Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Wieviel Ohm haben die Canton LE 130

+A -A
Autor
Beitrag
h96mann
Gesperrt
#1 erstellt: 15. Aug 2007, 10:12
Hallo ,kennt sich einer aus mit den Canton LE 130.Ich wollte nämlich mal wissen wieviel Ohm die LE130 genau haben.
Toni78
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Aug 2007, 10:14
Steht auf dem Typenschild auf der Rückseite der Box. Canton gibt meist 4-8 Ohm an. Das heisst der Lautsprecher ist ein 4 Ohm Lautsprecher. Somit darf die Impedanz 3,2 Ohm niemals unterschreiten.
Fir3storm
Inventar
#3 erstellt: 15. Aug 2007, 10:16
Ist ein 4Ohm LS, das steht aber normalerweise auch immer auf der Rückseite eines LS, genau wie die Belastbarkeit in Watt.
Guckst du hier.

E: Zu langsam.


[Beitrag von Fir3storm am 15. Aug 2007, 10:17 bearbeitet]
das_n
Inventar
#4 erstellt: 15. Aug 2007, 10:17
4 Ohm! auch wenn 4....8 draufsteht!
h96mann
Gesperrt
#5 erstellt: 15. Aug 2007, 10:19
aha ich habe das auch deswegen gefragt wegen meinen etwas älteren receiver aber du bist dir sicher das Ohm denn das ist schon ein unterschied ob er 4-oder 8Ohm hat ;WEIL MEIN Receiver das problem ist das er etwas leistungsschwächer ist
das_n
Inventar
#6 erstellt: 15. Aug 2007, 10:21
einige ältere verstärker (auch wenn sie viel power haben, meist 70er/80er Jahre) kommen mit 4Ohm-Lautsprechern nicht richtig klar, sie können sehr heiß werden.
h96mann
Gesperrt
#7 erstellt: 15. Aug 2007, 10:23
mit was für einen receiver betreibst du denn deine canton serie ?? gruß thorsten
das_n
Inventar
#8 erstellt: 15. Aug 2007, 10:24
yamaha rx-396rds. der hat damit keinerlei probleme. kein modernes gerät hat damit probleme, da schon seit vielen jahren überwiegend 4-Ohm lautsprecher am markt sind.


[Beitrag von das_n am 15. Aug 2007, 10:25 bearbeitet]
h96mann
Gesperrt
#9 erstellt: 15. Aug 2007, 10:31
naja denke ich auch kaufe mir vielleicht bald bessere lautsprecher canton le 170
das_n
Inventar
#10 erstellt: 15. Aug 2007, 10:36
die haben aber auch 4 Ohm. wenn deinem verstärker das zu kritisch ist, solltest du vielleicht gar keine canton le´s kaufen, denn die haben alle 4Ohm. oder auch über einen neuen verstärker/receiver nachdenken.


[Beitrag von das_n am 15. Aug 2007, 10:36 bearbeitet]
Toni78
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 15. Aug 2007, 10:38

h96mann schrieb:
naja denke ich auch kaufe mir vielleicht bald bessere lautsprecher canton le 170


Und was versprichst Du Dir von diesem Wechsel?

Klanglich sind die LEs tendenziell alle ähnlich, die LE ist halt eine kleinere Standbox und dürfte etwas mehr Tiefgang und Pegel ermöglichen.

Wenn Du dich wirklich (klanglich) verbessern willst, würde ich gleich aus einer anderen Serie kaufen. Um bei Canton zu bleiben die Ergo z.B.
Fir3storm
Inventar
#12 erstellt: 15. Aug 2007, 10:42
Ich werfe einfach mal folgende 2 sehr lesenswerte Links in den Raum, sollte man unbedingt gelesen haben.
1.
2.
h96mann
Gesperrt
#13 erstellt: 15. Aug 2007, 10:57
über ergo habe ich schon nachgeadcht allerdings habe ich schlechte erfahrungen gemacht wenn man serien mit anderen serien kombiniert das klingt dann irgendwie nicht abgestimmt bzw habe zurzeit vorne le 130 und hinten magnat und das klingt irgendwie naja man merkt eben voll das man vorne cantons hat und hinten magnats ist eben irgendwie detailreicher der klang
Toni78
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Aug 2007, 10:59

h96mann schrieb:
über ergo habe ich schon nachgeadcht allerdings habe ich schlechte erfahrungen gemacht wenn man serien mit anderen serien kombiniert das klingt dann irgendwie nicht abgestimmt bzw habe zurzeit vorne le 130 und hinten magnat und das klingt irgendwie naja man merkt eben voll das man vorne cantons hat und hinten magnats ist eben irgendwie detailreicher der klang


In einem Surround Setup sollten die Lautsprecher natürlich möglichst gleich sein, da hast Du natürlich Recht! Aber besser Ergos vorne und LEs hinten als LE vorne und Magnats hinten
das_n
Inventar
#15 erstellt: 15. Aug 2007, 10:59
nochmal eine frage: betreibst du die beiden paare (also die zwei magnats und die zwei cantons) gleichzeitig an deinen stereo-receiver oder verwendest du einen surround-receiver?
h96mann
Gesperrt
#16 erstellt: 15. Aug 2007, 11:03
ich verwende sie an einen surroundreceiver habe auch noch einen subwoofer von canton as 25 sc den habe gegen einen schlechten magnat motion ausgetauscht und vorne noch mal magnat als center also habe ich vor zwei positionen klanglich zuverbessern
das_n
Inventar
#17 erstellt: 15. Aug 2007, 11:10
in dem fall würde ich dir raten, alles magnatige rauszuwerfen, insbesondere den center! dass center und frontlautsprecher aus gleichen serien sein müssen ist wirklich klanglich wichtig.
naja, wenn dein surroundreceiver bisher an den 4Ohm-Lautsprechern funktioniert., würde ich mir da weiter keine sorgen machen.

also mein rat: lege dir zuerst nen passenden center zu! also einen canton le-center. und dann kannst du über austausch der rears nachdenken, optimal wäre hier natürlich auch was aus der le-serie. und natürlich kannst du dir auch gleich für vorne ein paar canton le 107/170 kaufen wenn du magst, die 130er nach hinten packen und dann noch den passenden center (also le 105/150 cm kaufen. wenn du keinen röhrenfernseher hast, kannst du auch andere le-lautsprecher als center verwenden. bis auf den center sind alle magnetisch nicht abgeschirmt)
h96mann
Gesperrt
#18 erstellt: 15. Aug 2007, 11:32
danke für den rat aber mit den le 150 denn hatte ich schon auf der rechnung soll ja ganz gut sein .canton hat mir abgeraten einen ergo center da das wohl nicht so ein guter sein soll in den tests steht das der canton le 150 der beste center in der preisregion 300 sein soll aber der center war ich mir nicht so sicher am anfang wollte ich auch zuerst ein center mir neu zulegen da ich auch meine das es am wichtigsten weil stimme muss schon passen aber die center sind etwas teurer als die front werden einen sehr preiswert verkauft hiermerkt man deutlich wichtig ein guter center sein muss wäre auch bereit einewn noch bessrren zukaufen hast du noch einen vorschlag und müssen die speaker wirklich gleich sein zum center??
Toni78
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 15. Aug 2007, 11:36

h96mann schrieb:
danke für den rat aber mit den le 150 denn hatte ich schon auf der rechnung soll ja ganz gut sein .canton hat mir abgeraten einen ergo center da das wohl nicht so ein guter sein soll in den tests steht das der canton le 150 der beste center in der preisregion 300 sein soll aber der center war ich mir nicht so sicher am anfang wollte ich auch zuerst ein center mir neu zulegen da ich auch meine das es am wichtigsten weil stimme muss schon passen aber die center sind etwas teurer als die front werden einen sehr preiswert verkauft hiermerkt man deutlich wichtig ein guter center sein muss wäre auch bereit einewn noch bessrren zukaufen hast du noch einen vorschlag und müssen die speaker wirklich gleich sein zum center??



Ähm, könntest Du die Interpunktion beachten, der Beitrag liesst sich saumässig!!

Und Canton hat gesagt der Ergo Center sei kein guter Center?? Das glaube ich nicht.
Die haben sicher gemeint das der Ergo Center im Zusammenspiel mit den LEs nicht so gut sei wie der LE Center, was natürlich Sinn macht (das hat ja "das_n" schon gesagt)

Falls Du mir jetzt bestätigst das Canton selber behauptet der Ergo Center sei nicht so gut, rufe ich sofort dort an und frage die was das soll einen schlechteren Lautsprecher für einen satten Aufpreis zu verkaufen und noch zu behaupten das der gut sei.


[Beitrag von Toni78 am 15. Aug 2007, 11:37 bearbeitet]
h96mann
Gesperrt
#20 erstellt: 15. Aug 2007, 11:36
wiegesagt der center ist wirklich ein sehr preiswerter magnat lautsprecher und war damals mit 100 euro einer der preiswertesten bausteinen.
h96mann
Gesperrt
#21 erstellt: 15. Aug 2007, 11:41
ich habe mich verschrieben ich meinte das mir empfohlen wurde lieber einen le 150 zukaufen als einen canton ergo cm502 obwohl der ergo etwas teurer war komisch oder
Toni78
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 15. Aug 2007, 11:46

h96mann schrieb:
ich habe mich verschrieben ich meinte das mir empfohlen wurde lieber einen le 150 zukaufen als einen canton ergo cm502 obwohl der ergo etwas teurer war komisch oder




Hab ich mir fast gedacht. Die Aussage macht Sinn. Warum, das wurde hier ja schon erklärt (Idealzustand ist nunmal wenn alle Boxen aus einer Serie -in Deinem Fall LE-Serie- stammen)
das_n
Inventar
#23 erstellt: 15. Aug 2007, 11:47
nein. canton hat die deshalb vom ergo-center abgeraten, weil er nicht so gut mit deinen bestehenden frontlautsprechern aus der le-serie harmoniert und dir vollkommen richtig zum passenden le-center geraten.
das ist übrigens ein sehr lobenswertes verhalten von canton, da die am ergo center sicherlich mehr verdienen würden^
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton LE 103 / 130
Balou84 am 11.02.2006  –  Letzte Antwort am 12.02.2006  –  7 Beiträge
Canton LE 120: Wieviel Ohm haben die nun wirklich? 4 oder 8?
lionking am 09.03.2007  –  Letzte Antwort am 14.03.2007  –  15 Beiträge
Boxenständer Canton LE 130
unterhaltungselektronikfan am 09.10.2006  –  Letzte Antwort am 09.10.2006  –  3 Beiträge
Canton LE 130 schnarren / neuer Receiver (Onkyo)
jagi! am 26.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  11 Beiträge
canton le 130 als frontlautsprecher
Lexar84 am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 09.02.2009  –  4 Beiträge
Unterschied Canton LE 103/130
Lecce am 07.12.2004  –  Letzte Antwort am 07.12.2004  –  4 Beiträge
Unterschied Canton LE 130 zu LE103
man_in_black am 16.11.2005  –  Letzte Antwort am 16.11.2005  –  3 Beiträge
Canton LE 130 vs. Quadral Argentum 03
jagi! am 24.02.2006  –  Letzte Antwort am 24.02.2006  –  2 Beiträge
Canton LE 130 als Stereoboxen
dän am 30.12.2004  –  Letzte Antwort am 31.12.2004  –  13 Beiträge
Canton Le 350
Tomster am 24.12.2003  –  Letzte Antwort am 02.04.2010  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 136 )
  • Neuestes Mitgliedtoller_troll
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.586