Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bewertung dieser Box möglich?

+A -A
Autor
Beitrag
Flieger_HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 26. Jan 2007, 19:51
Hallo,
vor inzwischen bestimmt 13 Jahren habe ich in einem HiFi-Geschäft in Aachen (Klangpyramide) dieses Boxenpaar gekauft:



Ich vermute, dass das ein Eigenbau der Klangpyramide war und weiß, dass sie nicht billig waren. (Ich war jung und hatte das Geld :-)

Verbaut sind Morel-Lautsprecher, als Hochtöner ein MDT-30 und als Tieftöner ein MW-142-8.

Kennt vielleicht jemand diese Box bzw. die Lautsprecher und kann eine Beurteilung abgeben? Ja, ich weiß, die Lackierung...
Sollte ich sie weiter nutzen, werde ich die mal ändern.

schönen Gruß
Florian
Jazzy
Inventar
#2 erstellt: 26. Jan 2007, 20:04
Hi!
Selbstbauboxen kennt natürlich keiner.Aber die Morelchassis sind top.Wenn der Erbauer sauber gearbeitet hat(ordentliche Weichenabstimmung und Bauteile)dann sind das sicherlich ganz nette Böxle.Kannst ja mal ein Bild der Weiche machen(Bass rausschrauben).
Flieger_HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 26. Jan 2007, 20:25
Hallo und Danke für die schnelle Antwort!

Mit der Telefonknipse habe ich mal versucht, ein Bild vom Innenraum zu bekommen:



Auf dem Kondensator rechts oben steht "audiophil" drauf, auf dem links unten "ELKO" , auf den Widerständen – ich nehme schwer an, dass die weißen, länglichen Bauteile Widerstände sind – "Intertechnik".
Gibt das Aufschluss über die Qualität der Bauteile?


schönen Gruß
Florian
Murray
Inventar
#4 erstellt: 26. Jan 2007, 20:31

Gibt das Aufschluss über die Qualität der Bauteile?


Hi,

der Name des Bausatzes ist mir entfallen, stammt aber vom offiziellen Vertrieb der Chassis: Intertechnik! Die Weiche ist ok (Wenn auch unsauber aufgebaut im sinne von: Optisch nicht schön ), teilweise scheinen auch gute Mundorfbauteile verbaut worden zu sein. Die Morelchassis sind super, sehr neutral, unangestrengt, mit guter Weiche (Und das sollte sie sein... ) preiswertes High-End!
Falls du sie loswerden willst: Ich nehm sie!

Harry
Flieger_HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 26. Jan 2007, 20:47

Murray schrieb:

Falls du sie loswerden willst: Ich nehm sie!

Harry


Danke für das Angebot, vielleicht komme ich mal darauf zurück.
Aber ich werde erst versuchen, wie sie an meiner alten Grundig Mini-Anlage (MR 200-2 und MCF 200; früher mit den Lautsprechern M 300) klingen. Von dieser ersten Anlage hab' ich mich nicht getrennt und werde sie, auch wenn die Liebste mich schief anschaut , wieder in Betrieb nehmen.

schönen Gruß
Florian
alfa.1985
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2007, 21:13
Hi,

wenn Weichenbau so einfach geht und scheinbar jahrelang gut funktioniert, dann sollte ich mich vllt. doch dem Thema mal widmen

Drähte verdrillen und mit Heisskleber aufs Brett nageln - das kann ich glaube gerade noch hinkriegen

@Flieger HH : die LS sind klanglich sicher sehr anständig - an der Lackierung würde ich mich nicht besonders stören.

Viel Spaß noch damit und verkauf sie nicht zu billig

Gruss

alfa
az
Stammgast
#7 erstellt: 26. Jan 2007, 22:29
Auch wenn man's schlecht erkennt, aber da wurde tatsächlich gelötet, nicht verdrillt

Ist aber auch ganz einfach!
Flieger_HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 29. Jan 2007, 12:21
Hallo,
das gäbe bestimmt auch interessante Effekte, wenn die Drähte nicht verlötet wären.

Also die Boxen laufen derzeit an meinem Grundig MR 200-2 Receiver, dessen Ausgänge haben eine Impedanz von 4 Ohm, die der Boxen weiß ich nicht, aber außer dass beim Anschalten der Tieftöner sich bewegt und "Kawubb" sagt, fällt mir nix besonders unangenehmes auf :-).

Die Boxen hatte ich erstmal zur Seite gestellt, nachdem sie in einem flott durchgeführten Hörtest an einem harman kardon PM 635i im Vergleich zu T+A PP120 weniger Gefallen gefunden hatten.

Die Lackierung finde ich dann aber doch eher schlimm und die werde ich ändern. Dafür würde ich natürlich am liebsten beide Chassis ausbauen, aber sowohl der Hochtöner als auch die Anschlussplatte an der Rückseite sind fest verklebt. Muss das so? Ich vermute mal, auch hier kam Heißkleber zum Einsatz. Habe ich eine Chance, die Teile rauszubekommen, ohne mit dem Heißluftföhn das Chassis zu schmelzen oder danach ein neues Gehäuse bauen zu müssen?

schönen Gruß
Florian


[Beitrag von Flieger_HH am 29. Jan 2007, 12:22 bearbeitet]
Jazzy
Inventar
#9 erstellt: 29. Jan 2007, 20:38
Hi!
Der Einbau der Chassis und Anschlussdose erfolgt normalerweise nur mittels Dichtband.Sollte es verklebt sein,ist guter Rat teuer.Das war dann Pfusch am Bau.
Flieger_HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 31. Jan 2007, 18:36
Tach! :-)

Ich hab' jetzt doch einfach mal _alle_ Schrauben um den Hochtöner herum gelöst. Der Hochtöner selbst ist auf dem inneren Lochkreis mit der ins Gehäuse versenkten Scheibe verschraubt und löst sich dann. Der ist also nicht verklebt. Die Scheibe aber bewegt sich auch nach dem Lösen der Schrauben keinen Millimeter. Ob ich mir da mal einen Abzieher bastele und mit etwas mehr Kraft rangehe?

schöne Grüße
Florian
Jazzy
Inventar
#11 erstellt: 01. Feb 2007, 21:36
Hi!
Glückwunsch,du hast den Hochtöner zerlegt.
Flieger_HH
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 02. Feb 2007, 18:35

Jazzy schrieb:
Glückwunsch,du hast den Hochtöner zerlegt.


Hallo,
meinst du "zerlegt" im Sinne von zerstört oder im Sinne von "auseinander genommen"?
Falls ersteres: O, aber da ist nicht ausgelaufen und er funktioniert noch.

Falls letzteres: Danke. Ich bin auch sehr stolz auf mich

schönen Gruß
Florian
Jazzy
Inventar
#13 erstellt: 03. Feb 2007, 14:05
Hi!
Hätte aber auch schiefgehen können.Aber du hast ja Glück gehabt,oder warst vorsichtig genug.Hoffentlich hat der Zwangszentrierung.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was haltet ihr von dieser BOX???
formo am 02.07.2004  –  Letzte Antwort am 02.07.2004  –  5 Beiträge
Reparatur möglich?
elzix am 13.11.2005  –  Letzte Antwort am 13.11.2005  –  4 Beiträge
Lautsprecher anschließen möglich an Yamaha MCR-332
Aley89 am 27.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  3 Beiträge
Bowers und Wilkins Bewertung
mott am 26.08.2004  –  Letzte Antwort am 28.08.2004  –  8 Beiträge
bewertung meiner Magnat Boxen
Magnat-Power am 22.02.2010  –  Letzte Antwort am 23.02.2010  –  10 Beiträge
Nubert nuBox 380...äußert auch mal zu dieser box
SubMax am 04.05.2003  –  Letzte Antwort am 06.05.2003  –  8 Beiträge
B&W dm110i...sagt mir was zu dieser box..!
gada am 21.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  2 Beiträge
Bi-Amping Anschluss möglich ?
tomixed am 22.11.2013  –  Letzte Antwort am 23.11.2013  –  2 Beiträge
Lautsprecher anschließen Idee - Möglich?
Wulgamot am 20.01.2014  –  Letzte Antwort am 20.01.2014  –  21 Beiträge
Welche Grundig Box ist das?
besserbasser am 10.11.2010  –  Letzte Antwort am 14.11.2010  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 39 )
  • Neuestes Mitgliedbitmac
  • Gesamtzahl an Themen1.345.848
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.204