Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dämpfer für Bassreflex-Öffnungen???

+A -A
Autor
Beitrag
Tonkyhonk
Stammgast
#1 erstellt: 15. Okt 2003, 22:03
Hallo,
ich war gestern im nahegelegenen Hifi-Geschäft und da hat mir ein Verkäufer gesagt, dass es spezielle Dämpfer für die Bassöfnnungen der Boxen gibt. Hat jemand von Euch Erfahrungen mit sowas?
Wie wirkt sich das auf den Sound aus?
Er sagte auch, dass man die Box dann direkt an die Wand stellen könnte!
Schlappohr
Inventar
#2 erstellt: 15. Okt 2003, 23:03
hä? klingt wie großer Quark.
Schließlich ist jede Box anders gebaut.
und nur weil ich da was am Baßreflexrohr 'dämpfe', kann man die doch nicht plötzlich alle an die wand stellen.... denke ich.
hab auf jeden fall noch nie gehört, dass es sowas gibt.
Tonkyhonk
Stammgast
#3 erstellt: 16. Okt 2003, 06:06
Ja, ich hab sowas auch noch nicht gehört, darum wollte ich hier mal nachfragen.
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#4 erstellt: 16. Okt 2003, 06:39
... näher an die wand - ja.
aber nur, wenn die box - so wie sie ist - an der wand dröhnt (bass) und der stopfen '(e4infach schaumstoff nehmen) das dröhnen auf ein angenehmes maß bass ändert.
Miles
Inventar
#5 erstellt: 16. Okt 2003, 07:04
Dynaudio Boxen, mit rückwärtiger Bassreflexöffnung, haben solche Schaumstoffpropfen dabei.

Ich habe sie bei meinen Contour s3.4 ausprobiert, und die Basswiedergabe war sehr leicht reduziert. Im Tiefbass vielleicht etwas stärker, aber beim Positionieren an der Wand wird schon der obere Bass verstärkt. Wandnah betreiben kann man die Dynaudios auch mit gedämpften Bassreflexlöchern nicht.
Langhaarigerbombenleger
Stammgast
#6 erstellt: 16. Okt 2003, 07:06
Ganz abgesehen davon, das neben der Frequenzgangsbeeinflussung auch die Klarheit der Räumlichen Darstellung durch die Wandnähe zusammenbricht - es sei denn man hat Boxen die exakt dafür gebaut sind und nur nach vorne gebündelt abstrahlen... (Naim SBL?)
UweM
Moderator
#7 erstellt: 16. Okt 2003, 07:50

Ganz abgesehen davon, das neben der Frequenzgangsbeeinflussung auch die Klarheit der Räumlichen Darstellung durch die Wandnähe zusammenbricht - es sei denn man hat Boxen die exakt dafür gebaut sind und nur nach vorne gebündelt abstrahlen... (Naim SBL?)


Bei der Naim wird nur der Bassbereich berücksichtigt. Im Mittel-Hochtonberich sind keine Maßnahmen erkennbar, die das Abstrahlverhalten verändern.

Grüße,

Uwe
_axel_
Inventar
#8 erstellt: 16. Okt 2003, 09:43
zum Stopfen der BR-Öffnungen kannst du z.B. auch alte Socken u.ä. nehmen (vorher waschen nicht vergessen :-).

das mit der Wandnähe glaube ich auch nicht so uneingeschränkt. aber das kann man ja ausprobieren. dein Dealer kann dir diese Wunderdinger ja mal zur Probe mit nach Hause geben ...

Axel
gschomaker
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 31. Mai 2008, 23:06
Um das mal wieder nach vorne zu holen ... ja die KEF XQ40 hat auch solche dämpfer dabei ... und das obwohl sie die öffnungen vorne hat ...

warum sollte man die denn dann da rein basteln?

damit da kein bassfetischistischer hamster rein kriecht? ...

scherz bei seite ... ab wann sollte man das tun oder lassen? ... in meinem raum hört es sich grausam an wenn sie drin sind
michael_1974
Stammgast
#10 erstellt: 01. Jun 2008, 01:58
@gschomaker: Bei dir wohl nicht.

@all

Diese Stopfen (ja Socken gehen auch ) sollen den Bass etwas dämpfen.
Das ist immer dann empfehlenswert wenn der Bass dröhnt.

lg, michael
Ennycat
Inventar
#11 erstellt: 01. Jun 2008, 10:15
Ein geschlossener Sub ist präzieser und ein BR geht tiefer runter.
Die SVS Sub´s werden mit Stopfen geliefert und man kann je nach Wunsch und Gehör zwei der drei Rohre verschließen.
Somit geht der Sub bis zu 16 Hz runter, was bei manchen Filmen eine Druckwelle durch den Raum schleudert - ist einfach nur GEIL.
Bei Socken wäre ich vorsichtig.
Ein Socken wird nicht reichen.
Eine dicke Bassatacke und die Käseschleuder ( wenn nicht gewaschen) ist wieder draußen.
Sollte man zwei oder mehr nehmen, riskiert man, dass sie in den Sub fallen und dann???

Dooooff glozen, nix wissen - hhhääääää???
Wat mach ick nun???

Ein Fuß mit Socken, der andere ohne, son Schiet.
ton-feile
Inventar
#12 erstellt: 01. Jun 2008, 12:27
Hallo,

es spielt in Bezug auf die akustische Wirkung eine große Rolle, was man in die BR-Öffnung stopft.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Von Laut nach leise sieht das so aus:
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bassreflexrohr offen:

lautester Tieftonbereich, aber unterhalb der unteren Grenzfrequenz verabschiedet sich der Bass sehr schnell mit 24dB/Oktave.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bassreflexrohr dicht verschlossen:
(zB mit einem Gummistopfen oder einem Paar Socken, das in Frischhaltefolie eingewickelt wurde.)

Geschlossenes Gehäuse.
leiserer Bass, aber unterhalb der unteren Grenzfrequenz fällt der Pegel nur mit 12dB/Okt. Daher unter Umständen sogar mehr Tiefbass je nach Abstimmung, Aufstellung und Raum.

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

BR-Öffnung mit "normalen" Socken, oder gestopftem Dämpfungsmaterial gefüllt:

Geschlossenes Gehäuse mit Verlusten durch Leckage.
Diese Variante bringt den leisesten Bass und fällt nach unten auch mit 12dB/Okt ab.

Das BR-Rohr fungiert jetzt als akustischer Fließwiderstand.
Bei Dynaudio hieß das Variovent.
Manche nennen es auch "KU" (steht für "kontrollierte Undichtigkeit).

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Grob gesagt, hebt jede Wand in unmittelbarer Nähe des Lautsprechers den unteren Frequenzbereich um ca.3dB an.

Also Lautsprecher an der RückWand: +3dB mehr
Lautsprecher in der Raumecke: +6dB mehr

Oft werden Lautsprecher so abgestimmt, dass sie einen linearen Tieftonfrequenzgang im "schalltoten" Raum haben.
Da fällt auch der Fussboden weg und so sind sie dann genau genommen schon im Bass angehoben, wenn sie weit weg von jeder Wand im Wohnzimmer stehen.

Versuch macht kluch und kostet nichts.

Gruß
Rainer
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 01. Jun 2008, 15:07
Eines der sinnvollsten Postings, die ich seit langem gelesen habe.
gschomaker
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 01. Jun 2008, 18:30
der aussage schliesse ich mich an tolle info
und werde das mal gleich ein den KEF XQ40 ausprobieren ...

da die KEF ja eine nicht runde reflexöffnung haben ... hat jemand eine idee wo ich die passenden stopfen herbekomme
L-Sound_Support
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 01. Jun 2008, 18:41
Hmmm, festen Schaumstoff passend schneiden, oder Socken eckig bügeln
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Contour S 1.4 / Dämpfer
ollixx am 17.11.2014  –  Letzte Antwort am 17.11.2014  –  7 Beiträge
Frage zu Stöpseln für Bassreflex-Öffnungen
nobex am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 22.10.2004  –  4 Beiträge
Boxen an die Wand stellen - aber wie am besten?
franky68 am 07.06.2006  –  Letzte Antwort am 07.06.2006  –  6 Beiträge
box weg von der Wand??
f.l.o.w am 09.09.2004  –  Letzte Antwort am 10.09.2004  –  5 Beiträge
Gibt es Hersteller von Hifi-Möbeln?
devil893 am 13.01.2012  –  Letzte Antwort am 16.01.2012  –  8 Beiträge
Lautsprecher-Bausätze/Wer hat Erfahrungen
chris1964 am 05.04.2007  –  Letzte Antwort am 06.04.2007  –  8 Beiträge
genaue bezeichnung für spezielle lautsprecher
qji8 am 06.06.2008  –  Letzte Antwort am 20.06.2008  –  3 Beiträge
Hat jemand von euch die Control 5 von JBL ?
Andi78549* am 19.11.2003  –  Letzte Antwort am 20.11.2003  –  3 Beiträge
Alte Boxen, hat jemand mehr Infos?
mikefize am 26.02.2004  –  Letzte Antwort am 27.02.2004  –  6 Beiträge
Schnelle Hilfe gesucht: Spikes oder Dämpfer
druschke am 10.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  2 Beiträge

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedPanza85
  • Gesamtzahl an Themen1.345.797
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.183