Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klipsch RF 7 vs. grosser, halliger Raum

+A -A
Autor
Beitrag
dnorth
Neuling
#1 erstellt: 31. Okt 2007, 15:32
moin hifi gemeinde,

ich bin neu hier und im grunde so eine art hifi anfänger. zur zeit besteht meine "kette" aus rotel 1070 vor + endstufe (cd player erwähne ich nicht => ist mir unangenehm)goldkabeln und chorus 716ner lautsprechern. allerdings stehen (und gehen hier auch unter)diese lautsprechen in einem 6x7 meter grossem raum der zu allem übel(nur auf die akustik bezogen)noch 3,80 meter hoch ist. holzfussboden und eine extrem minimalistische, gardienenfreie einrichtung (die ich nicht ändern will) machen es auch nicht einfacher. ich habe bei einem lokalen hifi-händler jetzt zum ersten mal kontakt zu "hörnern" (Klipsch RF 7)gehabt und fand die im vergleich zu neuen chorus 836V lautsprechern echt toll. meint ihr das die in meine "hörraum" wirken? ehrlich gesagt weiss ich nicht ob die technick (rotel) den lautsprechern gewachsen ist. nun und nicht zuletzt fand ich den preis (1500 Euro/Paar)der Klipsch auch okay 15. Gruß, Dirk
MusikGurke
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 31. Okt 2007, 16:25
auf der einen seite: bündelnde lautsprecher (hörner) erzeugen weniger reflektionen, sind also in kahlen räumen theoretisch von vorteil. und pegelreserven gibts bei der klipsch auch genug.

auf der anderen seite: bei besch****er raumakustik sind 1500 euro für die boxen perlen vor die säue.

bezüglich der elektronik brauchst du dir keine sorge zu machen. große klangliche unterschiede bei cdplayern und verstärkern gibts beim heutigen stand der technik nicht mehr. außerdem ist der rotel ganz in ordnung und die klipsch würdest du schon mit nem billigen yamaha verstärker für 150 euro auf mörderpegel brinen.
HerEVoice
Stammgast
#3 erstellt: 02. Nov 2007, 03:59
Hallo Dirk

Da hilft nur ausprobieren! Schildere deinem Händler die Situation. Wenn`s ein guter ist wird er dir die Teile für
ein Wochenende zur Verfügung stellen. Das die Raumakustik
ein wesentlicher Faktor ist wird, denke ich, auch er wissen
und so hoffe ich, Verständnis für die Situation haben.
Für 1,5 Kilo € kann man sich ruhig ein wenig anstrengen.
Wenn`s trotz der widrigen Vorraussetzungen einrastet, sprich den Bauch anspricht, passt es.
Du wirst wohl mit jedem LS Probleme bekommen. Gefragt ist hier der für dich beste Kompromiss.
Um das ganze etwas abzufedern: Könntest du dich mit Auslegware statt Holzfußboden anfreunden? Brächte schon eine ganze Menge.
Bezüglich der Vor-Endkombi mach dir mal keinen Kopf.

Grüße
Herbert


[Beitrag von HerEVoice am 02. Nov 2007, 04:10 bearbeitet]
DarkSubZero
Stammgast
#4 erstellt: 02. Nov 2007, 15:52
Hallo Dirk und willkommen im Forum!

Was dein Problem angeht ist das so ne Sache. Richtig guten Klang wirst du in deinem Raum wie er jetzt eingerichtet ist nie erfahren, doch eine deutliche Klangverbesserung wirst du mit den RF-7 schon haben. Bezüglich deiner Elektronik hat Gurke nur teilweise recht. Natürlich gibt es auch noch heute riesen Unterschiede zwischen einzelnen Verstärkern und anderer Elektronik. Unter anderem ist das auch ein Grund warum es das Hifi-Forum gibt

Das die Klipsch was Elektronik angeht anspruchslos sind stimmt auch nur zum Teil. Du wirst zwar auch mit einem 150€ Yamahaverstärker mächtige Pegel fahren können, da die RF-7 einen unglaublichen Wirkungsgrad vorweisen, dennoch wird durch eine hochwertigere Elektronik der Klang des Schallwandlers dramatisch verbessert.

Die Elektronik die du zu Hause hast wird erstmal für deine Ansprüche völlig ausreichen.

Ich besitze selber die RF-7 und auch einen 150€ Yamaha
und muss sagen, dass die Pegel schon unmenschlich hoch sein können wenn ich will. Der Klang jedoch wird ungleich höher sobald ich bessere Elektronik anschließe.

IMHO sind die RF-7 zu dem Preis der beste LS auf dem Markt und man kann mit dem Kauf nichts falsch machen.

Viele Grüße

Christian
Alex58
Stammgast
#5 erstellt: 02. Nov 2007, 17:08
Hallo Dirk!

Wenn Dir der Klang der Klipsch gefällt, wären diese Lautsprecher bei der Größe des Raums grundsätzlich passend. Die RF-7 sind für 6 x 7 m ganz sicher nicht zu mächtig.

Vorteil der RF-7 ist, dass sie aufgrund ihres extrem hohen Wirkungsgrads und unkritischen Lastverhaltens mit praktisch jedem Verstärker problemlos betrieben werden können. Ich habe sie schon mit klanglich hervorragendem Ergebnis an einem Unison Simply Two Röhrenverstärker mit 2 x 8 Watt gehört. Wundervolle Klangfarben, sehr angenehm, äußerst musikalisch, emotionell ergreifend. Und sogar erstaunlich laut, wenn es mal sein muss!

Nachteil, dass sie klanglich nicht mit jedem Verstärker harmonieren und sich dann ein zu harsches oder steriles und mitunter auch unsauberes Klangbild einstellt. Das macht sich meinem Empfinden nach an den RF-7 und auch anderen Klipsch Lautsprechern noch eine Ecke deutlicher bemerkbar als an manch anderen Lautsprechern. Andererseits kann man es erleben, dass im Blindtest zwischen manchen Verstärkern einer Preisklasse sich allenfalls geringfügige klangliche Unterschiede einstellen. Ausprobieren.

Wie MusikGurke schon angedeutet hat: Die eigentliche Crux liegt ganz klar am Raum und der Aufstellung. Wenn es damit hapert, kann das auch der beste Verstärker und die feinste Quellelektronik nicht mehr herausreißen. Es klingt dann einfach nicht zufriedenstellend. Möglicherweise wirst Du um ein paar dämmende Maßnahmen, wie Schaummatten an der Rückwand und Teppiche u. ä. nicht ganz herumkommen.

Falls Du einen laid- back Klang für klassische Kammermusik möchtest und Dir Neutralität und naher Hörabstand über alles geht, sind die RF-7 sicher nicht passend. Falls Du aber ein dynamisches, sehr direktes und raumfüllend- kraftvolles Klangbild für Rock, Pop, Blues, Jazz (und auch Klassik) mit extremen Pegelreserven magst, sind die RF-7 in ihren Gesamteigenschaften und in dieser Preisklasse praktisch nicht zu schlagen.

Ein guter Händler bietet einem auch die Möglichkeit an, diesen und andere Lautsprecher zuhause ausgiebig zu hören.

Gruß, Alex
yxcvbn9
Neuling
#6 erstellt: 02. Nov 2007, 17:39
Hi,
also ich hatte auch bedenken wegen der Raumakustik als ich mir die Klipsch kaufen wollte.
Dann bin ich (durch dieses Forum) auf diesen ---http://www.fairland-cinema.com/
Händler gekommen. Der ist ein Spezialist in sachen Raumakustik, ich bekam die Lautsprecher geliefert und es wurde
eine professionelle Raumakustik Messung gemacht und ich bekam die besten Tipps wegen Aufstellung und maßnahmen bei Problemen.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klipsch RF-7 vs. Nubert NuLine 120
razer am 22.12.2005  –  Letzte Antwort am 01.01.2006  –  40 Beiträge
Klipsch RF-7 VS. HERESY III
puma77 am 26.04.2008  –  Letzte Antwort am 03.05.2008  –  4 Beiträge
JBL LS 80 vs. Klipsch RF-7/Heresy/Cornwall
jackabe am 11.10.2008  –  Letzte Antwort am 13.10.2008  –  3 Beiträge
Klipsch RF-7
olleropa am 07.02.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  3 Beiträge
Frequenzgang KLIPSCH RF 7
Jonny am 14.09.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2011  –  23 Beiträge
Klipsch RF 7 und.
hangu1960 am 24.07.2010  –  Letzte Antwort am 26.07.2010  –  3 Beiträge
Klipsch RF 7 II
Jonny am 20.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.07.2012  –  8 Beiträge
Klipsch RF 7 kaput?
Ingo-3 am 26.09.2011  –  Letzte Antwort am 28.09.2011  –  9 Beiträge
Klipsch RF-82
D-Tox am 30.08.2007  –  Letzte Antwort am 31.08.2007  –  2 Beiträge
Klipsch RF-7 Eigentumswohnung tauglich?
lulu011 am 27.02.2007  –  Letzte Antwort am 27.02.2007  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedChillerxx
  • Gesamtzahl an Themen1.346.104
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.819