Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


320 Watt RMS mit 200 Watt anfahren?

+A -A
Autor
Beitrag
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 15. Jan 2007, 17:15
Hallo an alle

Ich hatte ja schonmal hier auf dem forum ein kleines problem bezüglich meines technic verstärkers und denke das ich auch jetzt hoffentlich wieder gute hife bekomme.

Ich hab nämlich ein paar fragen, ich wollte fragen ob man einen 320 Watt lautsprecher (konkrekt den hier: http://www.thomann.de/de/the_box_pa_15.htm)

mit einer 200 Watt an 8 Ohm endstufe (konkret: http://www.thomann.de/de/tamp_ta600_endstufe.htm )anfahren kann?

ich hörte nämlich mal, ist schon ne weile her, das der verstärker ungefähr doppelt soviel leistung haben sollte wie der lautsprecher rms mässig verträgt.

Dann hab ich noch ne frage, reicht diese ausstattung sowie sie ist? Ich hab mir überlegt zum beispiel als quelle mein pc oder nen cd player zu benutzen, normal an die endstufe anschließen und dann an die lautsprecher. Oder brauch ich noch mehr geräte um nix falsch zu machen? Tut mir leid aber ich bin leider in diesem bereich nicht so ganz vertieft.

Und zu letzt, wo ist der unterscheid zwischen einem HT-Horn und einem HT-Treiber?


[Beitrag von 2nd_Street am 15. Jan 2007, 18:47 bearbeitet]
the_flix
Inventar
#2 erstellt: 15. Jan 2007, 17:41
Ob der Verstärker reicht, kann man erst beurteilen, wenn du uns den Verwendungszweck verätst. Wahrscheinlich ist er aber wirklich unterdimensioniert.
Ach ja , deine Links funktionieren nicht.


[Beitrag von the_flix am 15. Jan 2007, 17:42 bearbeitet]
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 15. Jan 2007, 18:49
also mir gehts eigentlich erstmal darum ob damit schon ein technisches problem vorliegt wenn ich diese beiden teile anschließe, weil ich ja mal das gehört mit der doppelten leistung der endstufe...an eine leistungsstarke box sollte man ja keinen relativ unterleistungsstarken verstärker anschliessen oder? das meinte ich...

also ich denke mal son partykeller oder so damit beschallen, müsste doch so klappen wie ich es mir vorstelle oder?


ps. ich weiss nicht, aber bei mir funktionieren die links
the_flix
Inventar
#4 erstellt: 15. Jan 2007, 18:59
Jetzt gehen die Links bei mir auch.
Also, zu deinem Problem. Eine so stark unterdimensionierte Endstufe kann zum Problem werden und zwar, wenn du sie an ihrer Leistungsgrenze betreibst. Dem Lautsprecher macht das so lange nichts, wie der Amp nicht verzerrt/clippt. Dies passiert an der Leistungsgrenze jedoch recht schnell, was den Tod der Hochtöner zur Folge haben kann. Ist die Endstufe deutlich überdimensioniert, verzerrt die Box zuerts und dass kann man, einen nicht zu hohen Alkoholspiegel vorausgesetzt, hören und runterdrehen. Außerdem halten die Endstufe im günstigen Sektor oft nicht das, was sie versprechen.
Man sollte die Endstufe also überdimensionieren, empfoghlen weredn hierbei Werte zwischen 30 und 50%, je nach Güte und der Endstufe.

Wenn du die Boxen jedoch nur für den Partykeller (wie groß?) einsetzen willst, stellt sich die Frage, ob du mit lautem Hifi nicht besser bedient bist. Denn qualitativ sind die von dir herausgesuchten PA-Sachen relativ weit unten einzustufen, mit deinem Budget, ich schätze mal rund 400€, könnte man da, je nach Partykeller unter Umständen besser fahren.


[Beitrag von the_flix am 15. Jan 2007, 19:44 bearbeitet]
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 15. Jan 2007, 19:11
also natürlich estmal vielen dank für deine hilfe, sowas schätze ich immer

dann natürlich muss ich noch sagen das, wie du schon gesgat hast, das budget begrenzt ist, um die 300€, es soll nur etwas her für den mehr oder weniger seltenen gebrauch und ich will natürlich keine disco betreiben also denke ich auhc nicht das ich mal den verstärker an seine grenzen fahren werde, ich will nur nicht das sofort alles kaputt ist wenns doch mal lauter wird. Der raum ist um die 7 auf 7 meter, aber ich steh halt persönlich auf relativ lauten sound mit tieeeeefen bässen und wenn ich mir schon son verstärker hol dann vielleicht noch auf ausbaufähigkeit achten

noch ne frage, was meinst du mit werten von 30 bis 50? also 30% bis 50% mehr leistung als der lautsprächer aushält? (um eben die hochtöner beim clippen nicht zu schrotten)

ABER, jetzt noch schnell das geld mit ins spiel bringen ,solange ich die endstufe nicht an die grenzen setze kann ich diese beiden teile problemlos benutzen (nur zum verständnis halber)?


Und noch die frage, brauche ich denn noch mehr teile (hörte von frequenzweichen?!?!)...also quelle - vorstufe (evtl. mixer) - enstufe - lautsprecher...das geht so oder?

nochmals danke
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Jan 2007, 17:34
niemand sonst?
JesusRocks
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 16. Jan 2007, 18:20
Hallo,

der T-Amp ist eine Endstufe, kein Vollverstärker, d. h. du brauchst auf jeden Fall noch ein Mischpult. Auch die Kabel solltest du nicht vergessen, doe benötigten Speakon-Kabel sind teurer als herkömmliche Hifi-Kabel.
Die T-Amps haben vorne eine Clipping-Anzeige an der du sehen kannst wieviel Leistung etwa abgegeben wird. Die Gefahr der Übersteuerung ist also nicht so groß.
Am bestens wärs du würdest dir die Sachen mal anhören, um festzustellen ob dir die Lautstärke des Amps reicht.
Wieviele Leute sollen damit maximal beschallt werden und wie laut soll das Ganze dann sein? Konzertlautstärke oder soll man sich noch halbwegs unterhalten können?

mfg,

Andreas
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 16. Jan 2007, 18:24
Nochmals vielen dank für die hilfe

An kabel ist gedacht und das mischpult ist auch schon da.

Mir gehts im prinzip nur um die endstufe und die boxen.

Man soll sich unterhalten können ja, aber man soll auch mal ne party damit schmeißen können.


Also bisher habe ich den eindrukc, das die beiden komponenten durchaus reichen solange ich den verstärker nicht übersteuer und damit die hochtöner gefärde.
JesusRocks
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Jan 2007, 18:40
Dann müsste die Endstufe wohl reichen. Stellt die Boxen nicht auf den Boden, sondern irgendwo drauf, so dass die Hochtöner etwa auf Brusthöhe sind. Vorausgesetzt ihr dreht das Teil nicht so auf dass es clippt sollte auch nichts kaputt gehen. Hast du gesehen, dass es den nächst größeren T-Amp für nicht viel mehr Geld gibt?
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 16. Jan 2007, 18:48
ja den 1050....bin schon am überlegen mir den stattdessen zu holen, ich denke den werde ich sicher nicht zum clippen bringen. Sonst brauche ich abgesehen von quelle, mischpult und kabeln nix weiteres?


Andere frage, vielleicht, wenn jemand zeit hat kurz, mir ein paar empfehlungen geben für mein zimmer. Auch wieder hier komplett neue anlage (abgesehen von mischpult und quellen), was kann man da empfehlen? ich stehe auf hiphop (damit meine ich auf sound mit tiefen bässen)

wenn jemand schnell im rahmen bis 250-300€ nen verstärker und gute boxen anbieten kann?


Aber auch egal wenn nicht ich bedanke mich für jede hilfe.


[Beitrag von 2nd_Street am 16. Jan 2007, 18:49 bearbeitet]
JesusRocks
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 16. Jan 2007, 20:07
Sag das nicht, das geht schneller als du denkst.
Du brauchst eine Quelle und ein Mischpult, ein Kabel von der Quelle zum Pult, eine Endstufe und Kabel vom Pult zur Endstufe und von der Endstufe zu den Boxen.

Seh ich das richtig, dass du das Mischpult für dein Zimmer benutzen willst, die Endstufen und Boxen aber nicht?
Bevor du dir jetzt noch ne Endstufe und andere Lautsprecher besorgst und dafür wieder Geld ausgibst, solltest du dir überlegen ob du nicht

a: die Anlage die du kaufen willst auch für dein Zimmer benutzen kannst und bei Partys eben umstellst

b: eher von dem kompletten Budget ne Hifi-Anlage kauft, die beide Aufgaben bewältigt. Klingt wahrscheinlich besser als die Thomann Box.

Ich finds eher unsinnig zwei Anlagen zu kaufen, auch weil du für 250-300 Euro kaum was bekommst.
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 16. Jan 2007, 20:32
eigentilch geplant für getrennt

ich hab zwei mischpulte zur verfügung.


Aber ich weiss nicht, ich denke ne hifi anlage würde mir zuwenig hergeben (ich bin kein profi, vielleicht irre ich mich)

aber ich denke auch sicher das ich die thomann geräte auch genauso gut dann ab und an in mein zimmer stellen könnte (falls ich mich nur für eine anlage entscheiden würde)

(mal abgesehen von dem getrennten budget...sagen wir jeweils 300€)
Jacky_Lee
Gesperrt
#13 erstellt: 16. Jan 2007, 20:38
mit den 99€ PA Ls kommst du nich weit mit "tiiiefen bässen"
denn n ordentlicher PA Bass kostet ohne was dran als 15" ca 300€ !

günstige vielleicht 120€
kannst dir ja 2x Raveland BSW184II oder den AWX184 von Mivoc (baugleich) kaufen, die in ca 120l BR un die an ne Amp mit ca 2x300W an 4Ohm, fertig is das Erdbeben
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#14 erstellt: 16. Jan 2007, 20:45
danke für die antworten..


für die boxen die du genannt hast (Jacky_Lee) würden doch genauso die t.amps gehen oder? da ich die doch recht preiswert finde?!?!

und hast du vielleicht irgendwelche links zu den genannten ls?


ÄÄHH EDIT: Ok bitte nix zum selber baun...würd eh nur meine bude anfackeln...


also würde man mir von den PAs 150 von thomann eher abraten oder?


[Beitrag von 2nd_Street am 16. Jan 2007, 20:49 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#15 erstellt: 16. Jan 2007, 20:52
Wie willst du bei LAUTSPRECHERN die bude abfackeln???
Is wie wenn du beim autofahren fische tötest.. ?!

Naja fertig gibts die net (is nur der Tieftöner!)
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#16 erstellt: 16. Jan 2007, 20:53
ja schon klar...das meinte ich auch garnicht ernst

ich rede davon das ich zum selber baun, nicht die zeit, den willen und die nötige ahnung hätte damit daraus auch was wird



anfangs vielleicht nur eine box oder so, schliessilch kann man ja noch ausbaun...


[Beitrag von 2nd_Street am 16. Jan 2007, 20:56 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#17 erstellt: 16. Jan 2007, 21:28
Stimmt.
Aber nen Bausatz bekommt man ja noch zusammen oder? ^^
Naja ok, geht auch fertig

Wie teuer ? (also n Woofer, für "untenrum")
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#18 erstellt: 16. Jan 2007, 21:32
da ich allgemein ein budget von knapp 300 mageren flocken hab, hab ich mir jetzt grad überlegt ob ich nicht doch lieber son subwoofer erstmals weglassen sollte...oder?

wie anfangs geplant ne endstufe und (wenn überhaupt) ne box, ausbaun kann ich immernoch...ist im allgemeinen etwas gegen die t.amp650 oder 1050 einzuwenden?

ich glaube ja nämlich nicht das ich endstufe, LS und Subwoofer für das geld bekomm...


[Beitrag von 2nd_Street am 16. Jan 2007, 21:33 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#19 erstellt: 16. Jan 2007, 21:35
stimmt, bekommste im schnitt 1 was für (wenn überhaupt)

Naja gegen die T.Amp hab ich nix
Is ok
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#20 erstellt: 16. Jan 2007, 21:39
gut ok...t.amp 650 oder 1050...


und DANACH (wenn geld da ist, wer weiss, lottogewinn, soll vorkommen ;)) was kann man mir dann empfehlen?(etwas gegen die The Box PA15?)(berücksichtigung des "tiefen" basses)

und DANACH welchen subwoofer?


[Beitrag von 2nd_Street am 16. Jan 2007, 21:41 bearbeitet]
Jacky_Lee
Gesperrt
#21 erstellt: 16. Jan 2007, 21:45
Eher der Discobass -> Eminece Kappa 15LF oder 18LF (für 70€/kein plan, bei ebay zu haben)
oder für den "bösen" Bass wie im Auto -> BSW 154II (50-60€ wenn noch zu haben.) oder BSW184II / AWX184 (baugleich)
auch für 120€ das stück.

Böse sag ich da nur !
An richig leistung machen die dinger nen heidenspaß
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 16. Jan 2007, 21:47
problem wieder...selber bau? ne ne
Jacky_Lee
Gesperrt
#23 erstellt: 16. Jan 2007, 22:29
geil 7 bretter, n bisl filz un n loch...
naja ok, dann nich ^^

(kanns dir ja bauen un du holsts ab )
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 16. Jan 2007, 22:41
wenn du in meiner nähe wohnst mach ich das

kann auch in den wald gehen und für dich noch das passende holz hacken hehe

ne aber jetzt mal ehrlich...kennste nicht so was das ist der preislage ist und einigermaßen was taugt? (also halt LS und subwoofer getrennt)....

oder die meinung über diese The Box PA15 teile?
2nd_Street
Schaut ab und zu mal vorbei
#25 erstellt: 18. Jan 2007, 13:49
jemand erfahrung mit der the box 15?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifonics Atlas 1000 Watt RMS
babbelguns am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  5 Beiträge
2x 5 Watt RMS entsprechen 800 Watt max
WebJulian am 11.08.2009  –  Letzte Antwort am 30.08.2009  –  19 Beiträge
Magnat Monitor Supreme 200 an altem 12 Watt JVC Verstärker
chruler am 25.07.2014  –  Letzte Antwort am 08.08.2014  –  11 Beiträge
12 watt reichen? warum vertragen sie 200?
exzessone am 20.03.2011  –  Letzte Antwort am 21.03.2011  –  21 Beiträge
300 watt subwoofer an 280 watt anlage
MGinio am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  44 Beiträge
50 watt boxen an 200 watt verstärker
stephanwarpig am 17.06.2007  –  Letzte Antwort am 17.06.2007  –  4 Beiträge
WATT : SINUS -- MAXIMAL
miclex am 09.05.2006  –  Letzte Antwort am 16.05.2006  –  10 Beiträge
500 Watt RMS pro LS und eine Frequenzweiche.............................................
XCell am 27.01.2003  –  Letzte Antwort am 27.01.2003  –  4 Beiträge
3000 watt
olaf96 am 10.05.2007  –  Letzte Antwort am 11.05.2007  –  24 Beiträge
Watt probleme
Ritzus am 24.08.2006  –  Letzte Antwort am 07.09.2006  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedPlasmalaster
  • Gesamtzahl an Themen1.345.815
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.731