Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bitte Membran Kauftip...

+A -A
Autor
Beitrag
crucho
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Sep 2003, 07:11
HI Leute,
hab mir vor Jahren mal ein Infinity Sateliten System gekauft und irgendwann hat es die Hochtöner der Sateliten Boxen geschossen. So jetzt hab ich im Internet gesucht und in Läden nachgefragt wo ich so kleine Hochtöner-Membranen herbekomme. Leider mehr oder weniger erfolgslos.
Wär echt nett wenn ihr mir hier weiterhelfen könntet und mir ein paar Adressen geben könnt damit ich endlich wieder normal Musik hören kann.
THX
Crucho
Bruno
Stammgast
#2 erstellt: 12. Sep 2003, 08:36
Hey Crucho,

"wo ich so kleine Hochtöner-Membranen herbekomme. Leider mehr oder weniger erfolgslos."
Ich vermute erfolglos, weil der Begriff "Membranen" etwas eigenartig ist -so wie ich Dich verstehe, brauchst Du einfach neue Hochtöner.
Ich würde Dir empfehlen, mal auf die offiziellen Infinity-WebSeiten zu gehen und dort unter "Kontakt", "Händlerübersicht", "Support" oder ähnlichem zu suchen - sowas muss es auf den Seite geben.
Wenn Du Dich an die wendest (z.B. mit einer EMail), dann nenne den genauen Typ der Boxen und sag, dass Du neue Hochtöner brauchst.
Wenn trotzdem keine Antwort kommt (was ein schwaches Bild wäre) - dann vielleicht weil die Dinger uralt, ziemlich "niedrig-preisig" oder not "serviceable" (nicht zerleg- und reparierbar) sind ?!

Grüsse
Bruno
crucho
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 12. Sep 2003, 08:53
Hi Bruno,
Danke erstmal für die Antwort!
Membranen hab ich deshalb gesagt, weil ich ja nur die Hochtönermembran ohne Gehäuse brauch. Is deshalb ziemlich schwierig zu finden weil die kleinen Hochtöner auch wieder passend in die Sateliten eingeklebt werden sollen(Durchmesser der Hochtöner ca. 80 mm)
Und dadurch das es die 2 Infinity Hochtöner geschossen hat, wollt ich mir halt 2 Leistungsstärkere kaufen.
Also wenn es einen Onlineshop gibt, der verschiedenste Membranen aller Bauarten und Leistungen gibt, wär ich echt angetan.
Ansonsten halt wieder an Infinity selbst wenden (hast scho recht).
Danke
crucho
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 12. Sep 2003, 10:35
Kennt keiner einen Shop mit einer größeren Auswahl???
Kann ich mir bei euch Spezialisten nicht vorstellen...
Bruno
Stammgast
#5 erstellt: 12. Sep 2003, 11:07
Hey nochmal,

>Membranen hab ich deshalb gesagt, weil ich ja nur die
>Hochtönermembran ohne Gehäuse brauch.
Kapier ich eben nicht, gibts so wohl auch nicht - Austausch der Membrane eines Chassis dürfte zudem diy-mässig fast unmöglich sein. Hier reden wir vermutl. aneinander vorbei !? Was meinst Du fürn Gehäuse ? Nimm mal zum Beispiel dieses Bild:



Das ist zwar kein Hochtöner, aber hier siehst Du: die "Membrane" ist das weisse ! Aussen rum befindet sich eine sog. "Sicke", danach kommt der Korb (die "Grundplatte" quasi) - in diesem sitzt auch hinten der "Antrieb" (Magnete & Spule). Ein Austausch ist für den Anfang nur in einem Stück sinnvoll.

Würdest Du WIRKLICH nur die Membrane (also das weisse) tauschen wollen ?

>Is deshalb ziemlich schwierig zu finden weil die kleinen
>Hochtöner auch wieder passend in die Sateliten eingeklebt
>werden sollen(Durchmesser der Hochtöner ca. 80 mm)
Nenn doch mal den Typ, dann kann man sich vielleicht ein Bild machen.

Grüsse
Bruno

PS:
Zum Schutz gegen erneutes Durchbrennen würd ich nicht die nächstgrösseren Hochtöner einsetzen, sondern immer wieder die originalen ! Der Grund für durchbrennende HTs ist meist ein stark belasteter Verstärker, der ins sog. "clipping" kommt. Ich würd lieber das Übel an der Wurzel packen !


[Beitrag von Bruno am 12. Sep 2003, 12:09 bearbeitet]
stadtbusjack
Inventar
#6 erstellt: 12. Sep 2003, 11:20
Moin,

ich denke auch, dass es ziemlich unmöglich sein dürfte, gerade in einem kleinen, filligranen Hochtöner NUR die Membrane auszutauschen... Ich denke auch, du brauchst einen komplett neuen Hochtöner, so wie den hier:





Und dadurch das es die 2 Infinity Hochtöner geschossen hat, wollt ich mir halt 2 Leistungsstärkere kaufen.


Das halte ich auch für kaum möglich. Die Entwickler bei Infinity haben sich schon etwas gedach, als GENAU diesen Hochtöner in GENAU dieses Gehäuse an GENAU die Position gesetzt haben. Da spielen so viele Faktoren bei der Chassiswahl eine Rolle, deshalb kann man da leider nicht einfach blind tauschen.
crucho
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 12. Sep 2003, 11:30
Hi,
ne ne, so hab ich das nicht gemeint. Natürlich nur den Hochtöner. Aber viele Hochtöner haben einen Plastikschutz
oder sogar ein ganzes Gehäuse außen rum. Brauch nur den Hochtöner in einem gewissen Gesamtdurchmesser ( Schwingkörper + Rahmen )
Genau sowas Stadtbusjack! (Sorry für den falschen Ausdruck)
Werd mich das nächste mal genauer ausdrücken....
Hab gedacht das ein paar Watt mehr ja nicht schaden können.
Werd daheim noch mal nachschaun und die genau Bezeichnung posten mit technischen Daten.

Hab auch eine Adresse gefunden wo es ein paar kleine Hochtöner gibt:

http://www.speaker-center.de/home.html

Aber mehr Auswahl kann ja nicht schaden...
Crucho
Bruno
Stammgast
#8 erstellt: 12. Sep 2003, 12:24
Hi nochmal,

>Natürlich nur den Hochtöner. Aber viele Hochtöner haben
>einen Plastikschutz oder sogar ein ganzes Gehäuse außen
>rum.
Das mit dem Gehäuse glaub ich zwar nicht (ausser vielleicht im Auto), aber nun wissen wir wenigstens eines: wir reden hier von einem Hochtöner - ham wir uns ja echt hart erarbeitet

Trotzdem würd ich -wie gesagt- vorzugsweise den Original-Typ einsetzen. - Nochmal der Hinweis: Das mit den "paar Watt mehr" macht so eigentlich keinen Sinn ! Neben den Einbau-Massen und der Belastbarkeit spielen nämlich noch einige andere Parameter eine Rolle, diese müssen sich ja wieder nahtlos in den Rest einfügen.

MFG
Bruno
stadtbusjack
Inventar
#9 erstellt: 12. Sep 2003, 12:30

Das mit dem Gehäuse glaub ich zwar nicht


Vielleicht meinte crucho damit ja diese aufgesetzten Hochtöner, wie man sie bei z.B. bei den großen B&Ws oder bei einigen KEFs findet.
crucho
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 12. Sep 2003, 12:56
Is ja jetzt ganz egal was ich meinte. Ihr habt mich schon verstanden...
Also,es ist ja nicht das beste System von Infinity und hat auch nicht allzu viel Geld gekostet.
Und ok, werd als erstes dann mich mal mit Infinity in Verbindung setzen. Aber wenn die Hochtöner lieferbar sind aber mir zu viel Geld kosten, wollte ich halt eine Auswahl an anderen Produkten haben.
Und dieses System wird dann wohl auch bald in ein anderes Zimmer kommen, weil ich ja auch schon mit einer Denon/Canton
5.1 Ausstattung liebäugle.

Kann mir aber nicht vorstellen das ein anderer (guter) Hochtöner das Klangbild so verändert, das ich eher Ohrenkrebs bekomme anstatt Musikgenuß zu haben.

Crucho
Merlin67
Neuling
#11 erstellt: 12. Sep 2003, 13:22
Hi
Hätte da vielleicht was für Dich, habe 2 nagelneue OVP Hochtöner von Infinity aus der SM Serie.
Vielleicht hast Du Interesse daran.

Liebe Grüße
crucho
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 12. Sep 2003, 13:28
Hi Merlin 67,
vielleicht kannst du mir mal die Maße (Durchmesser) von Schwingkörper und Geasmtdurchmesser mal sagen, außerdem die techn. Daten. Dann kuck ich nochmal daheim nach was ich genau brauch.
Danke erstmal
Crucho
crucho
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 12. Sep 2003, 14:32
Also,
ich besitze das Micro II Satellite/Subwoofer System von Infinity.
Satellit:
Leistungsziffer : 10 bis 75 Watt pro Kanal , RMS
Frequenzber.: 150 HZ 25Khz
Empfindlichkeit 90 db @ 2.8 Volt, 1 Meter
Nominaler Scheinwid.: 6-8 Ohm

Der Hochtöner hat einen Widerstand von 6 Ohm und die Maße:
Durchmesser Schwingkörper: 25 mm
Durchmesser Komplett : 50 mm

Is echt schwierig so ein kleines Teil zu finden...

Crucho
Merlin67
Neuling
#14 erstellt: 12. Sep 2003, 18:36
Hi Grucho
Auf den Hochtönern sind leider keine Ohm oder Watt angaben,
der Durchmesser von der Schwingspule ist 2,5 cm
das Loch in Deinem Lautsprecher müßte 4,8cm (Durchmesser) sein.Der Plastikrahmen um die Schwingspule hat einen Durchmesser von 10 cm der aber leicht abzuändern ist.
Oder ruf mich halt mal an : 01706985624
Battlepriest
Stammgast
#15 erstellt: 12. Sep 2003, 21:12
Es ist kein besonderes Problem, die Schwingeinheit (Membran, Sicke, Schwingspule und Kabelzuführung) eines Hochtöners auszuwechseln. Wenn, ja wenn der Hersteller das vorgesehen hat. Das ganze sieht dann in etwa so aus:



Einbau ist unterschiedlich schwierig. Wenn konstruktiv ein eindeutiger Sitz (z.B. mit Stiften und Bohrungen) vorgesehen ist, dann kann nix schiefgehen. Man spircht dann von Zwangszentrierung. Ist dies nicht der Fall, muss mit einem Sinus in der Nähe der Resonanzfrequenz das Teil solange justiert werden, bis die Schwingspule nicht mehr im Ringspalt des Magneten kratzt.
crucho
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 14. Sep 2003, 10:19
Hi Merlin,
Is ein bischen zu groß dein Hochtöner.
Alles darf nur einen maximalen Durchmesser von 5 cm haben.
In der Box ist nämlich ein kreisrunder Rahmen der begrenzt ist. Und den Plastikrahmen wegzufräsen is auch schwierig.
Schau mich erst mal woanders um...
Aber trotzdem DANKE fürs Angebot.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sateliten ersetzen?
djmiclj am 23.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  11 Beiträge
PILOT Hochtöner geschossen!
classis am 03.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  2 Beiträge
hi könntet ihr mir bitte ein paar lautsprecher empfehlen?
audi_haiza am 16.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  50 Beiträge
Richtig laute Sateliten
Berch am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 09.11.2009  –  9 Beiträge
Könnt ihr mir sagen um was für einen Lautsprecher es sich handelt? Bzw ein Klangproblem damit.
unfroehlicher am 15.01.2012  –  Letzte Antwort am 23.01.2012  –  39 Beiträge
Echt wichtig! Bitte Beratung! (Onkyo THX)
Simius am 10.02.2003  –  Letzte Antwort am 12.02.2003  –  3 Beiträge
Hochtöner defekt
Banana_Joe am 01.12.2003  –  Letzte Antwort am 03.12.2003  –  11 Beiträge
Hochtöner rasselt
ulrich70 am 04.08.2007  –  Letzte Antwort am 04.08.2007  –  2 Beiträge
Hochtöner, eingetrückte Membran -> Wie schlecht?
TB2 am 16.04.2009  –  Letzte Antwort am 21.04.2009  –  9 Beiträge
Was hab ich hier für Hochtöner ? Isophon Dkt ...
MightyAlex am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 04.10.2004  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.181
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.570