Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Standlautsprecher erneuern ???

+A -A
Autor
Beitrag
silversurfer
Stammgast
#1 erstellt: 03. Okt 2003, 21:44
Hallo zusammen,

bin neu in diesem Forum, ich besitze seit ca. 13 Jahren eine tadellos funktionierende und damals nicht ganz billige Anlage von Philips (beschrieben in meinem Profil).

Zu dieser Anlage gehören 2 Standlautsprecher von Philips,
die FB 825, die damals 2000DM gekostet haben.
Die Daten:
Stand-Lautsprecher 110cm
Philips FB 825 (2000DM)
Besonderheiten:
Geschlossene 3 Wege Box
250 Watt Nenn-/350 Watt Musik-Belastbarkeit
an 8 Ohm,
Doppeltes 20cm Woofer-System mit Soft-Coating,
13cm Mittelton-System mit Softcoating,
Isophase-Bändchen-Tweeter-Hochton-System,
Frequenzgang 32-20000Hz,
Schallwand mit 30 mm,
Gehäuse mit 20 mm MDF Platten
und zwei Versteifungsrippen

Nun überlege ich mir eine komplett neue Anlage zu kaufen.
Was hält ihr von diesen Boxen, kennt die jemand oder hat jemand Erfahrung damit.
Soll ich sie bestehen lassen oder neue kaufen.
Mir wurde vor kurzem von einem Mediamarkt-Mitarbeiter gesagt, der sich anscheinend auskennt, das Philips damals sehr gute und hochwertige Boxen gebaut hat und das die FB 825 von Philips sehr gut seien !?!?

Mit welchen Boxen würde ich eurer Meinung nach besser fahren als Ersatz für die Philips ???

Danke schon mal im Voraus für eure Antworten ... :-)
ROBOT
Inventar
#2 erstellt: 04. Okt 2003, 00:17
Hi silversurfer,

erst mal willkommen im Forum !

Also fest steht, dass Philips tatsächlich mal sehr gute Chassis gebaut hat, ich sag nur Bändchen-Hochtöner , was dann als fertige Box herausgekommen ist, ist teilweise was anderes.

Weiterhin steht fest, dass Philips heute keine guten Boxen oder Chassis baut.

Auch steht fest, dass es heutzutage viel Müll auf dem Markt gibt, und dass z.B. Verstärker aus 1990 vielen heutigen Modellen überlegen sind/waren.

Und natürlich hat sich in 13 Jahren technologisch einiges weiterentwickelt; im reinen Stereobetrieb ist dies allerdings zu diskutieren. 13 Jahre alte Chassis im Lautsprecher sowie bestimmte Bauteile in Verstärkern sind sicher Verschleissteile. Und bei CD-Playern hat sich in der Wandlertechnologie auch einiges getan. Geändert haben sich IMHO auch die allgemeinen Ansprüche und Vorlieben "zu hören" (Achtung Behauptung).

Deshalb erstmal die Gegenfragen:
Warum überlegst Du eine neue Anlage zu kaufen?
Gefällt sie Dir nicht mehr oder ist sie defekt?
Welches Budget für die Neuanschaffung hast Du angedacht?
Ist Surround ein Thema?
silversurfer
Stammgast
#3 erstellt: 04. Okt 2003, 13:25
Hallo ROBOT,

die Philips Boxen habe ich mir damals gegen Boxen von Quadral angehört, was mich bei Quadral gestört hat war das der Bass ziemlich unsauber und verwaschen, brummig daherkam.
Bei den Philips Boxen war er sauber, präzise, trocken und druckvoll.
Bei den Philips Boxen schaltet sich ab einer bestimmten tiefen Frequenz noch der 2. Tieftöner dazu.

Naja, letztendlich werde ich mir wohl neue Boxen vor Ort mal anhören müssen um zu hören wie die unterschiede sind.
Im Prinzip habe ich nichts gegen meine Boxen von Philips, außer das mir die schwarze Farbe nicht mehr gefällt. ;-)
Übrigens mit Klavierlack lackiert, vielleicht auch ein Zeichen dafür das sie gar nicht mal so schlecht sind, zumindest verarbeitungstechnisch !?
Viel anderes habe ich ja zum Vergleich nicht gehört bis jetzt.

Das ist genau meine Frage, ob heute noch hochwertiges in der Preisklasse bis 500 Euro, damals 1000 DM, pro Komponente, zu bekommen ist.
Der Philips Verstärker und CD Spieler sind zumindest wuchtige und nicht ganz leichte Geräte, Stabile Alufrontplatten, nicht gerade dünn, und die Gehäuse sind auch recht massiv.
Naja, zur Technik der geräte habe ich ja in meinem Profil was geschrieben, der Verstärker ist ein Digitalverstärker, ob das jetzt von Bedeutung ist oder nicht weiß ich nicht !?
Hat halt einen Digitalen Wandler an Bord und somit Digitale Eingänge, optisch wie elektrisch. Und der CD Spieler hat die damals von Philips so hochgelobte 1 Bit Wandler Technik mit 256fachem Oversampling, ob das jetzt besonders gut ist oder nicht und von heutigen Geräten vielleicht übertroffen wird, weiß ich auch nicht, deswegen auch hier meine Fragen dazu in diesem Forum.

Warum meinst du sind Verstärker von 90´ den heutigen oftmals noch überlegen ???
Liegt es an der Verarbeitung oder der Technik ?

Die Anlage möchte ich im Prinzip austaucschen weil sie mir optisch nicht mehr so zusagt nach 13 Jahren. :-)
Und weil das Geld für was neues da wäre, was natürlich nicht schlechter sein soll wie das vorhandene aber auch nicht viel teurer.
Defekt ist sie nicht, läuft alles noch wie eine eins.
Die CD Lade vom Spieler läuft auch noch ruhig, fest und zielsicher ein und aus, sie ist auch nicht so leicht und klapprig verarbeitet wie so einiges was es heute auf den Markt gibt an CD Spielern.
Wie gesagt, dachte ich mir so 1000 DM pro Gerät, also ca. 500 Euro und für die beiden Boxen habe ich damals 2000 DM bezahlt und ich denke wenn ich so 1500 bis 2000 Euro für neue ausgebe wäre es sicherlich nur von Vorteil für die Anlage.
Surround spielt für die Anlage keine Rolle, ist ein separates Thema für mich.

Was mich anspricht sind die Geräte von DENON, wegen ihrer soliden, wuchtigen Verarbeitung und wegen ihrem schlichten und Stilvolen Designs. Und man hört eigentlich auch technisch nur gutes von ihnen.
Ins auge gefasst habe ich den Verstärker von DENON PMA-1500R und als CD Spieler den DCD-1450AR.

Jetzt ist dieser PMA-1500R kein Digitalverstärker, hat also keine eigen Wandlersektion, wie ist dies zu bewerten oder Grundsätzlich, was sind die Vor und Nachteile zwischen Verstärkern und Digitalverstärkern mit Digital elektrisch wie optischen Eingängen ???
Ist das eine dem anderen Vorzuziehen ???

Der CD Spieler von DENON arbeitet ja mit dem sogenanten Alpha Prozessor und einem 20 Bit Wandlersystem.
Werde ich damit besser fahren wie mit dem 1 Bit-Stream Wandler und 256fachem Oversampling von Philips ???
Vielleicht kannst du mir ja dazu was erläutern oder auch die anderen hier ... ?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Standlautsprecher
DME am 08.10.2005  –  Letzte Antwort am 09.10.2005  –  16 Beiträge
Retten oder nicht Retten ? Philips FB 820 standboxen
grom3101 am 12.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  2 Beiträge
Billige Lautsprecher fürs Schlafzimmer
xxmaskexx am 15.10.2006  –  Letzte Antwort am 15.10.2006  –  2 Beiträge
Standlautsprecher?
H.U.M.A.X am 18.01.2004  –  Letzte Antwort am 22.01.2004  –  17 Beiträge
standlautsprecher...
peter77 am 31.07.2003  –  Letzte Antwort am 04.08.2003  –  22 Beiträge
Standlautsprecher mit 8 Ohm
PsyTranceFreak am 20.01.2003  –  Letzte Antwort am 21.01.2003  –  6 Beiträge
Philips FB815 Alternativen?
Teewurst am 08.12.2012  –  Letzte Antwort am 09.12.2012  –  5 Beiträge
Onkyo CR-525 mit Lautsprechern von Philips MC70?
paulrider am 19.06.2010  –  Letzte Antwort am 21.06.2010  –  2 Beiträge
Philips Boxen 70DSS930/00B an Philips FA 91 anschließen
Dr.Klöbner am 29.11.2013  –  Letzte Antwort am 29.11.2013  –  3 Beiträge
Philips Motional Feed Back
iFrank am 31.03.2008  –  Letzte Antwort am 31.03.2008  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2003

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitglied*meSo
  • Gesamtzahl an Themen1.345.666
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.585