Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klanverbesserung durch Sickenreperatur?

+A -A
Autor
Beitrag
JK.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 12. Nov 2007, 12:28
Hallo ,

meine Frage wurde schon im Titel gestellt, wirkt sich eine Sickenreperatur auf den Klang aus? Meine LS sind ca 15 Jahre alt, haben Gummisicken. Tannoy Super Gold Monitor 10 ist der Name der LS. Wenn ja, habt ihr da eine gute Adresse für mich.
Danke im Voraus

Gruß euer Jürgen
superfranz
Gesperrt
#2 erstellt: 12. Nov 2007, 13:37

JK. schrieb:
Hallo ,

meine Frage wurde schon im Titel gestellt, wirkt sich eine Sickenreperatur auf den Klang aus? Meine LS sind ca 15 Jahre alt, haben Gummisicken. Tannoy Super Gold Monitor 10 ist der Name der LS. Wenn ja, habt ihr da eine gute Adresse für mich.
Danke im Voraus

Gruß euer Jürgen


Verstehe deine Frage nicht richtig.

Falls die Sicke beschädigt ist,kommt es erstmal auf den Umfang der Beschädigung an - kleinere Löcher oder Risse kann man auch selbst flicken - Sind die Sicken jedoch hinüber , so muß sie ausgetauscht werden - dabei sollte die Nachgiebigkeit stimmen -

Reines "Klangtuning" ist absurd,denn jede Veränderung müsste zum Volumen der Lautsprecherkiste passen.

franzl
Vitrus
Stammgast
#3 erstellt: 12. Nov 2007, 13:46
Hallo Jürgen,

wenn die Sicken keine Löcher haben oder stark porös sind, glaube ich an keine ernsthafte Klangveränderung. Die Sicken nur aus Spaß reconen zu lassen, wäre etwas übertrieben.
Eher glaube ich an eine hörbare Veränderung der Frequenzweiche wenn dort Elektrlytkondensatore verbaut wurden.
Ich habe gerade 20 Jahre alte Magnat AllRibbon´s hier stehen mit völlig zerfressenen Sicken. Gleichzeit wird gerade überlegt, die Elkos gegen Folientypen auszutauschen.

Da ich gerade selber auf der Suche nach Firmen bin, hier mal eine Zusammenfassung aus dem Forum: Link zur Sickenreparatur

Grüße

Eric
Murray
Inventar
#4 erstellt: 12. Nov 2007, 13:53
Hi,


wenn die Sicken keine Löcher haben oder stark porös sind, glaube ich an keine ernsthafte Klangveränderung.


je nach verbauter Sicke kann nach Jahren sich diese verändern, ohne optisch defekt zu wirken:

http://www.hifi-selbstbau.de/text.php?id=162&s=read

Harry
superfranz
Gesperrt
#5 erstellt: 12. Nov 2007, 13:53
Ich habe die Schaumstoffsicken meiner Infinty-Bässe selbst ausgetauscht.
Ist nicht sonderlich schwer,der Kleber lässt einem einige Minuten zum ausrichten ehe er abbindet - Preis für 2 Sicken und Kleber für 30er Bässe ca. 30 Euro-

franzl
JK.
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 13. Nov 2007, 09:06
Danke für eure schnellen Antworten.
Die Sicken weissen keine Risse oder sind auch nicht porös.
Sie sind nur sehr sehr weich u dünn wenn man mal ganz leicht anfasst. Die Weiche der Tannoy ist so aufwendig, dass würde ein Vermögen kosten diese neu bestücken zu lassen. Also werde ich weiter hören, bis die Sicken mal Risse aufweisen.
Oder was meint ihr?

Schönen Tag noch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche gute Stero LS bis 600€
Flix80 am 10.11.2005  –  Letzte Antwort am 12.11.2005  –  17 Beiträge
"durchgeknallte" LS...
Henneman am 10.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  21 Beiträge
L.S. Gummisicken problem was nun
supermichele am 05.07.2005  –  Letzte Antwort am 06.07.2005  –  3 Beiträge
Ist das ein Defekt bzw. wirkt es sich negativ aus?
Paschoy am 22.08.2011  –  Letzte Antwort am 23.08.2011  –  5 Beiträge
Stand-LS KAufberatung
the-pet am 24.03.2007  –  Letzte Antwort am 28.03.2007  –  8 Beiträge
Ls und Elektromagnetfeld
Suslik am 14.05.2004  –  Letzte Antwort am 14.05.2004  –  4 Beiträge
Hinterwandabstand: Unterschied zw. Monitor- u. HiFi-LS?
xlupex am 21.05.2006  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  2 Beiträge
tannoy dmt 12 / dmt 15
Lumibär am 21.06.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2010  –  2 Beiträge
Beeinträchtigung der LS???
gonzole am 23.09.2002  –  Letzte Antwort am 23.09.2002  –  7 Beiträge
Tannoy Frage
N0valiS am 14.03.2008  –  Letzte Antwort am 14.03.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 120 )
  • Neuestes MitgliedBonsai21
  • Gesamtzahl an Themen1.345.475
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.666.137