Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieso haben die ganzen Nobelboxen keine Abdeckungen für die Speaker

+A -A
Autor
Beitrag
onkellou
Inventar
#1 erstellt: 26. Okt 2006, 11:14
Wollte einfach nur mal ein Feedback bekommen warum so Boxenschmieden wie z. Bsp. Audiophysic ihre ganzen Boxen ohne Abdeckungen für die Speaker anbieten.

Wenn ich z. bsp Quadrall oder auch Magnat oder Canton sehe beitzen diese Boxen von Haus aus Vertiefungen wo dann das Schutzgitter eingeklickt wird.

Klar sieht ne Box ohne Abdeckung mehr als Nobel aus....nur nicht jeder Musikfreund ist Kinder oder Katzenlos.
Gruss Heiner
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 26. Okt 2006, 11:16
Hi!

Letztlich aus dem gleichen Grund, warum die schönen Frauen im Playboy unbekleidet sind.

Grüße

Hüb'
LaVeguero
Inventar
#3 erstellt: 26. Okt 2006, 11:19
Hi!

Zum einen kann eine Abdeckung in einigen Fällen vor allem den Hochton negativ beeinflussen, da sie ja auch eine Art Filter darstellen. Ambitionierte Hörer -die ja auch die Zielgruppe solcher Boxen sind- werden also ohnehin ohne hören und jene Einbuchtungen oder Löcher als störend empfinden.

@Hüb:
onkellou
Inventar
#4 erstellt: 26. Okt 2006, 11:28

LaVeguero schrieb:
Hi!

Zum einen kann eine Abdeckung in einigen Fällen vor allem den Hochton negativ beeinflussen, da sie ja auch eine Art Filter darstellen. Ambitionierte Hörer -die ja auch die Zielgruppe solcher Boxen sind- werden also ohnehin ohne hören und jene Einbuchtungen oder Löcher als störend empfinden.

@Hüb: :D

Mag ja sein.
Nur was Audiophysic einen zum Schutz da anbietet ist der Vollwitz.
Ne Abdeckung aus Schaumstoff die dann mit Klettband an den Boxen drangepappt wird.
Kann man zwar beim hören abziehen,nur dann ziert die nackte Box 4 schwarze runde Klettnegative.

Das sah echt vollschXXße aus.

Habe mir dann aus Plexiglas Abdeckungen gebogen die während meiner Abwesenheit ( besitze 2 Katzen )einfach an der Box eingehangen werden.

gruß Heiner
LaVeguero
Inventar
#5 erstellt: 26. Okt 2006, 11:36
Versteh mich nicht falsch, ich wollte diejenigen Hersteller nicht verteidigen. Ich hab nur nach Gründen gesucht.
TrottWar
Gesperrt
#6 erstellt: 26. Okt 2006, 11:44
Die Optik und die klanglichen Auswirkungen (und die sind unbestritten da) "zwingen" eigentlich ernsthafte Musikhörer zum Verzicht der Abdeckungen.
Und wie schon geschrieben, sieht es nicht unbedingt toll aus, wenn man diese "Dübellöcher" in der Front drin hat. Daher versuchen viele Hersteller, die Befestigungsdorne entweder zu verstecken (z.B. Monitor Audio), magnetisch irgendwie ranzubabben an eine ebenso magnetische Zierblende oder halt ganz drauf zu verzichten.
Freilich ist der letzte Punkt für Kinder- und/oder Tier"besitzer" nicht unbedingt befriedigend, aber es in dem Fall allen Recht zu machen, geht einfach nicht.
Und die Idee mit den Klettstreifen ist doch soooo schlecht garnicht, wer den Schutz braucht, hat die Abdeckung dann eh davor, sodass es wurscht sein dürfte, wie sie befestigt sind. Liebhaber der "puren" Optik stört kein Loch in der Front, das da nicht unbedingt hingehört und einzig und allein die häufigen "an und ab" Fans haben ein Problem...
Man muss es einfach differenziert sehen, ab einer gewissen Preisklasse gehen die Hersteller wohl auch davon aus, dass man die Lautsprecher nicht mehr unbedingt ins Wohnzimmer quetscht, in dem der Nachwuchs munter umhertollt, sondern ein separates kinder- und katzensicheres Hörzimmer zur Verfügung steht.
Dass das für manch Käufer nicht realisierbar ist und sich der Hersteller täuscht, ist dann halt "leider dumme Tatsache"...
onkellou
Inventar
#7 erstellt: 26. Okt 2006, 12:12

LaVeguero schrieb:
Versteh mich nicht falsch, ich wollte diejenigen Hersteller nicht verteidigen. Ich hab nur nach Gründen gesucht. ;)


Hab ich nicht.
Mit dem Klang ist mir ja selbst aufgefallen.

Danke für die coolen bis witzigen Antworten.

Hatte schon die leichte Angst, dass jetzt ein Höllengewitter entsteht so in der Form " High Ender brauchen keine Abdeckungen" da kann ich mir ja gleich Watte in die Ohren tun.
Gruß Heiner
TrottWar
Gesperrt
#8 erstellt: 26. Okt 2006, 12:13

onkellou schrieb:
Hatte schon die leichte Angst, dass jetzt ein Höllengewitter entsteht so in der Form " High Ender brauchen keine Abdeckungen" da kann ich mir ja gleich Watte in die Ohren tun.
Gruß Heiner

Ach, die Mehrzahl der Leute sind ja keine Unmenschen
Aber DAS oben hast jetzt du gesagt
hal-9.000
Inventar
#9 erstellt: 26. Okt 2006, 12:23
Mal 'ne Frage - passt grade, bei Flächenlautsprechern (Magnetostaten, Elektrostaten ...) ist doch i.d.R. eine Abdeckung davor? Ich zähle die jetzt ma mit zu den "Nobelboxen".
Die kann man, wenn ich mich nicht irre, nicht immer entfernen? Macht das da weniger was aus - oder ist deren "Schutzbedürfnis" höher?
mamü
Inventar
#10 erstellt: 26. Okt 2006, 12:23
Im Normalfall dürfte es ohne Abdeckung besser klingen. Es gibt nur ne Handvoll Hersteller die sagen, es würde mit Abdeckung besser sein.

Wenn designmäßig kein Desaster, dann habe ich persönlich die Abdeckung immer weggelassen. Habe allerdings keine Katzen zu Hause. Die Kinder habe ich entsprechend erzogen.

Gruß

Hüb'
Inventar
#11 erstellt: 26. Okt 2006, 12:25

hal-9.000 schrieb:
Mal 'ne Frage - passt grade, bei Flächenlautsprechern (Magnetostaten, Elektrostaten ...) ist doch i.d.R. eine Abdeckung davor? Ich zähle die jetzt ma mit zu den "Nobelboxen".
Die kann man, wenn ich mich nicht irre, nicht immer entfernen? Macht das da weniger was aus - oder ist deren "Schutzbedürfnis" höher?

Ich würde sagen, da fällt die Vernunftsabwägung "Schutzbedürfnis vs. vermeintlich marginale Klangbeeinträchtigung" ganz klar zu Gunsten des Ersteren aus.


[Beitrag von Hüb' am 26. Okt 2006, 12:25 bearbeitet]
TrottWar
Gesperrt
#12 erstellt: 26. Okt 2006, 12:42
Na, VERMEINTLICH schlechter klingt das mit den Abdeckungen aber ganz sicher nicht, sondern regelrecht dumpf und - zumindest bei meinen Lautsprechern - werden die Schallwellen auch gewaltig abgelenkt, was einen Einbruch in der Bühnenwiedergabe zur Folge hatte, die man sehr deutlich hören konnte.
Sorry, aber wenn du das auch noch als Blödsinn und Voodoo abspenstig machst, wundert mich garnix mehr...
Hüb'
Inventar
#13 erstellt: 26. Okt 2006, 12:45
Hi!

Die stärke der Auswirkung ist wohl vom konkreten Einzelfall abhängig. Bei meinen vorherigen LS war kein Unterschied zu vernehmen, was aber daran gelegen haben kann, dass der HT freistehend mit einem Gitter und ohne Stoffabdeckung versehen war.
Im Zweifel also ausprobieren. Kost' ja nix.

Grüße

Hüb'
TrottWar
Gesperrt
#14 erstellt: 26. Okt 2006, 12:49
Genau, hab auch schon Lautsprecher gehört, wo allerhöchstens minimalst leiser mit den Abdeckungen war (so what, dreht man halt lauter...), allerdings auch welche wie z.B. meine Diamonds, die die Abdeckungen mit deutlich negativerer Bühnenpräsenz "bestrafen"...
Und so werden wohl auch viele Hersteller einfach sagen "den Dreck tu ich mir und meinen Kunden garnicht erst an", während in hal/Mario's Fall wohl eher ein "so what, dreht man halt lauter" der Fall sein düfte (!!!).
Was allerdings auch unbestritten ist, ist, dass es Hersteller gegeben haben sollte und auch wohl noch immer gibt, die ihre Lautsprecher darauf hin abstimmen, dass sie mit (!!!) den Dingern betrieben werden. Man nennt sowas - so hab ich mir sagen lassen - "neutrale Hochtonwiedergabe" oder auch schrillend-kreischige Höhen ohne jegliche Staffelung...
misfits
Inventar
#15 erstellt: 26. Okt 2006, 19:21
nun ja meine nobelboxen,welchje ich durch nen zufll erstanden habe,haben auch keine abdeckungen.Bin auch kinderlos und katzenlos die angst ist schon begründet wäre ja ärgerlich wenn die miezis boxen mit einem kratzbaum verwechseln.

hatte mal ein paar magnat,ja ich weiss sind keine nobelboxen und wenn man die frontabdeckungen abgenommen hatt waren die hohen töne besser zu hören.Könnte natürlich auch an dem exzellenten stoff gelegen haben ala indochina
onkellou
Inventar
#16 erstellt: 27. Okt 2006, 07:06
Noch ein paar Worte zu den von mir bemängelten Abdeckungen von Audiophysic....die von der Abdeckung mehr als gut gelöst waren. Außen sehr steif, wo die Speaker sind hauchdünn.
Nur eben dieser Klettverschluß hatte die Pilze.
Wenn geheitzt wurde oder im Sommer lösten sich die angeklebten Punkte von der Box, man mußte immer punktgenau die Abdeckung anbringen sonst drückten die dickeren Stellen des Schaumstoffes auf die Sicke des Tiefmitteltöners...was dann schrecklich klang.
Wenn die Teile ab waren, wurden meine Katzen um so neugieriger was denn da für runde Teile an der Box sind, die vorher nicht da waren.

Seit den von mir angebrachten Plexiglas Abdeckungen( sehen aus wie ein L, vorne lang, dann die Tiefe der Box, und hinten kurz ),wo man die ganze Box noch sieht ist Ruhe eingetreten..auch nach dem abnehmen der Abdeckungen.

Danke nochmals für die große Resonaz auf meine Frage.
Schönes Wochenende
Gruß Heiner
Poison_Nuke
Inventar
#17 erstellt: 27. Okt 2006, 07:20
also ich weiß nicht, was ihr alle für Katzen habt

meine beiden kleinen sind gar nicht so neugierig, als dass sie an einer Box hochklettern wollten.


Und wenn sie dochmal auf die idee kommen sollten in meinem Beisein, wird einfach mal ein 100dB lauter Rauschton angeschaltet und dann kann ich mir eh sicher sein, dass meine Katze immer einen Bogen um die Boxen macht


das einzige, was sie sich bisher getraut hat, ist im Subwoofer rumzuklettern, aber da war das Chassis ja eh ausgebaut
onkellou
Inventar
#18 erstellt: 27. Okt 2006, 07:54

Poison_Nuke schrieb:
also ich weiß nicht, was ihr alle für Katzen habt

meine beiden kleinen sind gar nicht so neugierig, als dass sie an einer Box hochklettern wollten.


Und wenn sie dochmal auf die idee kommen sollten in meinem Beisein, wird einfach mal ein 100dB lauter Rauschton angeschaltet und dann kann ich mir eh sicher sein, dass meine Katze immer einen Bogen um die Boxen macht


das einzige, was sie sich bisher getraut hat, ist im Subwoofer rumzuklettern, aber da war das Chassis ja eh ausgebaut :D


Es ist ja von mir nur ne reine Vorsichtsmaßnahme.
Was weiß ich was die anstellen wenn ich nicht zu Hause bin.
Will es auch gar nicht wissen.
Nur die Boxen haben damals 5600 DM gekostet.
Ist für mich nen Haufen Kohle, welche ich auch nicht mal so eben locker machen kann.
Wenn die nur einen Hochtöner (ist der aus der Caldera von Scan Speak, mit soner Seidenkalotte )plattmachen, muß ich 2 neue bestellen, da nur einer dem älteren ständig einspielmäßig hinterherhinkt.
Gut die Teile werden nicht die Welt kosten, aber diesen Streß kann man getrost vermeiden.
Silent117
Inventar
#19 erstellt: 27. Okt 2006, 11:14
Also ich kann nur von meinem Nuberts berichten: Die haben ein _sehr_ durchlässiges Metallgitter (ca. 2mm grosse löcher). Dort sind keinerlei unterschiede zu vermerken , weder in Bühne noch sonstwo...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Abdeckungen
JanHH am 25.08.2004  –  Letzte Antwort am 25.08.2004  –  7 Beiträge
Mission m53 abdeckungen
einsame_Spitze am 18.03.2007  –  Letzte Antwort am 21.03.2007  –  6 Beiträge
Wieso keine kommerziellen Breitbänder?
rpnfan am 25.08.2008  –  Letzte Antwort am 30.08.2008  –  15 Beiträge
Wieso kann ich keine weiteren Boxen anschließen???
Unreal am 28.09.2004  –  Letzte Antwort am 29.09.2004  –  16 Beiträge
Nubox 310 Frontbespannungen extra wieso?
tedeha am 17.03.2006  –  Letzte Antwort am 17.03.2006  –  2 Beiträge
110mm Speaker für kleine Eigenbaubox
The_Tobi am 25.06.2006  –  Letzte Antwort am 25.06.2006  –  4 Beiträge
Was sind das für Speaker
dl1ehe am 02.12.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  3 Beiträge
passende Speaker für Marantz 2270
lukevanduke am 02.04.2014  –  Letzte Antwort am 02.04.2014  –  2 Beiträge
Wirkungsgrad von Boxen, wieso ?
Geggo am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  4 Beiträge
sony srs z1000 speaker
noexen am 05.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • Quadral
  • JBL
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 52 )
  • Neuestes MitgliedAnton_ma
  • Gesamtzahl an Themen1.346.120
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.057