Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


CM 1 und Endstufe ?

+A -A
Autor
Beitrag
rosie-berlin
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 21. Feb 2007, 12:48
Hi Leute
Ich betreibe jetzt meine B&W CM1 an einen Denen 1500 AE
klingt schon mal ganz ordentlich - aber nicht so wie auf der Messe (München) da war glaube ich ne Elektronik drann
die sich kein normal sterblicher leisten kann.

Hat jemand schon Erfahrung mit der LS und kann tips geben
was evtl. man da für nen Verst. oder Endstufe nehmen sollte?

Grüße an alle
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 21. Feb 2007, 13:18
Was willer denn ausgeben?
Bajo4ME
Stammgast
#3 erstellt: 21. Feb 2007, 14:32
Egal, welche Elektronik Du auffährst - es wird ziemlich sicher nie so klingen wie auf der Messe. Alldieweil Du einen anderen Raum hast

Aber zu Deiner Frage: Ich würde an die Kleine keine Monsterendstufe dranhängen, 30-100 Watt ist die Empfehlung. Es sei denn, Du hast gemerkt, dass Du ein anderes Furnier möchtest und lässt daher die Böxchen rauchen

Was gefällt Dir denn am Denon nicht und wie teuer darfs es werden?
rosie-berlin
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 21. Feb 2007, 15:10
Hallo Leute
MAn das ging ja schnell.
Also ich würde ja so um 600 EURO ausgeben.

is halt nur die Frage ob man mit ne potenten Endstufe
noch einiges an Klang rauskitzeln kann?

Gruß Rossi
Bajo4ME
Stammgast
#5 erstellt: 21. Feb 2007, 15:36

rosie-berlin schrieb:
Hallo Leute
MAn das ging ja schnell.
Also ich würde ja so um 600 EURO ausgeben.

is halt nur die Frage ob man mit ne potenten Endstufe
noch einiges an Klang rauskitzeln kann?

Gruß Rossi


Im Budget muss noch Platz sein für eine Vorstufe, oder kannst Du Deinen Denon auftrennen? Wie gesagt, mehr Power allein wird nicht viel am Klang ändern; wenn, dann müsste es schon ein anderer Hersteller sein, der anders klingt als Denon. Wenn man das dann hört.
rosie-berlin
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 21. Feb 2007, 16:18
Hi
Der Denon läst sich auftrennen.
Hat denn noch jemand die CM1 und mit welche Verstärker würde mich interessieren.
Welchr erfahrungen habt Ihr gemacht.

Gruss aus berlin
recoursive
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 22. Feb 2007, 10:08

Ich würde an die Kleine keine Monsterendstufe dranhängen, 30-100 Watt ist die Empfehlung.


Hallo,

ich habe die CM1 noch nicht, bin aber sehr daran interessiert.
Als ich mich vor einiger Zeit intensiv damit beschäftigt hab, wurde überall der sehr sehr niedrige Wirkungsgrad der Box erwähnt. Dementsprechend wurde ein Verstärker mit einer sehr hohen Leistung empohlen.

Ein Anhaltspunkt ist, soweit ich weiß, die Audiokennzahl der Zeitschrift Audio. Dort werden sowohl Verstärkern als auch Boxen Audiokennzahlen zugewiesen, die dann miteinandern vergleichen werden können. Soweit ich mich erinnere, war fast kein Verstärker aus deren Bestenliste dem Wirkungsgrad der CM1 gewachsen. Aber diese Vergleiche sind nur bedingt aussagekräftig.

Wollte hier nur mal den Hinweis des niedrigen Wirkungsgrades geben, der für die Verstärkerwahl ja nicht unbedeutend ist.

Grüße
marcus
Bajo4ME
Stammgast
#8 erstellt: 22. Feb 2007, 13:54

recoursive schrieb:
Ein Anhaltspunkt ist, soweit ich weiß, die Audiokennzahl der Zeitschrift Audio. Dort werden sowohl Verstärkern als auch Boxen Audiokennzahlen zugewiesen, die dann miteinandern vergleichen werden können.


Wobei es bei Kompaktboxen anders zu bewerten ist als bei Standlautsprechern: "Da jedoch Kompaktboxen häufig Konzert-Lautstärken weder wiedergeben können noch sollen ... darf die AK in diesen Fällen um bis zu 30 Zähler über der des Verstärkers liegen."

Ich denke nicht, dass die unerreichbare AK der Grund ist, warum es nicht "wie auf der Messe" klingt.
whatawaster
Inventar
#9 erstellt: 22. Feb 2007, 14:12
Hi,

vielleicht liegt es ja auch an der Aufnahme die du hörst. Der Denon ist doch schon ein recht ordentlicher Verstärker und ich glaube nicht, dass du um die 600 Euro etwas wesentlich Besseres bekommst.

Ich würde eher meinen, dass der Unterschied im Hörraum bzw. in den Aufnahmen die du hörst begründet ist.

LG

Peter
recoursive
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 22. Feb 2007, 17:26

Wobei es bei Kompaktboxen anders zu bewerten ist als bei Standlautsprechern: "Da jedoch Kompaktboxen häufig Konzert-Lautstärken weder wiedergeben können noch sollen ... darf die AK in diesen Fällen um bis zu 30 Zähler über der des Verstärkers liegen.


Das habe ich noch nicht gewußt. Eine wirklich etwas beruhigende Anmerkung.


Ich denke nicht, dass die unerreichbare AK der Grund ist, warum es nicht "wie auf der Messe" klingt.


Ich natürlich auch nicht. Ich wollte nur vor diesem Hintergrund vermeiden, dass es ein 30 Watt Verstärker wird.

Grüße
Marcus
rosie-berlin
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Feb 2007, 17:32
hi
stimmt das mit diesen AK Werten habe ich auch schon gelesen.
Ich meine es klingt ja nun wirklich gut und meine Besucher
sind davon ja auch beeindruckt- ich hätte mir diese konstellation auf der Messe vieleicht nicht anhören dürfen.
Glaube da war auch ne 500 Endstufe drann und noch anderes unbezahlbares Zeug.

Man sollte sich einfach zurücklehnen und geniessen!!!!

Danke Leute
Bajo4ME
Stammgast
#12 erstellt: 22. Feb 2007, 17:36
Wenn Du eine wirkliche Verbesserung im Klang haben willst, solltest Du statt an der Elektronik zu basteln andere Lautsprecher aufstellen - denn Lautsprecher machen den größten Teil der Wiedergabe aus (in Verbindung mit der Raumakustik, die "passen" muss). Um bei B&W zu bleiben: 6er oder 7er Reihe. Wenn Du auf Optik stehst, hör Dir die 705 doch mal an
Panzerballerino
Inventar
#13 erstellt: 30. Apr 2007, 12:49
Die CM 1 läßt sich auch an normalen Verstärkern gut betreiben. Habe sie an einem Sony AV-Receiver STR-DA 50 ES (100 W an 4 Ohm) hängen in einem 20qm-Raum. Die Box ist für extremste Pegel nicht konzipiert, aber beeindruckende Heimkino-Pegel sind machbar.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
B & W CM 1
Rossi1967 am 06.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  6 Beiträge
B&W CM 1
dude1708 am 03.12.2004  –  Letzte Antwort am 03.12.2004  –  5 Beiträge
CM 1 & Subwoofer
rosie-berlin am 10.03.2007  –  Letzte Antwort am 10.03.2007  –  2 Beiträge
B&W CM 1 Aufstellung
tom-pri am 04.04.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  2 Beiträge
Bi Amping CM 9 ?
C50 am 01.03.2010  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  7 Beiträge
Canton Ergo CM 500: Testbericht ?
iDexter am 13.12.2006  –  Letzte Antwort am 14.12.2006  –  8 Beiträge
1x 7.1-Endstufe, 1 Subwoofer, aber 2x7 Boxen. Wie umschalten?
anke.mai am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 30.12.2005  –  10 Beiträge
unglaublich was aus der CM 1 rauskommt
hogr am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 23.08.2006  –  4 Beiträge
LE 105 CM muss ins Regal !
snark am 12.09.2003  –  Letzte Antwort am 12.09.2003  –  3 Beiträge
2 "normale" Boxen und einen Subwoorfer an ainer Endstufe?
Tech_Freund am 13.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 20 )
  • Neuestes Mitgliedlazar-za
  • Gesamtzahl an Themen1.345.365
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.664.011