Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sind JBL EON für Zuhause geeignet?

+A -A
Autor
Beitrag
0Zappa
Neuling
#1 erstellt: 13. Mai 2007, 10:07
Schönen guten Tag,

bin total neu hier und habe mal Frage.

Ich bin durch einen glücklichen Zufall sehr günsig an 4 JBL EOS Aktivlautsprecher und ein dazugehöriges kleines Mischpult gekommen. Das System war vorher in einem Laden eingebaut und der einzige Hacken ist, dass die Lautsprecherkaber eingemauert waren und ich die komplett neu kaufen muss. Ich habe die Boxen aber im noch eingebauten Zustand gehört und war begeistert

Nun die Frage die mir bis jetzt noch keiner so richtig beantworten konnte / wollte:

Sind die Boxen was für zu hause? Ich meine ist die Qualität auch bei Zimmerlautstärke überdurchschnittlich oder spielen die Boxen ihre Vorteile erst in einem Lautstärkebereich aus den ich als Mieter nicht erreichen sollte

Mir geht es in erster Linie ums Musik hören in Stereo.

Bin dankbar für jeden Tipp. Bitte nicht so viele technische Details - ich kenn mich echt nicht aus mit sowas....

Danke im Voraus!
das_n
Inventar
#2 erstellt: 13. Mai 2007, 10:10
du, da gibts nur eins: austesten! wenns dir gefällt isses doch okay! da gibts kein pauschalrezept, jeder mag was anderes!
0Zappa
Neuling
#3 erstellt: 13. Mai 2007, 10:16
hmmm....

hab ich mir schon gedacht das sowas kommt.

Ich müsste mir halt erst komplett neue Anschlusskabel kaufen um das auszutesten.

Deshalb wäre ich froh wenn mir jemand sagen könnte ob das Sinn macht oder nicht.

Ach ja, nochwas zum Thema austesten: ich zähle mich nicht zu den Leuten die sich zutrauen den unterschied zwischen 2 venünftigen Boxen zu hören. Leider. Aber das kommt ja vielleicht noch.
the_flix
Inventar
#4 erstellt: 13. Mai 2007, 11:40
So ganz verstehe ich dich noch nicht.

Du hast die Boxen eingemauert gehört und sie haben dir gefallen.
Du hast sie günstig gekauft, aber nicht das System, sondern ein neues, weil das ja eigemauert war, richtig?

Hast du mal einen Link zu den Boxen?
Ich habe imemr nur was von EOS-Schallführung gefunden, aber keine Boxen diesen Namens.
Oder meinst du die JBL EON?

Mal unabhängig davon, werden die Boxen bei dir anders klingen, weil sie nicht eingemauert sind. Mauert amn Boxen ein, sodass die Wand quasi die Schallwand darstellt, werden die tieferen Frequenzen lauter wiedergegeben (Stichwort akustischer Kurzschluss). Nur soviel Fachchinesisch, ist aber mit ein bisschen google leoicht zu verstehen.
das_n
Inventar
#5 erstellt: 13. Mai 2007, 11:45
wenn sie nicht eingemauert werden hast du auch keinen akustischen kurzschluss, das boxengehäuse ist ja schließlich zu. sie klingen aber trotzdem etwas anders.
0Zappa
Neuling
#6 erstellt: 13. Mai 2007, 15:48
ok. Vielleicht hätte ich erst wach werden sollen bevor ich das schreibe. Sorry, ich versuche es nochmal:

Es handelt sich um JBL EON Aktivboxen. Genauer kann ich es nicht sagen weil die Dinger wegen umzug gerade eingelagert sind. Rein nach dem Aussehen sind es EON 10 Lautsprecher

Ich habe die Boxen in einem 300 m3 grossen Raum gehört. Eingemauert waren nicht die Boxen sondern die Kabel mit denen sie mit dem Mischpult verbunden waren. ich habe also ein Mischpult, 4 Boxen und 4 Netzkabel um jede einzelne Box mit Strom zu versorgen.

Was ich nicht habe sind die Kabel die das Signal vom Mischpult zum Lautsprecher übertragen (diese Kabel waren eingemauert).

Bevor ich nun Geld für Kabel ausgebe wüsste ich gerne ob sich die Boxen für mein 30 m3 Wohnzimmer eignen. Dabei geht es aussschliesslich ums Musikhören in Sterio und in Zimmerlautstärke - also bei einem Minimum der Leistung für die die Boxen wahrscheinlich konstruiert wurden.

Sorry wenn ich ein bissl unständlich bin - es war spät letzte Nacht....
the_flix
Inventar
#7 erstellt: 13. Mai 2007, 16:16
Wenn du Stereo hören willst, brauchst du nur 2 Boxen.

Ob sich die Boxen zum Musikhören im Zimmer eigenen, kann ich nicht genau beurteilen, da ich sie noch nie gehört habe.

Aber ich denke, dass du keinen Bass erwarten darfst und sonderlich herausragende Wiedergabeeigenschaften haben die sicher auch nicht.
Das ist halt eine kleine aktive PA-Box aus dem unteren Preissektor, viel darf mna da nciht erwarten.

Für deine Anwendung hätte ich mich nach anderem ungeschaut, aber wenn sie dir gefallen passt es ja.

Kannst du dir nicht irgendwo ein Paar XLR-kabel ausleihen, um auszuprobieren?

Zur Not musst du die Kabel eben im Internet bestellen, da hast du 2 Wochen Rückgabefrist. Nicht unbedingt die feine Art, aber vielleicht eine Möglichkeit.
markusred
Inventar
#8 erstellt: 14. Mai 2007, 05:54
Hi 0Zappa,

ein fertig konfektioniertes XLR-Kabel kostet 5 Euro (z.B. XLR-Kabel).


[Beitrag von markusred am 14. Mai 2007, 09:44 bearbeitet]
Neumie
Stammgast
#9 erstellt: 14. Mai 2007, 08:03
@ markusred:
auch wenn ich Dir inhaltlich zustimme, hätte man neter schreiben können...

@ the flix:
sollten die wie andere PA-LS auch eher harte Bass-aufhängungen haben, kann man wahrscheinlich recht guten "hohen" Bass (eher den kickbass) haben, die haben nämlich immerhin eine 25er Bassmembran. Tiefbass allerdings kommt da eher nicht raus...
markusred
Inventar
#10 erstellt: 14. Mai 2007, 09:46

Neumie schrieb:
@ markusred:
auch wenn ich Dir inhaltlich zustimme, hätte man neter schreiben können...

Du hast ja recht,
jetzt hab ich bessere Laune... Beitrag ist geändert
the_flix
Inventar
#11 erstellt: 14. Mai 2007, 10:27

@ the flix:
sollten die wie andere PA-LS auch eher harte Bass-aufhängungen haben, kann man wahrscheinlich recht guten "hohen" Bass (eher den kickbass) haben, die haben nämlich immerhin eine 25er Bassmembran. Tiefbass allerdings kommt da eher nicht raus...

Also eigentlich sind 10"er im PA-Bereich reine Mitteltöner, mit etwas Verzicht auf Pegel maximal Tiefmitteltöner. Richtige Bässe fangen meiner Meinung nach bei 15"er an.

Ich habe mir gerade mal das entsprechende PDF angeschaut. Der Frequenzgang hat bei ca. 120Hz einen 3dB Buckel und fällt danach stark ab, bei rund 70Hz ist die Box schon bei -10dB. Kickbass ja, aber darunter ist wirklich nichts los, mit würde da beim Musikhören etwas fehlen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
JBL EON G 15 (Boxen defekt?)
djfraser am 25.11.2009  –  Letzte Antwort am 04.12.2009  –  2 Beiträge
Jbl Eon 1500 - Heimverstärker
sli2xlc am 13.02.2004  –  Letzte Antwort am 14.02.2004  –  2 Beiträge
Neue Lautsprecher für Microanlage. JBL Nachbau dafür besser als Original JBL Control geeignet?
Ruatioh am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 14.05.2007  –  6 Beiträge
JBL ONE Lautsprecher für TV geeignet?
mikezimmermann am 06.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  4 Beiträge
Eltax Silverstone 220 ?? für Partykeller geeignet
blackjack2002 am 13.05.2004  –  Letzte Antwort am 15.05.2004  –  3 Beiträge
JBL 250TI Jubilee
Tommytom am 15.10.2003  –  Letzte Antwort am 15.10.2003  –  3 Beiträge
Welche Boxen sind für den Verstärker geeignet?
escay am 22.09.2005  –  Letzte Antwort am 04.10.2005  –  16 Beiträge
Welche Lautsprecher sind für mich geeignet?
cine-flo am 05.01.2008  –  Letzte Antwort am 06.01.2008  –  4 Beiträge
Thread für JBL Liebhaber
Pizzaface am 07.06.2005  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  13 Beiträge
Recoon Kits für JBL
Aquaplas am 06.07.2009  –  Letzte Antwort am 31.07.2009  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 57 )
  • Neuestes MitgliedOlli4Hifi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.544
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.667.828