Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


"durchgeknallte" LS...

+A -A
Autor
Beitrag
Henneman
Stammgast
#1 erstellt: 09. Mai 2005, 22:02
hi alle,

kurze ich hoffe nicht allzu blöde frage. da ich es noch nie erlebt habe: wie äußert es sich, wenn LS drchgeknallt sind im klang???
wenn zB. der hochtöner durchgeknallt ist, in wie fern verändert sich dann der klang???(nur so als beispiel)

vielleicht kann ich wenn ihr mir genaue auskunft darüber gebt ja endlich meine verdammten paraneuer ablegen(sind sie durchgeschossen?ist das normal??... das treibt mich noch zum wahnsinn!!)

also, würd mich freuen, wenn ihr mir weiter helfen könntet. damit ich wieder schlafen kann.


henneman
natrilix
Inventar
#2 erstellt: 10. Mai 2005, 06:00
vor einigen Jahren hatte ich das auch ma´l - geht vorbei

wenn die HT´s geschossen sind, klingt dumpf, und zwar so, dass du das auch wahrnehmen würdest!
Bei Bässen würdest du mein leichten! eindrücken der Membrane ein Kratzen hören.
Wenn nur ein LS betroffen ist, hörst du zwischen den Boxen einen Unterschied.

Meist denkt man aber nur die LS hätten was ab, manchmal sind auch Verzerrungen in der Musik.
Geograph
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 10. Mai 2005, 08:12
Moin!

Wenn die Hochtöner durch sind (also gänzlich "out of order"), dann klingt es dumpf, stimmt (weil ja dann kein Hochton mehr fabriziert wird, logo nä?).

Viel häufiger jedoch kommt es vor, dass durch zu hohe Lautstärke oder das übertriebene Aufdrehen des "Treble"-Reglers am (zu) starken Verstärker die Hochtöner zerstört werden, ohne dass sie ganz ausfallen. Das ergibt dann ein "Klirren" oder "Ziepen" bei jedem Hochtoneinsatz. Soll heißen: Immer wenn ein hoher Ton zu hören ist (z.B. durch Triangel, Glockenspiel, hohen Violinenton), hört es sich an, als ob ein feiner Draht über der Membran hängt, der mitschwingt und ein "Rasseln", "Klirren", etc. verursacht.

Da brauchst Du dann keine Paranoia, da brauchst Du dann neue Hochtöner.

Schüss,
Rainer
Gummiente
Stammgast
#4 erstellt: 10. Mai 2005, 16:44

Geograph schrieb:
das übertriebene Aufdrehen des "Treble"-Reglers am (zu) starken Verstärker


zu stark?
Ich würd doch mal sagen zu schwach. Clipping...
Wenn die geforderte Lautstärke für den Verstärker zu viel ist und der Ton verzerrt rauskommt weil der Verstärker nicht mehr mitkommt.
Nachzulesen bei "HiFi-Wissen" hier im Forum.

Schönen Tag noch
Henneman
Stammgast
#5 erstellt: 10. Mai 2005, 17:25
aha- danke. und das mit dem "klirren", "kratzen" und so. ich betreibe zwei canton ergo rcl an nem yamaha rx-v 450 und es ist schon ein kratzen in manchen willkürlichen momenten zu hören(allerdings nur bei gebrannten cd`s). wenn ich nu aber meine best of bob dylon auf lege ist selbst beim aller höchsten mundharmonika(oder muntamonika...keine ahnung wie mans schreibt) "gekreische" kein störgereusch zu hören. und bei all along the watchtower zum beispiel ist es schon penetrantst hochfrequent...

hoffe ihr könnt mir da weiter helfen und mich in so weit beruhigen, das es wirklich nur paranoia sind... hoffentlich!

danke und gruß,

henneman
Henneman
Stammgast
#6 erstellt: 11. Mai 2005, 16:39
keiner...?
King_Crimson
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 11. Mai 2005, 18:27
Ich würde die Lautsprecher sofort entsorgen bevor der Rest der Anlage kaputt geht, denn zerschossene Lautsprecher machen sich immer zuerst bei gebrannten CD's bemerkbar.
Henneman
Stammgast
#8 erstellt: 11. Mai 2005, 18:51
oh gott!!!!!!!!!!!!!!!!
schon geschehen habe sie sofort mit der flex zerlegt, die einzelnen teile berbrannt und die asche den hunden zu fressen gegeben - die hunde hab ich dann auch verbr.... naja egal.

ich nem das mal als ironische, auf meine paras bezogene aussage...

hoffe das sie das ist(kannst mich doch nicht so erschrecken).

also egal mit den gebrannten cd`s...?

henneman
Röhrender_Hirsch
Inventar
#9 erstellt: 11. Mai 2005, 19:14
Hallo Henneman,

du wirst deine Paraneuer und eventuell auch die Paranoia am besten bewältigen, wenn du dir ein (funktionierendes) Paar Lautsprecher anschliesst und mit den anderen (potentiell defekten) vergleichst.
Henneman
Stammgast
#10 erstellt: 11. Mai 2005, 19:25
is warscheinlich das beste. aber eigentlich, also rational gedacht, brauch ich mir doch keine sorgen mchen, wenn ab und an bei gebrannten es mal ein wenig kratzt, oder?
dann kann ich mir den umstand mit den LS sparen.

jaja, die cheschdshreipong...

henneman
sakly
Inventar
#11 erstellt: 12. Mai 2005, 07:53
Wenn nur bei gebrannten CDs, sind es eventuell Brennfehler, schonmal darüber nachgedacht? Wie schnell, womit und aus was für ner Quelle gebrannt? Schonmal so nen Fehlertest gemacht?
Henneman
Stammgast
#12 erstellt: 12. Mai 2005, 17:01
brennfehler sind das nicht. das kommt verhäuft bei stimmen vor, wenn hoch gesungen wird - allerdings nicht wenn zum erbersten hoch gitarre oder geige gespielt wird....
ich versteh das nicht....

henneman
oneforall
Stammgast
#13 erstellt: 12. Mai 2005, 19:11
du hast das nicht zufällig aus einer mp3 Datei gebrannt?

JJ
Geograph
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 12. Mai 2005, 20:41
Mit Verlaub: Das wird'n reichleich dämlicher Thread hier!

Ich tippe jetzt offiziell auf Paranoia!

Schüss,
Rainer
Henneman
Stammgast
#15 erstellt: 13. Mai 2005, 12:06
@ oneforall: hab ich von mp3 gebrannt, also die, bei denen es vorkommt.
@ geograph: dämlich ist relativ. aber ich empfinde es ähnlich. bin aber stolz auf meine "dämlichkeit" und setze mich damit auseinander...

ne ernsthaft, denke nicht, das sie wirklich defekt sind. diese paranoia treiben mich dennoch zum wahnsinn...
also tut was ihr könnt(, solange es keine holen frasen sind, ) um sie mir auszutreiben.

henneman
oneforall
Stammgast
#16 erstellt: 13. Mai 2005, 19:28
Na da haben wir den Teufel bei den E... .
Und mit Sicherheit 128 kbps oder noch drunter?


@Geograph das wird es erst durch deinen Beitrag


JJ


[Beitrag von oneforall am 13. Mai 2005, 19:35 bearbeitet]
Henneman
Stammgast
#17 erstellt: 13. Mai 2005, 19:37
ja auf jeden fall nicht mehr als 128. dann liegt es wohl an der besch....... qualität... puh, dann brauch ich mir ja(bis auf weiteres) kein gedanken zu machen...

schönen gruß,

henneman
oneforall
Stammgast
#18 erstellt: 13. Mai 2005, 19:46
Um deiner Paranoia den Gar auszumachen, komprimiere doch mal eine CD unter 128 und vergleiche es mal mit dem Original.
Du wirst bemerken das es den Anschein hat der Hochtöner wäre kaputt.

by by JJ
Henneman
Stammgast
#19 erstellt: 13. Mai 2005, 19:57
gute idee. nun noch ne technische frage: wie(mit wellchem programm) komprimiere ich audio dateien??? hab da keine ahnung von...

henneman
oneforall
Stammgast
#20 erstellt: 13. Mai 2005, 20:29
z.b. " CD'n'Go! ".

JJ
natrilix
Inventar
#21 erstellt: 19. Mai 2005, 08:05
wenn ich danach gehen würde wie meine 2 17er Chassis bei tieffrequenten Bässen (subsonic) ausschwingen, müsste einem auch Angst und bange werden.
Mann muss sich aber immer vor Augen führen, dass man solch hohe Belastungen nie lange ausführt, und erst das kontinuierliche Überlastungen kann zur Beschädigung führen. Überhitzung, Clipping des Verstärkers, kann die Schwingspulen zerstören, dann würde dein Tieftöner beim leichten eindrücken mit der Hand kratzen.
Aber in der Regel hört man dann (z.b bei Techno Beats) und solchen Ausschwingvorgängen das Chassis "anschlagen", also wenn die Schwingspule an ihre mechanische Auslenkgrenze gerät.
Gute LS, die starke Magnete haben sind in der Regel davor sicher.
Auch haben viele Verstärker Schutzschaltungen, die Clipping vermeiden.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher durchgeknallt?
DivX am 07.03.2004  –  Letzte Antwort am 07.03.2004  –  3 Beiträge
Wenn ihr die Wahl hättet?
Snuckies am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 15.01.2006  –  7 Beiträge
Schöner Bass nur wenn ich mich hinstelle??!
hiphi2 am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 01.02.2013  –  7 Beiträge
Wie gut sind meine, kaputten, Hochtöner?
Marc-Andre am 15.04.2006  –  Letzte Antwort am 17.04.2006  –  7 Beiträge
Welcher LS ist das?
Fritz_42 am 25.02.2011  –  Letzte Antwort am 25.02.2011  –  3 Beiträge
Ich bin Fan von folgendem LS
nothing-12 am 13.10.2005  –  Letzte Antwort am 14.10.2005  –  24 Beiträge
Sind Magnat LS nicht besser als ihr Ruf?
HiFidelio am 11.04.2003  –  Letzte Antwort am 19.02.2004  –  70 Beiträge
Verrückte Lautsprecher, witzige Ideen oder: Wenn einem die Langeweile treibt.
amamcs am 07.01.2010  –  Letzte Antwort am 10.01.2010  –  9 Beiträge
Wie habt ihr das so mit eurer Sitzposition...?
front am 07.04.2004  –  Letzte Antwort am 07.04.2004  –  5 Beiträge
Welche LS sind empfehlenswert?
shishasmoker am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 21.04.2005  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 117 )
  • Neuestes Mitgliedhanspeterolaf
  • Gesamtzahl an Themen1.345.647
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.669.165