Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Nubert nuBox 481 tauglich fuer jede Art von Musik ??

+A -A
Autor
Beitrag
goofinho
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 21. Feb 2007, 23:25
Hallo!!

Ich suche nach Standboxen mit denen ich so gut wie jede Musik hoeren kann. Also ueber Jazz, Klassik Pop, Rock. Gibt es bei diesen Boxen Probleme in diese Richtung, und wenn ja gibt es alternativen im Beriech bis 600 Euro. Einen Verstaerker habe ich schon. Mein Raum is ca. 10^ Meter gross und der Klang soll schoen detailliert und raeumlich sein.
Danke schon mal im Vorraus!!
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Feb 2007, 18:38
Hallo,

mit Nubert kann man nicht viel falsch machen. Bei Deinem kleinen Raum und Deinem Budget rate ich aber zu dennuWave 35 oder nuLine 30.

Gruß
Robert
tillus30
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 23. Feb 2007, 18:26
Hallo Goofinho,
ich kenne zwar die nu481 nicht , hab' aber die nubox580 und bin begeistert.Da stimmt's bei jeder Musikrichtung.
Aber bei 10m^ Raumfläche kann ich Robert nur beipflichten.
Ruf' einfach mal bei Nubert an, die Beratung ist fair und kostenfrei.

Gruß Tillus
goofinho
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 24. Feb 2007, 13:03
Hey,
danke fuer die vielen Antworten. Sorry ich weiss nich wie der Receiver heisst, aber er ist schon etwas aelter und nur fuer stereo gedacht( Unterstuetzt kein 5.1). NOchmal die Kompakten betreffend, haben die auch Basspower oder muss ich mir dann zwangsweise dieses Modul kaufen oder gleich einen Sub, da das Modul glaub ich 250 Euro kostet und das haut dann schon rein (geldmaessig). Wie unterscheiden sich die nuline und nuwave vom KLang her?
whatawaster
Inventar
#5 erstellt: 24. Feb 2007, 14:21
Ich meine, dass bei deinem Zimmer Kompaktlautsprecher nicht nur reichen, sondern die weit bessere Wahl sind, zumal du für Summe X auf jeden Fall höchwertigere kompakt-LS bekommst als Standlautsprecher.

Die nuWave 35 soll in Sachen Bass (aber bei weitem nicht nur) sowas wie der Musterknabe seiner Gattung sein (in der Preiskategorie natürlich). Ich habe eine Monitor Audio RS1, die kleiner ist als die nuWave 35 und auch mein Zimmer ist größer als deines. Trotzdem empfinde ich den Bass und die erreichbare Lautstärke als völlig zufriedenstellend.

Mit Nubert machst du bestimmt nichts falsch und du kannst die Boxen ja 4 Wochen lang zu Hause probehören. Die nuWave-Serie ist über der nuBox-Serie angesiedelt, weshalb die Boxen doch feiner auflösen sollten und sicherlich auch detailreicher klingen.
Zwischen nuWave und nuLine ist die Optik der größte Unterschied, denn die Treiber sind die selben. Einige Leute sagen, dass sie auch ziemlich gleich klingen, andere wiederum meinen deutliche Unterschiede zu hören. Ich weiß dazu nichts, lediglich, dass die nuWave etwas größere Gehäuse haben und einen anderen Look. Die nuLine haben ein Echtholzfurnier und sind auch sonst optisch eher an den klassischen Boxenbau angelegt.

Es gibt in der Preisklasse sehr viele Alternativen, du wirst also bestimmt etwas für dich zufriedenstellendes finden.

Schöne Grüße

Peter
Schwurbelpeter
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 24. Feb 2007, 14:42
Hallo goofinho,

aus dem nuForum:nuWave 35 vs. nuLine 30

@Peter
100% zustimm

Gruß
Robert
Murray
Inventar
#7 erstellt: 24. Feb 2007, 14:50
Hi,

den Ausführungen meiner Vorredner kann ich nur zustimmen, eine "erwachsene" Kompaktbox wie die Nubert ist sicherlich die beste Wahl für Dich, in 10m² kann man auch getrost auf das zusätzliche Modul verzichten. Andere Hersteller haben aber auch nette Lautsprecher im Programm...

Harry
goofinho
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 24. Feb 2007, 15:17
Hi!

Also die Antworten haben mir sehr weitergeholfen und mich auch ueberzeugt, dass KOmpakte die bessere Wahl sind. Nur denk ich mir wieder nach der Aussage von Peter, dass es viele Alternativen gibt, wie ich denn wissen soll welche die beste Box fuer mich ist. Da man ja viele Boxen ausschliesslich uebers Internet beziehen kann und sie nicht probehoeren kann weiss ich halt nicht fuer welche ich mich jetzt entscheiden soll. Ich kann ja nicht alle kaufen und dann probehoeren. Wer kennt denn die schaerfsten Konkurrenten der nuberts, damit ich mir die auch mal anschauen kann?
Gruesse aus England,
Goofinho
whatawaster
Inventar
#9 erstellt: 24. Feb 2007, 17:05
Hi!

Also, du kannst schon einige Favoriten rauspicken und den Kreis damit einengen. Das Problem ist, dass ich dir hier nicht mehr wirklich weiterhelfen kann, da ich nicht so viele Lautsprecher kenne.
Es wäre gut zu wissen, was für ein Klang dir besser gefällt, denn man kann schon viele Lautsprecher nach dem Kriterium "tendenziell hell" oder "tendenziell dunkel" auschließen, aber auch das ist schwer.

Meine RS1 wird z.B. von einigen Leuten als hell betrachtet. Die RS1 spielt zwar sehr detailliert, ist im Hochton aber nie schrill oder unangenehm, sondern ganz im Gegenteil.
Wharfedale (zumindest die aktuelle Diamond-Serie) klingt dagegen fast schon dumpf. Für schlechtere Aufnahmen aus dem Rock-, Punk-, Heavy-Metal-Bereich kann sie aber sehr gut sein. Wenn man allerdings viele akustische Aufnahmen hört - wie ich z.B. - dann ist so ein Lautsprecher keine gute Lösung.

Du musst ja nicht alle Alternativen hören. Am besten ist, du gehst zu einem Fachhändler, der einige Hersteller im Angebot hat und hörst dir diese an. Da wirst du bestimmt eine Box finden, die deinen Geschmacksnerv trifft. Die kannst du dann ruhig nehmen, auch wenn es zu Hause nicht unbedingt genau so klingen wird.

Worauf man z.B. achten sollte: wieviel Raum kann ich den Boxen geben (nach hinten und zu den Seiten hin). Eine Box wie die nuWave 35 - die recht tief ist und eine hintere Bassreflexöffnung hat - wird sich nicht sehr wohl fühlen, wenn du sie 5-10 cm vor der Rückwand platzierst.
Wenn du also wenig Platz nach hinten hast, dann ist eine vordere Reflexöffung oder eine geschlossenes System - heutzutage kaum zu finden - sicher die bessere Lösung.
Wenn dein Raum üppig möbliert ist und du z.B. viele Bücherregale an den Wänden hast, dann bist du wahrschienlich besser beraten, wenn du eine spritzigere Box nimmst. Hast du viel Glas und kahle Flächen, dann ist wiederum eine wärmere, zurückhaltendere Abstimmung besser.

Wie du siehst, ist das Thema recht komplex, aber wenn du die 2-3 wichtigsten Auswahlkriterien im Auge behältst, dann wird es sicher nicht allzu schwer sein, die richtige Wahl zu treffen.

Schöne Grüße

Peter
Phil_Sauber
Stammgast
#10 erstellt: 25. Feb 2007, 00:50
Stehe vor der gleichen Frage wie der Themenersteller( sorry nicht auf den Namen geguckt ^^)


Suche für meinen ca 25qm² gut möbilierten Raum ( Zimmer) neue Kompakte.


Ist es bei der Raumgröße evtl. besser einen Stand -LS zu nehmen oder lieber gute Kompakte??


Habe bei 2 Kompakten bedenken im Bass-berreich.


Könnte mir einer von euch en Tip geben??

Bin um euere Antworten sehr erfreut

Schönen Gruß Phil
Amperlite
Inventar
#11 erstellt: 25. Feb 2007, 13:44

goofinho schrieb:
Hey,
danke fuer die vielen Antworten. Sorry ich weiss nich wie der Receiver heisst, aber er ist schon etwas aelter und nur fuer stereo gedacht( Unterstuetzt kein 5.1). NOchmal die Kompakten betreffend, haben die auch Basspower...


Sehe ich das richtig, dass du den Bass doch gern mal etwas kräftiger hast und Linearität nicht das Maß der Dinge ist?

Wenn ja, dürften dir die Kompakten der größeren Serien etwas zu linear sein.

Ich stimme auch überein, dass eine mächtige Standbox in so einem kleinen Raum nur Bassmatsch produziert, also würde ich mir an deiner Stelle mal die nuBox 381 bestellen.
goofinho
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 25. Feb 2007, 15:17
Also ich hab mir was das "Bassproblem" angeht GEdanken geamcht und mich dafuer entschieden, dass wenn ich mir entweder die nuwave35 oder die nuline30 anschaffe, ich fuer das atm-Modul spare, dass ja dann schoen power gibt. Hatte ganz vergessen zu fragen ob die nuberts denn auch raeumlich klingen, da ich in einem anderen Forum das Gegenteil gehoert habe und mir eine Box so ganz ohne Raumklang auch nich wirklich taugt. Sind die nuberts vergleichbar mit der heco celan 300, welche die einzige box ist die ich bisher gehoert habe. Die heco hat mir was den Raumeindruck angeht schon recht gut gefallen, also wenn die nuberts da aehnlich sind waere ich zufrieden. Also Erfajrungen mit beiden waeren hilfreich,
Danke
whatawaster
Inventar
#13 erstellt: 25. Feb 2007, 15:45
Hi,

also die Nubert sollten auch in Sachen räumliche Abbildung sehr gut sein. Da sind wirklich ordentliche Zutaten verbaut (Peerless-Chassis z.B.) und auch beim Gehäuse wurde kein Aufwand geschäut.

Ich würde auch sagen, dass du dir die nuWave 35 oder nuLine 30 bestellen solltest. Da kannst du glaube ich nach Optik gehen. Lass dann den Boxen einige Tage zum "Warmspielen".
Du hast ja eh das 4-wöchige Probehörrecht und falls sie dir nicht gefallen sollten, kannst du sie ja immer noch zurückschicken.

Außerdem bieten die Nuberts einen kleinen Schalter am Terminal, mit dem sich der Hochton feintunen lässt (in drei Stellungen von sanft über neutral bis hervorhebung).
Mit dem ATM kannst du später noch aufrüsten. Ich habe damals die Nubert wirklich beinahe gekauft - nur kam dann das Angebot mit der RS1 - und auhc recht viel recherchiert, ja sogar mit dem Nubert Kundendienst gesprochen. Demnach soll das ATM gerade bei leiseren Lautstärken den Hörgenuss versüßen, da die LS auch dann sehr dynamisch klingen, wenn am VErstärker nicht so laut aufgedreht ist. Außerdem kannst du den Mittel-/Hochton sowie die Basswiedergabe nach Belieben feinjustieren.

Ja, und halt uns doch bitte am Laufenden. Ich glaube wir sind alle neugierig, wie deine Entscheidung letztendlich ausgeht.

Schöne Grüße

Peter
Hansdampfi
Stammgast
#14 erstellt: 25. Feb 2007, 16:44
Ganz was Feines wäre doch eine NuLine 30 Exklusiv.
Die macht optisch schon einiges her
whatawaster
Inventar
#15 erstellt: 25. Feb 2007, 16:51

Ganz was Feines wäre doch eine NuLine 30 Exklusiv.
Die macht optisch schon einiges her


Das schon, nur kostet sie wesentlich mehr als die normale nuLine 30 und hat technisch nichts anderes zu bieten. Wem es die Optik Wert ist, der soll dich die Exklusiv holen, in Sachen Preis/Leistung ist die simple Variante sicherlich besser.

LG

Peter
Hansdampfi
Stammgast
#16 erstellt: 25. Feb 2007, 16:54
Das stimmt hingegen..

Wieso dass Nubert über 200 Euro für ein bisschen Lack will ist mir schleierhaft


Übrigens..

Die RS1 kann ich dir auch ans Herz legen.
Wirklich ein sehr schöner, edel verarbeiteter, kompakter und dazu noch gut klingender Lautsprecher


[Beitrag von Hansdampfi am 25. Feb 2007, 16:59 bearbeitet]
goofinho
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 25. Feb 2007, 19:33
Hallo nochmal!!

Leider muesst ihr euch noch ein wenig gedulden was den ersten Erfahrungsbericht angeht, da ich ( Schueler ) im Moment in England bin und erst Ende Maerz zuruckkomme. Aber die Tendenz geht schon heftig richtung nuWave35 oder nuLine30. Der UNterschied zwischen den Beiden ist hab ich gehoert, dass die nuwave ein wenig mehr Tiefgang hat im Vergleich zur nuline, oder? Aber die nuline sieht meiner Meinung nach besser aus und kostet jetzt auch nur 16 Euro mehr ( Stueckpreis ). Oder unterscheiden die sich sonst noch gravierend in irgendetwas? Die RS-1 hab ich neben der HEco celan 300 als schaerfste KOnkurrenten rausgepickt. Kann man die RS-1 bei Fachhaendlern hoeren, oder ist Audio MOnitor auch nur ein INternetversand? Ich wohne in Muenchen, also falls jemand einen Haendler da kennt bitte Bescheid sagen, danke

Mfg,
Goofinho
rockfan47
Stammgast
#18 erstellt: 25. Feb 2007, 19:42
Hallo goofinho,
hier kann ich Dir die neue nuBox 381 von Nubert empfehlen, hat ein Bekannter von mir, klingt Super für das Geld, kosten 189,- Euro pro Stück.

Gruß...Rockfan47
Hansdampfi
Stammgast
#19 erstellt: 25. Feb 2007, 20:22
www.heimkinoraum.de


Laut Monitor Audio Homepage ein autorisierter Händler in München.
Amperlite
Inventar
#20 erstellt: 26. Feb 2007, 00:09

goofinho schrieb:
Der UNterschied zwischen den Beiden ist hab ich gehoert, dass die nuwave ein wenig mehr Tiefgang hat im Vergleich zur nuline, oder? Aber die nuline sieht meiner Meinung nach besser aus und kostet jetzt auch nur 16 Euro mehr ( Stueckpreis ). Oder unterscheiden die sich sonst noch gravierend in irgendetwas?

Der Unterschied sind die 5 Liter mehr Bruttovolumen der nuWave, wodurch sie tiefer geht (53 gegenüber 68 Hz Grenzfrequenz).
mark247
Stammgast
#21 erstellt: 26. Feb 2007, 14:19

goofinho schrieb:
Der UNterschied zwischen den Beiden ist hab ich gehoert, dass die nuwave ein wenig mehr Tiefgang hat im Vergleich zur nuline, oder?


Weitere Unterschiede:

- NuLine: Echtholz, gerade Front; NuWave: abgerundete Schallwand, seitlich foliert,

- wichtiger ist jedoch, dass die NuLine und NuWave jeweils natürlich Vertreter ihrer jeweiligen Serie sind. Die NuWave wird als "akustische Lupe" bezeichnet, sie arbeit jedes Detail heraus und "beschönigt" nichts. Das kann bei schlechten Aufnahmen fatal sein. Die NuLine ist etwas gutmütiger, mit einer "gefäligen" Wiedergabe.

Was Du jetzt bevorzugst kann ich Dir natürlich nicht sagen.

Verfügbare Farben können auch eine Rolle spielen, Terracotta ist z.B. nur bei der NuWave zu finden.

Ich würde auch bedenken, dass Du die Option hast mit ATM aufzurüsten (habe ich gerade gemacht) und dann eine Leistung im Bassbereich zu erhalten, die die Konkurrenz der gleichen Volumenklasse (Heco Celan, Monitor Audio RS1 hattest Du genannt) nicht bieten kann. Hör Dir mal die Unterschiede an, mir gefällt jedenfalls was aus NuWave35 + ATM 35 raus kommt!

Mark
goofinho
Schaut ab und zu mal vorbei
#22 erstellt: 26. Feb 2007, 15:13
So, ich glaub meine Wahl steht jetzt zu 90 Prozent fest. Werden also wahrscheinlich du nulines 30, auf Grund ihres (meiner Meinung nach) besseren Designs im Vergelich zur den nuwaves 35 und den geringen klanglichen Unterschieden im Teifgang und Detailreichtum, die dann nach Aufruestung mit dem atm-Modul fast ganz verblassen. Das Modul wie gesagt wird vorraussichtlich erst spaeter angeschafft aber ich kann ja noch warten; die Ueberraschung wird dann wahrscheinlich noch schoener. Wenn ich hier etwas wichitges bei meiner Kaufentscheidung vergessen habe (bezogen auf die Unterschiede der Beiden) bitte einfach Bescheid sagen, ansonsten bedanke ich mich fuer die freundlichen Antworten und melde mich dann spaetestens in einem Monat wieder mit einem Erfahrungsbericht. Bis dann,
schoen Gruesse,
Goofinho
Amperlite
Inventar
#23 erstellt: 26. Feb 2007, 16:17
Deine Aussage kann man so stehen lassen. Viel Spass dann!
goofinho
Schaut ab und zu mal vorbei
#24 erstellt: 26. Feb 2007, 19:44
Hey!
Bin doch noch mal da. Hab grad gelesen, dass es sich wirklich fatal auswirken kann, wenn der lautsprecher zu nah an der Wand ist. Ich hab mir schon ueberlegt mir die Wandhalter von nubert anzuschaffen, aber ist die Distanz dann nich auch zu kurz? Ich werde auf jeden Fall keine 150 Euro fuer die nubert staender ausgeben.
Also wenn jemand stabile gutaussehende Staender fuer Kompaktboxen kennt oder verkauft, bitte melden. Ich will nicht mehr als 80 Euro fuers Paar ausgeben,
danke


[Beitrag von goofinho am 26. Feb 2007, 19:50 bearbeitet]
Amperlite
Inventar
#25 erstellt: 26. Feb 2007, 20:12
Spätestens mit ATM solltest du mehr Abstand einhalten, das ist richtig.

Stands lassen sich mit wenig Aufwand auch selbst bauen, wenn man Lust dazu hat.

Über käufliche Produkte habe ich leider keinen Überblick, weil ich immer selbst schweiße oder leime.


[Beitrag von Amperlite am 26. Feb 2007, 20:18 bearbeitet]
mark247
Stammgast
#26 erstellt: 26. Feb 2007, 20:30

goofinho schrieb:
Hey!
Bin doch noch mal da. Hab grad gelesen, dass es sich wirklich fatal auswirken kann, wenn der lautsprecher zu nah an der Wand ist. Ich hab mir schon ueberlegt mir die Wandhalter von nubert anzuschaffen, aber ist die Distanz dann nich auch zu kurz?


Distanz zur Wand ist bei Wandhalterung für die NuLine 30 definitiv zu gering! Dürfte dann bassarmen und "dünnen" Klang geben, freie Aufstellung ist zu empfehlen.



goofinho schrieb:

Also wenn jemand stabile gutaussehende Staender fuer Kompaktboxen kennt oder verkauft, bitte melden. Ich will nicht mehr als 80 Euro fuers Paar ausgeben,


Ich habe die NuWave 35 auf Arcus First Class Stand 100 von www.lostinhifi.de . Die Kosten 28,99 € pro Stück (Auslaufmodelle! Ehemalige UVP 149 € für das Paar). Habe die Dinger mit Sand befüllt, bin sehr zufrieden!

Mark


[Beitrag von mark247 am 26. Feb 2007, 20:31 bearbeitet]
blutrauschoffel
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 10. Feb 2008, 15:49
die 481 ist ne super box. falls dir der bass nciht reciht bei der 481 was ich aber kaum glaube könntest du dir zur not könntest noch nen abl dazu kaufen.
ich denk aber auch dass du bei nubert nicht viel falsch machen kannst.
für den kleinen raum würde aber sicher auch ne 381 reichen!
Maessi
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 30. Jan 2009, 09:46
Hallo

kaufe mir demnächst zwei nuBox481 für einen 30m2 raum....bin mir aber nicht sicher ob es sich lohnt das ABL-481 Modul dazu zu kaufen...

Was meint ihr?

greezh
hamlet89
Stammgast
#29 erstellt: 14. Dez 2009, 23:34
Hier haben wohl viele Leute die selben Probleme wie ich
Also mein Zimmer misst 10m² und ich will unbedingt die nuBox 481 haben. Für jetzt und wenn ich ausziehe hier bei Mutti (Schüler/Student). Jedoch weiß ich nicht wie ich das mit dem Klang einstellen soll.

Ich mach mal eine kleine Skizze und lade sie mal hoch, damit ihr ein Überblick mal über meinen Raum bekommt.

MfG
hamlet89
Stammgast
#30 erstellt: 14. Dez 2009, 23:53
Die Skizze ist bisschen krum aber so in etwa sieht mein Zimmer aus...


MfG


[Beitrag von hamlet89 am 14. Dez 2009, 23:55 bearbeitet]
hamlet89
Stammgast
#31 erstellt: 17. Dez 2009, 17:15
Hat keiner was zu sagen?

MfG
Peps-E
Neuling
#32 erstellt: 19. Apr 2010, 22:23
alles was ich als nicht gerade erfahrener kerl sagen kann ist, dass die idee sehr schlecht ist eine box in die ecke zu pferchen und die andere zwischen den tischen. besonders bei der 481, die nach hinten und zur seite auch noch ein bisschen platz haben sollte..
uk3n4
Schaut ab und zu mal vorbei
#33 erstellt: 20. Apr 2010, 11:06
Ich wette, dass hamlet mitlerweile eine Lösung für sein Problem gefunden hat :-D In allen anderen Fällen ist er zu bedauern. Wenn er die 481 genommen hat, ist es wahrscheinlich, dass alles etwas dröhnt. Ich selbst hab 14 qm (Schräge mitgerechnet). Zwischen 40 und 50 Hertz dröhnt es ordentlich, unterhalb wirds dann leiser, da ich mir bei meinem kleinen Raum kein ABL traute. Ist wohl besser so, der Druckkammereffekt kann einem echt nen Schreck einjagen (je nach Musik versteht sich).
Vielleicht mag hamlet ja erzählen, wofür er sich letzten Endes entschieden hat?

Gruß,
Ukena
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anschaffung von Nubert nuBox 481
DRitter am 16.11.2008  –  Letzte Antwort am 19.11.2008  –  3 Beiträge
Sony TA-FB720R und nuBox 481
alex2173 am 03.04.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  2 Beiträge
Nubert Nubox 481, erster Erfahrungsbericht
Hasios1967 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 05.09.2007  –  13 Beiträge
Canton GLE 490 vs. Nubert NuBox 481 usw.
Matchi am 25.12.2009  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  5 Beiträge
Nubert NUBOX 381 oder 481 - klangliche Unterschiede? zu empfehlen?
jalitt am 16.06.2010  –  Letzte Antwort am 16.06.2010  –  4 Beiträge
Nubert NuBox 481 kann kein Heavy Metal!
God's_Second_Son am 14.01.2009  –  Letzte Antwort am 10.01.2011  –  27 Beiträge
Vergleich Nubert NuBox 511, 481, NuLine 82, Monitor Audio RX 1, RX 6
orangutanandi am 01.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.03.2010  –  43 Beiträge
ATM-Modul für NuBox 481?
OrtAeonFluxx am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  35 Beiträge
Nubert Nubox von innen.
Filmscorefreak-patrick am 25.04.2014  –  Letzte Antwort am 25.04.2014  –  2 Beiträge
Nubert NuBox 360/380
SuMMoN am 04.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  5 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert
  • Heco

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.399 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedwithfeelings06
  • Gesamtzahl an Themen1.358.459
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.884.022