Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


!!!Hilfe!!! Welche Lautsprecher für Wand/Holzdeckemontage@Home?

+A -A
Autor
Beitrag
Cosmic25
Neuling
#1 erstellt: 15. Jul 2007, 15:00
http://img183.imageshack.us/my.php?image=wohnzimmeref9.jpgHallo Leute,

habe mich durch die SuFu gequält doch leider nichts gefungen was mich weiterbringen würde.

Suche für mein Wohnzimmer lxb 5,5x6m Lautsprecher die

a) gut klingen (Linear-/Monitoringeigenschaften)
b) sauberen Kickbass haben (kein dröhnen)
c) auch mal lauter können
d) noch für 400-500€ (das Paar) gebraucht zu bekommen sind


habe mich für gebrauchte LS entschieden weil ich der Meinung bin, dass ich fürs gleiche Geld hochwertigere LS bekomme.

Da ich Auflege und auch Musik mache, will ich die Lautsprecher auch als Abhöre benutzen.

Lautsprecher werden jeweils am Anfang der Dachschräge li/re,
in ca. 2m Entfernung von der Kniestockwand, wo auch die Sitzgarnitur steht, richtung Raummitte mit Wandhaltern an der Holzdecke befestigt, wobei sie dan zur Sitzgarnitur hin ausgerichtet sind.
Hoffe ihr versteht wie ich es meine:)

Als Verstärker habe ich einen Technics SA-AX6

So hoffe habe alles wichtige aufgezählt und ihr könnt mit n Paar Tipps geben.

Danke im voraus


Cos


[Beitrag von Cosmic25 am 15. Jul 2007, 19:51 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#2 erstellt: 15. Jul 2007, 15:30
passive Lautsprecher mit Monitoringeigenschaften, für große Räume geeignet aber nur 500€, klingt wie ne Eierlegende Wollmilchsau

also in dem Fall würde ich zu Nubert tendieren, hier hätte ich das meiste Vertrauen, dass es einigermaßen neutral ist, zumindest macht sein Marketing diesen Anschein.

Preislich wäre da ja nur die nuBox 481 für 500€ im Paar eigentlich ganz passabel.


Nur verstanden hab ich persönlich nicht so ganz, wie du das mit der Aufstellung realisieren willst. Vielleicht doch mal eine Skizze anfertigen

Vorallem das mit den Aufhängen soll doch wohl eher nur ein Witz sein, oder?


Wenn, dann wohl doch eher PA Tops, die kann man erstens aufhängen, und da gibt es auch so das ein oder andere neutrale Teil. Und durch ihren hohen Wirkungsgrad sind sie obendrein noch besser zum Auflegen geeignet.
Cosmic25
Neuling
#3 erstellt: 15. Jul 2007, 15:48
wie kann ich hier Bilder einfügen???
Cosmic25
Neuling
#4 erstellt: 15. Jul 2007, 15:50

Poison_Nuke schrieb:
passive Lautsprecher mit Monitoringeigenschaften, für große Räume geeignet aber nur 500€, klingt wie ne Eierlegende Wollmilchsau

also in dem Fall würde ich zu Nubert tendieren, hier hätte ich das meiste Vertrauen, dass es einigermaßen neutral ist, zumindest macht sein Marketing diesen Anschein.

Preislich wäre da ja nur die nuBox 481 für 500€ im Paar eigentlich ganz passabel.


Nur verstanden hab ich persönlich nicht so ganz, wie du das mit der Aufstellung realisieren willst. Vielleicht doch mal eine Skizze anfertigen

Vorallem das mit den Aufhängen soll doch wohl eher nur ein Witz sein, oder?

Wenn, dann wohl doch eher PA Tops, die kann man erstens aufhängen, und da gibt es auch so das ein oder andere neutrale Teil. Und durch ihren hohen Wirkungsgrad sind sie obendrein noch besser zum Auflegen geeignet.



warum denn nicht???
Ich mein ja auch net direckt aufhängen sondern Halter an die Holzdecke und da dran die Lautsprecher

PA Tops können sich leider erst ab einer bestimmten Lautstärke richtig entfalten und die ist dann um einiges höher als Zimmerlaustärke:)


[Beitrag von Cosmic25 am 15. Jul 2007, 16:16 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#5 erstellt: 15. Jul 2007, 16:13
Bilder einfügen ist hier beschrieben:

http://www.hifi-foru...rum_id=15&thread=387



Zum Aufhängen:
also vorgesehen ist es bei HiFi LS nicht. Möglich ist es sicherlich (das arme Funier ), aber ich weiß nicht, ob es klanglich wirklich unproblematisch ist, denn hier zählt dann lediglich nur noch die Masseträgheit vom Gehäuse, um die Bewegungen des Tieftöneres zu beruhigen. Unter Umständen könnte man so das Gehäuse sogar in Bewegung versetzen. Am Boden steht der LS hingegen normalerweise recht stabil und wäre gar nicht in der Lage sich zu bewegen, wegen der Haftreibung des Bodens und da normalerweise auch keine Bewegung des Gehäuses möglich ist bei kippelfreiem Stand.
Cosmic25
Neuling
#6 erstellt: 15. Jul 2007, 16:20
Hier mal ein Foto mit 1 eingezeichnem LS, der andere wär dann gegenüber

http://img183.imageshack.us/my.php?image=wohnzimmeref9.jpg

Was haltet ihr davon???
Poison_Nuke
Inventar
#7 erstellt: 15. Jul 2007, 16:32
achso, ich dachte die würden frei in der Luft an Ketten oder so hängen.

So scheinen sie ja dann an eine Wandhalterung zu kommen?

dennoch würde ich lieber mal eine Draufsicht in Form einer Skizze sehen, wäre das möglich? Muss ja nix weltbewegendes sein, einfache Zeichnung mit Paint und Abmessungen reicht ja.


PS: der PC mit der Box obendrauf steht aber auch ganz schon gefährlich, nicht Angst, dass der da mal runterfällt
Cosmic25
Neuling
#8 erstellt: 15. Jul 2007, 16:37

Poison_Nuke schrieb:
achso, ich dachte die würden frei in der Luft an Ketten oder so hängen.

So scheinen sie ja dann an eine Wandhalterung zu kommen?

dennoch würde ich lieber mal eine Draufsicht in Form einer Skizze sehen, wäre das möglich? Muss ja nix weltbewegendes sein, einfache Zeichnung mit Paint und Abmessungen reicht ja.


PS: der PC mit der Box obendrauf steht aber auch ganz schon gefährlich, nicht Angst, dass der da mal runterfällt :D



Es ist ja auch noch ne Baustelle:), haben erst renoviert.
Mach dir gleich ne Zeichnung.
Cosmic25
Neuling
#9 erstellt: 15. Jul 2007, 16:59
Cosmic25
Neuling
#10 erstellt: 15. Jul 2007, 19:55

Poison_Nuke schrieb:
passive Lautsprecher mit Monitoringeigenschaften, für große Räume geeignet aber nur 500€, klingt wie ne Eierlegende Wollmilchsau

also in dem Fall würde ich zu Nubert tendieren, hier hätte ich das meiste Vertrauen, dass es einigermaßen neutral ist, zumindest macht sein Marketing diesen Anschein.

Preislich wäre da ja nur die nuBox 481 für 500€ im Paar eigentlich ganz passabel.


Nur verstanden hab ich persönlich nicht so ganz, wie du das mit der Aufstellung realisieren willst. Vielleicht doch mal eine Skizze anfertigen

Vorallem das mit den Aufhängen soll doch wohl eher nur ein Witz sein, oder?


Wenn, dann wohl doch eher PA Tops, die kann man erstens aufhängen, und da gibt es auch so das ein oder andere neutrale Teil. Und durch ihren hohen Wirkungsgrad sind sie obendrein noch besser zum Auflegen geeignet.



die Nubert hatte ich auch schon in betracht genommen, allerdings sind die ein wenig klein finde ich.
Gibt es noch was anderes wie z.B Bose 901, Dyn. Mosquito
mit den gewünschten Eigenschaften???
Poison_Nuke
Inventar
#11 erstellt: 15. Jul 2007, 20:06
ach, für eine schlechte Skizze muss man sich nicht schämen. zur Veranschaulichung reicht es ja.

Zumindest ist es so eigentlich nicht wirklich sinnvoll, weil es ist ja kein wirkliches Stereo mehr, sondern einfach nur noch eine beidseitige Beschallung der "Tanzfläche".

Zumindest ist da mit "Neutral" definitiv nix mehr, egal wie neutral der Lautsprecher ist, denn die Position usw versaut einfach alles was nur geht. Vorallem Musik machen ist damit überhaupt nicht sinnvoll möglich.

ich dachte halt eher, dass du ein richtiges Stereodreieck machst, z.B. sowas in der Art hier:
http://pics.poisonnuke.de/DJRaum.jpg

hier wäre halt das DJ Pult genau gegenüber von der Schräge, da wo jetzt der TV auf deiner Skizze steht. Das Sofa könne man dann vor das DJ Pult stellen und hätte da gleich eine ideale Hörposition zum Abhören, und könnte gleich noch bequem TV schauen (TV könnte man sogar über die Boxen laufen lassen). Ok, man könnte nicht mehr geradeaus auf den Balkon gehen, aber ist das so schlimm? Weil dafür hättest wenigstens deutlich besseren Sound
Cosmic25
Neuling
#12 erstellt: 15. Jul 2007, 20:39

Poison_Nuke schrieb:
ach, für eine schlechte Skizze muss man sich nicht schämen. zur Veranschaulichung reicht es ja.

Zumindest ist es so eigentlich nicht wirklich sinnvoll, weil es ist ja kein wirkliches Stereo mehr, sondern einfach nur noch eine beidseitige Beschallung der "Tanzfläche".

Zumindest ist da mit "Neutral" definitiv nix mehr, egal wie neutral der Lautsprecher ist, denn die Position usw versaut einfach alles was nur geht. Vorallem Musik machen ist damit überhaupt nicht sinnvoll möglich.

ich dachte halt eher, dass du ein richtiges Stereodreieck machst, z.B. sowas in der Art hier:
http://pics.poisonnuke.de/DJRaum.jpg

hier wäre halt das DJ Pult genau gegenüber von der Schräge, da wo jetzt der TV auf deiner Skizze steht. Das Sofa könne man dann vor das DJ Pult stellen und hätte da gleich eine ideale Hörposition zum Abhören, und könnte gleich noch bequem TV schauen (TV könnte man sogar über die Boxen laufen lassen). Ok, man könnte nicht mehr geradeaus auf den Balkon gehen, aber ist das so schlimm? Weil dafür hättest wenigstens deutlich besseren Sound ;)


Vielen vielen dank fürs schike 3D Modell:) leider wird aus der umstellung nichts, da meine Süsse das WZ aufgeteilt hat
somit habe ich jetzt meine "Ecke" wo noch der Schreibtisch hinkommt.

Hast Du vielleicht noch ne Idee wie man es realisieren kann??? Habe auch 2 der JBL Control1 LS hier, die werde ich dann als Abhöre auf dem Schreibtisch platzieren uber einen Technics SU-X860 Verstärker aber zum Auflegen und gemüdlichem Musikhören wollte ich halt was hinhängen, dann würde der eine LS am Pult das Sofaeck und der andere LS am Sofa die Pultecke beschallen.

Noch ne Idee


[Beitrag von Cosmic25 am 15. Jul 2007, 20:47 bearbeitet]
Poison_Nuke
Inventar
#13 erstellt: 16. Jul 2007, 04:59
der Süssen nen schönes Abendessen spendieren und sie dann versuchen zu überreden, dass unsere Variante die bessere ist

also eine richtige Idee habe ich so gesehen nicht, weil das geht aus meiner Sicht zu weit von der Stereofonie weg, bzw ich selbst habe halt eine Abneigung gegen querbeet verteilte Lautsprecher, da ja dann jeder für sich selbst spielt. Deswegen will ich das auch keinem wirklich empfehlen. Nur durch die Aufteilung ist es schwer, da irgendwie was sinnvolles zu machen.

Red vielleicht doch erstmal mit deiner Freundin, vielleicht kannst du sie ja doch noch überzeugen, das ihr den Raum mehr gemeinsam nutzt und daher das Sofa dann fast mitten im Raum landet (bzw das DJ Pult kann ja eigentlich sehr nah vor die Rückwand wo jetzt der TV steht, viel Platz brauchst da doch nicht, dann ist auch das Sofa recht weit hinten).



vielen dank fürs schike 3D Modell

für mich ist das auch eher was zum schämen, aber es bestand ja kein Bedarf und sollte schnell gehen . Sonsts siehts bei mir schon "etwas" besser aus
http://www.poisonnuke.de/index.php?action=3D
Cosmic25
Neuling
#14 erstellt: 16. Jul 2007, 15:12

Poison_Nuke schrieb:
der Süssen nen schönes Abendessen spendieren und sie dann versuchen zu überreden, dass unsere Variante die bessere ist

also eine richtige Idee habe ich so gesehen nicht, weil das geht aus meiner Sicht zu weit von der Stereofonie weg, bzw ich selbst habe halt eine Abneigung gegen querbeet verteilte Lautsprecher, da ja dann jeder für sich selbst spielt. Deswegen will ich das auch keinem wirklich empfehlen. Nur durch die Aufteilung ist es schwer, da irgendwie was sinnvolles zu machen.

Red vielleicht doch erstmal mit deiner Freundin, vielleicht kannst du sie ja doch noch überzeugen, das ihr den Raum mehr gemeinsam nutzt und daher das Sofa dann fast mitten im Raum landet (bzw das DJ Pult kann ja eigentlich sehr nah vor die Rückwand wo jetzt der TV steht, viel Platz brauchst da doch nicht, dann ist auch das Sofa recht weit hinten).




vielen dank fürs schike 3D Modell

für mich ist das auch eher was zum schämen, aber es bestand ja kein Bedarf und sollte schnell gehen . Sonsts siehts bei mir schon "etwas" besser aus
http://www.poisonnuke.de/index.php?action=3D



hi,

erstmal Respeckt - tolle Modelle, klasse Arbeit.

Das die Raumaufteilung Audiotechnisch nichts gescheites ist ist mir klar, blos ist es die vernünftigste Aufstellung die in dem Raum möglich ist.
Wie schaut es eigentlich mit so Kugellautsprechern aus gibts da was in der Richtung oder eben die 901 von Böse:)

Cos
Poison_Nuke
Inventar
#15 erstellt: 16. Jul 2007, 19:35
naja, es gäbe von Bose solche, die kosten aber ein Schweinegeld. Und auch andere Modelle, mit ähnlichen Eigenschaften sind alles andere als günstig (Da ein extrem hoher Aufwand nötig ist für rundum Abstrahlung).

des Weiteren sind diese Modelle sogar nur auf eine Ebene beschränkt.


mein Tipp:
einfacher und wahrscheinlich deutlich besser in akustischer Hinsicht wäre die Installation eines Lautsprecherarrays.
Also ganz viele Lautsprecher (die dann nichtmal mehr unbedingt groß sein müssen). Beispielsweise so 4 Lautsprecher pro Seite, oder halt zwei je an den Seitenwänden und dann nochmal zwei je Seite an der Schräge.

bsp so:
http://pics.poisonnuke.de/DJRaum2.jpg
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
HILFE !! welche lautsprecher
rodnas am 09.02.2005  –  Letzte Antwort am 09.02.2005  –  2 Beiträge
Lautsprecher für Home Cinema bauen?
eXuS00 am 18.11.2006  –  Letzte Antwort am 18.11.2006  –  2 Beiträge
Lautsprecher für 11qm Altbau!? Hilfe!
audio-zu-audio am 03.11.2005  –  Letzte Antwort am 04.11.2005  –  4 Beiträge
Hilfe Welche Lautsprecher für meinen Marantz SR 5400 OSE
robertkaup am 28.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  3 Beiträge
welche stereo lautsprecher für musik?
kaffeemitsahne am 16.05.2007  –  Letzte Antwort am 23.05.2007  –  15 Beiträge
Hilfe bei Lautsprecher-/Mischpultlösung
jsunknown am 12.11.2015  –  Letzte Antwort am 18.11.2015  –  3 Beiträge
welche ls für einen 50qm-Raum??? hilfe!!!
IIImitchIII am 03.12.2005  –  Letzte Antwort am 19.12.2005  –  12 Beiträge
LAUTSPRECHER RCL AN SCHRÄGEN WAND !!! HILFE !!!
ducasto am 11.09.2005  –  Letzte Antwort am 12.09.2005  –  4 Beiträge
Welche Lautsprecher sind diese ?
BenivL am 09.10.2011  –  Letzte Antwort am 10.10.2011  –  7 Beiträge
Hilfe für Einsteiger : Lautsprecher an Pioneer qa800
Free_at_Last am 24.09.2007  –  Letzte Antwort am 24.09.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 57 )
  • Neuestes Mitgliedboston222
  • Gesamtzahl an Themen1.345.738
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.671.079