Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neu Mackie HR824mk2

+A -A
Autor
Beitrag
Meiler
Stammgast
#1 erstellt: 10. Aug 2007, 10:25
http://www.musik-service.de/mackie-hr-824-mk2-prx395760652de.aspx

Hat die schonmal wer gehört? Ich habe ja die "alten" in einem vom Tischler aufgehübschten Gehäuse bei mir zu Hause stehen und bin seither recht zufrieden. Auf den ersten Blick hat sich am Konstruktionsprinzip, 2 Wege, Passivmembran, nicht viel geändert.
Das neue Gehäusedesign mit glänzendem schwarzen Lack ist definitiv wohnraumtauglicher als das Schuhkartondesign des Vorgängers. Interessant auch der Preis, mit 599€ ist man dabei, in den USA nur 599USD. Komisch, der Listenpreis beträgt eigentlich 1029€ pro Stück, was aber offensichtlich schon zur Markteinführung niemanden mehr interessiert Ob man jetzt beim Kauf des Vorgängerodells noch Geld dazubekommt?
Aber der Preis tut dem Klang keinen Abbruch.
Nur reich damit werden kann so wohl kein Händler.... Ein schönes Wochenende! Meiler


[Beitrag von Meiler am 10. Aug 2007, 10:28 bearbeitet]
gambale54
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 10. Sep 2007, 12:13
Hallo,

ich habe sie vor einigen Jahren mal gehört und sie haben einen wirklich guten Ruf und das Preis Leistungsverhältnis ist/war unschlagbar. Allerdings wenn man unten ein richtiges Pfund im Tiefbass haben will, dann war das dann nicht so wirklich überzeugend, aber dafür ist sie ja auch nicht gemacht.Da sind dann auch ausgewachsene Hi-Fi Standboxen älteren Kalibers, die man gebraucht sehr günstig bekommt (T&A TB 160, Quadral Vulkan, JBL Ti 5000, I.Q. 300T etc.)dann doch ne andere Welt.. Für meine Musikrichtung (Fusion, Funk) reicht mir die Mackie unten nicht.Wenn es zur Sache geht, dann geht schon der Limiter an.. Da fängt z.B. ne TI 5000 erst an, Ernst zu machen. Gut Tiefbass ist nicht alles und ich vergleiche Äpfel mit Birnen, weil die Mackie ein Midfield-Monitor ist, wenn ich mich recht erinnere... aber so sehe ich das nun mal

Gruß
Hüb'
Inventar
#3 erstellt: 24. Sep 2007, 16:59
Die Mackie ist für's Nahfeld gedacht.

Grüße

Frank
gambale54
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Sep 2007, 07:41
ah ja, das hätte ich aufgrund ihrer Größe jetzt nicht gedacht... aber wer sitzt schon zuhause zwischen 1 und 2 Meter vor der Anlage, dann ist das fürs normale Wohnzimmer ab 15 m² doch eher nichts oder täusche ich mich da??

Gruß
Hüb'
Inventar
#5 erstellt: 25. Sep 2007, 08:49

gambale54 schrieb:
ah ja, das hätte ich aufgrund ihrer Größe jetzt nicht gedacht...

Wieso? Ist doch ein eher kleiner Lautprecher.

Ein Mid-Fielder wäre so etwas:


http://www.audioexport.de/live/genelec_10617_DEU_AE.html

oder sowas:


http://www.klein-hum...dfield-monitors_O410

gambale54 schrieb:
aber wer sitzt schon zuhause zwischen 1 und 2 Meter vor der Anlage,

Ich!
Preiswerter und optisch unauffälliger bekommt man die Raumakustik nicht (zumindest halbwegs) in den Griff.

gambale54 schrieb:
dann ist das fürs normale Wohnzimmer ab 15 m² doch eher nichts oder täusche ich mich da??

Das hängt ganz von den Hörgewohnheiten (Lautstärke), der konkreten Raumgröße und dem Wunsch nach Tief(st)bass ab. hochpassgefiltert und Sub-ergänzt kann man mit den Mackie sicherlich dauerhaft hohe Pegel fahren. Für Wohnzimmer bis 25 qm würden sie MIR jedenfalls auch ohne Subwoofer völlig ausreichen.

Grüße

Frank


[Beitrag von Hüb' am 25. Sep 2007, 08:51 bearbeitet]
Bueller...Bueller...
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Sep 2007, 09:26
Foren bringen es an den Tag! Offensichtlich liebäugeln auch noch andere mit den Mackie HR824 MK2.
Bei mir sollen sie meine alten Dynaudio Focus mit SAC-Igeln (Monoendstufen) ablösen.
Nach einiger Lektüre beschriebener Erfahrungen und da ich eher gemäßigte Lautstärke bevorzuge, mich freue bei entsprechenden Aufnahmen Nebengeräusche konzertgleich wahrzunehmen, denke ich dass ich mit mit den Nearfields trotz 3m Hörabstand zufrieden sein könnte.
Da es eh um Empfindungen und einen Kompromiss geht, müsste das Potential der HR824 ausreichend sein, eine zufriedenstellende Konfiguration zu finden. Für meinen Teil nehme ich an, dass es in 15 Jahren auch im Lautsprecherbau Fortschritte gegeben hat.

Aber wie heisst es so schön: Hinterher ist man schlauer ...
gambale54
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 25. Sep 2007, 10:10
Hallo Frank,

ja schöne Teile... (träum..) ich kenne sie von der Genelec bzw K+H Seite.... Allein der Preis ist abschreckend, obwohl man dafür l a n g f r i s t i g auch ne Menge bekommt wenn ich in Rente gehe und es sich bez meines Gehörs noch lohnt, werde ich dafür vielleicht noch mal tief in die Tasche greifen, Wenn ich die ganzen finanziellen Verluste, die ich im Laufe der 30 Jahre mit An und Verkauf von Hifi erleiden mußte, addiere, hätte ich schon längst (mindestens) ein Paar bei mir stehen haben können....aber in früheren Jahren hat man sich speziell als Jüngelchen von den halbgebildeten bis unwissenden High-End Händlern natürlich auch viel Mist aufschwatzen lassen...

Gruß


[Beitrag von gambale54 am 25. Sep 2007, 10:11 bearbeitet]
gambale54
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 25. Sep 2007, 10:22
Hallo Frank,

noch mal zum Tief(st)bass:

na ja, ich habe z. Zt ne gebrauchte I.Q. 300T aus den 90ern an einer noch ältern Yamaha M80Endstufe+VV hängen. Höre viel Jazz und Fusion. Diese Kombi ist für ne passive Geschichte nicht sooooo schlecht. Diese 300T liefert gerade im Keller schon ein kräftiges Pfund wobei das auch noch mit Kontur kommt, da kann man nicht meckern...Ein Markus Miller z.B.kommt da zusammen mit dem Drummer schon beeindruckend.... da erwarte ich von einer Genelec oder K+h auch nicht viel beseres außer noch mehr Schalldruck....die Ti 5000 , die ich vorher hatte, war da noch bestialischer und zu fett für meinen kleinen Raum, weil deren hinteres Reflexrohr dann anscheinend doch für Raummoden bzw Dröhneffekte sorgt. Frei stehend (bei einem Freund) kann diese Ti 5000 allerdings dort unten auch wirklich voll überzeugen....

Gruß
Hüb'
Inventar
#9 erstellt: 25. Sep 2007, 10:36

gambale54 schrieb:
....aber in früheren Jahren hat man sich speziell als Jüngelchen von den halbgebildeten bis unwissenden High-End Händlern natürlich auch viel Mist aufschwatzen lassen...

Wie wahr, wie wahr...

Aber eine Genelec 8050 oder eine K+H O300 ist IMHO durchaus bezahlbar.
gambale54
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 25. Sep 2007, 10:49
...zumal viele dieser selbsternannten High-End Händler von Musik so viel verstehen wie der Ochse vom Eierlegen..
dementsprechend geschmacklos sind dann auch die CD´s bzw Schallplatten, mit denen sie einem die Vorzüge der Anlage vorführen wollen. Ist immer am besten, man bügelt das gleich ab, weil man die eigenen Sachen dabei hat und schickt sie komplett raus, wenn räumlich möglich...

Gruß
gambale54
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 25. Sep 2007, 10:57
Hallo Frank,

noch mal zu deinen Vorschlägen:

z.B. ner Genelec 8050 trau ich unten nicht das zu, was ich zuhause habe, trotz beindruckender Frequenzgangs +-3db. Weiß nicht, wie aus dem kleinen Gehäuse trotz aktiv und alles was brauchbares im Tiefbasskeller rauskommen soll...aber ich bin auch kein Techniker, trau dem Braten nicht, habe einige dieser kleinen Modelle schon bei Amptown in Hamburg allerdings unter ungünstigen Bedingungen gehört. Das war mitnichten das, was ich unter beindruckender Tiefbasswiedergabe von großen Standlautsprechern kenne.Da muß denn doch der Sub her und die sind von Genelec bzw K+H auch nicht soooo günstig....

Gruß


[Beitrag von gambale54 am 25. Sep 2007, 11:42 bearbeitet]
gambale54
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 25. Sep 2007, 11:03
und noch mal zu K+H:

"....Die K+H sind mit einem Listenpreis von gut 4.000,- Euro (Netzpreis: ca. 3.200,- Euro...."

naj abei dem Preis sagt man auch nicht gleich, "das tue ich mal eben raus.." aber unter der Prämisse jahrelanger Verluste hätte man schon 4 stck davon kaufen können

Gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nochmal Mackie HR-824 - Hörerfahrung?
xlupex am 15.12.2005  –  Letzte Antwort am 16.12.2005  –  2 Beiträge
mackie hr824 mk2 aus USA?
limer am 03.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  2 Beiträge
K+H vs Mackie
mr.wambo am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  3 Beiträge
Passivmembran
Bloodhunter am 27.06.2003  –  Letzte Antwort am 28.06.2003  –  3 Beiträge
Mackie mr8 überhitzen nach 45min
BinhBob am 06.07.2011  –  Letzte Antwort am 10.07.2011  –  4 Beiträge
Das Geheimnis des schwarzen Monsters
Compfox am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 01.03.2011  –  26 Beiträge
Was hat das mit den wege-Boxen auf sich?
hubihead am 15.05.2005  –  Letzte Antwort am 16.05.2005  –  9 Beiträge
Mackie 824 für 749 Euro Paarpreis - was sagt ihr dazu?
xlupex am 09.12.2005  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  7 Beiträge
Erfahrung mit Studio-Monitor von K&H, EMES oder Mackie ? - war Aktiver Studio Monitor zum "...
fussgaenger am 03.03.2006  –  Letzte Antwort am 10.12.2006  –  23 Beiträge
Passivmembran
booooo am 19.11.2016  –  Letzte Antwort am 21.11.2016  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • JBL
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 54 )
  • Neuestes MitgliedKlappstuuhl_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.125
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.138