Fotos auf der Bünzow-HP machen die Produkte einen durchaus tauglichen Eindruck.
Letztlich ist es aber "nur" eine klassische high-endige 2-Wege-Kombination, wie man sie sehr häufig antrifft - versehen mit der Note des Individuellen.

Ein kräftiger 2x 50 Watt-Verstärker (Arcam, Rotel, NAD, Creek etc.) sollte reichen und sehr schön zu den Boxen passen.

Aber wie J-P schon schrieb: Anhören ist grundsätzlich Pflicht.

Grüße

Hüb'


[Beitrag von Hüb' am 14. Sep 2006, 07:53 bearbeitet]
Lion_007
Neuling
#7 erstellt: 13. Sep 2006, 12:15
Preis ist noch Verhandlungssache.

Aber ich denke, wir werden uns so bei 150 € einigen....

Ist das zuviel?


[Beitrag von Lion_007 am 13. Sep 2006, 12:16 bearbeitet]
Jörg-Peter
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 13. Sep 2006, 12:59
Hör Sie Dir an, aber bei 150€ kann man ja nicht viel falsch machen und es vielleicht der Anfang eines schönen Hobbys.
Hüb'
Moderator
#9 erstellt: 13. Sep 2006, 14:07

Lion_007 schrieb:
Preis ist noch Verhandlungssache.

Aber ich denke, wir werden uns so bei 150 € einigen....

Ist das zuviel?

Hi!

150,- € für einen halbwegs gut gemachten 2-Wege-Fertig-LS, der Dir subjektiv-klanglich gut gefällt, der gut verarbeitet ist und der gut erhalten ist sind völlig in Ordnung!

Grüße

Hüb'
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
McEntire M-180
heinrich430 am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.05.2005  –  11 Beiträge
ELAC EL 180 gefälscht?
ohk1 am 28.02.2010  –  Letzte Antwort am 01.03.2010  –  6 Beiträge
Kennt jemand Quadral Quintas T-180 MKII?
bytelutscher am 27.04.2010  –  Letzte Antwort am 17.05.2010  –  21 Beiträge
DISCOBOX CA 180
superuser am 24.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.09.2006  –  31 Beiträge
Lautsprecher 180° gedreht aufbauen?
amatour am 08.10.2009  –  Letzte Antwort am 09.10.2009  –  9 Beiträge
ELAC Line 180
miggle am 23.02.2013  –  Letzte Antwort am 25.02.2013  –  2 Beiträge
Standbox IMPULS 180 - welche Marke ?
Gandalf500 am 15.08.2016  –  Letzte Antwort am 22.08.2016  –  27 Beiträge
DK Digital LS-180-1 ausreichend?
Lo992 am 08.05.2009  –  Letzte Antwort am 08.05.2009  –  4 Beiträge
Heco Victa 500 mit Mivoc Wpp 180?
Marcello1981 am 16.07.2009  –  Letzte Antwort am 16.07.2009  –  5 Beiträge
LS-Ständer vs Bücherregal
black_heart am 22.10.2005  –  Letzte Antwort am 31.10.2005  –  42 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.348 ( Heute: 24 )
  • Neuestes MitgliedBaerengar
  • Gesamtzahl an Themen1.404.349
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.743.981

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen